Episode: #2.01 Vorsichtsmaßnahmen

Nach dem Deal mit Tuco wird Walter und Jesse klar, wie brutal und unberechenbar dieser sein kann. Als Walter seine Familie dadurch in Gefahr sieht, beschließt er zusammen mit Jesse, Tuco zu töten. Währenddessen erzählt Skyler Hank über den Diebstahl seiner Frau und bekommt eine überraschende Reaktion.

Diese Serie ansehen:

Die Handlung setzt unmittelbar nach dem Ende der ersten Staffel ein. Wir sehen nochmals den Deal mit Tuco auf dem Schrottplatz und wie dieser einen seiner Handlanger brutal zusammenschlägt. Nachdem er sich mit den Worten, dass sie sich nächste Woche wieder sehen werden, von Walter und Jesse verabschiedet, steigt Tuco in den Truck. Der bewusstlose Handlanger wird von Gonzo, einem anderen Schergen, in den Wagen geschleift, woraufhin sie davon fahren. Walter und Jesse steigen, völlig geschockt von Tucos Brutalität, in ihren Wagen. Walter rechnet vor, wie viel Geld er noch braucht, um seine Familie im Falle seines Todes finanziell abzusichern. Daraufhin wollen Walter und Jesse den Schrottplatz verlassen. Jedoch kommt ihnen Tucos Truck entgegen, der ihnen den Weg versperrt. Tuco steigt mit seinem Schergen aus, der den zuvor Zusammengeschlagenen auf den Boden wirft. Tuco verlangt von Walter, sich seinen Handlanger anzusehen, da dieser angefangen hat zu zucken. Walter schaut sich das Opfer genauer an, das kurz darauf stirbt. Tuco wird wütend und tritt brutal auf die Leiche ein. Er befiehlt Gonzo daraufhin, die Leiche auf dem Schrottplatz zu entsorgen, was er nach kurzem Zögern auch macht. Walter und Jesse verschwinden daraufhin.

Skyler befindet sich gerade im Bad als sie hört, wie Walter das Haus betritt. Sie ruft nach ihm, erhält allerdings keine Antwort. Daraufhin geht sie ins Wohnzimmer, wo der völlig abwesende und geschockte Walter steht. In Gedanken versunken, bemerkt er nicht, wie seine Frau immer wieder nach ihm ruft. Erst als sie ihn von hinten anfasst, erwacht er aus seinen Gedanken. Skyler fragt, ob alles in Ordnung sei, was Walter natürlich bejaht. Als Skyler ihm gerade etwas zu essen machen will, fällt Walter über sie her, da er Sex will. Doch Skyler missfällt die plötzliche, begierige Art von Walter, der erst stoppt, als sie laut schreit, er solle damit aufhören. Er geht daraufhin auf die Terrasse. Skyler folgt ihm und macht ihm klar, dass sie versteht, was er durchmacht, er allerdings seine Frustration nicht an ihr auslassen darf.

Am Abend sitzt Jesse vor einem Imbiss. Ein Mann kommt vorbei, der ihm unauffällig eine Waffe überreicht. Am nächsten Tag ist Walter bei Jesse. Letzterer ist in vollkommener Angst, da er davon ausgeht, dass Tuco die beiden ebenfalls töten will. Er zeigt Walter daraufhin die Waffe, die er am Abend zuvor bekommen hat. Jesse plant, Tuco beim nächsten Deal zu erschießen, bevor er sie umbringen kann. Doch Walter macht Jesse bewusst, dass es unmöglich sei, Tuco einfach zu erschießen, da er immer mehrere Schläger um sich stehen hat. Jesse sieht ein, dass sein Plan schwer umzusetzen ist.

Währenddessen ruft Marie ihre Schwester an. Skyler scheint jedoch nicht zu Hause zu sein, sodass Marie ihr auf den Anrufbeantworter sprechen muss. Sie fragt Skyler, ob sie und Walter Lust hätten, am Abend mit ihnen essen zu gehen. Hank, der das mitbekommt, wundert sich, da er davon ausgegangen ist, dass Marie ein Treffen mit einem Dave hätte. Marie verneint jedoch und meint, Hank bringe die Tage durcheinander. Dieser merkt jedoch, dass seine Frau offenbar lügt und macht ihr klar, dass die Treffen mit Dave wichtig sind, da sie zu helfen scheinen. Marie ignoriert das allerdings und fährt uneinsichtig zur Arbeit. Daraufhin fährt auch Hank los. Auf der Arbeit angekommen, schaut er sich ein Überwachungsvideo an, auf dem zu sehen ist, wie zwei Männer aus einer Lagerhalle ein Fass eines chemischen Stoffes klauen. Unwissend, dass einer der Männer sein eigener Schwager ist, macht sich Hank lustig darüber, dass die beiden anscheinend keine Ahnung von der Straße hätten. Er sagt außerdem, dass die zwei froh sein sollen, wenn die DEA sie schnappt, bevor die Drogengangster der Straße sich ihnen annehmen.

Spät abends kommt Walter zu Hause an. Als er aus seinem Auto steigt, bemerkt er, wie ein schwarzer Truck auf der anderen Straßenseite steht. Walter läuft einen Schritt auf den Truck zu, der daraufhin verschwindet. Walter scheint klar zu sein, dass Tuco etwas damit zu tun hat. Währenddessen wacht Skyler gerade in ihrem Bett auf, da das Baby gegen ihren Bauch getreten hat. Sie dreht sich um und bemerkt, dass Walter noch gar nicht zu Hause ist. Am nächsten Morgen beobachtet Walter sorgenvoll die Straße und hält nach weiteren Trucks Ausschau. Plötzlich klingelt das Telefon. Der Anrufbeantworter geht ran. Es ist allerdings nur Marie, die erneut auf das Band spricht. Skyler betritt die Küche und drückt Marie weg.

