Hegeman

Hegeman ist einer der holländischen Vampirältesten, die über 1000 Jahre alt sind und alle 50 Jahre dem Clan in Boston einen Besuch abstatten. Anhand seines Auftretens kann man Schlussfolgern, dass Hegeman ihr Anführer ist. Die Vampirgruppe hat das reinste Blut von allen Vampieren und sie leben im Staat New York bei einer Gruppe Amish.

Hegeman ist einer der beiden Vampire, die Bishops Macher bei ihrem letzten Besuch töteten und Bishop daraufhin die Führung des Clans der Stadt angeboten haben.

Er wohnt am Abend seiner Ankunft dem Werwolf-Kampf bei, was ihm sichtlich Spaß bereitet. Während der Stadtführung wird ihm aber deutlich, wie sehr sich die Welt verändert, da sich in einem Club Frauen als Blutdonoren anbieten – was ihm nicht gefällt. Er missbilligt auch, wie Bishop seinen Clan führt und legt ihm nahe, in Ruhestand zu gehen. Dieser ist damit aber nicht einverstanden und es kommt heraus, dass Bishop das Blut verunreinigt hat, das die Ältesten getrunken haben und sie können sich nun nicht bewegen. Bishop tötet einige von ihnen, doch Aidan schreitet ein und kann zumindest Hegeman retten. Dieser warnt Aidan, von nun an auf der Hut vor seinem Macher zu sein und verschwindet.

Aidan sieht ihn erst wieder, nachdem er Bishop im Zweikampf getötet hat und Hegeman vor seiner Tür steht. Er macht ihm klar, dass ihm nun der Bostoner Vampirclan unterstehen würde und meint, es wäre an der Zeit, dass Aidan einen der mächtigsten Vampire trifft.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Luisa Schmidt - myFanbase