Susan 'Scottie' Hargrave

Susan 'Scottie' Hargrave (Famke Janssen) ist in Staffel 3 von "The Blacklist" Inhaberin der Firma Halcyon Aegis, welche sie gemeinsam mit ihrem Mann Howard gegründet hat. Dies arbeitet für die amerikanische Regierung und wird im Geheimen mit Einsätzen beauftragt, die direkt gegen die amerikanische Außenpolitik verstoßen, so dass Hargrave auch schon einmal mit Terroristen verhandeln kann. Ihre Figur ist auch Part des Spin Offs "The Blacklist: Redemption".

Charakterbeschreibung: Susan 'Scottie' Hargrave, The Blacklist, Staffel 3

Hargrave wurde von Alexander Kirk beauftragt, Elizabeth Keen zu entführen. Sie schickte Matias Solomon, der sich jedoch nicht in seine Gewalt bringen konnte und indirekt ihren Tod verschuldete. Nach der gescheiterten Mission erhält Hargrave Hinweise darauf, dass Raymond Reddington sich mit ihr treffen will. Sie ignoriert seine Nachrichten jedoch. Erst als er beginnt, ihre Mitarbeiter zu töten, ist sie zu einem Treffen bereit. Sie teilt ihm mit, dass sie ihn jedoch nur an einem Flughaften teffen will, wohl wissend, dass es Red nicht möglich sein wird, ungesehen dorthin zu kommen, da er immer noch auf der Liste der meistgesuchten Verbrecher des FBIs steht. Ihr Plan, ihn dort von der Polizei ergreifen zu lassen, schlägt jedoch fehl, so dass sie sich wohl oder übel Red und seinen Fragen stellen muss.

Hargrave gesteht Red, wer sie angeheuert hat und dass sie beauftragt wurde, sie lebend zu Kirk zu bringen. Als sie Red klar macht, dass er mitverantwortlich an Keens Tod ist, zieht dieser seine Waffe und schießt sie an. Dann kommen die beiden überein, dass sie am besten miteinander arbeiten sollten, um Kirk dingfest zu machen, denn Red macht ihr klar, dass Kirk sie töten wird, da sie seinen Auftrag nicht vollenden konnte und Liz dabei gestorben ist. Notgedrungen willigt Hargrave ein.

Schließlich arbeiten die Task Force und Susans Mitarbeiter zusammen, um durch einen Bankraub an das Geld von Alexander Kirk zu kommen, der zwar nicht in den USA lebt, jedoch einen Präsidentschaftskandidaten finanziell unterstützt. Gemeinsam gelingt es ihnen, sein Geld zu unterschlagen und Senator Diaz, der in Kontakt mit Kirk steht, dazu zu bringen, seinen Finanzier zu kontaktieren.

Hargrave ist während der Mission sehr angetan, wie Tom Keen arbeitet und bietet ihm schließlich einen Job in ihrer Firma an, den er jedoch ablehnt. Sie ahnt dabei nicht, dass Reddington Tom zuvor darüber informiert hat, dass er in Wirklichkeit Susans Sohn Christopher ist, der im Alter von drei Jahren nach einem Streit zwischen ihr und ihrem Mann spurlos verschwunden ist.

Melanie Wolff - myFanbase