Episode: #6.21 Trennungen

Joey kehrt nach Capeside zurück, findet Dawsons Drehbuch vor ihrer Tür und ist überwältigt, dass er eine Geschichte über drei Freunde geschrieben hat, aber Dawsons Filmemacher-Traum wird erschüttert, als Pacey zugibt, dass er Dawsons Geld verloren hat. Der darauf folgende Streit öffnet alte Wunden und lässt alle drei Freunde glauben, ihre Freundschaft wird nie wieder dieselbe sein. Zurück in Boston hat Jen ihre Mutter aus New York eingeladen, um ihr mitzuteilen, dass sie, Jack und Grams nach New York ziehen wollen, damit Grams die medizinische Behandlung bekommen kann, die sie braucht.

Diese Serie ansehen:

Pacey steht vor Dawsons Haus und starrt vor sich hin. Dawson öffnet die Tür und bittet Pacey ins Haus, denn er will ihm seine Filmausrüstung zeigen. Pacey ist begeistert von Dawsons geschaffener Kulisse. Dawson sagt, dass er in seinem alten Zimmer drehen wird, damit er Kosten für das Studio sparen kann, denn die Filmausrüstung hat ihn schon um sein letztes Geld gebracht. Dawsons bedankt sich bei Pacey, dass er ihm mit dem Geld geholfen hat. Er drückt Pacey sein Drehbuch in die Hand mit dem Hinweis, dass Pacey sein Co-Produzent ist. Pacey kann sich nicht durchringen, Dawson die Wahrheit über sein Geld zu sagen.

Jens Mutter Helen ist zu Besuch bei Jen und ihrer Großmutter. Helen berichtet Jen von ihrer Scheidung und dass es ihr jetzt viel besser geht. Grams kommt um die Ecke und ist überrascht von Helens Besuch. Helen sagt, dass Jen sie gebeten hat, sie zu besuchen. Sie geht ins Obergeschoss, um ihre Tasche abzustellen. Grams fragt Jen, warum sie Helen angerufen hat, denn sie will auf gar keinen Fall, dass diese Frau in ihrem Haus ist. Außerdem will sie nicht, dass Helen erfährt, dass sie Krebs hat. Jen sagt, dass Helen das auch noch gar nicht weiß, da es Grams Aufgabe ist, es ihr zu sagen.

Audrey sitzt auf ihrem Bett und spielt Gitarre. Joey ist gerade dabei ihre Koffer zu packen. Audrey schenkt Joey zum Abschied ein riesiges rosa Kuschelkissen für die einsamen Sommernächte. Joey sagt, dass sie Audrey sehr mag und in ihr eine gute Freundin gefunden hat. Die beiden umarmen sich.

Jack und Jen sind einkaufen. Jack kann nicht glauben, dass Jen kochen will. Jen versucht Jack zu überreden, heute Abend bei dem Essen mit dabei zu sein. Jack erwähnt, dass CJ morgen nach New York fliegt, um dort sein Studium zu beginnen.

Joey ist in Capeside angekommen. Als sie ihr Haus betreten will, findet sie das Drehbuch von Dawsons Film. Sie geht rüber zum Haus der Leerys und schaut sich die Leiter an, über die sie so oft ins Zimmer von Dawson geklettert ist. Dawson erscheint hinter ihr und sagt, dass sie ruhig hochklettern soll. Joey kommt dem nach und klettert langsam nach oben. Als sie in Dawsons Zimmer angekommen ist, ist sie erstaunt. Dawson klettert hinter ihr durch das Fenster und Joey sagt, dass das Zimmer perfekt ist und er wirklich auf jedes Detail geachtet hat.

Helen, Jen und Grams trinken gemeinsam Kaffee. Jen geht in die Küche und gibt den beiden Zeit, um sich zu unterhalten. Helen stellt fest, dass ihre Mutter durch Jen weicher geworden ist und es schön ist, dass zu sehen. Aber auch Jen hat sich durch Grams Einfluss verändert. Helen fragt, ob alles in Ordnung ist oder irgendwas mit Jen nicht stimmt. Grams sagt, dass alles in Ordnung ist und geht in die Küche.

Pacey sitzt in einer Kneipe und betrinkt sich. Audrey und ihr Bruder Jack betreten die Bar und begrüßen Pacey. Audrey berichtet Pacey, dass sie eine Entziehungskur hinter sich hat. Pacey erzählt, dass er keinen Job mehr hat und sich nun überlegt, was er machen soll. Audrey macht Pacey klar, dass es nichts bringt, vor seinen Problemen wegzulaufen.

