Mary Camden, Staffel 1

Foto: Eine himmlische Familie - Copyright: Concorde Home Entertainment
Eine himmlische Familie
© Concorde Home Entertainment

Mary ist zu Beginn der Serie 14 Jahre alt und war längere Zeit recht groß für ihr Alter, so dass sie sich weigerte kleinere Jungen zu küssen. Allerdings haben sämtliche ihrer Freundin dadurch schon ihren ersten Kuss erlebt und so bittet sie Matt eines Tages ihr zu zeigen, wie man richtig küsst, damit sie keine Fehler macht. Matt lässt sich schließlich breitschlagen, doch die beiden werden von ihrem Vater erwischt.

Als ihre Eltern ihr erlauben mit älteren Jungen auszugehen, gesteht sie ihrem Bruder, dass sie sich für seinen Freund Jeff interessiert, für den sie schwärmt, seit sie zehn Jahre alt ist. Matt jedoch möchte nicht, dass sein bester Freund und seine Schwester miteinander ausgehen, so dass er Jeff erzählt, dass Mary nur am Küssen interessiert ist. Die Einmischung ihres Bruders führt zu Streitereien unter den Geschwistern. Nach einem Gespräch mit Jeff machen die beiden ein Date aus und sie verstehen sich gut. Als Jeff mit ihr auf eine Party gehen möchte, weiß Mary, dass ihren Eltern das nicht gutheißen würde, daher behauptet sie, dass sie ihre Schwester bei ihrer Verabredung mit Jimmy unterstützen muss. Erst später gesteht sie Jeff die Wahrheit, der sie bittet, das nächste Mal ehrlich zu sein. Bei der Beerdigung ihrer Großmutter gesteht Mary ihrem Bruder, dass sie sich von Jeff trennen will, weil er doch nicht ihr Typ ist. Matt macht entsprechende Andeutungen bei seinem Freund, der sich daraufhin so verstellt, dass er mehr nach Marys Geschmack auftritt. Kurz darauf sprechen sich Mary und Jeff aus und entscheiden sich, dass sie trotz einer Trennung befreundet sein wollen.

Nach dem Brandanschlag auf die Dreifaltigkeits-Kirche zieht die Familie Hamilton bei ihnen ein. Als Mary sieht, dass Keesha sich sehr gut mit Lucy versteht, reagiert sie eifersüchtig. Sie hat das Gefühl als ältere Schwester nicht mehr notwendig zu sein, was sie verletzt. Daraufhin macht Keesha ihr klar, dass Lucy sich von ihren Geschwistern oftmals schlecht behandelt und ausgeschlossen fühlt. Nach dieser Aussprache freunden sich die beiden Mädchen an.

Foto: Copyright: Concorde Home Entertainment
© Concorde Home Entertainment

Wenig später erklärt Mary ihrer Familie, dass sie nicht möchte, dass sie zum nächsten Basketballspiel ihrer Wild Cats mitkommt, weil sie das Verhalten ihrer Familie ablenkt. Als sie ihrer Mitspielerin, Cheryl, davon berichtet, erklärt sie ihr, dass es Unglück bringt, die Familie auszuladen. Tatsächlich verhält sich ihre Mitspielerin Corey Conway gemäß der Voraussage ihrer Eltern während des ganzen Spiels sehr egoistisch. Erst als nach und nach ihre Familie auftaucht und Corey zuruft zu passen, kommt Mary ins Spiel und kann sogar den Siegtreffer erzielen.

Nach Halloween geht Mary mit ihrem Mitschüler und dem Footballspieler Richard aus. Die beiden verstehen sich gut, allerdings leiden Marys Noten unter der Beziehung. Sie beide versuchen gemeinsam zu lernen, doch Richards Konzentration lässt immer wieder nach und er lenkt sie ab. Als Annie erfährt, dass Marys Mathenote schlechter geworden ist, verbietet sie den beiden zusammen zu lernen. Auch Richard möchte, dass sie wieder in der Schule besser wird, weswegen er sie erst wieder küssen will, wenn sie ihre Noten verbessert hat.

In ihrem Basketballteam wollen sich alle das Maskottchen der Manschaft tätowieren, aber ihre Eltern verbieten es Mary. Trotzdem geht sie mit dem Team ins Tattoostudio, wo sie von ein Abziehtattoo erhält. Als ihre Eltern dieses sehen, sind sie zuerst völlig geschockt, bis Mary ihnen zeigt, dass sie es abnehmen kann.

An Thanksgiving stellt sich heraus, dass ihre Tante Julie Alkoholsüchtig ist, was sie unglaublich enttäuscht. Zunächst kann sie ihrer Tante nicht verzeihen und zeigt deutlich ihren Ärger darüber, dass sie ihre Verabredung wegen ihr absagen muss. Erst ein Gespräch mit ihrem Bruder Matt macht ihr ihr hartes Verhalten bewusst, so dass sie sich mit Julie unterhält und sich mit ihr versöhnt. Sie hilft ihr beim zurechtmachen und bringt sie mit zum Thanksgiving-Abendessen.

