B Positive - Reviews
Staffel 1

Foto:

In unseren Kritiken schildern unsere Autoren und Autorinnen ihren ersten Eindruck von einer Episode in Form einer kurzen Review. Nutzt die Gelegenheit, eure Meinung zu dieser Folge kundzutun und mit uns über die Serie zu diskutieren.

"B Positive" ansehen:

#1.01 Pilot

Im Piloten lernen wir mit Drew (Thomas Middleditch) den Mann kennen, um den sich die Serie hauptsächlich drehen wird. Er ist Mitte 30, frisch geschieden und Vater einer Teenager-Tochter. Eigentlich hat er damit ein völlig normales Leben bis er erfährt, dass seine Nieren versagen und er eine Transplantation benötigt. Das ist durchaus ein Schlag ins Gesicht, zumal man sich so nochmals seiner Sterblichkeit bewusst wird. Allerdings befinden wir uns hier eben im Genre Comedy und da ist ganz normal, dass es zu einem eher amüsanten Wortgefecht kommt.

Zur ausführlichen Review des Piloten von "B Positive"

#1.02 Die Alysis

So ganz ist Drew (Thomas Middleditch) noch immer nicht überzeugt davon, dass es Gina (Annaleigh Ashford) mit ihrer Nierenspende so ernst meint und wirklich verdenken kann man es ihm nicht. Denn Gina scheint ein Lustmensch zu sein, der schnell mal seine Meinung ändert. Interessant war dabei, dass sich Norma (Linda Lavin) eingeschaltet hat, eine Seniorin, die im Pflegeheim lebt, in dem Gina arbeitet. Wahrscheinlich hat sie ihr ins Gewissen geredet, nachdem sie es abgelehnt hat, bei Drew einzuziehen. Ich freue mich wirklich auf die kommenden Episoden, da die beiden so unterschiedliche Charaktere haben, dass daraus eine wunderbare Dynamik entstehen wird, die großen Spaß machen wird. Dennoch bemerkte man auch den ernsteren Ton dieser Episode von "B Positive", da Drew seiner Tochter Maddie (Izzy G.) vermitteln möchte, das Leben zu genießen, und er ein bisschen eifersüchtig auf seine Exfrau Julia (Sara Rue) zu sein scheint, die ihr Leben weiterführen kann. Interessant sind auch Drews Dialyse-Buddys, die ebenfalls ein tolles Gespann abgeben könnten.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

#1.03 Foreign Bodies

Mit dem Einzug von Gina (Annaleigh Ashford) entsteht eine völlig neue Dynamik zwischen ihr und Drew (Thomas Middleditch). Denn wie schon einmal gesagt, verschafft sie ihm durch ihre Art eine neue Perspektive und das gefällt mir extrem gut. Allerdings wissen ja weder Julia (Sara Rue) noch Maddie (Izzy G.), dass er überhaupt eine neue Niere braucht. Ich fand es daher gut, dass es Gina gewesen ist, die sich bei Drews Exfrau 'verplappert' hat. Wer weiß, ob er ihnen das jemals gesagt hätte. Auch wenn die beiden getrennt sind, lässt es Julia nicht völlig kalt. Ich hoffe aber nicht, dass es dadurch zu einer Dreiecksbeziehung kommt, sollten sich bei irgendwem Gefühle entwickeln. Sehr gut gefiel mir auch das Gespräch zwischen Vater und Tochter. Auch wenn Maddie ein rebellischer Teenager ist, so liebt sie ihren Vater doch. Aber es war mir auch klar, dass sie sich auf eigene Recherchearbeit begibt und dadurch noch ängstlicher und verschlossener wird. Auch hier fand ich es gut, dass man Gina eingebunden hat. Sie ist für Maddie eine Außenstehende und daher wahrscheinlich auch objektiver und dennoch einfühlsam. Ich hoffe und wünsche mir, dass es noch mehr Interaktionen zwischen den beiden geben wird. Denn Gina könnte tatsächlich zu einer von Maddies Vertrauten werden. Übrigens hat mich ihr Einstieg am Fenster sehr an Rose (Melanie Lynskey) aus "Two and a Half Men" erinnert. Ich finde diese Parallelen aber nicht schlimm, sondern sie haben in gewisser Weise eine Vertrautheit für Zuschauer, die schon mehrere Serien von Chuck Lorre gesehen haben.

#1.04 Joint Pain

Wie auch schon die letzte Episode von "B Positive", weist auch diese etliche Parallelen zu "Two and a Half Men" auf, insbesondere wenn man die Szenen mit Drew (Thomas Middleditch) und Julia (Sara Rue) betrachtet. Ich kann verstehen, dass die Scheidung schwer für beide ist, gerade nachdem Julia erfahren hat, dass ihr baldiger Exmann eine neue Niere braucht. Aber ihr Drama nach dem Sex war echt lustig und am Ende hatte er 'nur' einen Nerv eingeklemmt. Ginas (Annaleigh Ashford) Story mit der Heimbewohnerin (Linda Lavin) fand ich nun nicht so interessant, spannend oder lustig. Dafür fand ich die Szene mit Julia so toll. Ich könnte mir vorstellen, dass die beiden Freundinnen werden könnten.

