Maya Bishop

Maya Bishop, Staffel 2

Kurz nach der Explosion treffen Maya und Victoria Hughes auf Andy Herrera, die Jack Gibson zur Hilfe eilen möchte und Maya schließt sich ihr an. In einer Rückblende sieht man die beiden bei ihrem Kennenlernen vor fünf Jahren an der Feuerwehr-Akademie. Da sie die einzigen Frauen der Gruppe sind, kommen sie ins Gespräch und finden sich auf Anhieb sympathisch. Gemeinsam unterstützen sie sich bei der Ausbildung. Zurück im Hochhaus gelingt es Maya und Andy, Jack zu retten.

Inzwischen hat Wache 19 mit Robert Sullivan einen neuen Captain gefunden. Maya möchte beim nächsten Einsatz gleich ihr Können beweisen, wird jedoch von Andy um diese Chance gebracht, was sie aufregt. Trotzdem lässt sie Andy bei sich wohnen, nachdem die bei ihrem Vater ausgezogen ist. Bei der nächsten Gelegenheit trifft Maya bei einem riskanten Einsatz die richtige Entscheidung und das Opfer kann gerettet werden. Das überzeugt sie davon, ihre Bewerbung zum Lieutenant bei Sullivan abzugeben, der schon sehr interessiert ist.

Als Sullivan dem Team einzelne Spezialgebiete zuweist, bekommt Maya die Organisation der Einsätze, was im Aufgabenbereich eines Lieutenant liegt. Schon beim nächsten Einsatz darf sie ihr Können zeigen. Anfangs läuft alles glatt, doch dann delegiert sie die Aufgaben nicht richtig, was Sullivan gar nicht gefällt. Maya ist ziemlich frustriert, dass ihr erster Soloflug so danebengegangen ist. Trotzdem bekommt Maya ein Gespräch bei Fire Chief Lucas Ripley bezüglich ihrer Bewerbung als Lieutenant. Am gleichen Tag findet auch eine Erste-Hilfe-Übung mit der Polizei statt und Maya und Jack konkurrieren um die Aufmerksamkeit einer hübschen Polizistin. Nachdem Andy Maya vor einem wütenden Sullivan verteidigt, geht Maya wieder einen Schritt auf sie zu. Sie hatte ihre Bewerbung geheim gehalten, damit kein Wettkampf zwischen den beiden entsteht, doch nun sind sich die Frauen sicher, dass es klappen kann. Tatsächlich erfährt Maya nach einigen erfolgreichen Einsätzen von Ripley, dass sie zum Lieutenant befördert wird. Da die Wache 19 keinen freien Platz mehr hat, soll sie zur Wache 23 wechseln, doch das kann schließlich noch verhindert werden.

Später werden Maya und Jack in einen liegengebliebenen U-Bahnwaggon geschickt, um sich dort um die Verletzten zu kümmern. Durch eine ausbrechende Infektion spitzt sich die Lage jedoch gefährlich zu und die beiden müssen ihr Bestes geben, um alle heil aus der Situation herauszuholen. Dabei kommen sich die beiden näher und später duschen sie gemeinsam in Mayas Wohnung. Am nächsten Tag weiß Maya nicht so recht, wie sie mit der ganzen Sache umgehen soll. Jack geht es da ganz ähnlich und sie beschließen, einfach mal weiterzumachen. So geht es einige Zeit lang, bis Maya und Jack ausgerechnet von Andy in einer Abstellkammer erwischt werden. Maya versucht noch einzuwerfen, dass sie ihr die Wahrheit sagen wollten, doch Andy lässt sie stehen. Nachdem sich Andy wieder etwas beruhigt hat, sprechen die beiden miteinander. Maya gesteht ihr, dass sie nie gedacht hätte, dass aus ihr und Jack mehr werden könnte. Andy ist immer noch verletzt, doch sie ist bereit, ihrer Freundin zu verzeihen.

Einige Zeit später lernt Maya Dean Millers neue Freundin Nicki kennen und muss überrascht feststellen, dass die eine ihrer Ex-Freundinnen ist.

Zum ersten Teil der Charakterbeschreigbung von Maya Bishop (Staffel 1)

Denise D. - myFanbase

Kommentare