Episode: #2.11 Schmutzige Hände

In der der "Quantico"-Episode #2.11 ZRTORCH versucht Alex (Priyanka Chopra) Owen (Blair Underwood) davon zu überzeugen, dass es innerhalb der CIA eine geheime Gruppe gibt. Derweil sollen die Rekruten eine Person aus Deutschland befreien, doch ihre Zielperson hat Todessehnsucht. In der Zukunft haben sich die Terroristen eine neue Strategie zurechtgelegt, um Informationen von ihren Geiseln zu bekommen.

Diese Serie ansehen:

Die CLF führt ihre Geiseln in einen neuen Raum, wo Harry, Sebastian, Léon und Dayana mit Carly und den restlichen Geiseln wiedervereint werden. Ein Großteil von ihnen muss dabei zusehen, wie die Terroristen eine Geisel aus der Menge holen. Der Mann, Adam Elling, wird von einem Terroristen namens Jason befragt, wo er sich zu unterschiedlichen Zeitpunkten aufgehalten hat und Will Olsen gleicht diese Angaben mit einer Datenbank ab. Als sie einen Zusammenhang erkennen, erschießt man Adam vor den Augen der anderen Geiseln.

Im Gold Leaf trifft Alex auf Owen und jener will nicht glauben, dass Lydia tatsächlich unter seiner Nase Leute für die IAC rekrutiert. Alex scheint sich dessen sicher zu sein, doch Owen will ihr erst dann Glauben schenken, wenn Alex handfeste Beweise hat. In den darauf folgenden Tagen sucht Alex daher nach Zusammenhängen zwischen Lydia und der IAC, die sie Owen häppchenweise präsentiert, doch er scheint noch immer nicht überzeugt zu sein und will nichts mehr über diese Verschwörungstheorie wissen. Alex ermahnt Owen, die Augen nicht vor der IAC zu verschließen. Um ihn zu überzeugen, fotografiert sie die Landkarte, auf der Owen sämtliche Reisen von Lydia markiert hat. Zur gleichen Zeit trifft sich Harry mit Pip, der aus Großbritannien angereist ist und Harry aus Washington Informationen über verkaufte Schiffe seines Schwiegervaters besorgen soll. Pip hat bei diesem Auftrag bedenken, denn auch wenn er seinem Schwiegervater nicht traut, möchte er seine schwangere Frau Charlotte und seinen Sohn nicht hintergehen. Mit ein paar gut gewählten Worten kann Harry Pip jedoch klar machen, dass es keinen anderen Weg gibt, die Machenschaften von Pips Schwiegervater, den Harry des Mordes an Elliot verdächtigt, dran zu kriegen. Das Gespräch endet abrupt, als Sebastian auftaucht.

Auf der Farm stellen Ryan und Dayana fest, dass sie bereits eine Zeit lang nichts mehr von Lydia gehört haben. Derweil trifft sich Léon im Geheimen mit Nimah, die ihn offiziell zum FBI-Informanten macht und Immunität für seine Verbrechen verspricht. Dann erteilt Nimah Léon den Auftrag, Dayana auszuspionieren, um mehr über die IAC zu erfahren. Alex sucht indes Shelby auf und teilt ihr mit, was sie über Owen, Lydia und die IAC erfahren hat. Da Shelby überrascht reagiert, erkennen sie und Alex, dass Ryan und Nimah ihnen verschwiegen haben, dass er von Lydia rekrutiert wurde. Alex bittet Shelby um Hilfe bei Beweisen gegen Lydia, um Owen auf ihre Seite zu ziehen und Shelby ist einverstanden.

Nachdem Adam erschossen wurde, stellt Ryan die Ansichten von Jason in Frage, doch jener ist sich sicher, dass Adam zur IAC gehört, weshalb er ausgeschaltet werden musste. Will erläutert Ryan das Computerprogramm, das entwickelt wurde, um die IAC-Aktivitäten nachzuverfolgen und er will die Mitglieder der Organisation stoppen, bevor aus ihnen eine ähnlich radikale und gefährliche Bewegung wie der Islamische Staat wird. Damit Ryan seine Loyalität beweist, verlangt Jason, dass Ryan die nächste Geisel, Harry, befragt und erschießt, sollte auch dieser zur IAC gehören.

