Jenny Jackson

Jenny Jackson (Alice Hirson), die Mutter von Annie, lebt in Staffel 1 von "Eine himmlische Familie" mit ihrem Ehemann Charles glücklich in Arizona und erfährt eine schwerwiegende Neuigkeit.

Charakterbeschreibung: Jenny Jackson, Staffel 1

In Annies Kindheit nimmt ihre Tochter häufiger an Zeltlagern teil. Damit sie nicht an Heimweh leidet, komponieren Jenny und Charles ein Lied für Annie, das sie später auch ihren eigenen Kindern beibringt.

Als Annie eines Tages mit Mary schwanger wird und die Geburt bevorsteht, passt Jenny auf Matt auf und bringt ihm ein Lied bei, das er seiner Mutter nach der Geburt vorsingt. Von da an wird es Tradition, dass die Kinder dieses Lied bei jedem weiteren Familienzuwachs ihrer Mutter vorsingen und damit das neue Familienmitglied willkommen heißen. Von den Proben des Liedes anlässlich Ruthies Geburt machen sie ein Video, das Eric Jahre darauf seiner Frau vorspielt.

Eines Tages erfährt sie, dass sie an Leukämie erkrankt ist, und entschließt sich gegen eine Chemotherapie, da ihre Chancen auf eine Genesung gering wären. Bei einem Besuch in Glen Oak informiert sie ihre Tochter und deren Mann darüber, die beide geschockt reagieren, aber Jennys Entschluss akzeptieren.

Nach dem Besuch in Glen Oak genießt sie die restlichen Tage ihres Lebens und probiert allerlei Verschiedenes mit ihrem Mann aus. Außerdem gönnen sich die beiden ein luxuriöses Leben und fliegen beispielsweise immer erster Klasse. Auf Grund ihrer vielen Unternehmungen sagen sie einen Besuch bei Annie ab, die sich daher Sorgen um ihre Mutter macht und sofort nach Arizona reist. Dort bringt Annie ihre Eltern dazu, mit ihr nach Glen Oak zu fahren, wo in der Zwischenzeit zahlreiche Streitereien innerhalb der Familie ausgebrochen sind. Jenny nimmt sich die Zeit diese zu lösen. In der Nacht darauf verstirbt Jenny im Schlaf. Zuvor erscheint sie ihrer Tochter noch einmal im Traum und verabschiedet sich von ihr.

Charakterbeschreibung: Jenny Jackson, Staffel 2 bis 11

Annie träumt noch einmal von ihrer Mutter, während der Geburt der Zwillinge Sam und David. Jenny versichert ihr, dass bei der Geburt alles gut gehen wird, und spendet so, auch wenn als Illusion, ihrer Tochter Trost.

Auch Lucy träumt während ihrer Schwangerschaft von ihrer Großmutter, die ihr ebenfalls versichert, dass alles gut werden wird. Jenny teilt ihr außerdem mit, dass sie eines Tages viele Kinder bekommen wird. Diesen Traum deutet Lucy als schlechtes Omen, doch schließlich stellt sich heraus, dass sie schwanger ist, womit Lucy im ersten Moment überfordert ist. Nach einem Gespräch mit Kevin freut sie sich aber auf die Zukunft.

Auch Eric halluziniert eines Tages zur Weihnachtszeit von Jenny, die ihn ein wenig im Himmel herumführt, wo er diverse Geschenke für seine Kinder kaufen soll. Er selbst glaubt, dass er tot sei, doch sie schickt ihn in sein Leben zurück. An diese Halluzination kann Eric sich hinterher nicht mehr erinnern.

Ceren K. - myFanbase

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen