Cliff Curtis

Foto: Cliff Curtis, Fear the Walking Dead - Copyright: 2014 AMC Networks Inc.; Frank Ockenfels III/AMC
Cliff Curtis, Fear the Walking Dead
© 2014 AMC Networks Inc.; Frank Ockenfels III/AMC

Clifford 'Cliff' Vivian Devon Curtis kam am 27. Juli 1968 in einer kleinen Küstenstadt von Neuseeland zur Welt und hat acht weitere Geschwister. Der gebürtige Māori vereint Blut von den den beiden Stämmen Ngati Hauiti und Te Arawa in sich. Curtis besuchte die Western Heights High School, die er mit als 14jähriger verließ und beherrscht Mau Rakau, eine Kampfkunst der Māori, die er von Mita Mohi erlernte. Sein Vater, ein Amateur-Tänzer, brachte Curtis das Tanzen und Agieren auf der Bühne bei.

Curtis wurde 1987 und 1988 Rock 'n' Roll-Amateur-Champion von Neuseeland und zog ernsthaft in Erwägung eine Karriere als Tänzer anzustreben, verschrieb sich dann aber doch der Schauspielerei. Er arbeitete noch vier Jahre als Bauarbeiter und Glaser, bevor er an der New Zealand Drama School angenommen wurde. Weitere Erfahrungen sammelte er an der Teatro Dmitri Scuola in der Schweiz. Zu seinen frühen Theater-Auftritten gehören Rollen in Klassikern wie "MacBeth", "Othello" und "The Cherry Orchard".

Ab 1991 folgten schließlich die ersten professionellen Filmprojekte, wie beispielsweise in "Das Piano" und so machte sich Curtis in Neuseeland langsam einen Namen. Für seinen Part in "Desperate Remedies" erhielt er 1994 seinen ersten New Zealand Film und TV Award. Auch gelang es Curtis in Hollywood Fuß zu fassen. Er übernahm Rollen in Filmen wie beispielsweise in "The Fountain", "10.000 BC" und "Die Legende von Aang". Dabei beweist Curtis immer wieder ein großes Spektrum, spielte er doch vom illegalem Einwanderer, Kriminellen, bis hin zum Guru und Reporter schon viele verschiedene Rollen. Aufgrund seines Äußeren wird Curtis ebenfalls oftmals für Charaktere mit verschiedener ethnischer Herkunft eingesetzt, so übernahm er nicht nur Māori, sondern verkörperte auch Inder, Araber, Kolumbianer, Mexikaner, Tschechen und Spanier. In einem Interview sagte Curtis dazu, dass er diese Verantwortung sehr ernst nehme und er all diese Ethnien versuche mit Würde und Integrität darzustellen, da ihm deren Kulturerbe genauso wichtig wie sein eigenes sei.

Die Arbeit bleibt laut Curtis für ihn interessant, da er in verschiedene Rollen schlüpfen kann. Besonders wichtig ist ihm, neben den Hollywood-Blockbuster auch weiterhin in Independent-Produktionen mitzuwirken. Doch Curtis ist nicht nur vor der Kamera aktiv, 2004 gründete er mit seinem Cousin Ainsley Gardiner die Produktionsfirma Whenua Films. Curtis produzierte mehrere Kurzfilme und die neuseeländische Komödie "Eagle vs. Shark", welche mehrere Preise gewann. Auch war er mit seiner 2013 gegründeten Firma Arama Pictures als Ausführender Produzent an "The Dark Horse" beteiligt und produzierte den Kurzfilm "Ahi Ka", der eine Kindheitsgeschichte von Curtis' Großmutter erzählt.

Das Seriengeschäft ist Curtis ebenfalls nicht fremd, spielte er doch Rollen in "Trauma", "Missing" und "Gang Related". 2014 erfolgte das Casting als Hauptcharakter Travis Manawa in der AMC-Serie "Fear the Walking Dead", jene ist in Deutschland exklusiv über Amazon Prime abrufbar. Curtis verriet in einem Interview, dass er die Mutterserie "The Walking Dead" nicht kennt, da er keinen Fernseher besitzt und seine Freizeit nicht damit verbringt, sich die Filme und Serien anzuschauen, in denen er selbst mitwirkt.

Cliff Curtis, der sich sehr für die Mythologie der Māori und Griechen interessiert, hält sein Privatleben streng unter Verschluss. Nur selten erzählt er in Interviews Details aus einem Leben, wie beispielsweise, dass er mit 20 begann Gedichte zu schreiben, von denen Curtis einige auch richtig gut fand. Jedoch verbrannte er diese als 24jähriger, da er im Alter von 95 nicht auf sein Leben zurückschauen möchte, sondern lieber auch dann noch die Dinge in die Hand nehmen will.

