Episode: #6.15 Kein Täter ist je vergessen

Shawn und Gus übernehmen den Fall eines fälschlich eingesperrten jungen Mannes und wollen mit ihm zusammen den wahren Täter überführen. Shawn gerät dabei jedoch in einen Gewissenskonflikt, da Juliet es damals war, die Thane hinter Gitter gebracht hat.

Diese Serie ansehen:

Thane Woodson wird aus dem Gefängnis entlassen, nachdem Anwälte aus dem Innocence Project beweisen konnten, dass er nicht der wahre Täter hinter einem Restaurant-Raub in Santa Barbara steckt. Thane ist wütend, da ihm durch die Polizei drei Jahre seines Lebens genommen wurden und will Entschädigung für seine Zeit im Knast. Dies gewährt die Justiz jedoch erst dann, wenn der eigentliche Täter ermittelt werden konnte.

Thane bittet Shawn und Gus um Hilfe, da er ihm Gefängnis schon viel von ihnen gehört hat. Zunächst wollen die beiden Hobbydetektive den Fall lieber nicht annehmen, lassen sich dann jedoch von Thanes sentimentaler Geschichte weichklopfen.

Als Gus und Shawn schließlich Juliet von ihrem Fall erzählen, muss sie zugeben, dass sie damals Thane hinter Gitter gebracht hat. Sie besteht darauf, dass ihre Ermittlungen damals richtig waren und weiht Shawn in die Einzelheiten des Falls ein. Lassiter freut sich als der die Diskussion der beiden mitbekommt, da er sich sicher ist, dass Shawn und Juliet sich im Verlauf des Falls wohl trennen werden, da sie Privates und Berufliches nicht trennen können. Er hat sogar schon jemand neues für Juliet gefunden.

Shawn, Gus und Thane gehen zunächst an seine alte Arbeitsstelle zurück, wo Thane den Mann konfrontiert, durch dessen Geständnis er überhaupt erst im Knast gelandet ist. Shawn bittet ihn nochmal zu wiederholen, was in der Nacht des Überfalls auf das Restaurant geschehen ist. Als sie hören, dass ein Mann gefesselt wurde und vom Täter gezwungen wurde, das Alphabet rückwärts aufzusagen, verknüpft Gus den Fall mit einem Raub in einem Gemischtwarenladen, de erst vor wenigen Tagen stattgefunden hat.

Shawn und Gus statten dem Ladenmitarbeiter nochmal einen Besuch ab. Der identifiziert sofort Thane als möglichen Täter als er ihn sieht und erklärt dann, dass seine Versicherung den Schaden im Laden nicht übernimmt, da die Alarmanlage im Geschäft ausgefallen war. Unterdessen erhält Henry die Nachricht, dass ein Juwelier überfallen wurde und der mögliche Täter das selbe modus operandi benutzt wie im Fall von Thane und dem Gemischtwarenladen.

Shawn und Gus fahren sofort dorthin und müssen feststellen, dass wie im Gemischtwarenladen die Alarmanlage nicht funktioniert hatte. Thane ist ihnen gefolgt und trifft im Juwelier das erste Mal seit seiner Entlassung auf Juliet, die sich bei ihm entschuldigt und dafür sorgen will, dass man den wahren Täter ermittelt. Thane ist jedoch noch immer wütend auf sie und will Shawn und Gus den Fall wegnehmen, als er erfährt, dass die beiden mit Juliet zusammen arbeiten wollen. Als Shawn und Gus erfahren, dass sie 10.000 Dollar für den Fall von Thane bekommen, brechen sie sämtliche Kontakte mit Juliet und der Polizei ab.

Shawn vergewissert sich, dass Juliet es nicht persönlich nimmt, dass er von nun an keinen Kontakt mehr zu ihr hat. Juliet zeigt sich verständnisvoll, immerhin haben er und Gus ein Geschäft zu führen.

Shawn findet schließlich heraus, dass sowohl im Gemischtwarenladen, wie auch im Juwelier erst kürzlich Renovierungen durchgeführt wurden und für beide Läden der gleiche Bauherr zuständig war, Derrick Poole. Als sie schließlich bei Pooles Firma ankommen, sehen sie, wie Juliet und Lassiter Poole gerade in einen Polizeiwagen stecken. Shawn bittet Juliet um ein paar Minuten mit Poole alleine, um ihm auch ein paar Fragen stellen zu können, doch sie erinnert ihn daran, dass er keine Hilfe von der Polizei wollte. Also bekommt er nun auch keine.

Von McNab erfährt Shawn schließlich, dass Pool meist mit Tagelöhnern zusammen gearbeitet hat, so dass es schwer werden wird, herauszufinden, wer an den beiden Tatorten gearbeitet hatte. Schließlich erfahren sie von einem der Gelegenheitsarbeiter, dass Poole immer sehr genau ausgewählt hat, wer für ihn arbeiten durfte und der einzige Mann, der an beiden Tatorten gearbeitet hat, jemand namens Carl war.

