Bewertung: 8

Review: #6.01 Spiel mit dem Feuer

Foto: Vanessa Lynch & Monica Raymund, Chicago Fire - Copyright: 2018 Universal Pictures; Elizabeth Morris/NBC
Vanessa Lynch & Monica Raymund, Chicago Fire
© 2018 Universal Pictures; Elizabeth Morris/NBC

Nach dem spannenden Cliffhanger aus dem Staffel-5-Finale war ich wahnsinnig gespannt, wie man diesen wohl zum Auftakt von Staffel 6 auflösen wird. Alleine der Episodentitel dieser "Chicago Fire"-Folge, wie auch die Promotrailer vor dem Start der neuen Staffel, sahen mehr danach aus, als würde uns eine sehr tränenreiche Premiere erwarten. Letztlich kam es doch anders...

After the catastrophe

Ich weiß noch wie geschockt ich während der letzten Minuten im Finale der vergangenen Staffel vor dem Bildschirm saß und eigentlich mit jeder weiteren Minute darum gebeten habe, man möge uns doch bitte nicht so lange im Unklaren lassen. Aber es war natürlich völlig klar, dass dieser Wunsch nur ein Wunschtraum war und ich mich gedulden musste. Wie gesagt, sahen einige Trailer danach aus, als müssten wir uns von einem sehr geliebten Feuerwehrmann verabschieden, nämlich genau dem, der sich von Gabriela Dawson verabschiedet hat: Matthew Casey.

Einerseits bin ich natürlich froh, dass neben Matt auch Randy 'Mouch' McHolland überlebt hat, bei dem es sogar noch während dieser ersten Episode alles andere als gut aussah. Auf der anderen Seite bin ich doch etwas enttäuscht darüber, dass nicht mehr passiert ist. Das soll nicht bedeuten, dass ich unbedingt mehr Drama, Traurigkeit oder sogar einen Tod eines Charakters hätte haben müssen. Wenn man jedoch an das Finale zurückdenkt, dann wirkt die Auflösung dazu doch ein bisschen harmlos. Allerdings haben die Macher auch hier absolutes Händchen für Feinheiten und Emotionen bewiesen und ich bin sehr froh darüber, dass es diesmal vor allem Mouch gewesen ist, der im Mittelpunkt des Geschehens stand.

In der letzten Folge von Staffel 5 gestand er Christopher Herrmann, dass er eigentlich seinen Beruf an den Nagel hängen will, da er sich nicht mehr als kräftig genug für die Arbeit eines Feuerwehrmannes empfindet. Ich hatte schon zu diesem Zeitpunkt den Eindruck, dass er sich von seinem alten Freund eher in diese Denkweise hat reinziehen lassen. Denn wie Mouch jetzt ja selbst sehr deutlich und emotional klar gemacht hat, hätte er fast seine zweite Leidenschaft für immer aufgeben und er hat durch seinen Herzinfarkt gemerkt, dass das, was er bisher im Leben hatte, nicht genug ist. Ich muss ja ehrlich zugeben, dass auch ich grinsen musste, als er zu seiner Feuerwehrfamilie meinte, er habe sie zur Feuerwehrmusterung angemeldet und wird dabei ihr Trainer sein. Wenn man sich den 'alten' Mouch in dieser Position vorstellt, dann kann man diese Äußerung wahrlich nicht ganz ernst nehmen. Allerdings haben sich die Dinge nun geändert und Mouch ist sehr darum bemüht, seinen Lebensstil zu verändern. Nicht nur, dass er sich nun gesünder ernährt und Sport betreibt. Ich denke, er hat auch eine andere Einstellung zum Leben. Auch seine Einstellung zu Joe Cruz hat sich geändert bzw. er hat ihm seine Anfeindungen aufgrund der Suspendierung längst verziehen. Dennoch hat es einen amüsanten Hauch, wie er sich von Joe bedienen lässt. Ich kann dabei auch Christopher gut verstehen, der das Ganze eigentlich nicht mehr mit ansehen kann und seinem Freund ins Gewissen redet. Ich denke allerdings, dass Joe ganz tief in sich weiß, dass Mouch ihm längst verziehen hat und er ihm gar nicht 'dienen' müsste. Aber vielleicht braucht Joe genau dieses, um damit auch selbst abschließen zu können und mir gefallen die Szenen mit den beiden wirklich unglaublich gut!

