Episode: #4.06 Dämonen

Ein weltbekannter Geisterjäger wird tot aufgefunden, als er einen angeblichen Spuk in einer legendären New Yorker Villa, ermittelt hat. Castle und Beckett ziehen tatsächlich in Betracht, ob vielleicht wirklich paranormale Aktivität dabei im Spiel war.

Diese Episode ansehen:

Rick und Alexis schauen gemeinsam einen Zombie-Film, aber Alexis muss ihren Vater versetzen, da sie einen Termin für eine Skype-Session mit Ashley hat. Castle gibt ihr den gut gemeinten väterlichen Rat, dass sie sich nicht immer nur nach Ashleys Verfügbarkeit richten soll, in dem Moment bekommt er aber gerade einen Anruf von Beckett, den er natürlich sofort annimmt und mit Kate zu einem Mordschauplatz eilt.

Es handelt sich bei dem Opfer um einen berühmten Geisterjäger einer Reality-TV-Show namens "Ghost Wranglers", der in einem angeblichen verfluchten Haus getötet wurde. Castle kennt den Mann, Jack Sinclair aus dem Fernsehen und ist ein Fan. Die Umstände des Mordes sind sehr mysteriös, so dass Castle natürlich sofort einen Geist als Täter vermutet. Die Produzentin der Show hat die Tat aufgenommen, aber die Aufnahme bricht kurz vor dem Mord ab. Die Produzentin erzählt auch, dass Jack Sinclair kurz vor seinem Tod einen Streit mit seinem Kameramann hatte.

Ryan und Esposito planen eine Doppelverabredung gemeinsam mit ihren Freundinnen Jenny und Lanie. Esposito warnt Ryan vor, dass Lanie wahrscheinlich leicht reizbar sein wird, da sie eine Doppelschicht direkt davor hat. Im Verhör konfrontieren Castle und Beckett den Kameramann Barry mit Jack Sinclairs Tod, Barry erzählt, dass der Streit zwischen ihnen darum ging, dass Jack keine Aufträge in New York annehmen wollte, weil er einen Fluch befürchtete. Barry kann aber als Mörder ausgeschlossen werden, da er ein wasserdichtes Alibi hat. Zudem häufen sich die Anzeichen, dass etwas Übernatürliches im Spiel ist, denn eine Videoaufnahme zeigt wie sich Gegenstände von allein bewegen.

Castle verbringt die ganze Nacht damit, die Geschichte des verfluchten McLaren-Hauses zu erforschen. Dabei findet er acht ungeklärte Todesfälle und das ein Dämon dafür verantwortlich gemacht wird. Ryan hat auch herausgefunden, dass Jack in der Nähe des Hauses aufgewachsen ist und dieses immer gemieden hat, da er sich davor fürchtete. Castle möchte nach weiteren Spuren des Dämons suchen, aber Beckett weigert sich. Ryan schließt sich ihm aber an. Esposito hat unterdessen Fingerabdrücke am Tatort ausfindig gemacht, die dem bekannten Verbrecher Ron Berger gehören. Der hat zudem ein angespanntes Verhältnis zu Jack Sinclair gehabt und ihn bereits einmal mit dem Leben bedroht.

Ron Berger erzählt der Polizei, dass Jack Sinclair ihn kontaktiert hatte, um Fotos im McLaren-Haus für ihn zu machen, genau von dem Zimmer, in dem Sinclair gestorben ist. Castle und Ryan unterhalten sich mit einem vorherigen Besitzerpaar des Hauses, die davon erzählen was ihnen in dem Haus widerfahren ist. Außerdem berichten sie, dass sie eine Geistervertreiberin namens Mercy Grand engagierten, um das Problem zu lösen. Caste und Ryan werden sofort stutzig, da Jack Sinclair auf den Aufnahmen vor seinem Tod von "Mercy" gesprochen hat. Mercy erzählt Castle und Beckett, dass Jack Sinclair vor seinem Besuch in dem Haus starke Alpträume hatte, die sie als Erinnerungen aus dessen Kindheit identifizieren konnte. Mercy glaubt, dass Jack in seiner Kindheit einen Mord beobachtete, den er in seiner Erinnerung vergraben hat. Er kehrte an den Ort des Verbrechens zurück, um sich daran zu erinnern.

Es stellt sich heraus, dass eine junge Frau namens Melanie Benton in dem Haus getötet wurde, als Jack elf Jahre alt war. Der Mord wurde nie geklärt, der damals ermittelnde Polizist Detective Smith hatte immer den Ehemann des Opfers in Verdacht, der aber seit dem Mord von der Bildfläche verschwunden ist. Zudem hatte Jack Sinclair Kontakt zum Bruder des Ehemanns, der aber abstreitet jemals mit Jack Sinclair gesprochen hatte.

Castle hat die Theorie, dass in das McLaren-Haus Geheimgänge eingebaut sind und Castle fordert Beckett heraus, mit ihm danach zu suchen. Während sie suchen, erzählt Kate von ihrer eigenen Erfahrung mit dem Übernatürlichen, was sie natürlich nur macht um Castle zu foppen. Da fällt die Tür wie von Geisterhand zu und ihre Taschenlampe erlischt. Beckett findet aber dennoch einen Geheimgang in der Decke und klettert hinein. Sie entdecken einen Geheimraum, in dem ein Gerät zum Erzeugen eines magnetischen Feldes finden, womit man Kameras und elektrische Geräte stören kann. Außerdem finden sie eine verweste Leiche, die sich wahrscheinlich als der Ehemann von Melanie Benton herausstellen wird.

Der Abend der beiden Paare, Esposito und Lanie und Ryan und Jenny, verläuft ausgezeichnet, bis Jenny die beiden fragt, wann diese denn planen zu heiraten. Esposito erzählt Ryan am nächsten Tag, dass er und Lanie sich sogar getrennt haben, da sie beide noch nicht wissen, wo sie mit ihrer Beziehung hinwollen.

Lanie bestätigt, dass es sich bei der Leiche um Mark Benton, den vermissten Ehemann handelt, der ebenfalls seit 20 Jahren tot ist. Castle und Beckett verdächtigen den Bruder von Mark, der früher einmal eine Beziehung mit dessen Ehefrau, dem Mordopfer Melanie hatte. Der ist aber angesichts der Nachricht, dass sein Bruder auch tot ist, sichtlich schockiert und hat für die Tatnacht ein gutes Alibi. Er ist aber beruhigt, dass sein Bruder nicht der Mörder war, denn der hatte einen Hang zu brutalem Verhalten.

Die Kette der Beweise lässt die Polizisten nun vermuten, dass der Hausbesitzer der eigentliche Täter ist und sie wollen ihm eine Falle stellen. Es taucht aber nicht der Hausbesitzer auf, sondern Detective Smith. Der hatte eine Affäre mit Melanie und als sie sich von ihm trennen wollte, hat er sie und ihren Ehemann getötet. Auch der Tod von Jack Sinclair geht auf sein Konto. Er bedroht Castle und Beckett und kann sie entwaffnen, wird dann aber von einem Einsatzkommando überrumpelt. Außerdem wurde sein Geständnis aufgenommen.

Alexis erzählt ihrem Vater, dass es ihr sehr schwer fällt, sich in der Fernbeziehung mit Ashley wohlzufühlen. Castle kann sie etwas aufmuntern und sie schauen sich gemeinsam einen weiteren Zombie-Film an.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #4.06 Dämonen diskutieren.