Vincent Nigel-Murray

Foto: Copyright: Ryan Cartwright
© Ryan Cartwright

Vincent Nigel-Murray ist Engländer und gehört zur Gruppe der Laborassistenten, die Dr. Brennan nach dem Ausscheiden Zack Addys zur Hand gehen. Brennan und Cam sprechen ihn immer mit Mr. Nigel-Murray an, da er noch keinen Doktortitel erlangt hat. Er hat an der Universität von Leeds studiert, bevor er in die Staaten kam. Seine Eigenart ist es, zu jedem Thema Allgemeinwissen zum Besten zu geben, das den Ermittlungen aber meist nicht weiterhilft. Diese Angewohnheit ist so ausgeprägt, dass er das Aufzählen unnützer Fakten zur Beruhigung benutzt, wenn er in Panik gerät. Cam hat ihn ins Team geholt und gleich bei seinem ersten Einsatz an einen Tatort geschickt. Brennan war erzürnt darüber und bestand darauf, dass er nur im Labor eingesetzt wird. Nach seinem ersten Einsatz im Labor des Jeffersonians beschließt Vnicent aber, die Stelle zu kündigen, da er das Gefühl hat, keinen Platz im festen Gefüge der Mitarbeiter zu finden. Er teilt diese Entscheidung Cam mit, die darüber nicht gerade glücklich ist.

Trotz seiner spontanen Kündigung kehrt er bald darauf wieder als Assistent von Dr. Brennan ins Team zurück und erfreut seine Kollegen weiterhin mit wahllosen Fakten des Lebens. In ihren persönlichen Aufzeichnungen bezeichnet Dr. Brennan Vincent als den intelligentesten unter ihren Assistenten.

Nachdem Dr. Brennan das Jeffersonian für ein Jahr verlässt und das Team sich deshalb auflöst, beginnt Vincent Nigel-Murray eine Weltreise, denn er hat in der Zwischenzeit bei der Quizshow "Jeopardy" eine Millionen Dollar gewonnen. Nach dem Ende seiner Reise arbeitet er wieder als Laborassistent. In Folge seines Millionengewinns war er für kurze Zeit dem Alkohol verfallen, hat sich dann aber den Anonymen Alkoholikern angeschlossen und diese Sucht so unter Kontrolle bekommen. Im Zuge seines Programms bei den AAs gesteht er seinen Kollegen im Jeffersonian Dinge, die er ihnen ohne deren Wissen in den Zeiten seiner Sucht angetan hat, beispielsweise hat er das Gerücht verbreitet, eine Affäre mit Dr. Brennan zu haben. Er entschuldigt sich bei allen und diese verzeihen ihm, auch weil sie die meisten seiner Geständnisse äußerst amüsant finden.

Vincent ist überglücklich und voller Spannung, als er dafür ausgewählt wird, gemeinsam mit Dr. Brennan einen Vortrag über Dinosaurierknochen zu halten, und bereitet sich auf diesen mit großer Akribie vor. Er verkleidet sich sogar als Dinosaurierskelett und holt sich Ratschläge von Hodgins ein, wie er die Präsentation besonders aufregend gestalten kann. Er kommt aber nicht mehr dazu, diese wirklich in die Tat umzusetzen, denn er wird Opfer des Scharfschützen-Mörders Jacob Broadsky, der es eigentlich auf Booth abgesehen hat, dabei aber Vincent erschießt. Vincent stirbt in den Armen von Brennan und Booth und seine letzten Worte sind, dass er nicht gehen möchte. Brennan kann ihm noch sagen, dass er immer ihr Favorit unter den Assistenten war, bevor er stirbt. Vincents Tod geht dem gesamten Team sehr zu Herzen und sie alle erweisen ihm die letzte Ehre, als sie an Vincents Sarg kurz vor der Überführung in seine Heimat England gemeinsam sein Lieblingslied singen und sich an all die Dinge erinnern, die Vincent ihnen dank seines umfangreichen Allgemeinwissens beigebracht hat.

Cindy Scholz - myFanbase