Episode: #7.01 Angriff der H-Vampire

Eine Bande aggressiver, infizierter Vampire greift das Bellefleur's an, mit schockierenden Folgen. Sookie versucht Anschuldigungen, dass sie für das Chaos in Bon Temps verantwortlich ist, zu entkommen. Bill erhält angesichts der Bedrohung durch eine aufgebrachte Bürgerwehr Hilfe von unerwarteter Seite.

Diese Serie ansehen:

Rund um das Bellefleur's tobt ein wilder, brutaler Kampf zwischen Menschen und gesunden Vampiren einerseits und den mit Hep V infizierten Vampiren, kurz H-Vampiren, andererseits. Tara versucht, ihre völlig verängstigte Mutter Lettie Mae zu beschützen, während Arlene, Holly, Jane Bodehouse und Deputy Kevin Ellis von H-Vampiren verschleppt werden. Auch die schwangere Nicole gerät in die Hände eines H-Vampirs. Sam nimmt in Hundegestalt die Verfolgung auf. Alcide folgt ihm in Wolfsgestalt. Plötzlich ertönt ein Signal, das die H-Vampire dazu bringt, sich zurückzuziehen. Entsetzt betrachten Sookie, Bill, Lafayette und Jason das angerichtete Massaker. Sie hören Lettie Mae weinen und finden die Frau verzweifelt zwischen Taras blutigen Überresten vor. Alle sind geschockt.

Jason verständigt Andy, der sich sofort auf den Weg zum Bellefleur's macht. Zuvor trägt er Adilyn auf, das Haus nicht zu verlassen. Vor dem Haus wartet immer noch Jessica, die verspricht, auf Adilyn aufzupassen. Andy verbietet seiner Tochter allerdings, Jessica ins Haus einzuladen. Als Jessica erfährt, dass Tara tot ist, bricht sie in Tränen aus.

Sookie sitzt zwischen den verletzten und verstörten Menschen im Bellefleur's und hört deren Gedanken. Viele geben Sookie die Schuld an dem Geschehen und projizieren ihre Wut und ihre Verzweiflung auf sie. Willa gibt der leicht verletzten Lettie Mae ihr Blut, um sie zu heilen. Sam und Alcide kehren zurück, da sie Nicoles Spur verloren haben. Bill erklärt, dass sie das Versteck der H-Vampire finden müssen, irgendeinen Ort, an dem diese tagsüber vor der Sonne sicher sind. Als Sookie Alcides Gedanken liest, erfährt sie, dass auch er an ihr zweifelt. Sie kann es nicht mehr ertragen und macht sich ganz allein auf den Heimweg. Sams Gegenkandidat bei der letzten Bürgermeisterwahl, ein Mann namens Vince, hat Sams Rückverwandlung von einem Hund in einen Menschen beobachtet und stellt ihn zur Rede. Sam bittet Vince, darüber zu schweigen, da die Bürger von Bon Temps schon genug durchmachen.

Bill ordnet an, dass sich alle Menschen von einem Vampir nach Hause bringen lassen und den Vampir anschließend nähren. James und Lafayette schließen sich zu diesem Zweck zusammen. Alcide bemerkt Sookies Verschwinden und versucht sie auf dem Handy zu erreichen. Sie wirft ihr Handy jedoch weg. Kurz darauf findet sie eine Frauenleiche, geht aber weiter.

Unterdessen befindet sich Pam in Marrakesh, Marokko und spielt Russisches Roulette mit einem anderen Vampir. Abwechselnd halten sich die beiden eine Pistole, in der eine einzige Holzkugel steckt, ans Herz und drücken ab. Der andere Vampir hat dieses tödliche Spiel schon fast 30 Mal gewonnen, doch diesmal erwischt es ihn. Pam verlangt nun zu erfahren, wo Eric ist, und ein Mann gibt ihr einen Zettel.

