Episode: #3.07 Geierjagd

Das FBI ist auf der Suche nach einem Dieb, der mehrere Bankkonten geplündert hat, unter anderem auch das von Sara. Neal versucht deshalb auf eigene Faust den Täter zu entlarven.

Diese Episode ansehen:

Foto: Matthew Bomer & Hilarie Burton, White Collar - Copyright: RTL Crime / Twentieth Century Fox Television
Matthew Bomer & Hilarie Burton, White Collar
© RTL Crime / Twentieth Century Fox Television

Neal und Sara gehen spazieren und sie unterhalten sich über Neals Vergangenheit. Als Sara an einem Bankautomaten Geld abheben möchte, stellt sie fest, dass ihr ganzes Konto leer geräumt wurde. Sie ist nicht die einzige, alle Kunden ihrer Bank haben Geld verloren. Das FBI ermittelt nun in diesem Fall. Die Bank wurde gehackt und der verantwortliche Täter hat eine Videonachricht hinterlassen. Man hat auch eine Spur in einem schweizer Account gefunden, kann aber nicht nachweisen, dass es sich dabei um das gestohlene Geld handelt. Da Sara nun kein Geld mehr hat, um das Hotel, in dem sie lebt während ihre Wohnung renoviert wird, zu bezahlen, bietet Neal ihr an, bei ihm einzuziehen. Als sie in dessen Wohnung ankommen, ist Mozzie wieder einmal dort und wenig begeistert, dass Sara nun in der Wohnung ist und vielleicht etwas entdecken könnte, was sie nichts angeht. Um Sara schnell wieder aus dem Apartment zu bekommen, möchte er am besten den Fall des Bankraubs schnell lösen. Mozzies Plan ist es, sich als die Mr. Dupond auszugeben, auf dessen Namen das schweizer Konto zugelassen ist und dessen Geld auszugeben, so dass der Dieb zu ihnen kommt, um sein Geld wiederzubekommen.

Sara und Neal bereiten sich darauf vor, als Mr. Dupond zu fungieren, als das Gespräch auf den Pass kommt, den Sara bei Neal gefunden hat. Neal meint, dass nichts dahinter steckt und spielt den Fall herunter. Er versichert Sara, dass er nicht vorhat aus der Stadt zu verschwinden. Jones hat derweilen eine Spur über die Identität des Hackers innerhalb des Bankvirus' gefunden, sie gehört zu einem bekannten Hacker namens Vulture. Neal, Sara und Mozzie bereiten derweilen vor, die Bank davon zu überzeugen, dass Neal Mr. Dupond ist, so dass er auf dessen Konto zugreifen kann. Der Trick gelingt und Neal ist nun im Besitz der Kreditkarte von Dupond. Der erste Kauf von Neal ist ein Helikopter für 20 Millionen Dollar, sowie luxuriöse Kleidung, Schmuck und noch vieles mehr. Diana berichtet Peter von den ungewöhnlichen Bewegungen auf dem Dupond-Konto. Peter ist wütend, dass Neal mal wieder solch einen Coup abgezogen hat und hält Neal und Sara eine Standpauke.

Peter und Neal versuchen nun herauszufinden, wie sie den Hacker fassen können. Sie bitten Mozzie um Hilfe, aber der möchte Vulture, mit dem er per Internet befreundet ist, nicht verraten. Mozzie bietet aber an, ihn zu kontaktieren wenn Peter diesem volle Immunität zusichert. Beim Treffen stellen sie fest, dass es sich um eine Frau handelt. Sie wird festgenommen, aber es gab auch einen Angriff auf sie, denn auf sie wird geschossen.

Vultures richtiger Name ist Sally, sie erklärt, dass sie den Virus gemeinsam mit einem Komplizen namens Brauer entwickelt hat. Aber nicht um Geld zu stehlen, sondern um die Korruption in den Banken offen zu legen. Man ermittelt nun nach Sallys Komplizen, den sie auch hinter dem Angriff auf sie vermuten.

Mozzie möchte Sally dabei helfen, sie gegen die Gefahren, die ihr drohen, wenn jetzt ihr Name und ihr Gesicht bekannt sind, zu schützen und ihre Wohnung zu sichern. Sally möchte ihn allerdings eher verführen, als ihre Wohnung zu sichern. So landet Mozzie mit Sally im Bett. Neal und Sara unterhalten sich darüber, wie toll es war über so viel Geld zu verfügen und Neal ist ganz kurz davor, Sara vom Schatz zu erzählen. Als Sara aber sagt, dass sie zwar von so viel Geld träumt, dies aber nur als Fantasie empfindet und es nicht möchte, wenn sie es nicht ehrlich verdient hat, sieht er doch davon ab, ihr sein Geheimnis anzuvertrauen.

Das FBI erhält eine Nachricht per USB-Stick von Brauer. Als sie diesen aber an einen Rechner anschließen, verbreitet sich ein Virus über das gesamte FBI-Netzwerk. Sie stellen fest, dass Brauer die Daten des Dupond-Accounts wieder angepasst hat. Dies muss er von der Bank aus getan haben und um an deren Überwachungsaufnahmen zu gelangen, nutzen sie noch einmal Sallys Talente, die diese für sie beschafft. Sie entdecken Brauer auf den Aufnahmen und haben auch einen Hinweis, wo der sich als nächstes hinbewegt hat. Sie vermuten ihn an einem großen Fährhafen und mit Sallys Hilfe schaffen sie einen Warnaufruf mit Brauers Bild auf alle dortigen Videoleinwände zu projizieren, so dass sie ihn schnell finden. Brauer wird festgenommen und das Geld wird sichergestellt.

Sara zieht wieder aus Neals Wohnung aus, June gibt ihr dann noch den Rat, Neal etwas Zeit zu geben. Er wird sie sicher noch in seine Geheimnisse einweihen. Neal bekommt Zweifel, ob er wirklich mit dem Schatz fliehen soll, er spielt mit dem Gedanken bei Sara zu bleiben, da sie gerade so glücklich sind. Aber Mozzie überzeugt ihn, dass das nicht möglich ist. Auch er wird sich nicht von Sally aufhalten lassen. Was beide nicht ahnen, Sara hat in diesem Moment den Schatz entdeckt.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "White Collar" über die Folge #3.07 Geierjagd diskutieren.