Neben Mouch hat sich nach der Katastrophe auch etwas für Gabby und Matt geändert. Seine Liebes- und Abschiedserklärung war wirklich sehr emotional und hat auch mir die ein oder andere Träne in die Augen getrieben. Zum Glück trat nicht das ein, was Gabby befürchtet hatte. Ehrlich gesagt wäre das ziemlich mies von den Autoren gewesen, nachdem die beiden endlich nach unendlichen Höhen und Tiefen ihr gemeinsames (Ehe)Glück gefunden haben und unbedingt festhalten sollten.

Dass Matt eine Ehrenauszeichnung für seine Arbeit erhalten hat, finde ich schön. Natürlich leisten seine Kollegen auch wunderbare Arbeit, aber ich denke, bei Matt spielt(e) noch einiges mehr mit hinein. Allerdings weiß ich nicht, was ich genau von dem Gerücht halten soll, er könnte Chief Wallace Bodens Nachfolger werden. Mir ist natürlich klar, dass Matt sehr gut für diesen Posten geeignet wäre und er diesen auch wunderbar ausführen würde und dennoch möchte ich mich (noch) nicht mit diesem Gedanken anfreunden. Denn wie auch Matt selbst sagt, hat er als Stadtrat aufgehört, um seiner wahren Berufung voll und ganz nachgehen zu können und das finde ich toll. Ich hatte allerdings das Gefühl, dass Gabby das Ganze doch etwas anders sieht, wenn ich an ihre Reaktion denke. Hoffen wir einfach mal, dass ihr nicht irgendwelcher Unsinn in den Kopf kommt, wie sie ihren Mann doch noch überzeugen kann, über den Wechsel nachzudenken. Stattdessen sollte sie lieber glücklich darüber sein, dass Matt noch bei ihr ist. Die beiden sind eindeutig auf dem richtigen Weg, ihre Ehe noch weiter zu festigen. Das zeigte sich für mich vor allem auch darin, dass Gabby mit ihrem Problem nicht zu Kaplan Orlovsky gegangen ist, sondern mit demjenigen gesprochen hat, den es betrifft: Matt! Wenn wir uns an den Start der dritten Staffel erinnern, als Gabby ihrem jetzigen Ehemann Ausreden aufgetischt hat, weil sie nicht in der Lage gewesen ist, mit ihm über Leslie Shays Tod zu sprechen, aber auch nicht den Mut und das Vertrauen hatte, ihm zu sagen, dass sie sich an den Kaplan wendet, lässt sich erkennen, dass die Vertrautheit der beiden stärker denn je geworden ist. Bitte, behaltet das bei und lasst die beiden nicht schon wieder in die nächste Krise steuern.

Visit from the past and a new Love Interest?

Vor der Staffel wurde bekannt, dass uns jemand aus Sylvie Bretts Vergangenheit beehren wird und ich hatte mich wahnsinnig drauf gefreut, etwas mehr aus der Vergangenheit der Sanitäterin zu erfahren. Bisher wissen wir, dass sie vor der Hochzeit mit Harrison geflüchtet ist und sie adoptiert wurde. Ich hoffe seit dieser letzten Offenbarung, dass man mehr aus Sylvie machen würde und sah in Hope eine Chance, etwas mehr zu erfahren. Doch momentan sieht es für mich eher nicht danach aus. Hope ist auf jeden Fall sympathisch und agiert in meinen Augen sehr schön mit Brett.

