Episode: #6.23 Lieben heißt Leben (1)

Eine freudige Wiedervereinigung am Creek wird zu einer Herzensangelegenheit: Fünf Jahre sind vergangen und alle sind in Capeside zu einer besonderen Hochzeit wieder zusammengekommen, doch die glückliche Wiedervereinigung wird schnell überschattet, nachdem jemand aus der Gruppe ein herzbrechendes Geheimnis lüftet. Seitdem sie das letzte Mal zusammen waren, hat Dawson in Los Angeles gelebt, wo er seine autobiografische Fernsehserie "The Creek" produziert hat, aber die Liebe seines Lebens hat er nie vergessen.

Diese Serie ansehen:

Fünf Jahre in der Zukunft... Joey sitzt mit einem Glas Wein vor dem Fernseher in ihrer New Yorker Wohnung und schaut die TV-Serie "The Creek", die von Dawson produziert wurde. Es handelt sich dabei um die Verfilmung seiner Jugend, die Charaktere in der Serie (Sam, Cobey und Petey) sollen Joey, Dawson und Pacey darstellen.

Joey lebt inzwischen mit einem Schriftsteller zusammen und arbeitet selbst als Lektorin für einen Verlag. Christopher, Joeys Freund, macht sich über die Teen-Serie lustig. Die Charaktere würden für ihr Alter viel zu intelligent sprechen, aber Joey sagt, dass sie eine emotionale Bindung zu dieser Serie hat. Christopher meint, dass Joey wie Sam klingt.

Dawson hat mit seiner Fernsehserie "The Creek" Karriere gemacht und lebt in Los Angeles. Er diskutiert mit seinen Kollegen, mit wem Sam am Ende der Staffel zusammen sein soll – Cobey oder Petey. Dawson selbst ist sich nicht sicher, wie er die Staffel enden lassen wird und steht sehr unter Druck. Dawson wird am nächsten Tag zu einer Hochzeit fliegen, zu welcher, ist bis dahin noch unklar.

Jack fährt im Auto viel zu schnell auf einer Straße in Capeside und wird von Doug Witter angehalten. Die beiden sind seit einem halben Jahr ein Paar und Jack arbeitet als Lehrer an seiner alten Highschool. Jack und Doug albern verliebt herum, und Jack kommt mit einer Verwarnung wegen der Tempoüberschreitung davon.

Pacey hat das Icehouse wieder eröffnet und der Laden läuft bestens. Natürlich ist er immer noch ganz der Alte und verzieht sich erstmal mit seiner verheirateten Kollegin ins Büro.

Jack lässt im Unterricht ein Gedicht über Homosexuelle vorlesen und hält den Schülern einen Vortrag über Toleranz, als Jen ihn besucht. Sie hat ihre kleine Tochter Amy dabei, Jacks Patentochter. Jack erzählt Jen von den Problemen in seiner Beziehung mit Doug: Er will die Beziehung geheim halten und steht nicht zu Jack.

Dawson kommt zu Hause an und wird überschwänglich von Gale und seiner Schwester Lily begrüßt. Wir erfahren, dass es Gale ist, die am nächsten Tag heiratet. Lily ist wie ihr Bruder ein Filmfreak und sammelt alles über Dawson und seine Serie. Sie ist offensichtlich sein größter Fan.

Joey kommt abends im Icehouse vorbei; Pacey freut sich sehr, sie wieder zu sehen. Offenbar ist ihr Kommen eine große Überraschung, da sie eigentlich angekündigt hatte, nicht kommen zu können. Nun kommen auch Dawson, Jack und Jen an und alle begrüßen sich. Sie sprechen über alte Zeiten und machen Witze über ihre Vergangenheit. Joey erzählt, dass Audrey zurzeit gemeinsam mit dem Sänger John Mayer als Backgroundsängerin auf Europatournee ist.
Jen ist betrunken und Jack schlägt vor, sie nach Hause zu bringen. Wir erfahren, dass Jen von ihrem Freund während der Schwangerschaft im Stich gelassen wurde. Joey geht ebenfalls und Dawson und Pacey bleiben alleine zurück. Die beiden unterhalten sich darüber, ob sie glücklich sind und geben beide zu, es eigentlich nicht zu sein.