#1.05 High Risk Factor

In dieser Episode erleben wir einen Drew (Thomas Middleditch) der ziemlich darauf fixiert ist, Gina (Annaleigh Ashford) unter Kontrolle zu halten und es gibt einige witzige Momente dadurch. Einerseits kann ich ihn verstehen, immerhin ist sie die Person, die sein Leben retten soll. Allerdings kann ich auch Gina verstehen, die erst einmal Spaß am Leben haben möchte, und wie sie selbst sagte, passt sie schon immer sehr gut auf sich auf. Es gibt aber auch bezüglich Drews Kontrolle tolle Konstellationen, die ich nicht mehr missen möchte. Normas (Linda Lavin) Ansage an Drew habe ich durchaus gefeiert. Ich denke, das hat ihm zu denken gegeben. Aber auch die Szenen zwischen Julia (Sara Rue) und ihm und mit Gina fand ich großartig. Wer weiß? Vielleicht werden die beiden doch noch Freundinnen. Auf jeden Fall war es eine sehr unterhaltsame Episode!

#1.06 Open Heart Surgery

Bei Comedyserien mag ich nicht nur das Lustige, sondern auch, wenn sie die Balance zum Traurigen/Nachdenklichen halten können. Gina (Annaleigh Ashford) tat mir in dieser Episode wirklich Leid, denn man hat ihr angemerkt, wie sehr sie noch immer unter der Trennung von ihrem Ex-Verlobten leidet. Ich denke das Schlimme für sie ist vor allem, dass sie selbst gegangen ist, da sie sich selbst nicht vertraut hat. Drew (Thomas Middleditch) hat sich diesmal wirklich als wahrer, ehrlicher und wahrscheinlich bester Freund für Gina erwiesen. Gut gefallen hat mir auch wieder Norma (Linda Lavin). Sie ist einfach der mütterliche Typ für Gina und mag sie wirklich sehr. Allerdings findet Norma Gina auch extrem cool und ich persönlich finde es einfach witzig, dass sie überhaupt keinen Hehl daraus macht.

#1.07 Phantom Limb

Chuck Lorre hat mit "B Positive" wieder einmal bewiesen, dass er wirklich ein Händchen für gute Comedy hat. Es war irgendwie abzusehen, dass Drew (Thomas Middleditch) bald erste Anzeichen dafür zeigen wird, dass er seine Erkrankung nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Jetzt wird er nämlich sogar von seinem Arzt (Jason Kravits) darauf hingewiesen, auf seine Ernährung zu achten und Stress zu vermeiden. Allerdings hat Drew auch mit Maddie (Izzy G.) eine Tochter im Teenageralter. Damit will ich nicht sagen, dass sie ein Stressverursacher ist, allerdings möchte man als Vater seine Tochter eben auch nicht enttäuschen, weshalb Drew alles versucht, um bei ihrem Spiel anwesend zu sein. Recht amüsant war daher auch, als sich Gina (Annaleigh Ashford) als Drew (mit entsprechender Stimmlage) ausgegeben hat. Allerdings schafft es die Serie, wie schon gesagt, wunderbar die Balance zu halten. Denn auch Gina hat ihre Probleme, allerdings redet sie nicht darüber, was ich irgendwie verstehen kann. Drew benimmt sich in dieser Episode zeitweise tatsächlich ziemlich egoistisch. Lange böse kann man ihm aber natürlich nicht sein, denn seine Ansage an Ginas Schwester Carla habe ich mehr als gefeiert. Er hat vollkommen recht, was Carla (Ashley Bornancin) sagt, stimmt absolut nicht. Gina mag vielleicht ein anderes Leben führen als ihre Schwester, aber dies ist ganz und gar nicht leer. Ich finde es toll, wie sehr Drew Gina verteidigt hat und es zeigt eben auch mal wieder, dass Norma (Linda Lavin) recht hat: Gina ist besonders und Drew hat das auch endlich erkannt!

"B Positive" ansehen:

Eure Meinung ist gefragt!

Diskutiert mit uns in den Kommentaren über die "B Positive"-Episoden der ersten Staffel.

Frage: Welche Staffel-1-Episode von "B Positive" hat euch am besten gefallen?

#1.01 Pilot
#1.02 Die Alysis
#1.03 Foreign Bodies
#1.04 Joint Pain
#1.05 High Risk Factor
#1.06 Open Heart Surgery
#1.07 Phantom Limb

Daniela S. - myFanbase

Zur "B Positive"-Reviewübersicht

Kommentare