Episode: #3.08 Die Ur-Familie

Alaric macht sich daran die Symbole der Höhlenmalerei zu entschlüsseln, während Elena versucht Informationen von Rebekah zu bekommen, die dabei helfen die Geschichte der Originals besser zu verstehen. Damon unternimmt derweil einen letzten Versuch, um seinen Bruder zu retten, jedoch auf sehr unkonventionelle Art und Weise.

Diese Serie ansehen:

Foto: Joseph Morgan, Vampire Diaries - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Joseph Morgan, Vampire Diaries
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Alaric und Damon bringen Elena in die Höhle unter dem Lockwood-Anwesen, damit auch sie die Malereien an den Wänden sehen kann. Alaric weist sie dann auf die Namen hin, die er in Runenschrift der Wikinger auf der Wand gefunden hat: Niklaus, Elijah und Rebekah.

Rebekah und Klaus befinden sich ca. 1000 Jahre zuvor in der Höhle und Rebekah ritzt ihren Namen mit einem Messer in die Wand. Klaus ist davon nicht begeistert, da er Angst davor hat, dass sie von ihrem Vater Ärger bekommen. Rebekah meint jedoch, dass dies nicht der Fall sein wird, wenn sie zusammenhalten und ihm nichts sagen.

Elena kann nicht glauben, dass die Originals bereits an diesem Ort waren, bevor Amerika überhaupt entdeckt wurde und meint deswegen, dass es sich mal wieder um eine von Klaus' erfundenen Geschichten handeln muss, doch Alaric und Damon zeigen ihr dann einen weiteren Namen auf der Wand, bei dem es sich um den Vater handelt: Mikael. Dann machen sie sich daran von allen Symbolen Fotos zu machen. Während Elena und Damon ihre Kampftechnik trainieren, studiert Alaric die Bilder und versucht die Geschichte zu entziffern. Damon meint, dass Mason behauptet hätte, sie würden eine Waffe gegen Klaus in den Symbolen finden und er nun glaubt, dass Mikael selbst die Waffe ist. Elena macht sich daraufhin auf den Weg zu Rebekah, um zu erfahren, was genau mit Mikael ist. Rebekah gibt sich abweisend, doch als Elena erwähnt, dass sie weiß, wo Mikael sich befindet, verdeutlicht sie ihr, dass sie alle dem Untergang geweiht sind, sollte man Mikael befreien.

Klaus und Elijah tragen einen Schwertkampf aus und Rebekah macht sich mit ihrem kleinen Bruder Henrick sofort auf den Weg, um sich das anzusehen und ist begeistert, als Klaus Elijah austricksen kann und den Kampf somit gewinnt. Doch als Mikael das sieht, ist er wenig begeistert und kann auch von Ester nicht davon abgehalten werden Klaus eine Lektion zu erteilen. Er fordert ihn heraus und verdeutlicht, dass sie kämpfen, um zu überleben und nicht aus Spaß. Mit Leichtigkeit kann er Klaus zu Boden bringen und bedroht ihn mit dem Schwert. Ester beteuert, dass Mikael seinen Standpunkt deutlich gemacht hätte und nun aufhören soll, und so rammt Mikael das Schwert knapp neben Klaus in den Boden. Rebekah, Elijah und Henrick beobachten dies alles eingeschüchtert.

Damon besucht Stefan im Kerker, während Elena zu Alaric geht, der dabei ist die einzelnen Symbole zu entschlüsseln. Doch sie macht sich gleich wieder auf den Weg, da sie eine Nachricht von Rebekah bekommt und Elena hofft, dass sie nun Antworten bekommt. Stefan versucht seinem Bruder klar zu machen, dass die Methode nicht funktionieren wird und will, dass Damon verschwindet, doch der lässt sich davon nicht beeindrucken und meint er wolle lieber Zeit mit seinem Bruder verbringen. Als Damon dann bewusst wird, dass Stefan wirklich aufgegeben hat, befreit er diesen aus seinen Fesseln und nimmt ihn mit in eine Bar.