Nach kurzer Zeit können sie Fred Dozier ausmachen, dessen Sohn der besagte Mann ist, der für Poole gearbeitet hat. Thane kann ihn überzeugen, sie anzuhören. Dozier gibt sofort zu, das sein Sohn alles andere als ein Engel ist, erklärt jedoch, dass er ihn vor mehr als einem Monat aus dem Haus geworfen hat und seitdem nichts mehr von ihm gehört hat. Als Shawn und Gus das Bild von Carl sehen, müssen sie feststellen, dass er tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit zu Thane hat.

Als Shawn auf der Wache Juliet davon erzählen will, weiß sie dies schon, denn auch ihre Ermittlungen führten zu Carl Dozier. Shawn bittet Juliet, wieder mit ihm zusammen zu arbeiten, doch die weigert sich weiterhin standhaft.

Shawn will schließlich Mercer, dem Restaurantbesitzer ein paar weiter Fragen stellen, doch als sie ihn in seinem Restaurant aufsuchen, finden sie dort nur seine Leiche. Er informiert die Polizei, die sich sofort die Bilder der Überwachungskamera ansieht, auf der Thane zu sehen ist, wie er in Panik aus dem Restaurant läuft.

Juliet und Lassiter verhaften Thane, der jedoch beteuert, dass er nichts mit dem Mord zu tun hat. Er wollte Mercer eigentlich nur um seinen alten Job bitten, als er seine Leiche gefunden hat und in Panik den Tatort verlassen hat, da er wusste, dass man ihm dies in die Schuhe schieben würde. Shawn und Gus entgegnen jedoch, dass er ziemlich schuldig wirkt dieses Mal, als Juliet hinzukommt und Thane erklärt, dass man ihn wieder auf freuen Fuß setzt, da Zeugen am Tatort noch einen zweiten Mann gesehen haben, der eine Stunde vor Thane im Restaurant war.

Thane feuert Shawn und Gus daraufhin, da sie beide nicht mehr an ihn geglaubt haben. Shawn sucht daraufhin Rat bei seinem Vater, der ihm klar macht, dass er sich für eine Seite entscheiden sollte und zur Not immer Juliet wählen sollte, da sie eine tolle Frau ist und er keine zweite wie sie finden wird.

Im Revier trifft Shawn schließlich auf Juliet, die ihm, Thane und Gus erklärt, das die DNA-Analyse des Blutes am Tatort noch etwas dauern wird und auch die gestohlenen Diamanten aus dem Juwelier noch nicht gefunden wurden. Shawn wirft in den Raum, dass er gelesen hat, dass die Diamanten aus Regionen stammen, in denen kein Krieg herrscht, woraus Gus sofort schließt, dass jeder dieser Diamanten eine Lasersignatur hat.

Juliet lässt schließlich eine Fahndung nach den Diamanten einleiten, was sie zu Jasmine Richards führt, die besagte Diamanten vor kurzem versetzt hat. Sie gesteht, dass sie von ihrem Ex-Freund Carl waren, den sie daraufhin jedoch aus ihrer Wohnung geworfen hat, weil er sie mit ihrer Schwester betrogen hat. Juliet und Lassiter fallen jedoch zwei Wassergläser auf dem Tisch auf. Lassiter lenkt Jasmine ab, während Juliet die Wohnung nach Carl durchsucht. Sie findet ihn schließlich, als er die Wohnung durch das Schlafzimmerfenster verlassen will und verhaftet ihn.

Auf dem Weg ins Präsidium ruft Juliet Shawn an und erzählt ihm, dass sie Carl gefunden haben, als plötzlich ein Truck in ihre Seite fährt. Jemand steigt aus dem Truck und verhilft Carl zur Flucht, während Juliet und Lassiter Mühe haben, sich aus dem Auto zu befreien.

Shawn eilt sofort zu Juliet, der jedoch nichts passiert ist. Vielmehr ärgert sie sich, dass sie Carl hat entkommen lassen. Das gute ist jedoch, dass man Blut im Wagen gefunden hat und man nun hofft, dass die DNA mit der an den anderen Tatorten überein stimmt. Henry kann die DNA aus dem Wagen jedoch eher mit einem Fall aus 1981 in Verbindung bringen, was bedeutet, dass sie einem nahen Verwandten von Carl gehören muss. Shawn vermutet daraufhin, dass sein Vater Fred diese Tat 1981 verübt haben muss und nun alles dafür tut, dass Carls DNA nicht in die nationale DNA-Datenbank gerät, weil man ihn sonst auffordern würde, ebenfalls eine DNA-Probe als Abgleich einzureichen und man Fred so auf die Schliche kommen könnte.

Shawn erinnert sich, dass er gesehen hat, dass Fred einst für eine Firma gearbeitet hat, die ihren Sitz einst am Hafen von Santa Barbara hat. Sofort machen sich Shawn, Gus, Lassiter und Juliet auf den Weg dorthin. Sie finden Carl und Fred, als sie gerade dabei sind, die Handschellen aufsägen zu wollen. Als Carl erfährt, dass sein Vater ihm nur helfen will, um nicht selbst für einen Mord verantwortlich gemacht zu werden, stellt er sich selbst und liefert so seinen Vater aus. Thane erhält dadurch endlich seine Reputation wieder und bedankt sich schließlich bei Juliet, Shawn und Gus für die Hilfe.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Psych" über die Folge #6.15 Kein Täter ist je vergessen diskutieren.