Episode: #3.09 Die Homecoming-Party

Am Abend des Homecoming-Balls erzählt Rebekah Elena, warum der Abend so wichtig für sie ist, worauf Elena gemischte Gefühle hat. Caroline und Matt sind beide schockiert über das Verhalten, das Tyler über den ganzen Abend an den Tag legt. Der Abend nimmt eine überraschend Wendung, als Klaus den letzten Schritt seines Planes umsetzt.

Diese Episode ansehen:

Foto: Paul Wesley, Vampire Diaries - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Paul Wesley, Vampire Diaries
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Stefan ruft Klaus an, der sich in Portland befindet, um weitere Hybriden zu erschaffen, und erzählt ihm, dass Mikael in Mystic Falls ist und von ihnen erdolcht wurde. Klaus ist kurze Zeit sprachlos und kann nicht fassen, was er soeben gehört hat. Deswegen will er genau wissen, was geschehen ist. Stefan berichtet ihm davon, wie er gesehen hat, dass Elena Mikael erdolcht hat, ohne dabei jedoch zu erwähnen, dass dies ein ausgeklügelter Plan von Damon, Elena und Stefan gewesen ist. Da sie sich sicher waren, dass Klaus Stefan genau befragen wird und dieser die Wahrheit sagen muss, bot sich Mikael an, dass Elena ihn wirklich erdolcht, sodass Stefan Klaus gegenüber nicht lügen muss. Klaus ist überwältigt von dieser Nachricht und will zusätzlich eine Bestätigung seiner Schwester, die ihm am Telefon auch bescheinigt, dass Mikael tot ist und meint, er solle zurückkommen, da sie ihn vermissen würde. Nachdem das Telefonat beendet ist, zieht Elena den Dolch wieder aus Mikaels Körper.

Einige Stunden später erwacht er in Anwesenheit von Rebekah. Sie lässt ihn deutlich spüren, dass sie keinerlei Interesse an dem hat, was er ihr zu sagen hat und Elena außerdem den Dolch behalten hat, damit er nicht auf Rebekah losgeht. Mikael versucht seiner Tochter zu verdeutlichen, dass es ihm immer nur um Klaus ging, da dieser Ester getötet hat, doch Rebekah unterbricht ihn kurzerhand und meint, dass Klaus für seine Taten zwar den Tod verdient hat, dies Mikael jedoch längst nicht zu einem besseren Menschen machen würde. Er hat die Familie für Rebekah zerstört, als er sie alle zu Vampiren gemacht hat, wegen ihm sind alle – auch Klaus – zu Monstern geworden und das wird sie ihm niemals verzeihen.

Elena sucht derweil genervt etwas zum Anziehen für den Schulball am Abend. Bonnie meint, sie solle einfach zu Hause bleiben und gemeinsam mit ihr und Alaric weiter versuchen die Symbole aus der Höhle zu entschlüsseln, doch Elena macht klar, dass Caroline ihr dies nie verzeihen würde. Als Bonnie dann auf ihre Situation mit Jeremy anspricht, bietet Elena ihrer besten Freundin an, dass sie immer mit ihr darüber reden kann, doch Bonnie sieht es anders, da Jeremy Elenas Bruder ist und sie nicht wirklich so wütend auf Jeremy sein kann, wie sie und dies eben auch nicht sollte. Elena versteht das Dilemma, auch wenn sie wünschte, es wäre anders.

Später bereitet sie mit Damon die Attacke vor und glaubt, dass Bonnie durchaus Recht hat und sie Rebekah deswegen nicht trauen können, da Klaus immer noch ihr Bruder ist. Damon verdeutlicht, dass er deswegen einen Plan B in der Hinterhand hat, erzählt Elena jedoch nichts, da Stefan dies hören könnte und es Klaus sagen müsste. Als dieser jedoch zu ihnen kommt, macht er deutlich, dass die bisherigen Pläne immer schief gegangen sind, da irgendjemand immer seine Gefühle nicht außen vor lassen konnte. Demnach ist sich Stefan sicher, dass, sollte der Plan schief gehen, sicherlich nicht er daran schuld sein wird.

Tyler und Caroline stecken derweil mitten in ihren Vorbereitungen für den anstehenden Ball. Tyler würde jedoch lieber Blut trinken gehen und erzählt Caroline, dass Rebekah ihm Leute vorgestellt hat, die darauf stehen, von Vampiren gebissen zu werden. Caroline ist genervt und meint Tyler sollte aufhören so viel Zeit mit Rebekah zu verbringen. Als sie dann auch noch hört, dass Matt gemeinsam mit Rebekah zum Ball gehen wird, regt sie sich furchtbar auf und glaubt, dass dies damit zu tun hat, dass Tyler Klaus gehörig ist. Er weist jedoch auf die Arbeit hin, die er gerade verrichtet und meint schmunzelnd, dass er lediglich Caroline gehörig ist.