Elena erreicht derweil bei den Salvatores, wo sich Rebekah einige Mädchen geholt hat, die Kleider tragen. Von Elena verlangt sie, dass sie entscheiden soll, welches davon Rebekah auf dem Abschlussball tragen soll und macht ihr dann klar, dass Elena es nicht noch einmal wagen soll, ihr etwas vorzuschreiben. Dann gehen die beiden in Stefans Zimmer, da Rebekah schnüffeln will.

Alaric hat Bonnie gebeten vorbeizukommen, die ihm die Kette bringt. Außerdem sagt er ihr, dass er einst wie Jeremy gehandelt hat und sie ihn nicht aufgeben soll. Dann zeigt er ihr die Symbole und dank des Anhängers kennt er nun das Symbol für Hexe. Bonnie sagt, dass der Anhänger der Hexe gehört hat, die den Fluch auf Klaus gelegt hat.

Rebekah erzählt Elena, dass ihre Familie aus Europa geflohen ist, da sie ein Kind wegen einer Plage verloren haben und die anderen Familienmitglieder schützen wollten. Ihre Mutter Ester hat von einer befreundeten Hexe, Ayana, dann von 'der neuen Welt' gehört, in der alle gesund sowie stark und schnell sein sollten, womit die Werwölfe gemeint waren. Ihre Familie ging zu diesem Ort und sie lebten über 20 Jahre in Frieden mit den Werwölfen. In dieser Zeit ist auch Rebekah geboren.

Rebekah ist bei Ayana und betrachtet die Ketten, die dort hängen. Als sie diejenige berührt, die viele Jahre später in ihren Besitz wandern wird, bekommt sie einen Schlag und Ayana klärt sie darüber auf, dass diese Kette nicht zu Rebekah gehöre und sie deswegen den Schlag bekommen hätte. Dann hören die beiden, wie Klaus laut nach seinen Eltern ruft. Rebekah rennt sofort zu ihm und sieht, dass er den leblosen Henrick trägt. Er und Henrick haben die Werwölfe beobachtet und einer von ihnen hat Henrick angegriffen und getötet. Völlig aufgelöst bittet Ester Ayana, dass sie Henrick rettet, doch diese meint, dass dies leider nicht möglich sei. Der Tod von Henrick führte zum Ende des Friedens mit den Werwölfen.

Elena bekommt einen Anruf von Damon, der sie darüber informiert, dass er mit Stefan in eine Bar gegangen ist, was diese alles andere als gut heißt. Stefan und Damon setzen sich an die Theke, bestellen Whiskey und Damon beeinflusst die Barkeeperin Callie, damit Stefan von ihr trinken kann. Dann setzen sie sich an einen Tisch mit Callie und spielen ein Trinkspiel. Stefan meint, dass er während seiner Diät ein absoluter Langweiler gewesen ist und macht seinem Bruder klar, dass er genauso schrecklich ist, wie Elena. Damon entgegnet, dass ihn bei Stefan nervt, dass es immer nur ganz oder gar nicht bei ihm ist.

Elena will mehr von Rebekah erfahren, die sich ein Foto von Elena und Stefan ansieht und dies damit kommentiert, dass sie nicht versteht, wie die beiden zusammen sein können. Elena entgegnet, dass sie eben nicht den wahren Stefan kennen würde. Als Elena dann gehen will, erzählt Rebekah ihr, dass die Kette der Original-Hexe gehört hat, die nicht nur den Hybrid-Fluch auf Klaus gelegt hat, sondern für die Erschaffung der Vampire verantwortlich war. Rebekah erzählt Elena dann, dass Mikael und Ester Ayana darum gebeten haben, dass sie ihre Familie zu Vampiren macht, damit sie sich gegen die Werwölfe verteidigen können und nicht noch mehr verlieren. Doch Ayana weigert sich, da sie damit die Mächte gegen sich aufbringen würde. Elena versteht nicht, warum sie nicht einfach geflüchtet sind, woraufhin Rebekah ihr erklärt, dass ihr Vater ein sehr stolzer Mann ist, der nicht mehr davon laufen wollte. Da Ayana sich jedoch weiterhin weigerte, lag das Schicksal der Familie in Esters Händen, die sie schließlich zu Vampiren machte, denn auch Ester war eine Hexe, die Hexe der Originals, weswegen von ihr immer als die Original-Hexe gesprochen wird. Diese Erkenntnis schockiert Elena und sie erfährt dann, dass Ester sich geopfert hat, da man entweder eine Hexe oder ein Vampir sein kann und sie eben nur ihren Mann und ihre Kinder verwandelt hat, nicht aber sich selbst.

