Episode: #5.08 Tödliche Visionen

Die Schwestern beschützen einen Mathematiker namens Miles. Phoebe verliebt sich in ihn und tut alles daran ihn zu retten. Doch Cole macht es ihnen nicht einfach er schickt jemanden mit dem Auftrag Miles zu töten um Pheobe davor zu bewahren, dass sie bei einem Versuch Miles zu retten stirbt.

Diese Serie ansehen:

Phoebe kommt gerade von einem Date mit Miles. Als die beiden sich jedoch einen Abschiedskuss geben wollen, platzt Piper dazwischen. Leo versteht nicht, warum sich Piper zwischen die beiden drängt. Doch der Streit wird unterbrochen, als sie Paige mit ihrem Freund auf der Couch entdecken. Dann schleichen sich Miles und Phoebe nach oben und Piper muss aufgeben.

Am nächsten Morgen erzählt Phoebe den anderen, dass sie eine Vision von Miles tod hatte. Piper findet es nicht gut, dass sie mit Miles zusammen ist, trotzdem begleitet sie Phoebe zu Miles, um ihn zu beschützen. Auf dem Weg dahin werden die beiden zugeparkt, aber sie schaffen es denoch knapp Miles zu retten. Als sich Phoebe und Miles küssen, bekommt sie eine neue Vision von seinem Tod.

In der Zwischenzeit taucht ein Dämon bei Cole auf und erklärt ihm, dass Cole ihn in der Zukunft zu ihm geschickt hätte, damit Phoebe nicht stirbt. Er sagt ihm ausserdem, dass Cole in der Zuklunft wieder Herrscher der Unterwelt wird. Cole vertraut ihm nicht, aber ihm wird klar, das Miles sterben muss.

Zuhause bei den Hexen stehen 144 Rosen von Miles. Piper und Paige sind der Meinung, dass Miles das Ziel ist, doch Phoebe glaubt an einen Zufall und will deswegen ein Familienessen organisieren, damit sie alle Miles beschützen können.

Während des Essens taucht Cole auf und erklärt Piper die Lage, doch dann wird Miles erneut angegriffen. Phoebe gelingt erneut die Rettung, doch sie bekommt eine neue Vision von seinem Tod.

Der Dämon aus der Zukunft besucht sich selbst. Er hat seinen Plan geändert und will nun Herrscher der Unterwelt werden. Dazu will er das Buch der Schatten besorgen und hat auch schon einen Plan.

Piper und Paige besuchen Cole und dieser erklärt ihnen, dass der Engel des Todes hinter Miles her ist und sie nichts dagegen tun können. Cole will ihnen helfen. Dann besuchen die Schwestern Phoebe bei Miles und erzählen ihr alles was Cole gesagt hat. Doch Phoebe blockt ab, da sie Cole nicht mehr traut. Als sie wieder in Miles Wohnung kommt, kann sie ihn gerade noch retten, bekommt allerdings wieder eine neue Vision von seinem Tod.

Der Dämon aus der Zukunft und seine Gegenwart sind auf dem Dachboden. Er schafft es das Buch der Schatten zu entwenden, da er das Blut der Hexen benutzt hat.

Mitten in der Nacht wacht Phoebe auf und geht ins Nebenzimmer. Dort findet sie Cole. Ihre Schwestern rufen sie an und erklären ihr, dass das Buch der Schatten weg ist. Phoebe vertraut auf Cole, dass er Miles beschützt und geht zu ihren Schwestern.

Die Hexen und Leo diskutieren, wie es weiter gehen soll. Sie beschließen ihre Taktik zu ändern und den Dämon so auszutricksen. Dann tauchen die beiden Dämonen wieder auf und sagen einen Spruch, der ihnen die Kräfte raubt. Sie vernichten Paige und Phoebe und Leo kann Piper gerade noch retten.

Piper ist völlig fertig, doch Leo hat einen Plan. Piper soll zurück in die Vergangenheit und Miles muss sterben. Sie finden das Portal und Piper trifft auf sich selbst im Auto und versucht sich zu erklären, warum Miles sterben muss. Obwohl die andere Piper sehr misstrauisch ist, entscheidet sie sich doch dafür Miles sterben zu lassen. Beide Pipers sehen, wie Miles in Phoebes Armen stirbt.

Annika Leichner - myfanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Barbara K. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Wäre es eigentlich einmal zu viel verlangt, wenn Phoebe Glück mit den Männer haben könnte? Das ist ja ein Wahnsinn, jetzt hat sie zwar nur einen Trostfreund gefunden, aber der wird ihr auch noch...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Charmed" über die Folge #5.08 Tödliche Visionen diskutieren.