Rebekah hat ihr Ballkleid bereits angezogen und freut sich auf den anstehenden Ball, da es ihr erster sein wird. Sie war ihr Leben lang auf der Flucht und hatte nie die Gelegenheit, weswegen sie den Abend genießen will. Dann erkundigt sie sich, ob Elena was von Klaus gehört hätte, will jedoch nicht mehr wissen, da sie sich nur auf den Ball konzentrieren möchte. Sie macht Elena jedoch noch einmal deutlich, dass Mikael kein guter Mensch sei und man ihm nicht trauen darf. Außerdem macht es sie fertig, dass sie an Klaus' Tod beteiligt sein wird. Dann überreicht Elena ihr die Kette von Ester, die Rebekah glücklich annimmt, nur um dann von Elena erdolcht zu werden. Elena hat ein furchtbar schlechtes Gewissen, jedoch wollte sie nicht riskieren, dass Rebekah Klaus gegenüber schwach wird. Damon ist beeindruckt, dass Elena dies wirklich getan hat, diese meint aber, dass sie der Schwachpunkt sei. Damon erklärt ihr dann, dass sein Plan B beinhaltet, dass Elena nichts mit der ganzen Sache zu tun haben wird.

Caroline muss derweil schockiert feststellen, dass die Turnhalle überflutet ist und der Ball dementsprechend nicht stattfinden wird. Tyler hat jedoch einen Ausweichplan und verlagert den Ball auf das Anwesen der Lockwoods. Caroline ruft sogleich bei Elena an, die bereits Matt die Tür öffnet und ihn darüber informiert, dass er nicht mit Rebekah, sondern mit jemand anderen auf den Ball gehen wird. Bei den Lockwoods hat sich innerhalb kürzester Zeit eine riesen Party angesammelt und sogar eine Band spielt auf einer riesigen Bühne. Als Caroline und Bonnie dies sehen, können sie nicht glauben, was vor sich geht und auch Stefan ist irritiert. Tyler informiert ihn jedoch sofort, dass Klaus dies alles organisiert hat, da er es als Totenwache für Mikael ansieht.

Auch Matt ist inzwischen mit seinem Date, Katherine, auf der Party angekommen. Beide finden die Situation sehr komisch und als dann Caroline zu ihnen kommt, verabschiedet sich Katherine sofort und auch Matt sucht nach einer Ausrede, um gehen zu können, da Caroline nichts von dem Plan wissen soll. Klaus berichtet Stefan derweil freudig, dass er nun endlich seine Familie wieder vereinigen wird, wundert sich jedoch, wo Rebekah abgeblieben ist und verlangt anschließend, dass Stefan ihm Mikaels Leiche bringt. Stefan verlangt dafür seine Freiheit zurück und Klaus verspricht ihm diese, sollte Mikael tot und seine Waffe zerstört sein.

Sofort macht sich Stefan auf den Weg nach Hause, wo Mikael sich bei Damon nach Rebekah erkundigt, der kurzerhand behauptet, sie wäre auf dem Ball. Damon erkundigt sich, warum Mikael sich von Vampiren ernährt, was dieser damit begründet, dass er mit dem Verlangen nach Blut nicht gerechnet hätte und es nie seine Intention gewesen sei, unschuldige Menschen für sein Überleben zu benutzen. Als dann Stefan zu ihnen kommt, macht sich Mikael sogleich über ihn her, bis Stefan bewusstlos zusammenbricht. Damon sieht sich das Schauspiel besorgt an und gibt Mikael zu verstehen, dass er gehofft hatte, dass dieser Stefan lediglich das Genick bricht. Dann machen sich die beiden auf den Weg zum Anwesen der Lockwoods.

Klaus erzählt Tyler, dass er Carol beeinflusst hat, damit diese für ihren Sohn und seine Freunde betet und das Spektakel im Haus nicht sieht. Erst jetzt versteht Tyler, dass Klaus seine neue Hybriden-Armee mit zur Party gebracht hat und diese einsetzen wird, sollte sich jemand gegen ihn stellen. Klaus gibt Tyler jedoch die Erlaubnis, dass er seine Freunde warnt. Sofort nimmt er Caroline mit auf sein Zimmer und will wissen, was sie gegen Klaus geplant haben. Diese ist vollkommen unwissend und die beiden streiten sich, bis Tyler Caroline Eisenkraut spritzt und sie dann von Matt nach Hause bringen lässt, damit sie außer Gefahr sind, da Tyler sich nicht gegen Klaus stellen kann.

