Camille Saroyan

Foto: Tamara Taylor, Bones - Copyright: 2012 Fox Broadcasting Co.; Justin Stephens/FOX
Tamara Taylor, Bones
© 2012 Fox Broadcasting Co.; Justin Stephens/FOX

Dr. Camille Saroyan ist Gerichtsmedizinerin und hat in der 2. Staffel der Serie die Leitung der Forensischen Abteilung im Jeffersonian Institute übernommen. Dort übernahm sie sofort die Führung von Brennans Team, was bei der resoluten Anthropologin nicht unbedingt auf Gegenliebe stieß, da sie mit Camilles Arbeitsweise nicht zurecht kommt. Beide Frauen geraten so immer wieder über die laufenden Ermittlungen aneinander, so dass schon fast ein kleiner Revierkampf zwischen ihr und Brennan entsteht. Dieser endet beinahe damit, dass sie Brennan kündigen will, doch als Camille erkennt, dass das Team inklusive Booth sich uneingeschränkt auf Brennans Seite stellt, beginnt sie ihre Situation zu überdenken. Sie und Brennan klären die Fronten bei einem Abendessen und erkennen dann, dass sie doch mehr gemeinsam haben, als sie dachten. Die Weichen auf eine harmonischere Zusammenarbeit sind also gesetzt.

Mit Booth versteht sich Camille von Anfang an blendend, da sie sich bereits von früher kennen und schon einmal zusammen gearbeitet haben. Außerdem gibt es immer wieder kleine Gesten, die verraten, dass die beiden sich besser kennen, als sie es zugeben wollen. Und so ist es auch nicht sonderlich überraschend, als die beiden wieder ein Liebespaar werden. Doch anders als Camille, möchte Booth ihre Beziehung lieber geheim halten, um Spannungen im Team zu vermeiden. Natürlich gelingt den beiden das auf Dauer nicht und so wissen schnell alle Bescheid.

Foto: David Boreanaz & Tamara Taylor, Bones - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
David Boreanaz & Tamara Taylor, Bones
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Eigentlich könnte jetzt alles perfekt sein, da Camille mittlerweile auch von ihren Kollegen als kompetente Leiterin des Teams geschätzt und akzeptiert wird. Doch als es dem gefährlichen Serienmörder Howard Epps gelingt, aus dem Gefängnis zu fliehen und Cam bei einem seiner Opfer den Schädel öffnet, entwischt ein weißes Pulver. Camille atmet es leider direkt ein und wird sofort von einem starken Husten und schmerzhaften Krämpfen überwältigt. Im Krankenhaus haben die Ärzte wenig Hoffnung und bitten Booth ihre Familie herzuholen, da Cam nicht mehr lange leben wird. Doch Brennan und ihr Team wollen nicht so kampflos aufgeben. Es gelingt ihnen rauszufinden, um welches Gift es sich handelt und Cam kann glücklicherweise gerettet werden. Doch noch während sie sich erholt, beendet Booth ihre Beziehung, da er der Meinung ist, schuld an ihrem Unfall zu sein und so was immer wieder passieren könnte, wenn man berufliches und privates mischt. Für Camille ist das aber in Ordnung und so ist es für die beiden auch gar kein Problem, weiterhin freundschaftlich und professionell zusammenzuarbeiten.

Nach und nach wird Camilles Beziehung zum Team immer besser und sie fügt sich perfekt ein. Umso größer ist der Schlag als bekannt wird, dass einer aus ihren Reihen der gesuchte Schüler des brutalen "Gormogon"-Killers ist. Als Cam gerade bei Zach im Krankenhaus ist, der dort nach einer Explosion gelandet ist, kommen Brennan und Booth dazu. Camille realisiert sofort, dass Zach anscheinend der gesuchte Mörder ist und ist völlig geschockt. Denn mittlerweile hat sie zu all ihren Kollegen ein sehr freundschaftliches Verhältnis aufgebaut. Und umso mehr trifft sie die Erkenntnis dass Zach sie hintergangen und sich dem "Gormogon"-Killer angeschlossen hat.