Shelby hat die Reisen von Lydia mit potentiellen IAC-Aktivitäten abgeglichen und dabei mehrere Treffer gefunden, weshalb sie sich sicher ist, dass Alex bei Lydia richtig liegt. Wenig später erzählt Owen den Rekruten von Helen Sharp, die als CIA-Informantin tätig war, bis sie ums Leben kam, wobei Owen als CIA-Agent enttarnt wurde. Er stellt die Rekruten vor ihre neue Aufgabe, einen Informanten unbeschadet aus feindlichem Gebiet zu schleusen und berichtet von ihrer Zielperson Marcus Webber, die sich in Deutschland befindet. Die Rekruten überlegen nun, wie man Webber unbeschadet nach Amerika holen kann. Während der Überlegung bekommt Ryan eine Nachricht von der IAC mit einer neuen Aufgabe und Léon versöhnt sich mit Dayana. Gleich darauf erhalten auch die beiden eine Nachricht von Lydia, die sie mit einer Aufgabe in Deutschland betreut. Derweil geht Alex mit ihren neuen Erkenntnissen zu Owen und übergibt ihm ihr Notizbuch, in dem sie ihre Beweise gegen Lydia gesammelt hat. Owen geht nicht darauf ein und wendet sich wieder den anderen Rekruten zu, die nun ihr Glück mit Webber in Deutschland versuchen sollen. Bevor sie abreisen, kontaktiert Léon noch Nimah und klärt sie über die neueste IAC-Aufgabe auf.

In München angekommen überlegen die Rekruten, wie sie Marcus Webber finden können, als Owen plötzlich bei ihnen auftaucht. Er berichtet, dass es keinen Marcus Webber gibt, sondern dass es sich dabei lediglich um einen Decknamen handelt, mit dem Owen als CIA-Agent unterwegs war. Die Aufgabe der Rekruten besteht stattdessen darin, Owen wohlbehalten aus dem Land zu bringen, der unter seinem richtigen Namen eingereist ist, wodurch die deutschen Behörden bereits wissen, dass sich ein CIA-Agent im Land befindet, der schnellstmöglich gefasst werden muss. Die Rekruten wenden sich kurz ab, um ihre Strategie zu besprechen und als sie sich wieder umwenden, ist Owen verschwunden. Sie teilen sich daher in Teams auf, um Owen zu finden, sich einen Weg mit ihm aus dem Land zu bahnen und in der Zwischenzeit gefälschte Papiere für ihn zu beschaffen.

Man separiert Harry und bevor man ihn befragt, verlangt Léon von Dayana, dass sie ihm all ihre Aufträge als IAC-Agentin anvertraut, da einer von ihnen der nächste sein könnte, den man zum Verhör holt.

In einer Bar ist es Harry bereits gelungen, gefälschte Papiere für Owen zu beschaffen, womit er Sebastian beeindrucken kann. Die beiden kommen auf Sebastians Beziehung zu Carly zu sprechen und Harry heißt es nicht gut, dass Sebastian sich seine eigenen sexuellen Vorlieben nicht eingesteht. Als die beiden auf zwei Deutsche aufmerksam werden, die wahrscheinlich nach Owen suchen, mischen sie sich unauffällig unter die restlichen Gäste der Bar, indem Harry für sich und Sebastian Bier bestellt. Zur gleichen Zeit machen Alex und Ryan Owen in einem Café ausfindig. Alex geht zu ihm, während Ryan Wache halten soll. Zu ihm kommen Dayana und Léon, die ihrem IAC-Auftrag nachgehen wollen und Ryan auffordern, ihnen zu folgen. Derweil gesellt sich Alex zu Owen und kann nicht fassen, dass er sogar seine Kreditkarte zum Einsatz gebracht hat und damit noch schneller aufspürbar ist. Sie hinterfragt Owens Wunsch, das Land wieder sicher zu verlassen und Owen gibt zu, sowohl beruflich als auch privat versagt zu haben, weshalb er keinen Grund mehr zum Leben hat. Alex will ihn dann zum Hintereingang hinausschleusen, doch dort lauert man den beiden bereits auf und man setzt Owen und Alex mit einem Elektroimpulsschocker außer Gefecht.

Bei seiner Befragung entgeht es Harry nicht, dass einer der Terroristen nervös zu sein scheint. Als Harry die Fragen besteht und daher als Mitglied der IAC ausgeschlossen wird, bringt der Terrorist ihn zurück zu den restlichen Geiseln. Dabei erkennt Harry, dass Ryan unter der Maske steckt. Dann wendet sich Ryan aufgebracht an Will und stellt in Frage, ob man mit dem Programm tatsächlich IAC-Rekruten enttarnen kann, schließlich wäre es nicht das erste Mal, das Will die falsche Seite unterstützt. Will ist von dem Programm jedoch überzeugt und will die gefährliche IAC stoppen. Um Ryan zu überzeugen, berichtet Will von einem IAC-Auftrag, an dem Leigh Davis in Surabaya beteiligt war und bei dem viele Menschen ums Leben kamen, für deren Tod sich der IS rühmte. Daraufhin rächte sich Amerika mit einem Gegenschlag auf ein Gebiet, dass man schon lange bombardieren wollte. Will ist der Überzeugung, dass die IAC einen Krieg vom Zaun brechen will.