Was mir nicht ganz so gefällt, ist die Tatsache, dass Hope ein Auge auf Kelly Severide geworfen hat und dieser anscheinend auch nicht abgeneigt von ihr ist. Für mich sieht es momentan leider danach aus, als würde Hope die neue Frau an Kellys Seite werden und leider wissen wir mittlerweile zu genau, dass so etwas kein gutes Ende nimmt. Wobei ich flirten absolut in Ordnung finde, aber bitte nicht mehr. Der Tod von Anna Turner ist noch nicht allzu lange her und ich bin froh, dass er diesmal einen anderen Weg als sonst gefunden hat, um mit dem Schmerz fertig zu werden, das sollte nicht kaputt gemacht werden.

Meine Hoffnung liegt hierbei durchaus auf Stella Kidd. Ich werde nämlich das Gefühl nicht los, dass sie noch immer Gefühle für Kelly hat, die über das normale Maß einer Freundschaft hinausgeht. Zudem hat sie sehr komisch auf Sylvies Aussage bzgl. der vielen Frauen von Kelly reagiert und nicht zu vergessen wohnt sie nun auch bei ihm. Ich bin mir zwar auch hier noch nicht sicher, ob mir eine (mögliche) Beziehung der beiden gefallen würde, aber auf jeden Fall haben die beiden schon mal eine gute Vertrauensbasis zueinander, was zwischen Kelly und Hope definitiv fehlt und sie in dem Punkt auf mich auch nicht den Eindruck, als läge ihr viel daran.

What happened

Ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich in den Credits den Namen von Melissa Ponzio gelesen habe. Mir hat Donna Robbins in der vergangenen Staffel etwas gefehlt und ich bin gespannt, in wie weit sie in die beginnende Handlung eingebunden wird. Ich mag die Szenen zwischen Donna und Boden unglaublich gern, da ich es schön finde, dass man den Chief dadurch auch mal von einer sehr privaten Seite sieht.

Ich bin sehr froh, dass Donna bei dem Brand nichts passiert ist. Doch dadurch, dass das Feuer offenbar absichtlich gelegt wurde und es sich damit anscheinend erneut um Brandstiftung handelt, stelle ich mir natürlich die Frage, ob man es hier auf Donna und/oder auf Boden persönlich abgesehen hat? Denn es ist schon etwas seltsam, dass ausgerechnet an ihrem ersten Tag ein Feuer ausbricht.

Randnotiz

  • Auch wenn Trudy Platt nicht zu sehen gewesen ist, war es toll, dass sie erwähnt wurde und durch Mouch erkannte, wie sehr sie ihren Mann doch liebt. Die beiden haben sich absolut gefunden!
  • Ich bin mal gespannt, ob die Handlung mit Stellas Vermieter noch weitergehen wird. Für ihn persönlich scheint die Sache offenbar noch nicht beendet zu sein.
  • Gut gefallen haben mir auch die gemeinsamen Szenen zwischen Gabby und ihrem Vater. Ich bin gespannt, ob wir Ramon in dieser Staffel nochmals zu sehen bekommen. Er scheint sich ja wieder gefangen zu haben. Aber ab und an mal sein Töchterchen besuchen, wäre doch wirklich nett.
  • Boden bekam Jason Kannell als weiteren Feuerwehrmann für seine Wache also nicht bestätigt. Ich kann nicht unbedingt behaupten, traurig über diese Tatsache zu sein. So richtig konnte ich mit ihm ohnehin nichts anfangen. Allerdings habe ich auch im Gefühl, dass man sicher einen Weg finden wird, ihn auf die Wache zurückzuholen.
  • Ich musste auch sehr grinsen, als die Bezeichnung 'Dead' Mouch fiel.Es klingt zwar nicht schmeichelhaft, zeigt aber irgendwie auch, wie besorgt alle um ihn gewesen sind.



Fazit

In meinen Augen ist der Auftakt der sechsten Staffel von "Chicago Fire" durchaus geglückt. Es verlief zwar völlig anders, als ich erwartet habe, aber groß enttäuscht war ich nicht. Die Macher der Serie haben gute Lösungswege gefunden. Bleibt zu hoffen, dass die ein oder andere angefangene Storyline nicht in eine enttäuschende Richtung verlaufen wird.

Daniela S. - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #6.01 Spiel mit dem Feuer diskutieren.