Episode: #1.06 In der Höhle des Löwen

Walter, der mit den Nebenwirkungen seiner Chemotherapie zu kämpfen hat, ist wieder mit Jesse im Geschäft. Da Walter nicht zufrieden mit dem Umsatz ist, lassen sie sich auf ein gefährliches Spielchen mit dem Drogenhändler Tuco ein. Währenddessen ermittelt Hank weiter, um herauszufinden, wer für das Verschwinden von Krazy 8 verantwortlich ist und entdeckt dabei eine Verbindung zu Walters Schule.

Diese Serie ansehen:

Walter, der wieder zurück im Geschäft ist, betritt zusammen mit Jesse ihr Wohnmobil. Walter macht seinem Partner deutlich klar, dass er nur für das Herstellen der Drogen zuständig sein wird und er sich nicht aktiv in das Verkaufen der Ware einmischen wird. Er will weder Kontakt mit den Käufern haben, noch sonst irgendwas – er will einfach nur der „stille Teilhaber“ sein.

Kurze Zeit später sitzt Walter im Krankenhaus und bekommt seine erste Chemotherapie. Skyler leistet ihm Gesellschaft, jedoch überzeugt er sie, nicht die ganze Zeit mit ihm warten zu müssen, sodass sie nach Hause geht. Kurz davor erkundigt sie sich noch bei ihrem Mann nach dem Scheck, den ihr Freund Elliot ihnen schicken wollte, der jedoch noch nicht angekommen ist. Walter antwortet, dass er den Scheck schon längst erhalten und eingelöst hat. Wenig später schreibt Walter allerdings selbst einen Scheck, überreicht diesen dem Krankenhaus und bittet die dort sitzende Dame, den Scheck nicht vor Montag einzulösen.

Tags darauf erklärt Walter seinen sehr desinteressierten Schülern des Chemiekurses das Entstehen von blitzartigen chemischen Reaktionen, wie beispielsweise einer Explosion. Auf Grund der Chemotherapie fühlt sich Walter allerdings nicht besonders wohl. Er bittet seine Schüler, sich das Thema selbst zu erarbeiten und verlässt den Raum, um sich auf der Toilette zu übergeben. Der Hausmeister namens Hugo kommt hinzu und bietet ihm an, die Toilette sauber zu machen, da er schließlich unterrichten müsse. Walter bedankt sich bei ihm und verschwindet.

Später im Wohnmobil ist Walter gerade dabei Drogen herzustellen, als ihm wieder einmal schlecht wird und er es verlässt. Draußen sitzt Jesse, der sich das Szenario mit ansieht und Walter hilft, sich hinzusetzen. Als dieser sich sein Hemd aufknöpft, erkennt Jesse eine Markierung auf Walters Brustkorb. Jesse wird plötzlich klar, dass Walter an Krebs leiden muss, da seine Tante dieselbe Markierung hatte, als diese an Krebs erkrankte, die Markierung dient zur genauen Punktierung der Bestrahlung. Walter macht Jesse daraufhin klar, dass der Krebs schon in einem fortgeschrittenem Stadium ist. Jesse weiß jetzt, dass Walter nur ins Drogengeschäft eingestiegen ist, um für seine Familie das nötige Geld zusammen zu bringen. Walter bittet Jesse, die angefangen Drogen selbst fertig zu stellen.

Währenddessen trifft sich Hank zusammen mit einem seiner DEA-Kollegen auf einem Motelparkplatz. Der Kollege überreicht ihm die Gasmaske, die sie einige Tage zuvor in der Wüste gefunden haben. Hank findet durch einen Schriftzug heraus, dass die Maske aus dem Chemielabor von Walters Schule stammt. Später am Abend sieht man, wie Jesse in dem Motel und in der gesamten Stadt seine Drogen verkauft.

Am nächsten Tag trifft Jesse an ihrer geheimen „Kochstelle“ in der Wüste ein. Walter wartet schon auf ihn und ist enttäuscht, als er sieht, wie wenig Jesse durch das Verkaufen eingenommen hat. Jesse erklärt ihm, dass man nicht mehr verdienen kann, wenn man nur in kleinen Mengen verkauft. Walter schlägt vor, gleich größere Mengen zu verkaufen. Jesse macht ihm klar, dass man dafür einen Zwischenhändler braucht, er jedoch keinen mehr hat, da sein bisheriger Zwischenhändler, Krazy 8, ja schließlich tot ist. Seinen Platz hat mittlerweile ein Mann namens Tuco eingenommen. Doch Jesse traut sich nicht, mit ihm Geschäfte zu machen, da Tuco ein großes Kaliber zu sein scheint.