Als wenige Wochen später Angelas verschollener Ehemann Gracen im Jeffersonien auftaucht, ist Cam sofort hin und weg von dem gutaussehenden Mann. Und nachdem er und Angela sich friedlich auf eine Scheidung geeinigt haben, bietet Camille an Gracen zum Flughafen zu fahren. Nachdem dann aber sein Flug überraschend abgesagt wird, führt eins zum andern und die beiden landen zusammen im Bett. Zwar war es eine tolle Nacht, doch danach plagen Cam große Gewissensbisse gegenüber Angela. Denn die ist mittlerweile nicht mehr nur eine Kollegin, sondern für Cam auch eine gute Freundin geworden. Camille sucht Rat bei Sweets und beichtet Angela danach alles. Obwohl Angela vorgibt, dass es ihr egal ist, lässt sie Camille spüren, dass sie sauer ist. Doch nach einem klärenden Gespräch sind die beiden Frauen wieder im Reinen und Gracen hat endgültig die Stadt verlassen.

Foto: David Boreanaz & Tamara Taylor, Bones - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
David Boreanaz & Tamara Taylor, Bones
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Etwas mehr über Camilles Vergangenheit wird bekannt, als sich das Mordopfer Andrew Welton als ein ehemaliger Verflossener von Cam rausstellt. Vor zehn Jahren führten sie und Andrew eine Beziehung, in der sie auch zusammen lebten und Camille eine Ersatzmutter für seine damals vierjährige Tochter Michelle war. Die beiden trennten sich, weil Andrew immer noch zu sehr an seiner verstorbenen Frau hing und sich nicht genug für eine neue Bindung öffnen konnte. Stattdessen hatte er Affären mit anderen Frauen und obwohl Camille ihre Ziehtochter sehr liebte, verließ sie schlussendlich die Familie. Als Camille Michelle von dem überraschenden Tod ihres Vaters erzählt, ist diese geschockt, erkennt Camille aber nicht wieder, was Cam unglaublich traurig macht. Später erfährt Camille allerdings, dass Michelle sie sehr wohl erkannt hat, aber immer noch sauer und enttäuscht ist, dass Camille sie als Kind verlassen hat. Nachdem die Mörderin von Andrew überführt ist, entschließt sich Camille Michelle bei sich aufzunehmen und bittet sie, zu ihr zu ziehen. Die mittlerweile sechzehnjährige junge Frau nimmt diesen Vorschlag überglücklich an.

Doch schon bald merkt Camille, dass das Mutter sein nicht nur Freuden mit sich bringt und besonders ein pubertierender Teenager nicht immer einfach zu handhaben ist. Camille muss sich eingestehen, dass sie teilweise einfach überfordert ist. Sei es nun beim Thema Rauchen oder als Michelle mit ihrem ersten Freund nach Hause kommt. Als Cam Michelle auf das Thema Sex anspricht, wird diese sehr ungehalten und macht Cam klar, dass sie nicht ihre Mutter ist. Camille ist sehr verletzt, freut sich dann aber umso mehr, als Michelle sich bei ihr entschuldigt und sich bedankt, dass sie sich so gut um sie kümmert und sich Sorgen macht. Als die Weihnachtsfeiertage nahen, möchte Michelle mit einer Freundin und deren Familie nach Hawaii verreisen. Cam ist zwar sehr verletzt, stimmt aber letztendlich doch zu und erlaubt Michelle den Urlaub. Erst auf dem Weg zum Flughafen platzt sie damit raus, dass sie nicht möchte dass Michelle wegfährt. Sie appelliert an Michelles Familiensinn und verbietet ihr zu fahren. Das Mädchen ist zwar erst ziemlich sauer, sieht aber dann ein, dass Cam Recht hat und sie beide Weihnachten als Familie zusammen verbringen sollten.

Als Cam auf der Suche nach einem geeigneten Gynäkologen für Michelle ist, trifft sie auf den attraktiven Dr. Paul Lidner und erwählt ihn nicht nur als Michelles Arzt aus, sondern sagt auch zu, als er sie nach einer Verabredung fragt. Die beiden sind sich auf Anhieb sehr sympathisch und wollen sich auf jeden Fall wieder treffen. Als Michelle davon erfährt, ist Cam die Peinlichkeit der Situation durchaus bewusst und sie bietet Michelle an, Paul nicht mehr zu treffen. Doch die junge Frau reagiert ganz anders als erwartet und freut sich, dass Cam endlich jemanden gefunden hat.

