DVD-Rezension: Beverly Hills 90210, Staffel 6

Foto:
Staffel 6 jetzt bei Amazon bestellen

"Beverly Hills, 90210" gilt als Mutter aller Teenie-Serien und hat inzwischen Kult-Status erreicht. Das Leben von Donna, David, Kelly, Brandon, Dylan, Valerie, Steve, Clare und ihren Freunden wird auch im sechsten Jahr der Serie ordentlich auf den Kopf gestellt und die Weichen für den beruflichen Alltag der Freunde werden gestellt.

Inhalt

Foto: Copyright: Paramount Pictures
© Paramount Pictures

Nachdem jeder seinen Sommer allein verbracht hat, kommt die Clique wieder in Los Angeles zusammen. Brandons (Jason Priestley) Haus steht zum Verkauf und die neuen Besitzer wollen es abreißen lassen, was ihn erschüttert. Also überlegt er sich noch einmal, ob er mit Steve (Ian Ziering) in eine WG ziehen soll, oder doch lieber das Haus behält. Donna (Tori Spelling) hat ihren Sommer mit ihrem Freund Ray (Jamie Walters) auf dem Boot ihres Vaters verbracht. Vollkommen blind vor Liebe wacht sie jedoch so langsam aus diesem Märchen auf und erkennt, dass Ray eine sehr dunkle Seite hat. Kelly (Jenny Garth) hingegen hat ihren Sommer in New York verbracht und dort den Künstler Colin Robbins (Jason Wiles) kennen und lieben gelernt. Gemeinsam kehren sie an die Westküste der USA zurück und Kelly versucht die Beziehung am Leben zu erhalten, was sich aufgrund der Nähe zu ihren Ex-Freunden Brandon und Dylan (Luke Perry) jedoch als schwierig erweist. Dylan selbst hat jedoch weniger Kelly als vielmehr den Mord an seinem Vater im Kopf. Er tut alles, um den Schuldigen zu finden und lernt dabei Antonia Marchette (Rebecca Gayheart) kennen, in die er sich verliebt. Doch ihre Liebe steht unter keinem guten Stern und Dylan zieht die Konsequenz seinem alten Leben den Rücken zu kehren. Währenddessen kommen sich David (Brian Austin Green) und Valerie (Tiffani Thiessen) immer näher.

Rezension

Foto: Jamie Walters, Beverly Hills, 90210 - Copyright: Paramount Pictures
Jamie Walters, Beverly Hills, 90210
© Paramount Pictures

Die Beginn der sechsten Staffel der Kult-Serie "Beverly Hills, 90210" ist von zwei großen Storylines überschattet: Zum einen von Dylans Suche nach dem Mörder seines Vaters, in die er all seine Kraft hinein steckt, die ihn zu einer neuen Liebe führt und einen tragischen Abschluss findet, der dazu führt, dass Publikumsliebling Luke Perry die Serie verlässt und erst drei Jahre später wieder zurückkehren wird. Die andere Storyline betrifft die sympathische Donna, die mit ihrem neuen Freund Ray versucht eine Beziehung aufzubauen, was sich vor allem durch die unterschiedlichen sozialen Stände der beiden, als schwierig erweist. Die Beziehung ist geprägt von Rays Aggressionen und Stimmungswandlungen, die letztlich auch zum Ende der Beziehung führen. Doch danach geht es keineswegs bergauf für die sympathische Donna, zwar lernt sie Joe Bradley kennen, jedoch wird auch diese Beziehung von Rays Taten überschattet und Joe sieht sich sogar vor Gericht wieder, da er Donna helfen wollte. Dennoch scheinen die beiden perfekt füreinander zu sein, denn auch Joe will mit dem Sex bis zur Ehe warten und setzt Donna dementsprechend nicht unter Druck. Beide Storylines reißen die Zuschauer mit und bilden die stärksten Handlungsstränge der sechsten Staffel, die insgesamt nicht ganz an die Qualität der ersten Staffeln heran reicht.

Foto: Jennie Garth & Jason Wiles, Beverly Hills, 90210 - Copyright: Paramount Pictures
Jennie Garth & Jason Wiles, Beverly Hills, 90210
© Paramount Pictures

Neben Donna und Dylan ist die sechste Staffel vor allem einmal mehr von Kelly Taylor bestimmt. Sie beendet den Sommer in New York und kehrt mit ihrer neuen Liebe Colin zurück nach Los Angeles. Dort angekommen schwingen immer noch ihre ehemaligen Beziehungen mit Dylan und Brandon mit. Als dann auch noch heraus kommt, dass Colin und Valerie sich aus ihrer Jugend kennen, ist der Stress vorprogrammiert und eigentlich jede Episode endet mit einem fürchterlichen Streit zwischen den beiden frisch Verliebten. Brandon spielt in dem ganzen Spektakel eine Nebenrolle, denn er ist zwar immer noch in Kelly verliebt und leidet unter ihrer neuen Beziehung, hat jedoch auch ein Auge auf die neue Chefredakteurin Susan Keats (Emma Caulfield) geworfen und es entwickelt sich ziemlich schnell eine Beziehung zwischen den beiden. Die gesamte Storyline rund um Kelly (und Brandon) ist nicht wirklich interessant, was unter anderem daran liegt, dass man nur darauf wartet, bis der große Knall kommt und Kelly und Brandon wieder zueinander finden, schließlich haben wir im Staffelauftakt bereits Brandons Dackelblick bestaunen dürfen, als er wehmütig den Verlobungsring für Kelly wegpackte.