Zurück in der Schule muss sich Walter erneut übergeben. Der Hausmeister Hugo, der das Ganze wieder mitbekommt, überreicht Walter daraufhin einen Kaugummi. Als Walter wieder zurück im Klassensaal ist um verschiedene Utensilien wegzuräumen, bekommt er Besuch von Hank, der ihn mit der gefundenen Gasmaske konfrontiert. Walter erfährt dabei auch, dass Krazy 8 ein Spitzel der DEA war. Walter lügt und behauptet, er habe keine Ahnung, wie die Maske aus seinem Labor verschwunden sein könnte. Zusammen mit Hank betritt er den Lagerraum des Labors, wo seinem Schwager auffällt, dass einige Gasmasken und Gläser gestohlen wurden. Er glaubt, einer von Walters Schülern hat sich dem Drogengeschäft zugewandt und die Sachen mitgehen lassen, weshalb er Walter bittet, besser auf die Sachen aufzupassen. Dieser erhält daraufhin einen Anruf von Jesse, der ihm mitteilt, dass er einen Kontaktmann gefunden hat, der sie mit Tuco zusammenbringen könnte.

Kurz nachdem Jesse die Unterhaltung mit Walter beendet hat, betritt er zusammen mit seinem Kontaktmann das Appartement von Tuco, wo sie zunächst einmal auf Waffen untersucht werden. Danach dürfen sie sich mit Tuco treffen, der einen recht bedrohlichen Eindruck macht. Ein wenig unsicher zeigt Jesse ihm die Ware, mit der er mit ihm ins Geschäft einsteigen möchte. Misstrauisch überprüft Tuco die Qualität des Meths und ist von dieser vollends begeistert, sodass er mit Jesse ins Geschäft kommen möchte. Jesse nennt ihm den Preis, den Tuco nach ein wenig Zögern auch akzeptiert. Jedoch möchte er ihm das Geld erst ein wenig später geben und das Meth währenddessen schon einmal behalten. Jesse, der überzeugt ist Tuco möchte ihn reinlegen, schnappt sich seinen Stoff und versucht zu fliehen, was ihm nicht gelingt. Daraufhin stimmt Tuco zu, ihm jetzt schon das Geld zu geben. Er geht zu seinem Tresor, packt das Geld in einen Stoffbeutel und reicht es Jesse. Als dieser zugreifen möchte, schlägt Tuco ihn mit dem Geldsack zu Boden, haut und tritt auf ihn ein. Danach macht er dem blutenden Jesse klar, dass er niemanden akzeptiert,der in seinem Revier Meth verkauft.

Am nächsten Morgen ist Walters gesamte Schule in Aufregung, da ihr Hausmeister Hugo von Hank und der DEA verhaftet wurde. Am Abend, als Walters gesamte Familie zusammen pokert, ist die Festnahme von Hugo das große Thema. Hank erzählt, dass Hugo bereits wegen Drogenbesitzes vorbestraft sei und sie ihn deshalb verdächtigt hatten, er könne etwas mit dem Diebstahl der Laborutensilien zu tun haben. Jedoch konnten sie ihm diesbezüglich nichts nachweisen, sie haben lediglich einige Joints bei ihm in der Wohnung gefunden, trotzdem wird er wohl für einige Zeit hinter Gitter müssen. Nachdem alle gegangen sind duscht sich Walter und muss feststellen, dass er bereits einige Haare verliert. Als er Jesse anruft geht jedoch jemand anders an dessen Handy, so erfährt Walter, dass Jesse verprügelt wurde. Walter macht sich sofort auf den Weg ins Krankenhaus um Jesse zu besuchen, der einige gebrochene Rippen hat und gerade schläft. Neben ihm sitzt Jesses Kontaktmann zu Tuco, der ihm schildert, was genau passiert ist. Walter möchte von ihm, dass er über Tuco alles erzählt, was er weiß. Wieder zu Hause, steht Walter vor seinem Badezimmerspiegel, schluckt einige Tabletten und greift zum Rasierer und rasiert sich eine Glatze.

Tags darauf beschließt Walter selbst mit Tuco zu sprechen. Er schafft es tatsächlich, in dessen Appartement gelassen zu werden. Dieser begutachtet erneut den Stoff, den Walter mitgebracht hat. Als Tuco daraufhin hört, dass Walter 50 000 $ verlangt, macht er sich über Walter lustig und droht ihm mit Jesses Schicksal. Walt lässt sich davon nicht beeindrucken und macht ihm klar, dass er in Wirklichkeit gar kein Meth mitgebracht hat. Er nimmt ein Stück des vermeindlichen Meths in die Hand und schmeißt es auf den Boden, woraufhin es eine Explosion gibt. Walter droht dem überraschten Tuco, die gesamte Tüte mit dem Sprengstoff auf den Boden zu werfen, was alle Anwesende in Stücke zerreisen würde. Tuco gibt sich geschlagen, übergibt Walter die 50 000$ und bewundert diesen für seinen Mut. Er sagt außerdem, wie schnell sich Walters Meth verkauft habe und er würde sich freuen, wenn Walter ihm nächste Woche erneut eine Ladung vorbeibringen würde. Walter stimmt zu und verlässt das Gebäude. Er steigt in seinen Wagen, schaut sich triumphierend das Geld an und fährt davon.

Manuel H. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Andreas K. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Break Bad (v.) 1. to challenge convention 2. to defy authority 3. to raise hell Spätestens mit dieser Episode hat "Breaking Bad" seine Namensgebung nun aber wirklich verdient. Das waren die...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Breaking Bad" über die Folge #1.06 In der Höhle des Löwen diskutieren.