Episode: #6.22 Drehtage in Capeside

Als Dawson den Traum aufgibt, seinen Film zu machen, ruft eine willensstarke Joey die alte Gruppe nach Capeside zurück, um Dawson zu helfen, seine Produktion zu starten. Währenddessen möchte ein arbeitsloser und depressiver Pacey nicht Teil von Joeys Plan sein, wird aber inspiriert, davon sicherzugehen, dass Dawson die finanzielle Unterstützung bekommt, die er braucht, um seinen Film zu beenden. Als die Produktion im vollen Gange ist, müssen sich Jen, Jack und Grams verabschieden, um nach New York zu ziehen und nach ihrem heimlichen Plan, Dawson und Pacey wieder zu versöhnen, fühlt Joey, dass sie nun frei ist um ihren Traum zu verwirklichen: ihre Reise nach Paris.

Diese Episode ansehen:

Pacey und Jack räumen ihre Wohnung leer und auch Jen und ihre Großmutter bereiten sich auf ihren Umzug nach New York vor. Da Pacey keine Unterkunft hat, kehrt er nach Capeside zurück und findet bei seinem Bruder Doug Unterschlupf. Joey fährt am Abend über den Fluss und stattet dem deprimierten Dawson einen Besuch ab. Dawson ist gerade dabei, die Filmkulisse in seinem Zimmer zu entfernen und alle Skripte zu entsorgen. Joey will nicht, dass Dawson seinen Film aufgibt. Doch Dawson ist pleite und noch immer stocksauer auf Pacey. Er wirft Joey vor, auf Paceys Seite zu sein, doch sie versucht neutral zu bleiben. Sie betont, dass Dawsons Drehbuch ihr sehr gefallen hat und sie ihm nicht glauben kann, dass es mit Pacey und ihm so endet. Dawson glaubt jedoch nicht mehr an sein Drehbuch, da es eine Hymne auf die Freundschaft ist, die seiner Meinung nach scheinbar nie existiert hat. Joey kann das nicht ernst nehmen und kündigt an, dass sie wiederkommen wird, da sie Dawson und sein Drehbuch noch nicht aufgegeben hat. Sie verlässt das Zimmer durch das Fenster.

Joey ist zu Besuch in Boston bei Jen, Jack und Audrey. Sie verteilt die Rollen für Dawsons Film. Audrey soll Mrs. Jacob spielen. Da Pacey nicht zum Treffen gekommen ist, stattet Joey Doug einen Besuch ab. Auf der Couch findet sie den zum TV-Junkie mutierten Pacey vor, der sich weigert aufzustehen. Joey will, dass Pacey sie begleitet, denn sie müssen Dawsons Film mit 10 Dollar auf die Beine stellen. Pacey versucht ihr klarzumachen, dass es zwischen den drei Freunden nie wieder so werden wird wie früher und dass Joey das endlich akzeptieren soll. Doch Joey sieht es nicht ein und will weiter für die Freundschaft kämpfen. Sie verlässt das Haus und überlässt Pacey wieder seinem TV -Programm.

Patrick und Harley sind gerade am Rumknutschen, als Joey und Audrey das Zimmer betreten. Die beiden haben einen Job für das junge Paar. Auch Jack und Jen geben ihr Bestes, um eine Filmausrüstung zu ergattern.

Dawson kommt von seiner Schicht nach Hause und betritt sein Zimmer, in dem Jack, Jen, Audrey, Joey und eine Filmausrüstung warten. Dawson ist anfangs noch skeptisch, aber lässt sich dann doch von Joey überreden, den Film zu drehen.

Der erste Drehtag ist gekommen und alle Schauspieler und Mitarbeiter sind hochmotiviert. Auch Pacey hat es endlich geschafft, sich von der Couch zu erheben und Geld für Dawsons Film zu sammeln.

Auf dem Filmset kommt es zu den ersten Problemen. Der Dreh in der Videothek ist noch immer nicht fertig und der Ladenbesitzer droht, alle rauszuschmeißen. Doug schafft es, den Besitzer zu besänftigen und verschafft dadurch etwas Zeit. Zur Überraschung aller taucht Todd auf und bietet Dawson seine Hilfe an.

Pacey ist noch immer auf der Suche nach Investoren für den Film. Er ist gerade in einem Restaurant und trifft dort auf seine alte High-School Liebe Kristy.

Jens Großmutter sitzt auf der Terrasse von den Leerys und schaut hinüber zu ihrem alten Haus. Jen leistet ihr Gesellschaft und sie sprechen über den Umzug nach New York. Die beiden und Jack nehmen Abschied von ihren Freunden und verlassen Capeside mit einem Taxi.

Pacey und Kristy sitzen in einem Restaurant und trinken etwas gemeinsam. Kristy verabschiedet sich von Pacey und lässt ihm ihre Telefonnummer zurück. Joey betritt das Restaurant und geht zu Pacey. Er überreicht ihr einen Umschlag mit Geld. Da er nicht selbst zu Dawson gehen kann, bittet er Joey, das für ihn zu übernehmen. Doch sie gibt die Aufgabe an Pacey zurück, denn es ist sein Kampf und nicht ihrer. Sie verlässt das Restaurant.

Der erste Drehtag ist vorbei und Dawson dankt allen für ihre Unterstützung. Audrey und Todd flirten miteinander und verschwinden gemeinsam im Nachbarzimmer. Dawson geht glücklich in sein Zimmer und legt sich auf sein Bett. Joey betritt das Zimmer und gratuliert Dawson für den ersten erfolgreichen Drehtag. Er schlägt ihr vor, heute Nacht bei ihm zu schlafen, auch wenn es gefährlich wäre. Joey legt sich neben ihn und sie reden über seinen Film. Kurzdarauf schläft Dawson ein und Joey beobachtet ihn für eine Weile. Am nächsten Morgen wacht Dawson allein in seinem Bett auf und findet neben sich einen Zettel von Joey.

Dawson wartet auf Joey, doch zu seiner Überraschung kommt Pacey, der sich ebenfalls mit Joey treffen wollte. Den beiden ist klar, dass Joey will, dass sie sich wieder vertragen. Pacey stellt fest, dass sie sich verändert haben und nichts mehr gemeinsam haben, außer der Tatsache, dass sie dieselbe Frau lieben. Pacey fragt, ob es möglich ist, dass die beiden wieder Freunde werden. Dawson überlegt kurz und antwortet, dass alles möglich ist. Pacey lächelt und übergibt Dawson sein gesammeltes Geld.

Harley rudert mit dem Boot auf den Fluss die letzte Szene des Filmes. Dawson hat seinen ersten Film beendet. Pacey hat wieder einen neuen Job, er arbeitet als Koch in einem Restaurant, Jack und Jen laufen durch New York und Joey hat sich endlich ihren Lebenstraum erfüllt: sie besucht Paris.

Stefanie Grimpe - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #6.22 Drehtage in Capeside diskutieren.