Mikael hat seinen Kindern Wein zu trinken gegeben, in dem Blut untergemischt war. Dann hat er seine Kinder mit einem Schwert getötet. Klaus und Rebekah wachen gemeinsam wieder auf und sehen, dass sie blutverschmiert sind. Dann taucht Mikael mit einer jungen Frau bei ihnen auf und schneidet ihr in den Arm. Klaus versucht Rebekah zu schützen, doch Mikael stößt ihn weg und gibt seiner Tochter das Blut des Mädchens zu trinken. Daraufhin haben sich alle in Vampire verwandelt. Doch wie von Ayana prophezeit, haben die Mächte der Familie Steine in den Weg gelegt. Sie konnten nicht mehr im Sonnenlicht gehen, bis sie einen magischen Gegenstand trugen, sie konnten keine fremden Häuser mehr betreten, ohne eingeladen zu werden, die Pflanze Eisenkraut, die überall im Dorf blühte, ist wie Gift für sie und der Baum, der ihnen ewiges Leben schenkte, könnte es ihnen auch wieder nehmen. Aus diesem Grund verbrannten Mikael, Klaus, Elijah und die anderen den Baum. Was Rebekahs Eltern jedoch unterschätzt haben, war das Verlangen nach Blut, gegen das sie sich nicht wehren konnten.

Während Stefan sich weiterhin von Callie ernährt, tanzt Damon ausgelassen auf der Theke mit einigen Frauen. Dann gehen die Brüder gemeinsam wieder an die Bar und Stefan will wissen, was die ganze Aktion soll. Damon meint, dass er Stefan zeigen will, wie sich Freiheit anfühlt, doch Stefan verdeutlicht ihm erneut, dass er unter Klaus' Einfluss steht und dieser bekanntlich nicht getötet werden kann. Dann taucht Mikael bei den beiden auf und meint, dass er ihnen dabei helfen könnte. Die beiden Brüder sind ihm bekannt und auch Stefan weiß sofort, wen er vor sich hat.

Elena möchte von Rebekah wissen, wann Mikael angefangen hat, Klaus zu jagen. Diese berichtet, dass sich das Werwolf-Gen von Klaus durchgesetzt hat, als er seinen ersten Menschen als Vampir getötet hat. Dadurch hat Mikael von der Affäre erfahren und Klaus wurde seine größte Schande. Ester hat daraufhin den Fluch auf Klaus gelegt, um seine Werwolfseite zu unterdrücken, hat sich dann jedoch von Klaus abgewandt. Da Mikaels größte Schwäche als Mensch sein Stolz gewesen ist, hat sich dies durch sein Dasein als Vampir nur verstärkt. Laut Rebekah hat Mikael daraufhin nicht nur das gesamte Dorf getötet, sondern auch das Herz von Ester aus ihrem Körper gerissen, was Klaus mitangesehen hat.

Mikael sowie seine anderen Kindern sind aus dem Dorf geflohen. Nur Klaus, Rebekah und Elijah sind geblieben, um Ester zu beerdigen. Rebekah verdeutlicht ihrem Halbbruder, dass Ester ihn geliebt hat und sie niemals von seiner Seite weichen wird. Auch Elijah will für immer mit seinen beiden Geschwistern zusammen bleiben und eine Familie sein. Sie nehmen sich bei den Händen und schwören sich ihren Zusammenhalt.