Foto: Tamara Taylor, Bones - Copyright: 2011 Fox Broadcasting Co.; Justin Stephens/FOX
Tamara Taylor, Bones
© 2011 Fox Broadcasting Co.; Justin Stephens/FOX

Als das gesamte Team vom Jeffersonien daran arbeitet Beweise für die Schuld der Totengräberin Heather Taffet zu finden, gibt Cam ihr bestes um ihre Leute zu unterstützen. Denn obwohl sie keinen persönlichen Bezug zu dem Fall hat, wie Hodgins, Brennan und Booth, liegt es ihr sehr am Herzen die Mörderin festzunageln. Doch auch nachdem sie das geschafft haben, kehrt keine Ruhe am Jeffersonien ein. Denn Brennan, Booth, Hodgins, Angela und auch Daisy wollen für verschiedene Projekte ein Jahr lang die Stadt verlassen. Cam steht vor der unlösbaren Aufgabe Ersatz für ihre Kollegen zu finden, obwohl sie weiß, dass niemand ihre Freunde wirklich ersetzen kann. Und schließlich kommt es wie es kommen muss und die forensische Abteilung am Jeffersonien wird geschlossen. Cam arbeitet danach wieder als Gerichtsmedizinerin und tritt, sieben Monate später, bei der Obduktion eines kleinen Jungen auf der Stelle. Da dieser brisante Fall sie den Job kosten könnte, mobilisiert die Staatsanwältin Caroline Julian das alte Jeffersonian Team um Cam zu helfen. Diese lassen sich auch nicht zweimal bitten und unterstützen Cam bei ihrem Fall. Als sich alle entschieden haben zu bleiben und nicht wieder fortzugehen, lässt Camille ihre alte Abteilung im Jeffersonien wieder öffnen und das Team beginnt mit der gewohnten Arbeit.

Mit ihrer Tochter Michelle entwickeln sich wieder einige Schwierigkeiten, als die Wahl eines geeigneten Colleges ansteht. Cam hat Großes mit Michelle vor und ist total aufgeregt. Umso größer ist die Enttäuschung als sie erfährt dass Michelle, trotz hervorragender Qualifikationen, auf ein staatliches College gehen will. Sie macht ihrer Tochter Vorwürfe, dass sie nur auf diese College will, um ihrem Freund Derek zu folgen und dafür ihre eigene Zukunft wegwirft. Cam ist völlig verzweifelt, erkennt aber dass es keinen Sinn macht mit Michelle zu streiten und gibt vor, dass sie ihre Entscheidung akzeptiert. Doch heimlich füllt sie im Namen von Michelle die Bewerbung für eine andere Uni aus.

Nach wie vor trifft sich Cam mit dem Gynäkologen Paul Lidner, doch ihre Beziehung kommt nicht wirklich voran. Denn durch ihren täglichen Arbeitsstress finden sie einfach gar keine Zeit füreinander. Besonders Paul muss ständig Verabredungen absagen, weil ihm Patienten dazwischen kommen. Natürlich hat Cam Verständnis dafür, sieht aber auf Grund dessen keine wirkliche Chance für eine gemeinsame Zukunft. Und obwohl sie Paul sehr anziehend findet, geht Cam erst mal auf Abstand. Doch so leicht lässt sich Paul nicht abhängen und macht Cam klar, wie toll und anziehend er sie findet. Die beiden beschließen es nochmal ernsthaft zu versuchen und sich beide zu bemühen, ihre Arbeit auch einfach mal liegen zu lassen.

Nachdem Michelle sich von ihrem Freund getrennt hat und nun natürlich nicht mehr auf das gleiche College wie er gehen möchte, steht Camille vor einem Problem. Denn ihre getürkte Bewerbung war erfolgreich und Michelle könnte somit auch auf die Columbia gehen. Doch nun ergibt sich für Cam die Problematik, wie sie das ihrer Tochter beibringen soll, ohne dass sie sauer wird. Auch Camilles Kollegen sind mehr als entsetzt, über das was sie getan hat und machen ihr große moralische Vorwürfe. Doch Cam steht fest zu ihrer damaligen Entscheidung, schließlich wollte sie nur das Beste für Michelle. Sie fasst sich ein Herz und beichtet ihrer Tochter die Bewerbung. Doch Michelle denkt, dass das alles nur ein Test ist und zerreißt beherzt die Aufnahmebestätigung. Sie sagt Cam, dass sie sie bewundert und auch mal so ein Mensch wie sie werden will. Woraufhin Cam sie dann auch in dem Glauben lässt und damit einverstanden ist, dass Michelle erst mal ein Jahr arbeiten geht und sich dann selbst an einem besseren College bewirbt.

Melanie Wolff & Nina V. - myFanbase