Dawson und Joey schwelgen in Erinnerungen. Sie sprechen über das vergangene Jahr, in dem sie kaum Kontakt hatten. Joey sagt, dass es nicht einfach war, nicht mit Dawson zu reden. Sie sagt weiter, dass Dawson so lange der einzige Mensch war, mit dem sie zusammen sein wollte und nun ist er ihr einziger One Night Stand. Dawson erwidert, dass er nie gewollt hat, dass es so wird. Joey weiß das und sie sprechen über Dawsons Drehbuch. Joey stellt fest, dass Dawson erwachsen geworden ist. In dem letzten Jahr ist ihr allerdings bewusst geworden, dass sie noch immer nicht über Sex und ihre eigene Beziehung sprechen kann. Sie wollte allerdings auch nie Dawson verlieren. Dawson glaubt, dass man manchmal erst jemanden verlieren muss, um zu verstehen, wie wichtig die Person einem ist. Die beiden sagen sich, dass sie einander vermisst haben. Dawson nimmt Joeys Hand und hält sie fest.

Jack, CJ und Helen unterhalten sich. Helen fragt Jack, wie er Jen kennen gelernt hat. Jack klärt Helen auf, dass nicht er Jens Freund ist, sondern CJ. Helen und CJ sprechen über New York. Helen sagt, dass CJ sich bei ihr melden soll, denn sie kennt zwei Frauen, die ihm sicher die Stadt zeigen würden. Jen kommt hinzu und sagt, dass das nicht nötig ist, da sie sich nicht trennen. Will kommt ins Haus und ruft Grams zu sich. Er versteht nicht, warum sie mit ihm Schluss gemacht hat. Im Laufe des Gespräches spricht Will aus, dass Grams Krebs hat. Helen und Jack sind schockiert. Helen geht zu ihrer Mutter und fragt, ob das stimmt. Grams nickt. Will spricht weiter, dass er nicht zu lässt, dass Grams alles aufgibt. Sie entschuldigt sich bei Jack, dass sie ihm nichts gesagt hat. Helen wird nun klar, warum Jen sie angerufen hat. Jen schlägt vor, dass sie alle nach New York zu Helen ziehen, da sie direkt neben dem besten Krankenhaus wohnt. Helen ist damit einverstanden.

Joey und Dawson haben den ganzen Nachmittag geredet. Dawson hat Probleme damit, eine Schauspielerin zu finden, die Joey spielt. Als die beiden das Haus verlassen, steht Pacey wieder vor der Tür. Er bittet um ein Gespräch mit Dawson. Pacey bittet auch Joey zu bleiben und sich das Gespräch anzuhören. Pacey gesteht Dawson, dass er sein Geld verloren hat. Dawson reagiert sauer und es kommen wieder alte Dinge zwischen den beiden auf den Tisch. Joey versucht den Streit etwas zu schlichten und sagt, dass die beiden nur beim aktuellen Thema bleiben sollen. Dawson sagt, dass es nur um ein Geschäft geht, da Pacey und er schon lange keine besten Freunde mehr sind. Die beiden streiten sich weiter. Joey geht erneut dazwischen und sagt, dass die beiden endlich aufhören soll, da sie beiden nicht mehr zu hören kann.

Pacey entschuldigt sich für das Geld, geht zum Steg und auch Dawson geht zurück ins Haus. Joey bleibt mit Tränen in den Augen stehen. Später geht sie zu Pacey, der auf den Steg sitzt und setzt sich neben ihn. Pacey sagt, dass sie das nicht tun muss, sondern lieber zu Dawson gehen soll. Joey stellt fest, dass sich das hier wohl nie ändern wird. Joey sagt, dass wenn sie zurück in das Haus wollte, sie schon vor langer Zeit dahin zurückgegangen wäre. Ihr liegt sehr viel an Pacey. Er sagt, dass die Dinge zwischen den beiden in der letzten Zeit ziemlich schräg gelaufen sind. Joey sagt, dass egal, wie sehr sie ihn liebt und wie lang sie zusammen sind, Pacey sich immer nur an die Augenblicke erinnern wird, in denen sie sich trennen. Er würde diese Momente herausfordern. Pacey muss lachen. Sie macht ihm klar, dass er um Dawson kämpfen kann. Am Ende des Gespräches umarmt Joey Pacey.

Jack, Jen und Grams sitzen auf der Couch. Jen und Grams überreden Jack, dass er mit ihnen nach New York geht, ihn hält eh nichts mehr in Boston. Jack stimmt zu.

Audrey und Jack sitzen in der Kneipe. Jack geht auf die Bühne und kündigt Audrey als nächsten Showact an. Audrey nimmt ihre Gitarre, geht auf die Bühne und beginnt zu singen. Während sie singt, sieht man Grams, Jen, Jack und Helen in der Küche, wie sie lachen, Pacey, der auf dem Steg steht und dann zu seinem Auto geht, Dawson, der von seinem Fenster aus zu Pacey schaut und eine weinende Joey, die vor ihrem Haus sitzt und auf das Drehbuch schaut.

Stefanie Grimpe - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #6.21 Trennungen diskutieren.