Episode: #2.14 Wut

In der "Fear the Walking Dead"-Episode #2.14 Wut muss Madison Clark (Kim Dickens) eine schwierige Entscheidung treffen, denn zwei bekannte Gesichter könnten Travis Manawa (Cliff Curtis) aus der Bahn werfen. Währenddessen muss auch Nick (Frank Dillane) sich entscheiden, ob er in der Colonia bei Luciana (Danay Garcia) bleibt oder lieber geht.

Diese Episode ansehen:

Foto: Kim Dickens, Fear the Walking Dead - Copyright: 2016 AMC
Kim Dickens, Fear the Walking Dead
© 2016 AMC

Ofelia hält mitten in der Wüste nahe des Grenzzaunes an, weil der Truck streikt. Während sie den Motor überprüft, nähern sich ihr Infizierte, doch Ofelia kann sie töten. Da eine weitere Herde in Ofelias Richtung unterwegs ist, geht sie zu Fuß weiter.

Mitten in der Nacht schleicht sich Nick aus Lucianas Bett und trifft sich mit Reynaldo. Gemeinsam schleichen sie in die Krankenstation und holen das weggeschlossene Oxy. Nachdem die Sonne aufgegangen ist, gehen sie durch den Bus und verlassen die Colonia.

Travis wacht in Madisons Zimmer auf, während Madison scheinbar die ganze Nacht nicht geschlafen hat. Sie versucht ihn davon zu überzeugen, dass er das Richtige getan hat und es das Beste für Chris war sich der anderen Gruppe anzuschließen. Travis ist davon noch immer nicht überzeugt und Madison bietet ihm an, dass wenn er soweit ist, sich nach unten zu dem Rest der Gruppe gesellen kann.

Nick und Reynaldo kommen beim Supermarkt an und teilen Antonio mit, dass sie mit Marco sprechen möchten. Währenddessen bringt Alicia Travis etwas zu essen. Er entschuldigt sich bei ihr, weil er nicht früher daran geglaubt hat, dass Chris ernsthafte Probleme hat.

Antonio führt Nick und Reynaldo zu Marco, welcher sich gerade mit einem Mann über einen Plan unterhalten hat. Marco macht den beiden deutlich, dass er ihre Ware nicht länger braucht, da er sich mit einer anderen Gang zusammengetan hat und sie gemeinsam planen die Colonia einzunehmen. Marco ist egal, was mit den Einwohnern passiert und lässt ihnen die Möglichkeit die Colonia zu verlassen. Als Beweis seiner Skrupellosigkeit zeigt er ihnen die Leichen von Francisco und dessen Familie.

Madison sieht nach Alicia, welche sich um die Flüchtlinge in der Parkgarage kümmert. Dabei fallen ihr Brandon und Derek auf, welche sich lautstark über alles mögliche beschweren. Madison geht zu ihnen und fragt, was ihnen zugestoßen sei. So erfährt sie vom Autounfall, bei welchem der Fahrer der Gruppe starb und Brandon sich die Schulter ausgekugelte. Durch ihre Namen und die Einzelheiten über den Fahrer wird ihr klar, dass es sich bei diesem sehr wahrscheinlich um Chris handelt. Madison geht anschließend zu Strand, um diesem von dem Verdacht zu erzählen. Strand ist dagegen es Travis zu sagen und auch Madison sieht ein, dass dies dem bereits angeschlagenem Travis den Rest geben könnte.

Zurück in der Colonia erzählt Nick Luciana von dem kommenden Angriff und entschuldigt sich, weil er ohne Nachricht verschwunden war. Sie gehen gemeinsam zur Krankenstation und informieren Alejandro. Nick plädiert dafür, die Colonia sofort zu evakuieren. Das Gespräch wird unterbrochen, als ein Patient sich verwandelt und die Gruppe angreift. Alejandro wird bei dem Versuch Nick zu retten gebissen, ebenso zwei weitere Bewohner, bis Nick den Infizierten mit bloßen Händen tötet.

Ofelia läuft den Grenzzaun entlang und findet schließlich ein Loch, durch welches sie in die USA gelangt. In der Colonia gehen derweil die beiden Gebissenen freiwillig durch den Bus in den Herde. Nick ist beunruhigt wegen Alejandro, doch Luciana versucht ihn zu beruhigen, da Alejandros Glaube ihn ihrer Meinung nach wieder retten wird.

In der Parkgarage bringt Madison Andres zu dem verletzten Brandon und sie locken die beiden hinaus unter dem Vorwand, dass die Untersuchung privat stattfinden soll. Als die anderen Flüchtlinge dies mitbekommen, gibt es lautstarken Protest, weil sie sich ungerecht behandelt fühlen. Sie verfolgen die Gruppe über das Gelände, sodass Travis darauf aufmerksam wird und vom Fenster aus die beiden Männer erkennt. Er ruft nach Chris und eilt hinunter, wo er gerade noch ankommt, bevor Madison die beiden durch das Tor schicken will. Travis verlangt zu wissen, wo Chris ist.

Nick packt seine Sachen und Vorräte, damit sie so schnell wie möglich aufbrechen können, doch Luciana will den Ort lieber verteidigen. Als Alejandro erscheint, bringt Nick ihn dazu zuzugeben, dass sein ersten Biss nicht von einem Infizierten war, sondern von dem drogensüchtigen Jungen. Alejandro rechtfertigt die Tat damit, dass er die Leute einfach in diesem Glauben ließ, weil sie durch die Colonia viele Menschen retten konnten und er draußen allein nicht überlebt hätte. Luciana ist zwar enttäuscht, aber die Colonia bleibt ihr Zuhause, welches sie nicht einfach verlassen will.

Ofelia läuft durch die Wüste, als plötzlich jemand auf sie schießt. Sie geht in Deckung, wird aber von einem Mann aufgespürt, welcher ihr das Messer wegnimmt und Ofelia dann mit den Worten "Willkommen in Amerika" begrüßt.

Travis und Madison bringen Brandon und Derek ins Hotelcafé und Andres richtet dort Brandons Schulter. Anschließend erzählen sie Travis von Chris, welcher damals selbst angeboten hat zu fahren, da die beiden nach mehreren Schichten zu müde waren. Sie nehmen an, dass Chris selbst einschlief und nachdem sich der Truck mehrmals überschlug, starb Chris angeblich bei dem Sturz durch die Windschutzscheibe. Travis will wissen, wo Chris nun ist und Derek versichert, dass sie seinen Körper aus dem Truck gezogen und unter einem Baum begraben haben. Travis bemerkt die Diskrepanz in dieser Aussage und schließt sich mit den beiden im Raum ein. Während Oscar losrennt um den Schlüssel zu holen, fleht Madison ihn an aufzumachen, doch Travis hört nicht auf sie und bedroht die beiden körperlich. Brandon gibt schließlich zu, dass Chris nach dem Unfall nur verletzt war und sie ihn aufgrund des gebrochenen Oberschenkels erschossen haben. Travis beginnt auf sie einzuprügeln und verletzt wie von Sinnen auch Oscar schwer, als jener die Tür mit dem Schlüssel öffnet, indem er ihm die Tür vor den Kopf schlägt. Travis prügelt weiter auf Derek und Brandon ein, bis sich beide nicht mehr bewegen und dann sinkt Travis verstört in einer Ecke zu Boden.

Charleen Winter - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Der Beginn dieses zweiepisodigen Staffelfinales lässt schon vermuten, dass es wieder blutiger werden wird und die Infizierten auch eine Rolle spielen. Das verspricht Spannung und viel Fortschritt...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Fear the Walking Dead" über die Folge #2.14 Wut diskutieren.