Episode: #4.04 Der Dämon der Angst

Es ist Halloween und in einem Verbindungshaus soll eine Party stattfinden, auf der Oz' Band spielt. Durch einen Zufall erweckt Oz mit seinem Blut einen Angstdämon und alle müssen sich ihren Ängsten stellen. Dies führt soweit, dass die Freunde getrennte Wege gehen. Zum Glück verspätet sich Anya, realisiert, dass etwas nicht stimmt, und bittet Giles um Hilfe, der dem Dämon mit einer Kettensäge zu Leibe rücken will. Doch dies ist gar nicht notwendig, denn der Dämon ist nur 10 cm groß.

Diese Episode ansehen:

Oz, Willow und Xander hüllen Kürbisse aus, während Buffy, die immer noch trübsinnig wegen Parker ist, auf dem Bett liegt. Für Halloween wollte Xander für sich und seine Freunde ein paar Videos ausleihen, doch die wollen auf die Alfa-Gamma Party, wo man durch ein Labyrinth gehen muss, bis man die eigentliche Party erreicht. Will lädt Xander ein mitzukommen. Dann macht sich Buffy allein auf den Weg zurück ins Wohnheim. Dabei begegnet sie einem jungen Mann mit einer Maske und schlägt den vermeintlichen Dämon nieder.

Buffy und Willow reden über Will’s Fortschritte in der Zauberei. Oz stößt hinzu und macht sich Sorgen um Willow, da er weiß wie es ist, wenn man Kräfte besitzt, die man nicht kontrollieren kann. Buffy sieht Parker, wie er ausgelassen mit seinen Freunden rumalbert. Sie läuft weg und Willow folgt ihr. Buffy erklärt ihr, dass sie nicht wegen Parker weggelaufen ist, sondern dass sie im Moment alles erst mal verdrängen und über nichts nachdenken möchte. Sie wisse auch noch nicht, ob sie mit auf die Party kommt, da sie wahrscheinlich auf Patrouille gehen muss. Sie will vorher aber noch Giles fragen. Bei ihm angekommen, trifft sie Giles in Verkleidung vor, was sie etwas verwundert, da er sonst nie Halloween gefeiert hat. Er meint, dass sie ruhig auf die Party gehen kann, da selbst die Dämonen Halloween für "übertrieben" halten.

Im Haus, indem die Party stattfinden soll, sind die Jungs von Alfa-Gamma mit den Vorbereitungen beschäftigt. Sie malen aus einem Buch ein mystisches Zeichen auf den Boden.

Xander kriegt Besuch von Anya. Sie will mit ihm über ihre Beziehung sprechen und möchte mit ihm ausgehen. Xander lädt Anya ein mit auf die Party zukommen.

Später treffen Oz und Xander bei den Jungs ein, die Oz gebeten haben ihnen mit der Anlage zu helfen. Während Oz mir der Anlage beschäftigt ist, begutachtet Xander das Zeichen, das ein Junge auf den Boden malt. Oz ist noch nicht ganz mit dem Sound zufrieden und will ein Kabel kürzen. Dabei schneidet er sich und etwas Blut tropft auf das Symbol. Die darauf liegende Gummispinne fängt an zu Leben, doch niemand merkt etwas.

Buffy ist zu Hause und lasst sich von ihrer Mutter ihr Kostüm umnähen. Dabei kommen sie ins Gespräch über Joyces Scheidung und das Buffy hoffentlich wüsste, dass es nicht ihre Schuld war, das ihr Vater sie verlassen hat. Sie meint nur, das es vielleicht einfacher sei niemanden mehr in sein Herz zulassen, sodass man nicht verlassen werden kann. Joyce beruhigt sie und sagt, sie habe doch ihre Freunde.

Am Abend trifft sich die Clique um gemeinsam auf die Party zugehen. Auf den Weg begegnen sie Soldaten mit Waffen, denken sich aber nichts dabei.

Auf der Party stürzt ein Junge die Kellertreppe herunter. Man hört eine Stimme die schreit: "Befreit mich!"

Buffy, Will, Oz und Xander sind angekommen. Anya wollte später nachkommen. Sie wundern sich warum außer ihnen keiner da ist, machen sich dann aber auf den Weg durch das Haus. Will läuft durch Spinnweben und als Oz sich nach ihr umdreht sieht er, wie eine echte Spinne auf ihrer Schulter krabbelt. Er verscheucht sie sofort. Sie gehen weiter. Auf dem Gang findet Buffy echtes Blut. Fledermäuse kommen auf einmal von der Decke. Als sie weg sind, findet Oz eine auf dem Boden und hebt sie auf. Es ist nur eine Gummifledermaus. Wieder ertönt die Stimme. Den Freunden ist klar, dass irgendwas nicht stimmt.