Jack ist gerade dabei, Amy zu wickeln, als er Tabletten findet. Jen sagt, sie gehören ihrer Großmutter. Grams ist immer noch krank, und Jen meint, mittlerweile zu ihrem eigenen Erstaunen, auch ohne Gram zu Recht zu kommen, falls diese mal nicht mehr leben sollte. Sie ist sehr stolz auf ihre kleine Tochter und dass sie in der Lage ist, für sie zu sorgen. Jack bemerkt, dass Jen sich am meisten verändert hat.

Dawson arbeitet gerade am Computer als Joey durchs Fenster geklettert kommt. Die beiden unterhalten sich auf seinem Bett. Sie erzählt, wie sie Christopher kennen gelernt hat und dass sie sich gerade in einem sehr unsicheren Stadium befinden. Dawson hat neben seiner Arbeit keine Zeit für eine Freundin. Ihm ist bewusst, dass er nur für seine Arbeit lebt und fragt sich, ob das so gut ist. Joey übernachtet schließlich bei Dawson. Dawson träumt in der Nacht von einer Hochzeit: Von Joeys und seiner Hochzeit. Die beiden geben sich im Garten seiner Mutter in einer sehr romantischen Zeremonie das Ja-Wort und küssen sich unter dem Beifall der Gäste. Als die beiden sich umdrehen, sehen wir auf einmal Sam und Cobey aus der Serie. Dawson wacht auf und findet einen Zettel von Joey: "Bis nachher, Joey".

Pacey wird nach Feierabend vor dem Icehouse von dem Mann seiner Affäre abgefangen, der ihn gemeinsam mit ein paar Kumpels verprügelt.

Jack und Doug gehen am Strand joggen. Doug schlägt vor, ein romantisches Wochenende außerhalb Capeside zu verbringen. Jack meint, ihm solle egal sein, was die anderen von ihm denken. Immerhin akzeptiert seine Familie die Beziehung. Doug sagt, dass ihm das Outing sehr schwer fällt.

Gale heiratet ihren Freund und Dawson freut sich sehr für seine Mutter. Auf der anschließenden Party bei den Leerys im Garten sieht Pacey, wie Jen Medikamente nimmt. Jen redet sich heraus. Paceys Geliebte und deren Mann sind auch auf der Party und Pacey geht den beiden so gut es geht aus dem Weg. Joey, Pacey, Dawson und Jen tanzen zusammen. Als Joey und Dawson an der Reihe sind, bemerkt Dawson, dass er Joey immer noch nervös macht, was ihn sehr freut und Joey sprachlos zurück lässt.
Als Pacey mit Joey tanzt, will er sie küssen, um seine Affäre eifersüchtig zu machen. Joey durchschaut ihn und lässt sich den Kuss gefallen. Danach ist sie sichtlich verwirrt.

Plötzlich bricht Jen auf der Tanzfläche zusammen. Grams ist sehr besorgt und erzählt, dass sie schwer herzkrank ist. Niemand hat davon gewusst. Jen wird ins Krankenhaus gebracht, ihre Freunde sind mitgekommen und warten auf eine Nachricht. Grams erzählt, dass Jen schon ihr ganzes Leben einen Herzfehler hat, der aber erst während ihrer Schwangerschaft entdeckt wurde. Alles sei halb so schlimm. Wie sich nach einem Gespräch mit den Ärzten herausstellt, wurde ihr Zusammenbruch durch die Medikamente verursacht. Die Freunde ahnen, dass Jens Zustand schlimmer ist als Grams behauptet.

Jack bleibt im Krankenhaus und tröstet Grams, da es doch sehr schlecht um Jen steht. Er geht zu Jen ins Zimmer, wo sie ihm sagt, warum sie nichts von ihrer Krankheit erzählt hat. Sie hatte Angst, es auszusprechen. Jens Herz funktioniert nur noch eingeschränkt und verursacht schwere Lungenprobleme. Es gibt nichts, was sie noch tun kann, sie war bereits bei vielen Spezialisten: Sie wird sterben! Jack sagt, dass er ihr beistehen wird und legt sich weinend zu ihr ins Bett. Danach überbringt Jack den anderen die schlimme Nachricht.

Sandra G. – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #6.23 Lieben heißt Leben (1) diskutieren.