Elena versteht nicht, wie Rebekah immer noch zu Klaus halten kann, obwohl er sie für mehrere Jahrzehnte kaltgestellt und in einen Sarg verfrachtet hat. Doch Rebekah erklärt ihr, dass bei Vampiren die Eigenschaften, die sie als Menschen hatten, um ein Vielfaches verstärkt werden. Sie ist dickköpfig, Elijah ist moralisch und Klaus hat keine Toleranz für diejenigen, die ihn enttäuschen. Sie alle haben in den Jahrhunderten, die sie nun schon als Vampire existieren Fehler gemacht. Trotz allem liebt sie Klaus noch immer, denn er ist ihre Familie und wenn man unsterblich ist, dann hat man nicht viele, mit denen man die Ewigkeit verbringen kann. Rebekah wird dann sehr emotional und will, dass Elena nun geht. Elena sagt noch einmal, dass sie noch keinen Grund bekommen hat, warum sie Mikael nicht wecken sollte, woraufhin Rebekah ihr verdeutlicht, dass sie Elena in Stücke reißen wird, wenn sie versucht Klaus zu töten.

Mikael will derweil von Stefan Informationen über Klaus bekommen, doch dieser kann ihm keine Antworten geben, da Klaus ihm befohlen hat Mikael nichts zu sagen. Mikael ist sich jedoch sicher, dass es ein Schlupfloch gibt und glaubt dieses in Damon gefunden zu haben. Er greift in Damons Körper und meint, dass er sein Herz rausreißen wird, wenn Stefan ihm nicht etwas sagt. Dieser hadert sehr lange mit sich und sagt dann schließlich, dass er Klaus nach Mystic Falls bringen wird. Mikael lässt Damon leben, verdeutlicht jedoch, dass er Stefan töten wird, sollte Stefan nicht sein Wort halten.

Alaric, Bonnie und Elena treffen sich in der Höhle und versuchen alle Symbole zusammen setzen. Eine Geschichte können sie jedoch noch nicht zuordnen, bis Elena auf eine Idee kommt: Die Geschichte erzählt, dass Klaus Ester ermordet hat. Sofort macht sie sich auf den Weg zu Rebekah, die ihr sagt, dass Klaus ihr erzählt hätte, dass Mikael Ester getötet hat. Sie selbst habe das nie gesehen. Elena zeigt ihr die Fotos mit der Geschichte, wo niedergeschrieben ist, dass Klaus Ester getötet hat. Rebekah kann das nicht glauben und schmeißt die Fotos ins Feuer. Doch Elena verdeutlicht ihr, dass Klaus sie angelogen hat, um nicht allein sein zu müssen und seine Aggressionen ihn dazu getrieben haben Ester zu töten. Rebekah wird wütend und bedroht Elena, doch dann lässt sie sich gehen und bricht weinend zusammen.

Als die Salvatores die Bar verlassen, meint Damon, dass Stefan einen Durchbruch hatte. Stefan entgegnet, dass er es nicht für Damon getan hat, sondern für sich selbst, da er wirklich wieder an seine Freiheit erinnert wurde und Mystic Falls sofort verlässt, wenn sie Klaus losgeworden sind. Damon belächelt seinen Bruder nur, der endlich wissen will, warum Damon meint, dass er Stefan retten müsste. Damon gesteht ihm daraufhin, dass Stefan nur in dieser Situation sei, da er Damon das Leben gerettet hat und er seinem Bruder dies eben schuldig ist und er Stefan nicht einfach in einer Zelle verrotten lassen will. Stefan belächelt ihn und meint, Damon solle aufpassen, da sich seine Menschlichkeit zeigt, woraufhin Damon ihn niederschlägt.

Rebekah ist immer noch vollkommen fertig und weint sich die Seele aus dem Leib. Elena will ins Bett gehen und findet Damon darin vor, der ihr von seinem Abend erzählt, und dass sie Mikael gefunden haben. Sie legt sich genervt dazu und die beiden erzählen sich, was sie erfahren haben. Dann gesteht Elena Damon, dass sie der festen Überzeugung ist, dass nicht sie die Schlüsselfigur ist sondern er seinen Bruder retten wird, denn Stefan liebt Damon.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Vampire Diaries" über die Folge #3.08 Die Ur-Familie diskutieren.