Episode: #1.23 Roland

Es ist wieder einmal ungeklärt, wie mehrere Wissenschaftler, die neue Stahltriebwerke erforschten und entwickelten, in der "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI"-Episode #1.23 Roland plötzlich den Tod fanden. Eigentlich kann es nur der Hausmeister Roland gewesen sein, doch dieser ist geistig behindert. Allerdings hatte er früher mal einen genialen Bruder, der nach seinem Tod eingefroren wurde. Sind Scully (Gillian Anderson) und Mulder (David Duchovny) auf der richtigen Spur?

Diese Serie ansehen:

Nachdem ein Experiment in einem Labor nicht richtig funktioniert hat, versucht Dr. Surnow die Formel dafür zu verbessern. Allerdings schließt der Hausmeister Roland die Türe und Dr. Surnow ist eingesperrt. Anschließend tippt Roland etwas in den Computer ein. Wenig später geht eine riesige Turbine in dem Raum an und Dr. Surnow wird hineingezogen. Danach schreibt Roland die Formel um.

Mulder und Scully sind mittlerweile in dem Labor angekommen und Mulder erzählt ihr von dem Experiment, das in diesem Labor durchgeführt wird. Zuerst befragen die beiden den Mann, der Dr. Surnow gefunden hat. Er denkt, dass Dr. Surnow eingesperrt wurde, da die Türe nur von außen geöffnet werden kann. Während Scully sich noch mit dem Mann unterhält, hat Mulder eine Tafel entdeckt. Auf die Tafel sind Rechenformeln geschrieben, aber die Handschrift einer Zeile ist nicht mit den anderen identisch. Auf der Liste der Anwesenden in der letzten Nacht entdeckt Mulder den Namen Roland Fuller.

Also machen sich Mulder und Scully auf den Weg zu Roland, um ihn zu befragen. Während der Befragung bekommt Roland eine Art Vision von einem erfrorenen Mann. Roland ist nach seiner Vision völlig aufgebracht. Mulder steckt sich noch einen Zettel von Roland in seine Jacke. Als sie zurück in ihrem Büro sind, holt er diesen Zettel raus, um Rolands Handschrift mit der auf der Rechentafel vergleichen zu lassen. Es kommt schließlich heraus, dass es nicht Rolands Schrift sei.

In der darauf folgenden Nacht hat Roland einen Traum von Dr. Keats im Labor, wie dieser gerade ermordet wird. Wenig später wird Dr. Keats im Labor von Roland überrascht und ermordet. Am nächsten Tag sind Mulder und Scully am Tatort und machen eine Entdeckung an dem Computer. Es wurde eine Datei von einem gewissen Arthur geöffnet und fünf Stunden daran gearbeitet. Um die Datei öffnen zu können, wird allerdings ein Passwort benötigt. Mulder sagt Scully die Zahlen, die sie eintippen soll und schon ist das Passwort geknackt. Die Zahlen stammen von Rolands Zettel, den Mulder ihm geklaut hat.

Später hat Roland wieder einen Traum. Dort sieht er zwei Jungen und einer der beiden wird gegen seinen Willen mit dem Auto weggefahren. Kurz nachdem Roland aufwacht, kommen Mulder und Scully vorbei, um ihn nochmals zu befragen. Mulder fragt ihn, ob er sich noch erinnern könne, wie er seinen Job als Hausmeister bekommen hat. Roland hat seinen Job durch einen Dr. Grable bekommen, der nun allerdings schon tot sei. Während Mulder sich mit Roland unterhält, ist Scully bei Rolands Betreuerin Ms. Stodie. Scully fragt sie, ob sie einen Arthur kenne und sie kennt tatsächlich jemanden mit diesem Namen. Dr. Grables Vorname ist Arthur, aber sie glaubt nicht, dass Roland Dr. Grables Vornamen kennt.

Mulder und Scully gehen die Akte von Roland und Dr. Grables durch und stellen fest, dass die beiden das gleiche Geburtsdatum und auch den selben Geburtsort haben. Roland hat derweil wieder eine Vision, in der er seine Freundin Tracey umbringt. Er rennt in sein Zimmer und sperrt sich dort ein. Mulder und Scully sind nun bei Dr. Nollette, einem alten Freund von Arthur und deuten an, dass sie nicht glauben, dass er wirklich tot sei. Um den beiden das Gegenteil zu beweisen, schickt er sie an den Ort, an dem Dr. Grables Leiche eingefroren wurde. Dort schauen sie sich auch die Akte von Arthur an und sehen, dass Roland Fuller als Organspender eingetragen ist. Anschließend lassen sie noch ein Foto von Arthur bearbeiten und merken so erst recht, dass er und Roland Zwillinge sind.

Nochmals ist Mulder bei Roland und will diesmal mit ihm über seine Träume sprechen. Roland erzählt ihm nicht sehr viel, sondern nur, dass sie ihn dazu bringen, Tracey zu schlagen. Mulder zeigt Roland ein Foto von Arthur, aber dann bekommt Roland wieder einen Anfall aufgrund einer Vision. Diesmal rennt Roland aus dem Haus und verschwindet.

Mulder klärt Scully über seine Theorie auf, wie es Roland schaffen konnte, die Menschen umzubringen. Er denkt dabei, an eine Gedankenübertragung von Arthur zu Roland. Derweil ist Dr. Nollette dabei Arthurs Leiche aufzutauen. Scully bekommt einen Anruf und erfährt, dass Arthurs Kapsel aufgetaut wurde.

Roland ist im Labor und gibt eine Formel in den Computer ein, als Dr. Nollette hinter ihm auftaucht. Er gibt zu, seine Kollegen ermordet zu haben und nennt Roland immer wieder Arthur, da er weiß, dass dieser Rolands Körper steuert. Dr. Nollette bedroht Roland mit einer Waffe, deswegen schlägt Roland ihn nieder. Als er wieder zu Bewusstsein kommt, sieht er vor sich die Turbine, die gerade angeht. Scully und Mulder platzen herein und versuchen Roland dazu zubringen, die Turbine auszuschalten. Es gelingt ihnen noch rechtzeitig und Dr. Nollette kann gerettet werden.

Mulder und Scully sind bei Rolands Betreuerin. Sie sagen ihr, dass Roland zu einer Begutachtung in eine Psychiatrie muss und erklären ihr, was mit ihm passiert sei. In der Zwischenzeit packt Roland seine Sachen zusammen und verabschiedet sich von Tracey.

Lisa Daum - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Mulder und Scully untersuchen erneut einen mysteriösen Todesfall, der nichts mit Außerirdischen zu tun hat und insgesamt den Eindruck macht, als hätten die Autoren dieses Thema nun völlig...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Akte X" über die Folge #1.23 Roland diskutieren.