Wenig später befindet sich Walter erneut bei Jesse. Diesmal ist Walter selbst völlig außer sich, da Tuco nun auch anfängt, ihm nachzuspionieren. Er macht sich Gedanken, was wohl passiert, wenn Tuco herausfinden wird, dass sein Schwanger bei der DEA arbeitet. Ihm wird klar, dass er damit seine gesamte Familie in Gefahr bringt. Jesse bringt daraufhin wieder die Idee mit der Waffe ins Spiel, doch Walter hat eine bessere. Er zeigt Jesse sogenannte Rizinussamen, aus denen man das hochwirksame Gift Rizin herstellen kann, womit er Tuco vergiften will. Allerdings hat er noch keine Ahnung, wie er ihm das Gift verabreichen soll.

Skyler erhält währenddessen Besuch von Hank, der versucht, Skyler zu überreden, wieder mit Marie zu kommunizieren. Erst jetzt erzählt Skyler ihm die Wahrheit über das gestohlene Diadem. Hank scheint jedoch davon gewusst zu haben und versucht Skyler zu überzeugen, dass ihre kleptomanische Schwester, trotz ihres guten Therapeuten Dave, Unterstützung braucht. Daraufhin bricht Skyler zusammen und macht Hank klar, dass sie nicht ihre Schwester unterstützen kann, während keiner auf die Idee kommt, dass sie selbst Unterstützung braucht, da ihre momentane Situation unvorstellbar belastend für sie ist und sie hin und wieder nicht weiß, wie sie mit einem krebskranken Mann, einem behinderten Sohn und einem Nachzüglerbaby zurecht kommen soll.

In der Zwischenzeit stellt Walter aus den Rizinussamen Rizin her. Er und Jesse beschließen, das Gift in das Meth zu bringen, sodass Tuco beim obligatorischen Testen des Meths das Gift mitkonsumiert, woraufhin er nach 48 bis 72 Stunden an der Vergiftung sterben sollte, was jedoch mehr nach einem natürlichen Tod aussehen wird, sodass seine Leute keinen Verdacht schöpfen werden. Plötzlich klingelt Walters Handy. Es ist Hank, der Walter von einem Tatort aus anruft. Er entschuldigt sich bei Walter dafür, dass er mit Skyler über Marie gesprochen hat. Plötzlich muss Hank lachen, fotografiert die Opfer am Tatort und schickt das Bild per MMS an Walter, damit er sieht, dass es zwei Leuten offenbar schlechter geht als ihm. Walter ist schockiert, denn das Bild zeigt nicht nur den Handlanger, den Tuco auf dem Schrottplatz zusammengeschlagen hat, sondern daneben auch den todgeprügelten Gonzo. Jesse und Walter wird klar, dass Tuco unberechenbarer und grausamer ist, als sie angenommen haben und Tuco die zwei als nächstes umbringen wird. Walter schnappt sich Jesses Waffe und macht sich auf den Weg nach Hause, um seine Familie zu beschützen. Jesse wiederum schnappt sich eine Tasche voller Geld und will aus der Stadt verschwinden.

Walter kommt zu Hause an. Er ruft nach Skyler und seinem Sohn. Als er keine Antwort bekommt, läuft er mit gezuckter Waffe durch das Haus. Er öffnet die Badezimmertür und muss zur Erleichterung feststellen, dass Skyler gerade ein Bad nimmt. Daraufhin begibt sich Walter zu seinem Geldversteck und steckt das dort befindliche Geld samt Waffe in einen Karton. Währenddessen untersuchen Hanks Leute die Opfer genauer. Erst jetzt, als sie speziell Gonzos Leiche betrachten, fällt ihnen auf, dass Gonzo offenbar gar nicht ermordet wurde, sondern durch einen Unfall starb. Beim Versuch, die Leiche des anderen Handlangers unter einem Wagen zu verstecken, scheint Gonzo von herabfallenden Autowrackteilen eingeklemmt worden zu sein, woraufhin er verblutet ist.

Wieder zurück bei Walter, der sich im Bad bei seiner Frau befindet, die endlich wissen möchte, wo sich Walter die ganze Zeit herumtreibt, klingelt dessen Handy, bevor er antworten kann. Als er sieht, wer anruft, unterdrückt er den Anruf. Walter packt die Hand seiner Frau und steht kurz darauf auf. Er läuft nach unten, wo er durch das Fenster sieht, wie Jesse vor seinem Haus im Wagen sitzt. Walter geht nach draußen zu ihm. Jetzt erst sieht er, dass auf der Rückbank Tuco sitzt, der Jesse mit einer Waffe bedroht. Er verlangt von Walter, in den Wagen zu steigen, was dieser auch macht. Tuco befiehlt Jesse, weiterzufahren. Dieser fährt daraufhin los...

Manuel H. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Andreas K. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem der Autorenstreik dazu führte, dass die erste Staffel von "Breaking Bad" lediglich sieben anstatt der neun anvisierten Episoden umfasste, war im Grunde abzusehen, dass das Geschehen des...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Breaking Bad" über die Folge #2.01 Vorsichtsmaßnahmen diskutieren.