Episode: #4.13 Licht in der Dunkelheit

Das Team ist völlig ratlos, was sie mit Angelus machen sollen und wie sie ihn stoppen können. Es gibt nur noch eine Person die gegen ihn ankommen kann: Faith. Doch Angelus scheint wenig beeindruckt und kämpft erbittert.

Diese Episode ansehen:

Rückblende zur letzten Folge: Angelus ist ausgebrochen und Cordy hat Lilah umgebracht.

Angelus kommt in den Flur, in dem die tote Lilah liegt. Enttäuscht schaut er auf sie herab und sagt: "That's no fun". Die Gang kommt ins Hotel gestürmt und sie sehen Angelus, wie er Lilahs Blut trinkt. Sie versuchen, ihn zu schnappen, doch ihm gelingt die Flucht. Alle denken, dass Angelus Lilah umgebracht hat – niemand weiß von Cordelias Doppelspiel. Sie verstehen nicht, wie es so weit kommen konnte und warum der Zauberspruch nicht wirkte. Sie geben sich gegenseitig die Schuld, doch als sie merken, dass dies sie nicht weiterbringt, schreiten sie zur Tat. Da Connor die Vermutung äußert, dass Angelus Lilah zu einem Vampir gemacht haben könnte, nimmt Wesley sich eine Axt und sagt, dass sie kein Risiko eingehen dürfen und er sich hierum kümmern wolle.

Angelus kommt in eine Dämonenkneipe. Von den anderen Anwesenden wird er hier wie ein Rockstar behandelt. Frauen sprechen ihn an und er soll Autogramme schreiben. Er ignoriert dies jedoch, da er jemanden sucht, der ihn zum Biest führen kann. Alle reißen sich darum, ihm helfen zu können und so findet er bald zwei Vampire, die ihn zum Biest führen wollen.

Wesley ist in einem Zimmer mit Lilahs Leiche. Es fällt ihm schwer, ihr den Kopf abzuschlagen. Plötzlich schlägt sie die Augen auf und redet mit ihm. Warum er sich so schwer tue? Er habe doch nun, was er die ganze Zeit wollte. Ganz tief in seinem Inneren habe er sich gewünscht, sie irgendwie loszuwerden, um freie Bahn zu haben. Er habe sich doch immer ihrer Beziehung geschämt. Wesley erwidert, dass sie keine Beziehung gehabt hätten. Lilah hingegen meint, dass ein Geldschein in seinem Portemonnaie das Gegenteil beweisen würde. Sie redet davon, dass sie ihn geliebt habe, kann den Satz jedoch nicht beenden. Wesley schreit sie an, dass sie ihn nie geliebt habe. Da merkt er, dass es nur eine Illusion war – Lilah liegt weiterhin reglos auf der Bahre. Leise sagt er: "Du konntest nicht."

Angelus ist mit den beiden Vampiren unterwegs, doch sie sind sich nicht ganz sicher, wo das Biest ist. Er wird sehr wütend, hält aber plötzlich inne. Er hat etwas gerochen und geht davon.

Connor will Angelus töten. Er beharrt darauf, dass Angel ihm gesagt hatte, er solle ihn töten, falls etwas schiefgehe. Die anderen sind jedoch strikt dagegen. Connor will wütend das Hotel verlassen und Angelus vernichten, als Cordelia plötzlich umfällt. Connor dreht sofort um und trägt sie hoch. Die anderen bleiben ratlos zurück. Sie werden Connor nicht hindern können, Angelus nachzustellen. Aber wer kann es?

Stockton, California: Im Frauengefängnis geht die Tür zum Hof auf und Faith tritt heraus. Als sie gerade an einem Geländer Klimmzüge macht, wird sie plötzlich von einer anderen Insassin mit einem Messer attackiert. Faith weiß sich jedoch zu wehren.

Wesley ist immer noch bei Lilah. Sie "redet" wieder mit ihm. Ob er sich mal gefragt habe, warum es ihm so schwerfalle, ihren Kopf abzuhacken? Er fühle sich schuldig, dass er sie nicht retten konnte – vor sich selbst. In seinem Inneren habe er immer gehofft, er könne sie ändern, sie auf die gute Seite bringen. Aber dies gelingt nicht immer. Bei ihr sei es zu spät. Er solle es einfach hinter sich bringen. Wesley schlägt ihr den Kopf ab und schaut traurig zu Boden.

Angelus hat das Biest gefunden. Dieses sagt ihm, dass sein Meister Großes mit ihm vorhabe und er die erhaltenen Befehle an ihn weitergeben wird. Doch Angelus erwidert, dass er nicht auf den Schoßhund des Meisters hören wird und provoziert das Biest. Er spielt mit dem "Dolch", den es dem Meister geschenkt hat und macht sich über das Biest lustig. Wütend schlägt dieses schließlich nach ihm, verfehlt ihn jedoch. Angelus sagt ihm, dass er dem Meister ausrichten kann, dass er keine Befehle von Untergebenen annehme und verschwindet. Danach kommt Cordy zum Biest. Sie ist nicht begeistert über den Verlauf des Gespräches, da das Biest sich lächerlich gemacht habe. Sie ist jedoch nicht beunruhigt. Sie habe Angebote, in die Angelus nur einwilligen könne. Dann küsst sie das Biest.