Alleine im Haus, fühlt sich Adilyn unsicher. Sie öffnet ein Fenster, um mit Jessica zu sprechen. Sie reden über die Nacht, in der Jessica Adilyns Schwestern getötet hat, und Jessica erklärt, dass sie Adilyn wirklich beschützen will, auch wenn es für sie unglaublich schwer ist, dem Elfenblut zu widerstehen. Adilyn gibt zu, dass sie Jessica zwar hassen sollte, es aber nicht tut. Nachdem beide etwas geweint haben, kommen sie auf die Jungs in ihrem Leben zu sprechen und sind für einen kurzen Moment zwei ganz normale Teenager. Dann taucht ein H-Vampir auf, der Adilyn gewittert hat und wissen will, was sie ist.

Als Alcide nach Hause kommt, macht er Sookie Vorwürfe, weil sie einfach gegangen ist und sich einer großen Gefahr ausgesetzt hat. Sookie erwidert, dass sie Alcides Gedanken gelesen hat, da dies nun einmal ihr Fluch sei. Sie weiß immer, was die Menschen um sie herum über sie denken. Alcide versichert ihr, dass er sie liebt, was Sookie weiß, schließlich ist das genau der Punkt. Sie bittet ihn, sie alleine zu lassen, und er geht nach oben.

Jason und Violet sind auf dem Weg zu einem möglichen Versteck der H-Vampire und stoßen dort auf Vince und weitere Leute, die nach einem verschleppten Freund suchen. Die Gruppe zweifelt daran, dass Jason der Situation gewachsen ist, und beschimpft ihn als Fangbanger. Violet geht dazwischen und bedroht die Leute, woraufhin sie sich zurückziehen. Jason ist nicht begeistert über Violets Auftritt. Unterdessen kommt Lafayette mit James bei sich zu Hause an und bittet den Vampir herein. James spricht Lafayette sein Beileid wegen Tara aus. Lafayette gesteht, dass er eher erleichtert ist. Er hatte schon nach Taras ersten Tod um sie getrauert, nun, nach ihrem endgültigen Ableben, kann er es nicht mehr. James erzählt, dass er alle seine Freunde in Vietnam verloren hat. Er selbst hat als Pazifist den Wehrdienst verweigert. Als sein bester Freund Danny, mit dem er eine Liebesbeziehung führte, in Vietnam fiel, wollte er dessen Eltern kondolieren, woraufhin Dannys Vater ihn mit einem Baseballschläger angriff. Ein Vampir rettete James und verwandelte ihn.

Jason und Violet beginnen sich mitten auf der Straße zu streiten. Jason will endlich mit Violet schlafen und macht unmissverständlich klar, dass er sich nicht mehr länger ausnutzen lässt. Violet hat darauf gewartet, dass Jason endlich Entschlossenheit zeigt und für sich einsteht. Die beiden haben leidenschaftlichen Sex auf der Motorhaube von Jasons Polizeiwagen.

Der H-Vampir will unbedingt von Adilyn kosten. Jessica droht ihm, doch der kranke Vampir wird ohnehin bald sterben und hat nichts mehr zu verlieren. Adilyn hat sich ins Haus zurückgezogen, öffnet dann aber doch wieder das Fenster. Jessica gibt Adilyn etwas von ihrem Blut zu trinken, um mit Adilyn verbunden zu sein und sie immer spüren und finden zu können.

Willa hat Lettie Mae und ihren Ehemann Reverend Daniels nach Hause gebracht. High von Willas Blut, wiederholt Lettie Mae immer wieder, dass sie Tara sehen kann und diese ihre Hilfe braucht. Reverend Daniels beruhigt seine Frau und bittet Willa, ihr kein Blut mehr zu geben. Willa gesteht, dass sie nicht weiß, wo sie hin soll, jetzt da Tara tot ist. Der Reverend zeigt ihr daraufhin einen Raum unter der Kirche, in dem sie schlafen kann.