Anya ist nun auch angekommen. Sie sucht einen Eingang, findet aber keinen. Dann sieht sie ein Mädchen schreiend am Fenster, doch das Fenster verschwindet.

Die Freunde haben sich im Haus verirrt. In einem Wandschrank finden sie einen der Jungs, der nur sagt, dass irgendetwas lebendig geworden sei. Buffy wird von einem "lebenden" Skelett mit einem Messer attackiert. Sie schlägt es nieder und als es auf dem Boden liegt ist es nur aus Plastik. Der Junge versteckt sich wieder im Wandschrank und nachdem Oz Buffys Wunde begutachtet hat und sie sich wieder umdrehen ist der Wandschrank verschwunden.

Anya geht zu Giles, da sie sich Sorgen um Xander macht. Sie erzählt ihm, was sie gesehen hat und er sagt, das Materie und Realität wohl gestört sind, d.h. sich verschieben und sucht alle Sachen zusammen die er braucht um das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Willow und Buffy streiten sich, da Buffy möchte das ihre Freunde verschwinden, damit sie sich um die Angelegenheit kümmern kann. Doch Willow will ein Zauber anwenden, der ihnen helfen soll den rechten Weg zu finden. Buffy jedoch ist von Will’s bisherigen Zauberkünsten nicht sonderlich begeistert und sagt Will das auch. Wütend macht sich Willow allein auf den Weg durch das Haus. Oz folgt ihr. Xander versucht Buffy zu beruhigen, doch sie kann ihn weder sehen noch hören. Sie denkt er ist allein weitergegangen und macht sich mit Waffen davon. Xander bleibt allein zurück.

Will und Oz haben die Treppe gefunden. Als sie nach oben gehen merkt Oz, dass irgendwas nicht stimmt. Er verwandelt sich langsam in einen Werwolf, obwohl nicht Vollmond ist. Willow möchte, das er bei ihr bleibt, sie werde schon irgendwas finden um ihn festzubinden, aber er verschwindet. Während Oz versucht sich im Badezimmer zu beruhigen, stellt Xander im Spiegel fest, das er nicht unsichtbar ist, doch das ihn lediglich alle andern nicht sehen und hören können.

Will schafft ihren Zauber, jedoch verliert sie die Kontrolle. Buffy hört sie um Hilfe schreien uns macht sich auf den Weg ihrer Freundin zu helfen. Durch eine Tür fällt sie in den Keller. Dort sagt ihr der Junge, der die Treppe runter gefallen ist, dass sie ganz allein ist und alle sie verlassen haben. Dann greifen Dämonen sie an.

Zur gleichen Zeit versuchen Anya und Giles einen Weg ins Haus zu finden. Schließlich nimmt Giles die Kettensäge.

Buffy schafft es sich von den Händen der Dämonen zu befreien und gelangt durch eine weitere Tür auf den Dachboden, wo alle Partygäste versammelt und in Ecken gekauert sitzen. Auch Oz, Willow und Xander(den alle wieder sehen können) sind da. Sie entdecken das Symbol und Willow übersetzt aus dem Buch, aus dem das Symbol abgemalt wurde, das es sich um Gachna, dem Dämon der Angst handelt. Er ernährt sich von ihren Ängsten. Giles und Anya kommen auch auf den Dachboden und Giles erklärt, dass Gachna versucht Gestalt anzunehmen und dass es nur zwei Möglichkeiten gibt ihn zu besiegen. Voreilig zerstört Buffy Gachnas Symbol, was dem Dämon hilft unverzüglich Gestalt anzunehmen. Gachna taucht auf. Er ist ein Zwerg. Buffy tritt auf ihn und tötet ihn somit. Der Spuk ist vorbei.

Nicole N. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Willi I. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Die zweite Halloween Folge fand ich super, nur dass mich Buffy echt ziemlich genervt hat. Ich fand es aber mal gut, dass man die Ängste von den Scoobies gesehen hat. Das Monster am Ende war doch...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Buffy" über die Folge #4.04 Der Dämon der Angst diskutieren.