Als Alex wieder zu sich kommt, ist Ryan zur Stelle, der die Deutschen ausschaltet und Alex und Owen zur Flucht verhilft. In der Zwischenzeit haben sich Harry und Sebastian noch ein paar Bier mehr gegönnt. Erneut kommen die beiden auf Sebastians Sexualität zu sprechen und jener gesteht, dass er sich gegen die Sünde in ihm wehrt und dafür betet, dass sowohl er als auch Harry wieder zurück auf den rechten Weg finden. Derweil gehen Dayana und Léon der Aufgabe der IAC nach und finden eine Waffe, mit der sie jemanden erschießen sollen. Léon ist dagegen, ohne Nachfrage einen Menschen zu töten, doch Dayana hinterfragt den Auftrag nicht und will ihn einfach erledigen. Die beiden lauern ihrer Zielperson daher auf und Léon versucht erneut, Dayana davon zu überzeugen, dass es falsch ist, einen Mord zu begehen. Dayana lässt allerdings nicht mich sich reden und als ihre Zielperson auftaucht, richtet sie die Waffe auf die Frau. Bevor Dayana abdrücken kann, greift Léon ein und verhindert den Mord.

Alex will Owen zu einem sicheren Unterschlupf bringen, doch jener will erst noch einen Zwischenstopp in seinem Hotel machen. Dort werden die beiden von Helen Sharps Sohn Daniel überrascht, der eine Waffe auf Owen richtet und sich für den Tod seiner Mutter rächen will. Die verwunderte Alex fragt sich, wie Daniel Owen gefunden hat und Owen gibt zu, dass er Daniel die Informationen selbst zugespielt hat. Nun erkennt Alex, dass Owen einen Todeswunsch zu haben scheint und sie versucht, Daniel davon abzubringen, Owen zu erschießen, was ihr schließlich auch gelingt. Anschließend beschwert sich Owen über Alex' Einmischung.

Nun wird Léon von den Terroristen befragt und er nennt die Orte, an denen Dayana im Einsatz war. Will erkennt, dass an Léons Aussage etwas nicht stimmt und er streicht ihn von der Liste der IAC-Mitglieder, was Jason allerdings nicht zulassen will, da Léon die richtigen Standorte genannt hat. Als Jason Léon daraufhin erschießen will, schreitet Ryan ein, der eine Schlägerei vom Zaun bricht. Ryan ist jedoch unterlegen, weshalb Will zur Stelle eilt und Jason erschießt. Daraufhin bedankt sich Ryan bei Will, der nun zu der Erkenntnis gekommen ist, dass die CLF nicht das Richtige tut. Zu ihnen kommt Alex und Ryan versichert, dass er sie lediglich beschützen wollte. Alex versteht und will nun Ryans Leben retten. Sie berichtet den beiden, dass das Militär zu ihnen vorrückt und ist sich sicher, dass die CLF die biologische Waffe loslassen wird, sobald sie davon Wind bekommen. Daher wollen sie schnellstmöglich alle Geiseln in Sicherheit bringen.

Zurück auf der Farm streiten sich Dayana und Léon, da sie ihm nicht verzeihen kann, dass er ihren Auftrag sabotiert hat. Léon steht zu seinem Entschluss, da das Morden nichts Gutes mit sich bringt. Derweil begleitet Alex Owen nach Hause und macht ihm klar, dass er gegen Lydia vorgehen muss, bevor er sich mit ihr versöhnen kann. Dies hat auch Owen eingesehen und er hat Alex Informationen beschafft, indem er Lydias Mails gehackt hat. Anhand dieser kann Alex nachvollziehen, mit welchen Rekruten Lydia in Kontakt steht. Um der IAC das Handwerk zu legen, bittet Alex Owen um seine Mitarbeit, doch er will seine Tochter nicht ans Messer liefern. Gleich darauf trifft Alex auf Ryan und schlägt ein Date mit ihm aus. Zur gleichen Zeit vereinbart Harry ein Treffen und zieht aus dem geheimsamen Zimmer mit Sebastian aus. Dayana kontaktiert Lydia und berichtet von Léons Sabotage, woraufhin Lydia ihn umgehend von der IAC ausschließen will. In der Bar überreicht Alex Shelby die Informationen von Owen und auch er gesellt sich zu ihnen, um die IAC zu Fall zu bringen.

Ryan und die anderen befreien Raina. Gemeinsam führen sie alle Geiseln aus dem Gebäude und Will sorgt dafür, dass sie die Drähte um den Hals abnehmen können. Dabei fällt Harry und Co. auf, dass es mehr Geiseln als zuvor zu sein scheinen, weshalb sie sich sicher sind, dass sich die Terroristen für die Flucht unter die Geiseln gemischt haben.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Sophie Marak vergibt 3/9 Punkten und schreibt:
    Jetzt ist es also soweit, neben FBI, CIA, MI6 und dem Secret Service kommt nun auch der deutsche Geheimdienst vor. "Quantico" war noch nie wirklich realistisch, aber es kommt mir so vor, als würde...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Quantico" über die Folge #2.11 Schmutzige Hände diskutieren.