Episode: #6.16 Stadt, Feind, Schuss

Nach über 20 Jahren wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Das SBPD ermittelt erneut in diesem Fall und diesmal ist auch Herny Spencer mit an Bord, der damals die Untersuchung geleitet hat. Nach und nach gehen sie alle alten Verdächtigen durch und kommen so nicht nur dem Mörder auf die Spur.

Diese Serie ansehen:

Im Jahr 1991 bewundert Shawn die Uniform seines Vaters, die im Schrank hängt, als dieser mit seinem Kollegen Lou nach Hause kommt und ihm von dem Verschwinden einer jungen Frau erzählt und sie bereits für tot hält.

In der Gegenwart ermittelt das SBPD in dem Todesfall eines 70-jährigen Unbekannten, der neben einer Baustelle erschossen aufgefunden wurde. Shawn wird dabei auf ein Stück Schmuck aufmerksam, das sich in einer Ladung Bauschutt befindet und so finden sie noch eine weitere Leiche, die schon lange verwest ist. Shawn kann schlussfolgern, dass es sich dabei um die verschwundene junge Frau von vor 20 Jahren, Veronica Towne, handeln muss. Der Gerichtsmediziner Woody bestätigt ihnen schließlich die Theorie und teilt ihnen mit, dass sie erdrosselt wurde. Henry Spencer ermittelte damals in dem Fall und ist noch immer der Meinung, dass ihr damaliger Freund, Jordan Beaumont, sie umbrachte, da sie sich am Abend vor ihrem Verschwinden stritten. Allerdings hatten sie damals nicht genug Beweise für eine Verurteilung. Im selben Moment erhält Woody die Information, dass es sich bei dem erschossenen Mann um den Vater von Jordan handelt. Es wird nun geschlussfolgert, dass Jordan für beide Morde verantwortlich ist und Henry kann Chief Vick davon überzeugen, ihn ebenfalls in dem Fall ermitteln zu lassen, da er es seinem toten Kollegen Lou, der an einem Herzinfarkt starb, schuldig ist, den ungelösten Fall aufzuklären.

Gemeinsam mit Shawn und Gus macht er sich auf den Weg zur Beaumont-Residenz, doch Jordan reagiert auf die Anschuldigungen nur amüsiert. Er kann außerdem ein Alibi für die Tatzeit am Mord seines Vaters vorweisen – er war mit seiner Freundin Thea zusammen. Shawn findet heraus, in welchem Hotel diese untergebracht ist und die drei suchen sie in ihrem Zimmer auf. Von ihr erfahren sie, dass Jordan erst ein paar Stunden nach dem Mord bei ihr eintraf. In der Polizeiwache hören sie jedoch von Woody, dass er auf Veronicas Leiche die DNS von Henrys ehemaligem Partner Lou gefunden hat. Vater und Sohn können nicht glauben, dass Lou in dem Mordfall verwickelt gewesen sein soll.

Henry, Gus und Shawn fahren deshalb zu Lous Witwe Bea, die sich mit Henry über die alten Zeiten unterhält, in der er und Lou und noch zwei weitere Polizisten in einem Team gearbeitet haben. Als Henry sie nach möglichen, merkwürdigen Verhalten seines Partners vor 20 Jahren befragt, gibt sie schließlich zu, eigenartige Anrufe und Bilder von sich zugeschickt bekommen zu haben. Bald hörte dies dann aber wieder auf. Bea erzählt Henry auch, dass Lou damals noch einen zweiten Job hatte und er als Sicherheitsangestellter bei der Bar "The Blue Derby" arbeitete. Das ist die selbe Bar, in der auch Veronica Towne als Kellnerin angestellt war. Als die drei dort ankommen, wird Henry von der Kellnerin Ida Lane wiedererkannt. Diese meint, nicht viel mit Veronica zu tun gehabt zu haben, zumal diese auch immer einen besonderen Status bei dem Chef der Bar, Ellis Beaumont, gehabt hatte. So sei sie auch einmal für sechs Monate verschwunden gewesen, wurde danach aber sofort wieder eingestellt. Ida erzählt, dass Veronica bei ihrer letzten Begegnung geweint habe und schwor, eine Sache nicht allein durchzustehen. Worum es sich dabei handelte, weiß Ida aber nicht. Shawn und Gus sehen sich in der Küche der Bar um und können schließlich schlussfolgern, dass dort früher Crack hergestellt wurde. Henry vermutet, dass Lou etwas damit zu tun hatte.

