Episode: #4.05 Das Bier der bösen Denkungsart

Buffy trauert immer noch Parker, einem One-Night-Stand, hinterher. Dies ist ein guter Grund, um sich an Xanders neuer Arbeitsstelle ein paar Bierchen zu genehmigen. Doch das Bier ist verseucht, so dass alle nach und nach in primitive Höhlenmenschen verwandeln. Willow versucht Parker ins Gewissen zu reden, doch er macht sich sogar an Willow ran. Die Höhlenmenschen legen ein Feuer in der Kneipe und Willow und Parker sind die einzigen, die nicht rechtzeitig fliehen können. Doch Buffy rettet die beiden und am Ende entschuldigt sich Parker sogar bei Buffy.

Diese Serie ansehen:

Buffy kämpft auf dem Friedhof mit einem Vampir. Parker liegt auf dem Boden und wird von zwei anderen Vampiren angegriffen. Buffy eilt ihm zu Hilfe. Parker bedankt sich bei ihr und will alles tun, damit sie ihm vergibt. Dies war allerdings nur Buffys Traum. In Wirklichkeit sitzt sie mit Willow und Xander auf dem Campus.

Xander hat einen neuen Job als Barkeeper. Er hat einen gefälschten Ausweis benutzt, um den Job zu bekommen. Buffy trauert immer noch Parker hinterher. Willow hingegen meint, es gäbe andere, bessere Jungs als ihn, welche, die nicht so schwanzgesteuert sind.

Buffy kommt in die Bar Grotto, sieht Parker und rempelt Riley an. Die beiden unterhalten sich kurz über Parker und seine neue Errungenschaft. Riley scheint Parkers Lebenswandel nicht gutzuheißen. Buffy hört ihm nicht richtig zu, also lässt Riley sie stehen. Sie setzt sich allein an die Bar. Xander versucht, sie aufzumuntern. Als sie aufsteht, rempelt sie den nächsten Typen an. Doch statt sich aufzuregen, lädt er sie zum Bier ein.

Im Bronze Oz und Willow sitzen an einem Tisch. Veruca singt. Es scheint, als würde sie nur für Oz singen. Willow bemerkt, dass Oz sich wegen Veruca nicht wohl fühlt. Im Grotto macht Buffy gerade ein Wetttrinken und wird von einigen Jungs angefeuert.

Am nächsten Tag in Willows und Buffys Zimmer erzählt Willow von Oz und Veruca. Sie ist eifersüchtig. Buffy reagiert nicht wirklich. Sie schaut fern. Buffy erzählt, dass sie gestern Abend viel Bier getrunken hat. Willow wundert sich, dass Buffy ihren Kummer über Parker in Bier ertränkt hat. In Prof. Walshs Psycho-Stunde verhält Buffy merkwürdig. Sie klaut sogar einer Kommilitonin das Sandwich.

Jemand kippt in der Bar etwas in das Bierfass, aus dem Buffy am Abend vorher Bier getrunken hat. Der Typ vom Abend zuvor schenkt ihr wieder Bier ein. Xander beobachtet die Gruppe mit leichter Besorgnis. Oz trifft im Wohnheim auf Willow, die gerade aus ihrem Zimmer kommt. Er hatte versucht anzurufen, doch sie war in der Bibliothek. Sie hat ihn im Unterricht vermisst. Er sagt, er hat für den Auftritt geprobt. Er soll mit Verucas Band zusammen spielen. Oz würde sich freuen, wenn Willow dabei wäre, doch Willow will nicht sein Groupie sein. Sie lässt ihn stehen, Oz begreift es nicht.

In der Bar trifft Willow Parker, der Kaffee trinkt. Willow lässt ihre Wut über Oz nun auch an Parker aus und hält ihm einen Vortrag, wie schlecht er Buffy behandelt hat. Xander geht derweil zu den Jungs rüber und will abkassieren. Die Typen schmeißen einiges an Geld hin. Einer geht ins Bad und kommt als eine Art Neandertaler wieder. Auch die anderen Typen, die vom Bier getrunken haben, verwandeln sich nach und nach in Urmenschen. Xander holt sein Feuerzeug heraus und erschreckt sie damit so sehr, dass sie die Flucht ergreifen.

Später erklärt Jack, der Barbesitzer, Xander, dass er etwas mit dem Bier gemacht hat, weil er die Nase voll hat von den arroganten Studenten, die ihm gegenüber immer überheblich sind. Das Bier macht alle Menschen gleich. Die verwandelten Typen verhalten sich wie Affen, schreien herum, einer wird von einem Auto angefahren. Der Fahrer flüchtet, als er sieht, was er da angefahren hat.

Xander und Giles besuchen Buffy in ihrem Zimmer. Xander hofft, dass er ihr nicht genug Bier zur Verwandlung gegeben hat. Buffy malt sowas wie Höhlenbilder an die Wand. Sie verhält sich auch nahezu wie ein Höhlenmensch.

Willow und Parker sitzen mittlerweile auf einer Couch. Parker versucht Willow einzuschmeicheln, aber sie durchschaut ihn. Plötzlich stürmen die Neandertaler herein. Sie schlagen Willow und Parker nieder. In Buffys Zimmer beschnuppert diese Xander. Giles denkt, sie ist nicht in Gefahr. Buffy will aber plötzlich Bier und sie macht sich erneut auf dem Weg zur Bar.

Die Höhlenmenschen haben ein Feuer entfacht. Einer der Typen lehnt über der bewusstlosen Willow. Als sie bemerken, dass es in der Bar brennt, bricht Panik aus. Auf dem Campus holt Xander Buffy ein. Sie sehen das Feuer und rennen zur Bar. Buffy weiß zunächst genauso wenig wie die anderen Biertrinker, was sie gegen das Feuer tun soll. Doch dann sieht sie Willow und irgendein Schalter wird in ihrem Kopf umgelegt und sie weiß plötzlich, was zu tun ist. Sie springt durch das Feuer zu Willow. Xander kommt wieder mal zu spät hinzu. Er fragt sich, wo Giles ist.

Buffy schlägt ein Fenster ein und alle flüchten durch das Fenster nach draußen. Xander hilft ihnen von draußen. Buffy entdeckt Parker, der bei Bewusstsein ist, aber hustet. Er sieht Buffy nicht. Sie schnappt sich einen Knüppel und zieht ihm eine damit über. Dann nimmt sie ihn und trägt ihn hinaus. Später sitzen die Freunde zusammen mit Giles draußen. Xander will wissen, was sie aus diesen Geschehnissen lernen. Buffy ist immer noch nicht wieder normal.

Parker geht auf Buffy zu. Ihm geht es gut. Er will sich bei Buffy entschuldigen, doch sie schlägt ihn erneut nieder.

Nicole Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Buffy" über die Folge #4.05 Das Bier der bösen Denkungsart diskutieren.