Episode: #7.08 Virus

Der Mord an einem Ermittler ist viel mehr als es auf den ersten Blick erscheint. Esposito gerät in eine Geiselnahme und alle auf dem Revier versuchen die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Diese Serie ansehen:

Castle und Beckett gehen zum Tatort im Central Park, in dem ein Mann per Auftragsmord vor wenigen Stunden per Kopfschuss erschossen wurde. Zuvor wurde er ausgeraubt, so dass die Detectives weder Handy noch Brieftasche bei ihm vorfinden.

Zurück auf dem Revier unterhalten sich die beiden mit dem Bruder des Opfers. Er erzählt, dass Paul als Ermittler für die Regierung arbeitete und er recht wenig über seine Arbeit weiß. Am Abend zuvor waren die beiden gemeinsam etwas trinken und Paul erzählte von einem Meeting, welches an diesem Morgen stattfinden sollte.

Espostio und Ryan erkundigen sich bei Paul Reeves Agentur über seine Aufträge und Jobs und wollen alle Verträge mitnehmen, an denen Paul gearbeitet hat um, mögliche Erpressungen und Druckpunkte aufzudecken. Am Mordbrett spinnt Castle wie üblich seine Theorien, als Ryan mit einer Ungereimtheit in den Telefonaufzeichnungen dazwischen geht. Tory kann anhand von Videoaufzeichnungen herausfinden, wer der Mann war, der Paul angerufen hatte. Sie finden heraus, dass es sich bei der Person um den Hacker Jared Stone handelt. Castle vermutet, dass Jared Paul Informationen mitgeteilt haben könnte, die einen Skandal aufdecken würden. Deshalb wurde Paul getötet und Jared schwebt jetzt vielleicht auch in Gefahr.

Während der Fahrt zur Wohnung von Jared Stone unterhalten sich Ryan und Esposito über das Familienleben und über die Tochter von Ryan als auch darüber, wohin die Beziehung zwischen Lanie und Javier führen könnte. An einer Ampel sehen die beiden schließlich Jared und Esposito beschließt ihm zu Fuß zu folgen. Per Telefon bleiben die beiden in Verbindung, während Esposito Stone in die U-Bahn folgt. Die Bahn fährt los und Javier spricht Stone an. Dieser steht abrupt auf, entwendet einer Streifenpolizistin die sich ebenfalls im Wagen befindet die Waffe, befielt Esposito seine Waffe niederzulegen und betätigt den Nothalt. Esposito versucht die Situation zu entschärfen und mit Stone zu sprechen. Doch als Stone das Leuchten des Handybildschirms entdeckt, welches durch Javiers Hemd abzeichnet, wird er noch wütender, nimmt Javier das Handy ab und unterbricht dessen Gespräch mit Ryan.

Auf dem Revier wissen alle über die Geiselnahme Bescheid und ordern ein Geisel-Rettungs-Team an, welches sich mit Ryan bespricht. Er erhält einen Anruf von Beckett und soll sich Jareds Wohnung ansehen. Tory kann sich aufgrund eines Pilotprojekts in die Videokamera des U-Bahnwagens einklinken, sodass alle auf dem Revier unbemerkt mit ansehen können, was mit Javier und den anderen Geiseln geschieht. Lanie ist voller Sorge und hofft, dass die Unterstützung der Streifenpolizistin Javier helfen kann.
Stone hat sich Musik angemacht und hört diese von seinem Telefon aus an. Javier versucht erneut sich mit ihm über Paul zu unterhalten und er lässt es kurz zu, entscheidet sich dann aber zu zeigen, was sein eigentlicher Plan in der U-Bahn ist. Jared öffnet seine Jacke, nimmt einen Zünder in die Hand und hält ihn fest, dann offenbart er seine Sprengstoffweste. Er möchte, dass Esposito ein Bild von ihm macht und an das Geisel-Rettungs-Team sendet.

Auf dem Revier verständigt Gates, Homeland und möchte um so schneller wissen, wer denn Jared nun wirklich ist und zu welcher Terrororganisation er gehört. Zudem haben sie inzwischen herausgefunden, dass Jareds eigentliches Ziel ein Managerseminar mit 1500 Anwesenden war, auf dessen Weg er sich gerade befand. Alle möchten nun herausfinden, wie Jared dazugekommen ist, sich selbst opfern zu wollen.

In Jareds Wohnung findet Ryan einen Aktenvernichter und möchte, dass die zerstörten Dokumente auf das Revier gebracht und wieder zusammengesetzt werden. Im Waggon möchte Stone wissen, wie Esposito ihm auf die Spur gekommen ist, als Espositos Handy klingelt. Jared nimmt sein Asthmaspray und nimmt dann das Gespräch an. Es ist das Geisel-Rettungs-Team, dass sich erkundigt, ob die Anwesenden hungrig sind, denn sie möchten Essen bereit stellen. Sie fragen außerdem, was Jareds Forderung ist und er antwortet, dass seine einzige Forderung ist, dass Aaron Wilson aus dem Gefängnis entlassen wird.

Auf dem Revier versucht Beckett herauszufinden, wer Aaron Wilson ist. Sie findet jedoch nur Ergebnisse zu Erin Wilson, die wegen Hackens in einen Regierungscomputer, sowie Beschaffung von National Security Informationen verhaftet wurde. Sie und Castle stellen fest, dass Jared ihr Komplize war, aber er wegen fehlender Beweise nicht verhaftet wurde.

