High School Musical: Das Musical: Die Serie - Reviews - Staffel 3

Foto:

In unseren Kritiken schildern unsere Autoren und Autorinnen ihren ersten Eindruck von einer Episode in Form einer kurzen Review. Nutzt die Gelegenheit, eure Meinung zu diesen Folgen kundzutun und mit uns über die Serie zu diskutieren.

"High School Musical: Das Musical: Die Serie" ansehen:

#3.01 Das Sommer-Camp

Foto: Jason Earles, High School Musical: The Musical: Die Serie - Copyright: Disney/Anne Marie Fox
Jason Earles, High School Musical: The Musical: Die Serie
© Disney/Anne Marie Fox

Es ist immer sehr eigenartig mit diesen Feel-Good-Serien. In meiner Erinnerung konnte mich die zweite Staffel nicht mehr so gut unterhalten wie die Staffel 1 und trotzdem habe ich mich in den letzten Wochen mit jedem Tag mehr auf den Start von Staffel 3 gefreut. Und das gute Gefühl kam schon mit der Zusammenfassung zu Beginn gleich zurück und die ersten Minuten machten mit "What time is it, summer time" sofort Lust auf mehr. Und das änderte sich in der halben Stunde der ersten Episode auch nicht mehr. Der Auftakt hatte eine gute Mischung aus Musik, Handlung und Charakterentwicklung. Und alles, was diese Episode in die Wege geleitet hat, macht Lust auf mehr. Die Musik von "Frozen" kann ich mir gut vorstellen, die Camp-Atmosphäre kann lustig werden, die neuen Charaktere können eventuell die Abwesenheit der alten (leider offenbar kein Big Red und kein Seb) kompensieren und Maddox bekam gleich sehr viel Screentime. Zudem waren die Dialoge kurzweilig, humorvoll und auf den Punkt. Und ich finde es schön, dass Olivia Rodrigo immer noch Teil der Serie ist und ihre Storyline weiter geht. Corbin Bleu habe ich übrigens nicht wieder erkannt und leider musste er relativ arrogant rüberkommen. Aber solche Auftritte der Ehemaligen gefallen mir auch. Kurzum, ich bin wieder im HSM-Fieber und freue mich auf die kommenden Episoden und die damit verbundene gute Laune.

#3.02 Wo noch niemand war

Foto: Jesse Tyler Ferguson, High School Musical: Das Musical: Die Serie - Copyright: Disney/Anne Marie Fox
Jesse Tyler Ferguson, High School Musical: Das Musical: Die Serie
© Disney/Anne Marie Fox

Aus der Staffel könnte etwas werden, denn auch die zweite Episode ist sehr kurzweilig, hat eine gute Mischung aus Inhalt und Musik und beides weiß auch zu gefallen. Die eigenen Songs sind eingängig und verleiten ebenso dazu, den Soundtrack hören zu wollen wie die Interpretationen der Eiskönigin-Songs aus den Auditions. Auffällig war dabei mal wieder, wie talentiert die Schauspieler*innen gesanglich sind. Wirklich tolle Nummern und als wenn das nicht schon gereicht hätte, toppt Jet (Adrian Lyles) dann noch mal alle mit seiner beeindruckenden Stimme und der eigentlichen Unlust. Dass Ricky (Joshua Bassett) ihn daher irgendwie als sein Projekt betrachtet, ist auch witzig. Das trifft auch auf die Unsicherheit von EJ (Matt Cornett) zu, der in seiner neuen Rolle als Regisseur erst mal zurecht kommen muss. Die Unterstützung von Val (Meg Donnelly) ist ihm sicher, was wiederum Gina (Sofia Wylie) etwas verunsichert. Schade, dass sie zur Entlastung von EJ quasi eine Beziehungspause vorschlägt. Da ist auf jeden Fall wieder Chaos angesagt. Ich hätte mir auch vorstellen können, dass es in dieser Staffel einfach mal glatt läuft für EJ (und Gina). Ansonsten war das Casting natürlich wieder typisch inszeniert. Alle wollen tolle Rollen, weil das Camp die Once in a Lifetime - Gelegenheit ist. Alle sind super und man hat keine Anhaltspunkte, weil jeder grandios war. Carlos (Frankie A. Rodriguez) ist mit seinem Einbruch am Ende am ungeduldigsten und will dann die Liste auch noch nach seinen Vorstellungen umbauen, als wenn das nicht auffallen würde. Nini (Olivia Rodrigo) hat unterdessen ihren biologischen Vater kennen gelernt, was die typischen Probleme einer solchen Unterhaltung mit sich brachte. Jesse Tyler Ferguson in der Rolle zu sehen war vor allem wegen der Synchronstimme sehr befremdlich bzw. gewöhnungsbedürftig. Trotzdem hoffe ich, dass er vielleicht noch mal zu sehen sein wird, weil diese unangenehme Atmosphäre des Gesprächs von ihm und Olivia Rodrigo ganz wunderbar authentisch rübergebracht wurde.

#3.03

Hier folgt zeitnah nach der Veröffentlichung die Review zur Episode.

#3.04

Hier folgt zeitnah nach der Veröffentlichung die Review zur Episode.

#3.05

Hier folgt zeitnah nach der Veröffentlichung die Review zur Episode.

#3.06

Hier folgt zeitnah nach der Veröffentlichung die Review zur Episode.

#3.07

Hier folgt zeitnah nach der Veröffentlichung die Review zur Episode.

#3.08

Hier folgt zeitnah nach der Veröffentlichung die Review zur Episode.

"High School Musical: Das Musical: Die Serie" ansehen:

Diskutiert mit uns in den Kommentaren über die "High School Musical: Das Musical: Die Serie"-Episoden der dritten Staffel.

Emil Groth - myFanbase

Zur "High School Musical: Das Musical: Die Serie"-Reviewübersicht

Kommentare