Foto: Brian Austin Green, Beverly Hills, 90210 - Copyright: Paramount Pictures
Brian Austin Green, Beverly Hills, 90210
© Paramount Pictures

Bei all dem Beziehungsdrama der anderen Charaktere, ist David derjenige, der zu Beginn der Staffel die ernste Storyline verpasst bekommt, indem man seine Mutter einen Selbstmordversuch durchleben lässt. David, der eh einer derjenigen Charaktere ist, die sich aufopferungsvoll um ihre Mitmenschen kümmern, ist von diesem Ereignis natürlich besonders getroffen und macht sich starke Vorwürfe. Seine Bezugsperson in dieser schweren Zeit wird schließlich Valerie, wodurch die Autoren einen Weg finden, die beiden zusammen zu bringen. Und erstaunlicherweise funktioniert das sogar sehr gut, vor allem in Anbetracht dessen, dass ja eigentlich seit der ersten Staffel auf das Traumpaar David und Donna hingearbeitet wurde und die beiden nie wirklich voneinander los gekommen sind. Aber auch diese Beziehung zerbricht und es gelingt dadurch David und Donna wieder ein Stückchen näher zueinander zu bringen.

Für Auflockerung in der gesamten Staffel sorgt das ungleiche Paar Steve und Claire, was ein guter Schachzug der Autoren gewesen ist, denn man hätte sonst für beide wohl kaum noch Verwendung gehabt und konnte so vor allem bei der Charakterzeichnung von Steve einiges tun.

Foto: Copyright: Paramount Pictures
© Paramount Pictures

Die insgesamt 32 Episoden der sechsten Staffel finden sich in der DVD-Box auf sieben Discs verteilt und zeigen inhaltlich, wie die ehemaligen Teenager sich so langsam aber sicher in das Leben als Erwachsene gewöhnen. Nahezu alle haben mittlerweile ihren 21. Geburtstag gefeiert, steuern das Ende ihres Studiums an oder haben sich bereits ins Berufsleben eingeführt. In dieser Umbruchsphase zeigt sich einmal mehr, wie wichtig die Freundschaft untereinander ist und das selbst kleine Streits beiseite gelegt werden, wenn es ernste Probleme gibt und alle an einem Strang ziehen müssen. Dabei sind die Probleme der Charaktere meist nicht an den Haaren herbeigezogen, sondern Dinge, die auch die Zuschauer betreffen könnten, was ein Indiz dafür ist, warum die Serie damals so erfolgreich gewesen ist und heute Kult-Status hat.

Technische Details

FSK: 12
Laufzeit: 1367 Minuten (32 Episoden)
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Englisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
Untertitel: Deutsch
Produktionsjahr: 1996
Erscheinungstermin: 7. Juli 2011

Fazit

Die sechste Staffel von "Beverly Hills, 90210" beinhaltet einige interessante Handlungsstränge, zeigt, wie aus Teenagern langsam Erwachsene werden und behandelt viele Probleme, die sich wohl bei jedem jungen Erwachsenen wiederfinden. Im Gegensatz zu den anderen Staffel sticht hier vor allem der Weggang von Luke Perry hervor, der enorme Fokus auf das (Liebes-)Leben von Donna, sowie die Tatsache, dass die Walsh-Eltern nun nicht mehr zum Cast zählen und demnach nicht mehr mit Rat und Tat zur Stelle sind. Für all diejenigen, die die Serie damals im Original gesehen haben, also eine gute Investition, um mal wieder in Erinnerung zu schwelgen. Diejenigen, die zum damaligen Zeitpunkt noch in den Kinderschuhen gesteckt haben, können zumindest schauen, welche Themen die Mutter aller Teenie-Serien in ihrem sechsten Jahr behandelt hat und wieviel sich in derzeitigen Serien wiederfinden lässt. Ein absolutes Defizit an der DVD-Box sind leider die nicht vorhandenen Specials, dabei wäre es unglaublich schön ein paar Behind-the-Scenes-Videos oder Kommentare der Darsteller zu bekommen...

Staffel 6 jetzt bei Amazon bestellen

Annika Leichner - myFanbase