Episode: #1.07 Lehrgeld

Walt ist einen Deal mit Tuco eingegangen und muss nun erneut mit Jesse eine Menge Meth kochen. Skyler gerät derweil in eine peinliche Situation durch Maries Handlungen und konfrontiert ihre Schwester.

Diese Serie ansehen:

In der Schule werden die Erziehungsberechtigten, unter denen auch Walt und Skyler sind, darüber unterrichtet, dass im Chemie-Labor Dinge entwendet wurden, die zur Herstellung von Drogen genutzt wurden. Während alle Eltern völlig aufgebracht über die Drogenpolitik der Schule diskutieren, greift Walter heimlich unterm Tisch nach Skylers Oberschenkel und beide spielen das weiter, bis sie unterbrochen werden, damit Walter aufzählen kann, was alles entwendet wurde. Nach dem Treffen haben die beiden Sex in Walters Auto.

Eine Maklerin führt ein Pärchen durch Jesses Haus und überspielt die momentane Situation des Hauses. Walt erreicht das Haus und findet Jesse im Wohnmobil vor, wo er seit kurzem lebt. Er erkundigt sich nach Jesses Befinden und berichtet, dass er einen Deal mit Tuco eingegangen ist und übergibt Jesse einen Umschlag mit der Hälfte des Geldes von Tuco. Jesse ist schockiert, dass Walt einen Deal mit Tuco eingegangen ist, doch Walt sagt ihm nur, dass sie jede Woche nun einen solchen Umschlag bekommen könnten. Jesse klärt ihn jedoch darüber auf, dass es nicht so einfach ist, an die Dinge zu kommen, die sie zum Kochen benötigen und er keinerlei Lust hat, wieder im Krankenhaus zu landen, oder sogar Schlimmeres, wenn sie Tuco nicht pünktlich beliefern.

Später sind Skyler und Walt gemeinsam bei Walts Onkologen und Skyler berichtet, dass Walt nun wieder sexuell aktiver ist und hofft, dass die Behandlung etwas geholfen hat. Doch der Arzt gibt ihnen zu verstehen, dass sie nicht zu große Hoffnungen haben sollte, da man noch nichts Genaues sagen kann.

Bei ihrem Treffen mit Tuco, hat sich Walt einen Schrottplatz als Ort gewählt, was Jesse vollkommen lächerlich findet. Je näher Tuco kommt, desto nervöser wird Jesse und Walt sagt ihm, dass er das Gespräch auch alleine durchziehen kann, Jesse will jedoch nicht kneifen. Tuco wundert sich, warum sie sich in der Gegend treffen, will dann aber das Meth sehen, was seiner Meinung nach viel zu wenig ist. Er bezahlt ihn und will verschwinden, doch Walt hält ihn zurück und meint das ganze Geld haben zu wollen. Walt verdoppelt seinen Einsatz und bietet Tuco vier Pfund Meth an. Dieser lässt ihm das Geld da, verdeutlicht aber, dass es alles andere als angenehm ist, wenn man ihm Geld schuldet.

Zurück bei Jesse, ist dieser außer sich, da Walt einen Deal eingegangen ist, der quasi unmöglich zu halten ist. Doch Walt hat einen Plan, wie man das Meth herstellen kann, ohne auf Jesses übliche Quellen angewiesen zu sein. Als er Jesse jedoch eine Einkaufsliste gibt, bei der er noch nicht mal versteht, was das alles ist, will er aussteigen und aus der Stadt verschwinden. Walt hält ihn jedoch zurück und deutet an, dass dies der erste Tag ihres restlichen Lebens ist und sie das nur gemeinsam schaffen können.

Zu Hause bei den Whites wird eine Party für das Ungeborene veranstaltet, wobei sich Marie mal wieder aufdringlich selbst inszeniert und Hank eine kleine Ansprache für seine Tochter auf Video aufnimmt. Als Skyler die Geschenke auspackt, bekommt sie ein vollkommen überteuertes Diadem und ist davon schockiert. Hank und Walt gehen in den Garten und rauchen kubanische Zigarren zusammen. Da diese in Amerika eigentlich illegal sind, philosophiert Walt darüber, wie sich die Zeiten und die Illegalität von Dingen ändern. Hank erzählt, dass Meth sogar mal legal gewesen ist, aber er es für gut empfindet, dass es nun verboten ist.

Nach der Party regt sich Skyler über das Geschenk ihrer Schwester auf und will es zurückgeben. Dann sagt Walt seiner Frau, dass er über das Wochenende in eine Schwitzhütte fahren möchte, da dies eine alternative Methode für seine Krebsbehandlung sein soll, was Skyler sehr gut findet.