Ryans Team und die Zusammensetzung der Akten kann einen kleinen Erfolg verzeichnen, denn es konnte bereits ein Satz wiederhergestellt werden, der darauf schließen lässt, dass Erin hinter all dem steckt. Beckett möchte mit Castle zu ihr gehen und sie befragen. Doch dies ist nicht möglich. Sie beauftragt Castle auf Jareds Homepage und im Internet nach dem Wort "White Knight" zu suchen, denn das hat für beide anscheinend eine Bedeutung.

Esposito erfährt inzwischen, dass Erin Wilson Jared Stones Seelenverwandte gewesen ist. Wieder klingelt das Handy und Jared schickt den werdenden Vater, welcher neben seiner schwangeren Frau sitzt nach draußen um das Essen abzuholen, in dem Wissen, dass er wieder kommen wird. Als Esposito seine Pizza erhält, versteckt sich darin eine Nachricht, die ihm sagt was zu tun ist, und dass er gefilmt wird. Wenn er die Nachricht gelesen hat, soll er nicken. Als die Aktion beginnt, spürt auch Jared, dass sich Leute auf dem Wagen bewegen. Er ruft den Kontaktmann des Geisel-Rettungs-Teams an und befielt der Gruppe wieder zu verschwinden, sonst würde er sofort alle im Wagen töten. Dann bemerkt er die Kamera im Wagen und schießt auf sie, so dass das Revier nun nicht mehr mitbekommen kann, was geschieht.

Castle und Beckett gehen gemeinsam die Fälle von Paul Reeves durch, um damit eine mögliche Verbindung zu Stone herstellen zu können und Lanie geht zu Tory um sich nochmals die Videoaufzeichnung anzusehen. Ryan kommt zu Beckett und zeigt ihr weitere Fragmente der Dokumente aus Jareds Wohnung. In dem Brief heißt es, dass er Erin aus dem Gefängnis befreien will. Lanie hat unterdessen festgestellt, dass sich Jareds gesundheitlicher Zustand mehr und mehr verschlechtert. Nicht nur sein Asthma verschlimmert sich, sondern er zeigt auch grippeähnliche Symptome. Beckett fällt auf, dass Reeves einen Fall mit medizinischem Hintergrund behandelt hat und weiß, dass all das irgendwie zusammenhängen muss.

Esposito und die Polizistin besprechen sich, dass sie den ursprünglichen Plan nun umsetzen und Jared den Auslöser abnehmen werden. Sie schaffen es, ihn zu überwältigen und ihm den Auslöser abzunehmen. Alle sind erleichtert, dass die Geiselnahme zu Ende ist. Javier ruft Ryan an, um ihm die guten Neuigkeiten zu berichten, doch dieser erzählt, dass die Geschichte noch weiter geht. Jared sei mit der Vogelgrippe infiziert, seine Wohnung nun abgesichert und alle im Wagon haben sich nun angesteckt. Ein Jugendlicher, der gerade dabei ist die Türen zu öffnen, wird daraufhin von Javier zurückgehalten, der befielt, dass niemand den Wagen verlässt.

Auf dem Revier berichtet Gates, dass alle Passagiere in ein Krankenhaus gebracht wurden und ihnen ein Gegenmittel gespritzt wird. Die Ärzte sind optimistisch, dass alle gesund bleiben würden. Beckett klärt auf, dass Reeves in einem Fall über ein Labor ermittelt hat, welches von Jared um das Virus bestohlen wurde. Jared hat wohl herausgefunden, dass Reeves ihm auf der Spur war und hat ihn erschossen. Beckett und Castle machen sich auf ins Krankenhaus um Jared zu befragen und alle Ungereimtheiten aus dem Weg zu räumen.

Sie erfahren, dass Jared von der Person, die sich "White Knight" nennt, nur benutzt worden war und gar nicht wusste, dass er das Virus verbreitete. Auf dem Revier erhält Beckett Nachricht, dass Jareds Asthmainhalator mit dem Virus präpariert worden ist, so dass es sich mit jedem Gebrauch verteilte. Sie schauen sich nochmal Reeves unterlagen an und stellen fest, dass es eine unverhältnismäßig große Produktion an Antiviren zum H5N1-Virus zu den wenigen Fällen gegeben hat. Sie vermuten, dass ein Ausbruch der Krankheit geplant worden ist. Paul ist wohl auch auf diese Fragen gestoßen und bitten nun seine Arbeitskollegin auf das Revier. Sie wissen, dass sie "White Knight" ist und alles eingefädelt hat.

Im Krankenhaus macht sich Javier bereit zu gehen, als die Polizistin ihn aufsucht und ihm gesteht, dass sie einen Sohn hat. Diese Tatsache hat sie ihm verschwiegen, da sie nicht wollte, dass er sich um sie sorgt. Zudem sagt sie, dass er Lanies Namen geflüstert hat, und da sie anscheinend sehr wichtig für ihn ist, sollte er sie auch wie eine wichtige Person behandeln.

Javier kommt zurück aufs Revier und wird von allen freudig umarmt. Sie beschließen gemeinsam in Castles Kneipe zu gehen, um etwas zu trinken.

Anika W. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Maria Schoch vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem sich die letzte Folge verständlicherweise sehr auf Castle und Beckett konzentriert hat und das Paar in seinen speziellen Flitterwochen gezeigt hat, setzen die Autoren in dieser Episode auf...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #7.08 Virus diskutieren.