Episode: #1.08 Vater und Sohn

Hank erfährt, dass sein Vater verstorben ist. Statt sich seiner Trauer zu stellen, lässt er sich auf die Prostituierte Trixie ein und erinnert sich an seine letzte Begegnung mit seinem Vater.

Diese Serie ansehen:

Foto: David Duchovny, Californication - Copyright: Paramount Pictures
David Duchovny, Californication
© Paramount Pictures

Hank sitzt ratlos vor dem Computer und versucht seinen Blog-Artikel hinzubekommen, als er einen Anruf von seiner Schwester erhält, der ihn sichtlich schockiert.

Flashback: Hank holt seinen Vater Al vom Flughafen ab.

In der Gegenwart sitzt Hank in einer Bar und spricht die Prostituierte Trixie an, als Karen hinzukommt und ihm ihr Beileid zum Tod seines Vaters ausspricht. Hank erklärt, dass er nicht zur Beerdigung gehen will, da sein Vater ein Mistkerl gewesen sei. Dann widmet er sich wieder Trixie.

Hank und Al besuchen den Filmset von "A Crazy Little Thing Called Love". Hank ist von dem, was er dort sieht, alles andere als begeistert und gerät in Streit mit dem Regisseur Todd. Al sagt Hank danach, wie stolz er auf ihn ist. Dann wird Hank von der Schauspielerin Amber mit einer Umarmung begrüßt, versichert seinem Vater jedoch, dass er Karen treu ist.

In der Gegenwart vergnügt sich Hank mit Trixie und kokst sich zu. Als er sie bezahlen will, stellt er jedoch fest, dass er kein Bargeld mehr hat.

Hank, Al, Karen und Becca essen zusammen. Karen erwähnt ihren Kunden Bill, der Hanks Meinung nach eine Schwäche für Karen hat. Al spricht daraufhin von der Schauspielerin Amber und ihrer Umarmung mit Hank, was Karen sichtlich beunruhigt. Als Becca ihren Großvater zu einem Ausflug in den Zoo einlädt, lehnt dieser ab, da er lieber einen alten Freund besuchen will. Hank ist darüber sehr wütend, woraufhin Karen ihm klarmacht, dass er genauso wie sein Vater ist und ebenfalls kaum noch Zeit mit seiner Familie verbringt.

Trixie hat einen Bodyguard verständigt, der Hank zusammenschlägt, bis Charlie schließlich kommt und Trixie bezahlt. Charlie will Hank dazu bringen, sich endlich seiner Trauer zu stellen, doch Hank will davon nichts wissen.

Hank und Al sind zusammen in einer Bar. Al macht Hank klar, dass die Familie immer zuerst kommt, doch Hank erinnert seinen Vater daran, dass dieser ständig Affären hatte. Al gibt dies zu, beharrt jedoch darauf, dass sich Hank in die falsche Richtung bewegt.

Am nächsten Tag geraten Hank und Karen in einen heftigen Streit. Karen ist unglücklich, da Hank seit langem weder mit ihr spricht noch mit ihr schläft. Sie gibt zu, dass sie eine Affäre mit Bill begonnen hat. Nachdem Karen die Wohnung verlassen und sich Becca unglücklich in ihrem Zimmer eingeschlossen hat, findet Hank einen Brief seines Vaters.


Hank holt den Brief seines Vaters hervor, den er nie geöffnet hat. Karen kommt hinzu und liest den Brief laut vor. Darin gesteht Al, wie sehr er Hank liebt. Danach schlafen Hank und Karen miteinander. Bevor Hank zur Beerdigung seines Vaters fliegt, beteuert er Karen erneut, dass er sie liebt.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Eine Episode in einem ganz anderen Stil bringt uns Einiges aus der Vergangenheit näher. Schon das Weglassen der Szene vor dem Intro zeigte uns früh, dass etwas Entscheidendes für Hanks Leben...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Californication" über die Folge #1.08 Vater und Sohn diskutieren.