Der Vater von zwei Kindern heiratete Silvester 2009 in der Nähe seines Geburtsortes. Zur Zeremonie waren nur die engsten Freunde und Familie eingeladen, die Presse wurde darum gebeten seine Privatsphäre zu akzeptieren.

Charleen Winter - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2015 - 2017Fear the Walking Dead (TV) als Travis Manawa
Originaltitel: Fear the Walking Dead (TV)
2015Last Knights als Lt. Cortez
Originaltitel: Last Knights
2014The Dark Horse als Genesis
Originaltitel: The Dark Horse
2014Gang Related (TV) als Javier Acosta
Originaltitel: Gang Related (TV)
2012Noch tausend Worte als Dr. Sinja
Originaltitel: A Thousand Words
2012Missing (TV) als Dax Miller
Originaltitel: Missing (TV)
2011Colombiana als Emilio Restrepo
Originaltitel: Colombiana
2009 - 2010Trauma (TV) als Reuben 'Rabbit' Palchuk
Originaltitel: Trauma (TV)
2010Die Legende von Aang als Fire Lord Ozai
Originaltitel: The Last Airbender
2009Push als Hook Waters
Originaltitel: Push
2009Crossing Over - Der Traum von Amerika als Hamid Baraheri
Originaltitel: Crossing Ove
200810.000 BC als Tic'Tic
Originaltitel: 10.000 BC
2007Sunshine als Searle
Originaltitel: Sunshine
2007Das Perfekte Verbrechen als Detective Flores
Originaltitel: Fracture
2007Stirb langsam 4.0 als FBI Deputy Director Miguel Bowman
Originaltitel: Live Free or Die Hard
2006The Fountain als Captain Ariel
Originaltitel: The Fountain
2005River Queen als Wiremu
Originaltitel: River Queen
2004Fracture als Detective Franklin
Originaltitel: Fracture
2004Spooked als Mort Whitman
Originaltitel: Spooked
2003Das Urteil - Jeder ist käuflich als Frank Herrera
Originaltitel: Runaway Jury
2002Collateral Damage - Zeit der Vergeltung als Claudio Perrini
Originaltitel: Collateral Damage
2002Der Brandstifter als Mike Camello
Originaltitel: Point of Origin
2002Whale Rider als Porourangi
Originaltitel: Whale Rider
2001Blow als Pablo Escobar
Originaltitel: Blow
2001Training Day als Smiley
Originaltitel: Training Day
2001The Majestic als The Evil But Handsome Prince Khalid
Originaltitel: The Majestic
2000Jubilee als Billy Williams
Originaltitel: Jubilee
1999Virus - Schiff ohne Wiederkehr als Hiko
Originaltitel: Virus
1999Three Kings - Es ist schön König zu sein als Amir Abdulah
Originaltitel: Three Kings
1999Bringing Out the Dead - Nächte der Erinnerung als Cy Coates
Originaltitel: Bringing Out the Dead
1999Insider als Sheikh Fadlallah
Originaltitel: Insider
1998Deep Rising als Mamooli
Originaltitel: Deep Rising
1998Sechs Tage, sieben Nächte als Kip
Originaltitel: Six Days Seven Nights
1998The Chosen als Father Tahere
Originaltitel: The Chosen
1996City Life (TV) als Daniel Freeman
Originaltitel: City Life (TV)
1996Chicken als Zeke
Originaltitel: Chicken
1994Rapa Nui - Rebellion im Paradies als Short Ears
Originaltitel: Rapa Nui
1994Hercules im Reich der toten Götter als Nessus
Originaltitel: Hercules in the Underworld
1994Die letzte Kriegerin als Bully
Originaltitel: Once Were Warriors
1993Das Piano als Mana
Originaltitel: The Piano
1993Desperate Remedies als Fraser
Originaltitel: Desperate Remedies
1991Undercover als Zip
Originaltitel: Undercover

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2014The Dark Horse als Ausführender Produzent
Originaltitel: The Dark Horse
2013Crosstown als Ausführender Produzent
Originaltitel: Crosstown
2012Große Erwartungen als Ausführender Produzent
Originaltitel: Great Expectations
2010Boy als Produzent
Originaltitel: Boy
2007Eagle vs Shark als Produzent
Originaltitel: Eagle vs Shark