Pam erreicht eine Bar und gibt einem Mann namens Najat den Zettel und Geld. Najat holt seine kleine Tochter und ermutigt Pam, von dem Mädchen zu trinken. In diesem Teil der Welt ist nur noch Kinderblut frei von Hep V. Obwohl Pam geschwächt ist, verzichtet sie und will nur die Information über Eric. Najat überreicht ihr eine Karte. Pam kann nicht glauben, was sie darauf sieht, aber Najat versichert, dass die Information korrekt ist. Derweil legt sich Sookie zu Alcide ins Bett und entschuldigt sich bei ihm. Sie schlafen miteinander.

Andy und Bill überprüfen ein weiteres, mögliches Versteck der H-Vampire. Sie entdecken in dem verlassenen Gebäude einen Raum, in dem ausgeblutete Leichen kopfüber von der Decke hängen. Andy und Bill werden von Vince und seinen Leuten überrascht, die noch immer eigenmächtig nach ihrem verschwundenen Freund suchen. Vince betont, dass das Vorhaben, Menschen und gesunde Vampire zusammenzubringen, damit sie sich gegenseitig helfen, ein großer Fehler war. Er will Bill mit Holzmunition töten. Andy gibt vor, auf Vince' Seite zu stehen, und kann ihm so die Waffe wegnehmen. Abermals tritt die Gruppe die Flucht an, schwört aber Vergeltung. Da bald die Sonne aufgeht, bringt Andy Bill nach Hause. Bill bedankt sich bei Andy, doch dieser betont, sich nur für ihn eingesetzt zu haben, da er ihn für die Suche nach den Verschleppten braucht. Andy kann Bill nicht verzeihen, was mit Adilyns Schwestern geschehen ist. Nachdem Andy weggefahren ist, erinnert sich Bill daran, wie er sich von seiner Frau und seinen Kindern verabschiedet hat, bevor er in den Bürgerkrieg zog.

Die H-Vampire haben sich inzwischen im Fangtasia eingenistet und fallen über eines ihrer Opfer her. Arlene, Holly, Nicole, Jane und Kevin werden im Keller gefangen gehalten und stehen große Ängste aus. Holly versucht, ihre Leidensgenossen so gut es geht zu beruhigen. Als ein H-Vampir in den Keller kommt, fürchtet jeder der Gefangenen, dass nächste Opfer zu sein. Schließlich schnappt sich der Vampir den um sein Leben flehenden Kevin und tötet ihn vor den Augen der Frauen.

Obwohl langsam die Sonne aufgeht, stehen sich Jessica und der H-Vampir noch immer vor dem Haus der Bellefleurs gegenüber. Adilyn ruft Jessica zu, sich in Sicherheit zu bringen, aber Jessica will nicht gehen. Schließlich bittet Adilyn Jessica ins Haus. Für einen kurzen Moment ist Jessica versucht, Adilyn zu beißen, doch sie schafft es gerade noch, sich zu beherrschen. Vor dem Haus verbrennt der H-Vampir.

Am Morgen versammeln sich wieder viele Einwohner in der Kirche. Als Sookie auftaucht, wird sie erneut mit den anklagenden und feindseligen Gedanken der Leute konfrontiert. Lettie Mae sagt Sookie offen ins Gesicht, an Taras Schicksal Schuld zu sein. Sookie will gehen, hält dann aber inne und spricht zu den Leuten. Sie betont, dass sie in Bon Temps aufgewachsen ist und die Menschen dieser Stadt liebt, auch wenn dies oftmals nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Sie erklärt, ein Teil der Ereignisse zu sein, diese aber nicht ungeschehen machen zu können. Sie kennt die Vampire allerdings besser als jeder andere Mensch und kann daher bei der Rettung der Verschleppten eine große Hilfe sein.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "True Blood" über die Folge #7.01 Angriff der H-Vampire diskutieren.