Lorne und die anderen haben derweil das Hotel mit dem gleichen "Gewaltverhinderungs-Zauberspruch" belegt, der im Caritas wirkte.

Wesley kommt in die Halle. Cordelia liegt noch immer im Bett, weil es ihr schlecht geht. Wesley sagt, dass er seine Meinung geändert habe: Er wolle Angelus lebendig fangen. Sie müssten Angel retten und er wisse genau, wen er um Hilfe bitten muss…

Wesley besucht Faith im Gefängnis und bittet sie, mit ihm zu kommen. Doch sie will im Gefängnis bleiben, da sie glaubt, Angel würde das schon schaffen. Als sie jedoch erfährt, dass Angelus wieder zurück sei, bricht sie aus und flieht mit Wesley.

Im Auto klärt Wesley sie über die Ereignisse der letzten Zeit auf. Faith ist sehr verwundert. Sie sagt Wesley, dass sie Angelus nicht töten werde. Angel sei der Einzige in ihrem Leben, der immer an sie geglaubt habe. Wesley sagt ihr, dass genau das der Grund sei, warum er sie geholt habe. Dann steigen sei aus. Wesley lässt Faith gegen ein paar Vampire kämpfen, um zu sehen, ob sie aus der Übung ist. Doch sie ist fit wie eh und je.

Wesley und Faith kommen im Hotel an. Alle sind sehr überrascht, sie zu sehen und Cordy ist alles andere als erfreut. Sie ist wütend und macht Wesley Vorwürfe, da er eine gesuchte Mörderin mitgebracht hat. Faith unterbricht sie und sagt ihr, dass sie gute Gründe habe, um auf sie wütend zu sein, doch sie solle sich ihre Wut für das Ende aufheben. Faith macht allen klar, dass es um eine Rettungsaktion geht und nicht darum, Angelus zu töten. Damit eckt sie vor allem bei Connor an. Obwohl er anderer Meinung ist, scheint er jedoch von ihr beeindruckt zu sein.

Angelus hat gerade ein Opfer zum Beißen gefunden, als er Vampire über eine Jägerin in der Stadt reden hört. Er geht zum Telefon, ruft Dawn an und fragt nach Buffy. Als er hört, dass Buffy zu Hause sei, hängt er auf und murmelt: "Es ist also die andere".

Faith, Wesley, Connor und Gunn sind auf der Suche nach Angelus. Faith befiehlt allen, nichts zu tun, bevor sie es befehle. In diesem Moment springt ein Vampir aus einer Ecke und Connor schlägt ihm ohne zu Zögern den Kopf ab. Daraufhin befiehlt ihm Faith, nach Hause zu gehen. Er würde ihr nicht gehorchen und habe gehofft, es wäre Angelus. So jemanden könne sie nicht gebrauchen. Doch Connor denkt gar nicht daran, ihr zu gehorchen. Also prügeln sie sich. Als Connor merkt, dass er ihr unterlegen ist, fügt er sich und geht mit Gunn zurück zum Hotel. Wesley und Faith gehen weiter. Gerade, als sie überlegen, wie sie Angelus finden können, bemerken sie ein großes Laken an einem Haus mit der Aufschrift: "Hello, Faith".
Faith ist auf dem Weg nach oben, während Wesley unten bleiben soll. Dieser wird dort auch direkt von Vampiren angegriffen, die ihren "Freund" Angelus schützen. Währenddessen sucht Faith nach Angelus, der sie zu sich ruft. Als sie ihn findet, kommt auf einmal das Biest hervor. Angelus sagt ihm, dass er ihm einen Gefallen tun wollte und ihm die Jägerin, die seine Pläne durchkreuzen will, gebracht hat. Das Biest geht auf Faith los, die sich zwar zu verteidigen versucht, dem Biest jedoch unterlegen ist. Völlig hilflos liegt sie am Boden, während das Biest sich über sie lustig macht. Angelus stellt sich neben das Biest und pflichtet ihm bei. Doch plötzlich sticht er den Dolch in das Biest und es zerfällt in viele Gesteinsbrocken. Dabei wird auch die Sonne wieder zurückgebracht. Angelus ist davon nicht besonders begeistert, das hatte er nicht erwartet. Aufgrund der Sonne muss er auch darauf verzichten, Faith umzubringen, doch er verspricht ihr, dass er dies später noch tun werde.

Im Hotel stehen währenddessen alle glücklich draußen und bewundern die Sonne. Sie denken, Faith habe das Biest getötet. Connor geht zu Cordelia, um ihr die frohe Nachricht zu bringen, doch diese ist nicht sonderlich erfreut. Dann sagt sie Connor, dass sie etwas zu bereden hätten: Sie ist schwanger von Connor. Sie sagt ihm, dass sie nun auf ewig zusammen seien und küsst ihn.

Katharina S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Katharina S. schreibt:
    Eine geniale Folge mal wieder. Ich hab mich so gefreut, als ich Faith wieder gesehen hab. Ich fand ihren Charakter schon immer sehr interessant und ihre Freunschaft zu Angel noch interessanter....mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Angel" über die Folge #4.13 Licht in der Dunkelheit diskutieren.