Bewertung: 7

Review: #1.08 Vater und Sohn

Eine Episode in einem ganz anderen Stil bringt uns Einiges aus der Vergangenheit näher. Schon das Weglassen der Szene vor dem Intro zeigte uns früh, dass etwas Entscheidendes für Hanks Leben passieren wird.

Wie der Vater, so der Sohn

Interessanterweise habe ich mich bisher nie gefragt, was eigentlich mit Hanks Familie ist, bis nun in dieser Episode davon berichtet wird. Leider ist es ein sehr trauriger Anlass, der uns Hanks Vater näher bringt. Anhand von Rückblenden wird einem dieser Charakter näher gebracht und nicht nur Karen ist aufgefallen, dass sich Vater und Sohn mal wieder sehr ähnlich sind. Natürlich hatte Hank kein gutes Verhältnis zu seinem Vater, der es lange Zeit nicht fertig gebracht hat, seinem Sohn zu sagen, wie stolz er auf ihn ist. Diese Story ist ein bisschen sehr serientypisch, passt aber gut zur Figur des Hank. Leider wird man Mark Margolis wohl nicht mehr oft sehen können, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass die Autoren noch oft mit Rückblenden arbeiten werden. Trotzdem hoffe ich, dass man ihn als Al Moody nochmal zu Gesicht bekommt (vielleicht in Träumen), weil mir seine Darstellung der Rolle sehr gut gefallen hat.

Hank und Karen damals...

Auch wenn es eigentlich um Hanks Vater ging, hat man die Rückblenden geschickt genutzt, um dem Zuschauer endlich entscheidende Infos zu der Trennung von Hank und Karen mit auf den Weg zu geben. Den letztendlichen Streit, der zur Trennung führte, live zu sehen, ging ganz schön unter die Haut. Bei den ganzen Frauen, die Hank in der Serie schon hatte, war es außerdem schön zu hören, dass Hank schwört, nicht fremd gegangen zu sein, obwohl auf dem Filmset wohl genügend Möglichkeiten gewesen wären. Außerdem wurde klar, dass Hank sich wirklich zu sehr in seine Arbeit versteift hatte und somit Karen verloren hat. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dieses Ereignis auch ein Grund für seine Schreibblockade ist. Seine Arbeit hat sein Privatleben kaputt gemacht. Mein Bedürfnis, diesen Beruf weiter ordentlich auszuführen, wäre dann auch gering. Außerdem bringt er das alles auch mit der Stadt in Zusammenhang. Es war aber auch wirklich sehr egoistisch, Karen plötzlich vorzuschlagen, die Stadt wieder zu verlassen, wo sie sich doch gerade eingelebt hatte. Klein aber fein war auch der kurze Dialog von Hank mit Becca, die sich berechtigte Sorgen machte und von Hank ganz schön was zu hören bekommen hat.

...und heute

Erneut konnte man feststellen, dass Karen sich sehr um Hank sorgt und dass noch einige Emotionen vorhanden sind. Allerdings ist es typisch, dass ein einschneidendes Ereignis wie der Tod von Hanks Vater dazu führt, dass Vieles aufgerollt wird und in einer gemeinsamen Nacht endet. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich Karen in den nächsten Folgen sehr von diesem Ereignis und damit von Hank distanzieren wird, weil sie rational weiterhin nicht vor hat, sich wieder mit Hank einzulassen. Es ist sicherlich an der Zeit, dass Bill wieder auftaucht und Karen somit wieder Halt gibt, auch wenn wir das ehrlich gesagt wohl alle nicht sehen wollen. Man darf also gespannt sein, was sich die Autoren für die nächsten Episoden ausgedacht haben, zumal wir langsam aber sicher in Richtung Staffelfinale unterwegs sind.

Da war doch noch was

Hank war schockiert von der Nachricht über seinen Vater und hat nichts Besseres zu tun, als sich mal eben in der Bar das nächste Mädel aufzugabeln. Dabei lässt er auch noch Karen einfach sitzen. Ein Zeichen, dass ihn der Tod seines Vaters wirklich tief getroffen hat. Dass er dann mit Trixie tatsächlich eine Hure erwischt hat und um ein Bezahlen nicht herumgekommen ist, war ein kleiner witzigerer Handlungsstrang in der sonst sehr ernsten Episode. Zudem hat man auch wieder gesehen, dass Charlie wirklich ein wichtiger Mensch in Hanks Leben ist. Von seinem Unfall scheint er sich gut erholt zu haben. Zumindest konnte man keine Brustwunde erkennen bzw. bleibende Schmerzen vernehmen.

Fazit

Eine sehr ernste Episode, die viel über Hanks Vergangenheit erzählt und dadurch ein paar Handlungsstränge unbetrachtet lassen muss. Die Auswirkungen auf das aktuelle Geschehen sind aber richtungsweisend für die weiteren Folgen.

Emil Groth - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Californication" über die Folge #1.08 Vater und Sohn diskutieren.