Kurz darauf erhält Shawn ebenfalls einen mysteriösen Anruf von einem Mann, der ihm rät, sich auf dem Mordfall Veronica Towne herauszuhalten. Sie erfahren später von Woody, dass Veronica etwa drei Monate vor ihrem Tod ein Kind zur Welt gebracht hat; sie verdächtigen Jordan daraufhin, von dem Baby gewusst zu haben. Shawn erhält einen Umschlag von Fotos, die Juliet an ihrem Auto zeigen – genau wie bei Bea. Er und Gus fahren zu seiner Freundin, um nach ihr zu sehen. Ihr geht es zwar gut, doch Shawn besteht darauf, dass sie sich unter Polizeischutz stellen lässt und ihr Haus nicht verlässt, bis sie Jordan gefasst haben. Henry findet derweil heraus, dass Ida und Jordan einmal verheiratet gewesen waren. Shawn und Gus konfrontieren sie mit dem Wissen und Ida erzählt ihnen, dass die Ehe gescheitert sei, weil Jordan steril ist und keine Kinder kriegen kann. Somit fällt er als der Vater von Veronicas Kind ebenfalls weg.

Shawn erinnert sich an ein Beweisstück, dass sie zu Veronicas Frauenarzt führt. Diesen fragen sie nach der Geburt aus und er bestätigt, das Kind zur Welt gebracht, den Vater aber nicht gekannt zu haben. Er teilt ihnen aber mit, dass das Baby ein Mädchen war. Am Abend wird Shawn auf der Straße angefallen und ins Gesicht geschlagen; sonst ist er aber unversehrt.

Am Morgen besuchen Shawn und Gus Thea in ihrem Zimmer und fragen nach Jordan. Sie finden ihn hinter einer Gardine versteckt und Shawn schlägt ihn, da er denkt, Jordan sei für sein blaues Auge verantwortlich. Er streitet aber alles ab und im selben Moment bekommt Shawn wieder einen anonymen Anruf. Lassiter verfolgt diesen zurück und schickt sie zu einer öffentlichen Telefonzelle. Dort werden sie auf einen ehemaligen Kollegen von Henry aufmerksam und verfolgen ihn, bis dieser schließlich erfolgreich von Henry gestellt werden kann.

Der Kollege, Jack, gesteht schließlich, dass er und Lou von dem Drogenhandel gewusst hatten, aber nur ungewollt in die Vertuschung des Mordes mit hinein gerieten, weil Jordans Vater sie mit dem Wissen um die illegalen Aktivitäten erpresste. Shawn erinnert sich schließlich daran, dass Ellis Beaumont rot-grün-blind war und erkennt, dass auch Thea farbenblind ist und sie somit seine Tochter sein muss. Diese beendet gerade die Beziehung zwischen ihr und Jordan, als das SBPD eintrifft. Shawn erklärt Jordan, dass sie seine Halbschwester ist und sein Vater Veronica damals wegschickte, damit sein Sohn nichts von der Schwangerschaft erfuhr. Veronica wollte aber Unterstützung von ihm, weshalb Ellis sie erdrosselte und den Mord mit Hilfe der Polizei vertuschte. Nun erfuhr die adoptierte Thea von ihrer leiblichen Mutter, stellte Ellis zur Rede und erschoss ihn schließlich.

Nach der Aufklärung des Falles reden Shawn und Juliet das erste Mal davon, eventuell zusammen ziehen zu wollen. Außerdem reicht Henry seine Kündigung ein und will in Zukunft mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen. Er fährt dann zu dem dritten Kollegen von ihm, Jerry, und teilt im die Neuigkeit mit, dass Lou und Jack korrupt gewesen waren. Jerry achtet allerdings nicht auf das, was er sagt und Henry kann so schlussfolgern, dass auch er sich hat bestechen lassen. Er bedroht Henry daraufhin mit einer Waffe. Im SBPD zeigt Officer McNab Shawn eine alte Akte, aus der erkennbar ist, dass auch Jerry in der Vertuschung des Mordes involviert war. Da Shawn weiß, wen sein Vater besucht, macht er sich sofort auf den Weg, doch es ist schon zu spät. Jerry hat bereits auf Henry geschossen.

Luisa Schmidt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Psych" über die Folge #6.16 Stadt, Feind, Schuss diskutieren.