Episode: #13.21 Tod dem Teufel

In der "Supernatural"-Episode #13.21 Beat the Devil müssen Sam (Jared Padalecki), Dean (Jensen Ackles), Gabriel (Richard Speight, Jr.) und Castiel (Misha Collins) zusammenarbeiten, wenn sie erreichen wollen, Mary (Samantha A. Smith) und Jack (Alexander Calvert) wieder in ihre Welt zurück zu holen. In der Zwischenzeit könnte das Aufeinandertreffen von Rowena (Ruth Connell) und Luzifer (Mark Pellegrino) Auswirkungen auf die Reise einer unserer Helden haben.

Diese Episode ansehen:

Foto: Jared Padalecki & Jensen Ackles, Supernatural - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Jared Padalecki & Jensen Ackles, Supernatural
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Dean, Sam, Mary, Castiel und Jack sitzen am Kartentisch und essen Pizza. Dean wird geärgert, weil er bei seinem siebten Stück ist. Sam und Mary räumen gemeinsam den Tisch ab und gehen in Richtung Küche. Auf dem Flur macht Sam eine Pause, um sie zu fragen, wie sie sich nach dem Trauma in der anderen Welt fühlt. Mary gesteht, dass sie immer wusste, dass Sam und Dean sie und Jack retten würden. Die glückliche Wiedervereinigung wird jedoch unterbrochen, als Sams Alarm losgeht und ihm klar wird, dass die Familienzusammenkunft nur ein Traum war.

Später in der Bunker-Bibliothek packen Sam und Dean, während Rowena die Zutaten für den Zauber sammelt, um den Spalt zur alternativen Welt zu öffnen. Gabriel steuert das bisschen Erzengel-Gnade bei, die er noch entbehren kann. Trotz aller Zweifel versichert Gabriel ihnen, dass es genug ist und tatsächlich öffnet sich der Spalt, doch schließt er sofort wieder. Da Gabriel außer Gefecht ist, müssen sie nun doch in Betracht ziehen, dass es ohne Lucifers Gnade nichts wird.

Während Sam, Dean und Castiel in der Küche über Lucifer sprechen, verbringen Rowena und Gabriel zunächst die Zeit, indem sie schamlos flirten, während Gabriel das Bedürfnis hat, sich selbst zu beweisen. Als die Winchesters und Castiel in die Bibliothek zurückkehren, ertappen sie die zwei in Flagranti. Unbeholfene Blicke werden geteilt und Dean erklärt, dass Sam einen Plan hat.

In einer unbekannten Bar lässt sich Lucifer bei einen Barmann über seine gescheiterten Pläne zur Herrschaft und das Fehlen einer Beziehung zu seinem Sohn aus. Als der Barkeeper während des Gesprächs den Namen Jacks benutzt, wird Lucifer misstrauisch. Gabriel gibt seine Verkleidung auf und verwandelt sich wieder in sich. Luzifer versucht zu fliehen. Doch es gelingt Rowena ihn mit Magie zu fesseln. Gabriel kann Luzifer schließlich mit seiner Erzengelklinge bewusstlos schlagen.

Nachdem Lucifer das Bewusstsein im Bunker wiedererlangt hat, erklärt Sam ihren Plan, Lucifer langsam seine Gnade zu entziehen, um den Spalt länger als 24 Stunden offen zu halten. Castiel ritzt Luzifer in den Hals und die Gnade fließt langsam in Rowenas Zauberschüssel. Der Spalt öffnet sich und Sam, Dean, Castiel und Gabriel gehen hinüber in die alternative Welt. Verzweifelt bemüht Lucifer sich aus der Situation zu befreien, indem er versucht Rowena zu verunsichern und anfängt zu singen.

Während sie sich in der alternativen Welt auf die Suche nach Mary und Jack machen, schlägt Castiel vor, dass Gabriel den Himmel übernehmen soll, wenn sie zurückkehren, da sie einen neuen Anführer brauchen. Gabriel ist nicht überzeugt, dass das eine gute Idee wäre. In der Zwischenzeit kommentiert Dean die offensichtlich bessere Laune von Sam, was Sam darauf zurückführt, dass sie kurz davor sind, Jack und Mary endlich zurückzubekommen. Der kurze Moment der Hoffnung von Sam und Dean wird durch den Schrei eines gefährdeten Menschen erschüttert. Sie eilen einer Frau und einem Mann, Maggie und Floyd, zur Hilfe, die von einem ausgehungerten Vampir angegriffen werden. Maggie und Floyd sagen ihnen, dass sie ebenfalls auf dem Weg nach Dayton sind, zu dem Außenposten, der von Mary und Jack eingerichtet wurde, aber die Abkürzung, die sie versucht haben, beherbergt ein gefährliches Vampirnest. Da sie wissen, dass ihre Zeit begrenzt ist, sind sich die Winchesters einig, dass der Tunnel die einzige wirkliche Wahl ist, und sie sagen Maggie und Floyd, dass sie sie schützen werden, wenn sie mitkommen möchten.

