Episode: #5.21 Hexentaufe

Wyatt soll zur Hexe getauft werden und dafür versammeln sich die Geister der Vorfahren im Haus der Halliwells. Die Grandma der Schwestern ist überrascht, dass ihr Enkelkind ein Junge ist. Sie hatte mit einem Mädchen gerechnet, wie es seit Generationen der Fall war. Da sie Männern nicht vertraut und ihnen den Umgang mit Magie nicht zutraut, weigert sie sich Wyatt zu taufen.

Diese Serie ansehen:

Paiges Beziehung zu Nate wird immer tiefer und bevor es zu spät ist, will Paige wissen wie er zu ihrem Hexendasein stehen würde, wenn er es wüsste. Sie überlegt den Wahrheitszauber an ihm auszuprobieren. Phoebe rät ihr zwar ausdrücklich davon ab, doch Paige hält die Ungewissheit nicht länger aus.

Grams ist wieder da, um in einer feierlichen Zeremonie Wyatt zu segnen. Sie ist sehr überrascht zu sehen, dass Piper einen Sohn zur Welt gebracht hatte. Grams ist alles andere als begeistert, dass ein Mann das Erbe der Halliwells antreten wird, daraus macht sie auch keinen Hehl.

Anstatt sich ein bisschen mit ihrem Urenkel zu befassen, will sie sich gleich um die Sicherheitsvorkehrungen kümmern, da schließlich eine ganze Reihe von Halliwell-Vorfahren zur Taufe im Haus sein werden. Die Schwestern haben zwar schon Vorarbeit geleistet, aber einen Dämon übersehen, den Nekromanten. Laut Grams hat er bereits Pattys Taufe gestört.

In der Zwischenzeit hat Paige den Wahrheitszauber ausgesprochen. Nur hatte sie nicht mit den Konsequenzen gerechnet. Nate geht zwar ziemlich gut damit um, dass sie eine Hexe ist, aber er hatte auch Geheimnisse, die nun preisgegeben werden. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Paige ist derart schockiert, dass sie nicht weiter mit ihm reden will, sie orbt ihn in eine Gefängniszelle, bis der Zauber vorbei ist und er sich an nichts mehr erinnern kann.

Grams erzählt Piper, dass der Nekromant kein Dämon mehr, sondern ein Geist ist, den sie vor 60 Jahren in die Geisterebene verbannt hatte. Sie wollen ihn aufsuchen, da schließt sich ihnen die erboste Paige auch an. Kurz bevor sie ihn vernichten, sieht er Grams und ruft überrascht ihren Namen. Die Mädchen sind erstaunt.

Außerdem haben sie nicht damit gerechnet, dass der Nekromant einen Komplizen hat, der ihn aus der Geisterebene wieder zurückholt. Er erzählt ihm auch, dass sie ihn wahrscheinlich wegen des Babys vernichten wollten, da die Hexentaufe ansteht.

In der Annahme dass der Nekromant verbannt ist, erwarten die Schwestern nicht, dass er angreifen würde. Während sein Komplize Piper und Phoebe ausschaltet, entführt der Nekromant Grams. Da sie nicht freiwillig auf seinen Vorschlag eingeht, belegt er sie mit einem Zauber um sie auf ihre Seite zu ziehen.

Als Piper, Phoebe und Paige den Geist ihrer Großmutter heraufbeschwören wollen, erscheint Grams zwar, aber dicht gefolgt vom Nekromanten. Die Schwestern sind völlig perplex zu sehen, dass deren eigene Großmutter sich gegen sie stellt.

Bevor Grams noch mehr Unheil anrichten kann, spricht Paige erneut den Wahrheitszauber, so dass Grams wieder zu Sinnen kommt. Sie gesteht dem Nekromanten, dass sie ihn nach wie vor liebt und für ihn deshalb eine so leichte Beute war, jedoch ist ihre Liebe zu ihrer Familie viel stärker und damit vernichtet sie ihn endgültig.

Schließlich und endlich können die Halliwells das neueste Familienmitglied in Frieden segnen.

Irina - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Charmed" über die Folge #5.21 Hexentaufe diskutieren.