Als Walt und Jesse am nächsten Tag die Einkäufe durchsehen, wird klar, dass ihnen eine Chemikalie fehlt. Kollegen von Jesse könnten diese zwar besorgen, aber dafür wollen sie eine Menge Geld haben. Walt will dies auf eigene Faust beschaffen und plant mit Jesse in ein Labor einzubrechen. Dazu baut er eine 'Bombe', die ihnen 'die Tür öffnen' soll.

Skyler ist währenddessen im Geschäft, um das Diadem zurückzubringen und wird dort kurzerhand festgenommen, da das Diadem aus dem Laden gestohlen wurde. Sie deutet an, dass sie damit nichts zu tun hat, doch will auch nicht preisgeben, wer ihr das Geschenk bereitet hat. Um nicht verhaftet zu werden, macht Skyler eine Szene in dem Hinterzimmer, sagt sogar, sie bekomme ihre Wehen und wird somit laufen gelassen. Vor der Tür spricht sie ihrer Schwester auf die Mailbox und will sich mit ihr treffen.

Am Abend brechen Walt und Jesse in das Lager ein. Als sie sehen, wie der Nachtwächter auf ein Dixie-Klo geht, sperren sie dieses mit einem Seil ab, um ihn dort gefangen zu halten. Dann machen sie sich auf, um die benötigte Chemikalie zu besorgen, lösen damit den Alarm aus und müssen feststellen, dass es nur Fässer gibt. Während der Nachtwächter versucht aus dem Dixie-Klo zu kommen, tragen Walt und Jesse das Fass gemeinsam vom Gelände. Am nächsten Tag wollen sie gemeinsam mit dem Wohnwagen aufbrechen, allerdings springt dieser nicht an. Somit beschließen sie im Keller von Jesse zu kochen. Jesse ruft deswegen seine Maklerin an, damit diese das Wochenende über nicht das Haus zur Besichtung frei gibt. Allerdings hat diese ihr Handy im Auto liegen und hört es nicht. Mitten im Kochvorgang sehen die beiden dann, wie die Maklerin mit einigen Interessenten im Haus ankommt. Walt schickt Jesse sofort nach oben und will, dass er die Leute aus dem Haus schafft.

Währenddessen konfrontiert Skyler ihre Schwester, die schon die ganze Zeit ihre Anrufe ignoriert. Sie regt sich über Maries Verhalten auf, doch diese versucht das Gespräch darauf zu lenken, dass Skyler das Geschenk umtauschen wollte. Doch Skyler lässt sich darauf nicht ein, was jedoch nichts hilft, da Marie so tut, als würde sie nicht wissen, wovon Skyler eigentlich spricht.

Die Kochaktion ist über das Wochenende gut verlaufen, da Jesse einfach alle aus dem Haus geworfen hat und meinte, dass das Haus nicht mehr zum Verkauf steht. Als Walter danach nach Hause kommt, wundert sich Skyler über den Geruch, erzählt dann jedoch von Marie und dem Ladendiebstahl. Walt meint nur, dass Leute manchmal einfach Dinge tun, um ihrer Familie zu helfen. Skyler findet das sei noch lange kein Grund etwas zu stehlen. Als Walt sie fragt, was sie tun würde, wenn er es gewesen wäre, meint sie nur liebevoll, dass er es besser nicht darauf ankommen lassen sollte.

Zurück auf dem Schrottplatz übergeben Walt und Jesse das Meth an Tuco. Er wundert sich über die blaue Farbe, doch diese ist ihm vollkommen egal, nachdem er das Meth ausprobiert hat. Tuco ist begeistert und sich sicher, dass sie nun eine wunderbare Partnerschaft eingehen können und viel Geld daraus entstehen wird. Sie verabschieden sich voneinander, doch einer von Tucos Leuten meint nur, dass Walt und Jesse nicht vergessen sollten, für wen sie arbeiten. Dies regt Tuco auf, da er nicht will, dass einer seiner 'Untergebenen' das Ruder in die Hand nimmt und schlägt ihn deswegen bewusstlos. Danach strahlt er Walt an und meint, dass sie sich nächste Woche sehen.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Andreas K. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nein, #1.07 Lehrgeld ist kein klassisches Staffelfinale. Es war schlichtweg nie als ein solches konzipiert. Doch der Autorenstreik hat die erste Staffel von "Breaking Bad" von ursprünglich neun...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Breaking Bad" über die Folge #1.07 Lehrgeld diskutieren.