Cersei Lannister, Staffel 8

Foto: Lena Headey, Game of Thrones - Copyright: Helen Sloan/HBO
Lena Headey, Game of Thrones
© Helen Sloan/HBO

Während sich im Norden alle für die große Schlacht gegen den Nachtkönig und dessen Armee der Weißen Wanderer vorbereiten, setzt Cersei Lannister in Königsmund alle Hebel in Bewegung, um den Eisernen Thron gegen Daenerys Targaryen verteidigen zu können. Dafür schickt sie Euron Graufreud nach Essos, um die Goldene Kompanie zu engagieren und lässt unzählige von Qyburns Harpunen herstellen.

Als Qyburn sie informiert, dass die Mauer gefallen ist, zeigt sich Cersei unbeeindruckt und freut sich vielmehr darüber, dass Euron mit der Goldenen Kompanie in Königsmund ankommt. Bei ihrem Treffen mit Captain Harry Strickland ist sie jedoch enttäuscht, dass dieser nicht die berüchtigten Elefanten mitgebracht hat und seine Armee kleiner ausfällt, als sie sich erhofft hatte.

Foto: Pilou Asbæk & Lena Headey, Game of Thrones - Copyright: HBO/Helen Sloan
Pilou Asbæk & Lena Headey, Game of Thrones
© HBO/Helen Sloan

Nach dem Treffen drängt Euron einmal mehr auf die Hochzeit der beiden und verlangt außerdem, dass Cersei nun endlich mit ihm schläft, da er alles für sie getan hat. Cersei weist ihn zunächst in die Schranken, muss dann jedoch erkennen, dass sie Euron als Verbündeten nicht verlieren darf. Widerwillig erklärt sie sich bereit mit ihm zu schlafen. Nach dem Sex zeigt Cersei keinerlei Zuneigung, was Euron jedoch nicht stört, der vielmehr verkündet, dass er Cersei schwängern wird.

Als Cersei erfährt, dass Daenerys auf dem Weg nach Drachenstein ist, plant sie mit Euron einen Hinterhalt, sodass dieser sich mit einer kleinen Flotte, die mit Qyburns Harpunen ausgestattet ist, nach Drachensstein begibt. Dort gelingt es ihm einen der beiden Drachen zu töten und die Flotte von Daenerys nahezu zu zerstören, was er Cersei anschließend freudig berichtet. Besonders stolz sind die beiden, dass sie sogar Daenerys enge Vertraute Missandei als Geisel nehmen konnten. Cersei zeigt sich dankbar und behauptet, dass sie mit Eurons Kind schwanger sei.

Um einen Angriff auf den Roten Bergfried zu verhindern, lässt Cersei die Einwohner von Königsmund auf den Platz vor der Burg, in dem Glauben, dass Daenerys niemals das Leben unschuldiger Menschen riskieren wird. Anschließend begibt sie sich zu einem politischen Treffen mit der Drachenkönigin und ihrem Bruder Tyrion Lannister, bei dem sie Missandei gefesselt präsentiert.

Foto: Pilou Asbæk & Lena Headey, Game of Thrones - Copyright: HBO/Helen Sloan
Pilou Asbæk & Lena Headey, Game of Thrones
© HBO/Helen Sloan

Tyrion versucht sie zur Aufgabe zu überreden und appelliert an ihre Rolle als Mutter, da er von Jaime Lannister über ihre Schwangerschaft Bescheid weiß. Cersei lässt die Worte auf sich wirken, hat jedoch nicht vor sich zu ergeben und demonstriert ihre Stärke, indem sie Gregor Clegane den Befehl gibt Missandei zu köpfen.

Mit dieser Aktion hat Cersei jedoch die bloße Wut in Daenerys geweckt, die daraufhin keine Gnade zeigt und Königsmund mit voller Kraft angreift. Mit Hilfe ihres Drachens zerstört sie nicht nur Eurons gesamte Flotte, sondern auch die Stadtmauern und damit die Harpunen, die gegen den Drachen eingesetzt werden sollten.

Cersei beobachtet das alles vom Bergfried aus und weigert sich ihre Niederlage zu akzeptieren. Auch als Daenerys keine Rücksicht auf unschuldige Menschen nimmt und sich ihre eigenen Truppen ergeben, will Cersei die Situation noch nicht wahrhaben. Doch als Daenerys schließlich den Roten Bergfried angreift, lässt Cersei sich von Qyburn zur Flucht überreden. Doch dafür ist es bereits zu spät, denn der Rote Bergfried wird zerstört und als Gregor Clegane sich seinem Bruder Sandor Clegane gegenübersieht, tötet dieser Qyburn und Cersei ist nun auf sich allein gestellt.

Foto: Lena Headey & Nikolaj Coster-Waldau, Game of Thrones - Copyright: Helen Sloan/HBO
Lena Headey & Nikolaj Coster-Waldau, Game of Thrones
© Helen Sloan/HBO

Dann trifft sie auf den verletzten Jaime und als sie ihren geliebten Bruder glücklich in die Arme schließt, brechen bei ihr alle Dämme und sie realisiert, dass sie bald sterben wird. Jaime versucht sie durch einen Geheimgang in Sicherheit zu bringen, doch der Ausgang ist versperrt. Cersei ist völlig verzweifelt, da sie nicht sterben möchte und auch nicht ihr gemeinsames Kind nicht verlieren will. Jaime versucht sie zu beruhigen und nimmt sie in den Arm. Er versichert ihr, dass nur sie beide zählen und während sie in einer innigen Umarmung verharren, stürzt über ihnen die Decke zusammen und sie werden von den Trümmern getötet.

Zur Beschreibung von Cersei in "Game of Thrones", Staffel 1
Zur Beschreibung von Cersei in "Game of Thrones", Staffel 2 & 3
Zur Beschreibung von Cersei in "Game of Thrones", Staffel 4
Zur Beschreibung von Cersei in "Game of Thrones", Staffel 5
Zur Beschreibung von Cersei in "Game of Thrones", Staffel 6
Zur Beschreibung von Cersei in "Game of Thrones", Staffel 7

Annika Leichner - myFanbase