In der Zwischenzeit schafft es Luzifer schließlich Rowena zu provozieren. Sie kontert und meint, dass Jack Sam, Dean und Castiel als Väter sieht und Luzifer ihm nichts bedeutet. Dies macht Luzifer so wütend, dass er die magischen Fesseln zerbrechen kann. Er greift Rowena an und verspricht, sie schnell zu töten. Rowena stößt ihn von sich weg, direkt durch den Spalt. Im ersten Moment ist Rowena versucht die anderen nun sich selbst zu überlassen, kann sich dann doch nicht dazu bringen, alle aufzugeben, und sie macht sich daran einen Weg zu finden, um den Spalt offen zu halten.

Die Winchesters, Castiel, Gabriel, Floyd und Maggie gehen in den Tunnel, wo sie bald auf ein paar Vampire treffen, die sie jedoch leicht ausschalten können. Der Tunnel öffnet sich in eine zentrale Kammer und sie finden ihren Ausgang durch herunterfallende Felsen blockiert. Als Cas und Gabriel den Weg frei machen, wird ihre Gruppe von einem Vampirschwarm angegriffen. Floyd wird getötet, als er versucht, Maggie zu helfen. Als Dean ihr zu Hilfe eilt, wird Sam überwältigt und fällt auf die Knie. Als er nach Dean schreit, beißt ein Vampir, der ihn hält, in seine Halsschlagader und tötet ihn. Dean schreit auf und tötet schnell die beiden Vampire, die ihn angreifen, aber er ist zu spät. Sams lebloser Körper wird von den verbliebenen Vampire, weggeschleppt. Castiel rennt ihm nach, kehrt jedoch bald darauf alleine zurück und hält Dean davon ab, nach Sam zu sehen, da es zu spät sei. Sein Pflichtbewusstsein treibt Dean an, weiter ins Lager zu gehen, um seine Mutter und Jack zu finden. Maggie, die auch Floyd durch den Vampirangriff verloren hat, versucht Dean zu trösten, aber alles, was er vor seinem inneren Auge sieht, ist Sam als er von dem Vampir gebissen wird.

Schließlich erreichen sie das Lager. Als die Engel die Barrieren durchbrechen, lenkt das die Aufmerksamkeit einiger bewaffneter Widerstandskämpfer auf sich. Die Gemüter beruhigen sich, als Mary und Jack ankommen und die Situation erklären. Die beiden werden mit Dean wiedervereint. Als Mary Dean fragt, wo Sam ist, erklärt ihr der verzweifelte Gesichtsausdruck ihres Sohnes alles was sie wissen muss.

Zurück im Tunnel erwacht Sam plötzlich wieder zum Leben und entdeckt Luzifer neben sich. Luzifer erklärt, dass Sam entweder den sicheren Tod durch die Vampire wieder akzeptieren kann, oder er kann seine Familie wiedersehen, indem er Luzifer hilft, eine Bindung zu Jack aufzubauen und sich bei ihm beliebt zu machen, indem er bestätigt, dass er derjenige war, der Sam wieder zum Leben erweckt hat. Sam bleibt keine Wahl, als Luzifer sagt, dass er Jack so oder so finden wird.

Jack ist wütend auf Castiel und Gabriel, weil sie es nicht geschafft haben, Sam zu retten. Dean sagt Mary, dass er Sams Körper aus der Höhle bergen muss, damit er ihn vernünftig beisetzen kann. Dean ist im Begriff, sich auf den Weg zu machen, als der Alarm ertönt. Sam hat zusammen mit Luzifer das Lager erreicht, was die Wiedersehensfreude schmälert.

Jenny K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Irgendwie scheint sich "Supernatural" zur Zeit etwas schwer damit zu tun, bei den inhaltsstarken Folgen eine gesunde Balance zu finden. Denn wieder hat man es geschafft, #13.21 Beat the Devil...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Supernatural" über die Folge #13.21 Tod dem Teufel diskutieren.