Als Damon bei den Lockwoods ankommt, schnappt er sich sofort Tyler und greift ihn an. Die beiden kämpfen miteinander und können nur von Bonnie gestoppt werden, die beide mittels ihrer Kraft außer Gefecht setzt. Dann sieht sie den Pflock bei Damon und erkennt, welchen Plan er hat. Zur gleichen Zeit verlangt Mikael mit Klaus zu sprechen. Dieser schickt seine Hybriden nach Draußen und stellt sich dann seinem Vater gegenüber – nur getrennt von der unüberwindbaren Grenze an der Haustür, da Mikael nicht eingeladen wurde. Die beiden liefern sich ein verbales Machtspiel und Mikael droht schließlich damit Elena zu töten, sodass Klaus keine Hybriden mehr erschaffen kann. Klaus ist dies gleichgültig, da er lediglich Mikael tot sehen will, um dann wieder mit seiner Familie zusammen sein zu können. Mikael kann nur über Klaus lachen und macht seine Drohung dann wahr, indem er auf Elena einsticht, unwissend, dass es sich dabei eigentlich um Katherine handelt. Den kurzen Schockmoment nutzt Damon aus und greift Klaus schließlich an, um ihn ein für alle Mal zu töten. Doch Stefan stoppt Damon und so schnappt sich Klaus den Pflock, stürzt sich auf Mikael und tötet ihn für immer. Damon ist schockiert, dass Stefan seinen Plan durchkreuzt hat, dieser bekommt jedoch von Klaus wie versprochen seine Freiheit zurück.

Als Tyler später zu Caroline kommt, ist diese wütend auf ihn. Er entschuldigt sich, meint jedoch, dass es der einzige Weg gewesen ist, um sie in Sicherheit zu bringen, da sie ihre Freunde niemals allein gelassen hätte. Caroline macht ihm jedoch klar, dass die Beziehung für sie nicht mehr funktioniert, seitdem er unter dem Einfluss von Klaus ist. Tyler gibt ihr zu verstehen, dass es ihm nun besser gehen würde, da er niemals mehr den Schmerz einer Verwandlung durchmachen muss und er den Preis dafür gerne zahlt. Und auch als Caroline meint, dass Tyler nun keine Kontrolle mehr über sich hat, sagt er ihr, dass er vorher vom Vollmond kontrolliert wurde und auch da schon nicht frei war. Doch Caroline kann dies nicht akzeptieren und traurig und enttäuscht realisiert Tyler, dass sie ihn aufgegeben hat und macht sich aus dem Staub.

Damon hingegen ist wütend und kann nicht verstehen, wie Stefan seinen Plan durchkreuzen konnte. Elena versteht nicht, warum Stefan dies getan hat und wundert sich außerdem wo Katherine steckt. Damon rastet vollkommen aus, da er kurz davor war Klaus endlich zu töten und er seinen Bruder nun für immer verloren hat. Elena beruhigt ihn und verdeutlicht Damon, dass sie Stefan gehen lassen müssen. Dann bekommt Damon einen Anruf von Katherine, die sich verabschiedet, um sich vor Klaus zu verstecken. Nachdem sie aufgelegt hat, spricht sie mit Stefan, der neben ihr im Auto sitzt darüber, wie sie ihm davon erzählt hat, dass Klaus' Hybriden Damon töten werden, sollte Klaus von ihm ermordet werden. Stefan musste sich dann entscheiden, was er unternehmen will und beschloss seinen Bruder zu retten und dafür Klaus am Leben zu lassen. Stefan wundert sich, warum Katherine Damons Leben retten wollte, obwohl sie seit 500 Jahren auf der Flucht vor Klaus ist. Diese macht ihm klar, dass sie nicht nur Damon, sondern auch Stefans Menschlichkeit retten wollte und beide Brüder geliebt hat und irgendwie immer noch liebt. Stefan gesteht, dass er seine Menschlichkeit nicht wieder haben will, da er den Schmerz nicht fühlen will, doch Katherine meint, er bräuchte dies, um Rache zu üben.

Klaus versucht derweil seine Schwester zu erreichen, da er endlich wieder mit seiner Familie vereint sein will. Dann bekommt er einen Anruf von Stefan und wird von diesem darüber informiert, dass er nun im Besitz der Särge sei. Klaus hat Stefan alles genommen, was ihm jemals etwas bedeutet hat und nun will er sich an ihm rächen. Klaus rastet vollkommen aus und meint, dass Stefan diesen Schritt mehr als bereuen wird.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Vampire Diaries" über die Folge #3.09 Die Homecoming-Party diskutieren.