Gemäß eines Initiationsrituals der Sportler an der Schule plant Mary ein Glas aus dem Versity zu stehlen. Sie bekommt dabei Unterstützung von Matt, Keesha und John, allerdings finden Annie und Eric das gestohlene Glas. Bevor sie ihre Missetat gestehen kann, behauptet Matt das Glas gestohlen zu haben, um sie vor dem Ärger zu schützen. Beim Zurückgeben des Glases wird Matt allerdings von dem Besitzer wegen Diebstahls angezeigt und muss sich letztlich vor Gericht verantworten. Obwohl Mary ihren Eltern die Wahrheit gestehen möchte, lässt es Matt nicht zu. Dennoch sagt Mary vor Gericht schließlich die Wahrheit aus. Eine Initiative von Morgan Hamilton verhindert eine ernsthafte Bestrafung der Teenager.

Foto: Copyright: Concorde Home Entertainment
© Concorde Home Entertainment

Zum Valentinstag planen Mary und Keesha sich mit Freunden zu verabreden. Da Annie und Eric mit Morgan und Patricia zelten fahren, sollen sie auf die jüngeren Geschwister aufpassen. Daher bestehen Matt und sie Lucy, mit den Kindern ins Kino zu gehen. Ihre Schwester tut ihnen den Gefallen und Mary und Matt haben abends das Haus für sich alleine. Allerdings wird aus Keeshas und ihrem Doppeldate eine kleine Party, bei der Alkohol getrunken wird und einige Gegenstände kaputt gehen. Das Erscheinen von Sergeant Michaels beendet die Feier.

In der Zeit darauf wird Mary von Michael Towner drangsaliert, der in einem aufgeschriebenen Spruch auf der Toilette andeutet, dass Mary und er zusammen waren. Außerdem belästigt er sie immer wieder. Auch Matt bekommt das mit und möchte seiner Schwester in dieser Angelegenheit helfen, was diese aber entschieden ablehnt. Ihre Freundinnen Cheryl und Corey empfehlen ihr einfach nichts zu unternehmen und darauf zu warten, dass Towner ein neues Opfer findet, doch auch das kommt für Mary nicht in Frage. Stattdessen wehrt sie sich, indem sie Michaels Kopf in die Toilettenschüssel drückt. Diesen Vorfall bekommt Ms. Russell mit, die aber bei einem Elterngespräch Marys Verhalten billigt, weil sie findet, dass Michael Towner sie sexuell belästigt hat.

Wenig später gerät Mary erneut in Schwierigkeiten, als sie beim Nachsitzen die berüchtigte Mitschülerin, Camille, kennenlernt und sich mit ihr anfreundet. Zusammen besuchen die Mädchen ein Einkaufszentrum, wo Camille ohne Marys Wissen ein Kleid für stiehlt. Außerdem drängt sie Mary dazu, sie auf eine Studentenparty zu begleiten. Dafür schleicht sich Mary aus dem Haus und findet heraus, dass es sich bei der Party um ein Doppeldate handelt, bei dem die Jungen auch Bier trinken. In ihrer Verzweiflung ruft sie Matt an, der sie umgehend abholt. Zuhause schimpft nicht nur Matt, sondern auch ihre Eltern mit ihr, doch Mary sieht relativ schnell ihren Fehler ein.

Nachdem Mary dank Annies ehemaliger bester Freundin Rachel einen Auftritt in einer Bar hat, lernt sie auf dem Spielplatz den attraktiven Jungen Wilson kennen, der mit seinem Sohn Billy dort ist. Da sie erst einmal annimmt, dass Billy sein kleiner Bruder ist, ist sie bereit mit ihm auszugehen. Im Rahmen ihres ersten Dates gehen sie in die Poolhall, um sich besser kennenzulernen. Dieses wird jedoch von Michael Towner gestört, der sich über Wilson lustig macht. Es ärgert Wilson ein wenig, dass sie ihn sich nicht mit Michael alleine auseinandersetzen lässt und so streiten sich die beiden schon am ersten gemeinsamen Abend. Um sich zu versöhnen, erscheint Wilson zum nächsten Gottesdienst und erzählt Mary auch die Wahrheit über Billy. Sie kommt nicht dazu, darauf zu reagieren, da der Gottesdienst anfängt, den sie aber vorzeitig verlässt, um Annie zu folgen. Mary wird dabei von einem Auto angefahren und nach einer schweren Operation kann zumindest gewährleistet werden, dass sie wieder laufen kann. Ob sie je wieder Basketballspielen kann, können ihr die Ärzte nicht sagen, was sie sehr schockt, dennoch bemüht sie ihrer Familie davon bei der Willkommensfeier für sie nichts zu zeigen.

Ceren K. - myFanbase

Zur Kurzübersicht der Charakterbeschreibung von Mary Camden