Episode: #4.13 Blinde Liebe

Der Vergewaltiger von Charlotte, Lee McHenry, kommt ins St. Ambrose Krankenhaus, nachdem er von seiner Freundin schwer verletzt wurde. Er benötigt dringend medizinische Hilfe und Sam und Charlotte müssen entscheiden, ob sie sein Leben retten. Derweil verschlechtert sich Susans gesundheitlicher Zustand und Bizzy fleht Addison an, alles in ihrer Macht stehende zu tun, um Susan helfen.

Diese Episode ansehen:

Susan wird ins Krankenhaus gebracht, nachdem sie auf ihrer Hochzeitsfeier zusammengebrochen ist. Addison und Dr. Rodriguez schaffen es, Susans Blutdruck mit den richtigen Medikamenten zu stabilisieren. Derweil behandeln Pete und Amelia die junge Patientin Lizzy, die beinahe ihre komplette Sehfähigkeit bei einem Angriff in Afghanistan verloren hat. Ihr Freund kam bei dem Angriff ums Leben. Kurz davor haben die beiden erfahren, dass Lizzy schwanger ist. Sie bittet Pete und Amelia darum, ihr Augenlicht wieder herzustellen. Nebenher stillt sie ihr Baby Natasha, die nach kurzer Zeit blau anläuft und nicht mehr atmet.

Sam wird in die Notaufnahme gerufen, nachdem ein Mann eingeliefert wurde, dessen Frau mit einem Messer in seine Brust gestochen hat. Es handelt sich dabei um Lee McHenry, den Mann, der Charlotte vergewaltigt hat. Sam benachrichtigt Addison und erklärt ihr, dass der Zustand von Lee sehr kritisch sei. Sollten sie das Messer jetzt herausziehen, würde er an der Blutung sterben.

Pete und Amelia streiten sich über ihre Patientin. Naomi erfährt, dass Lizzy ihre Tochter beim Stillen beinahe erstickt hätte. Pete ist der Meinung, dass sie Lizzy helfen müssen, damit sie ihre Tochter großziehen kann. Amelia ruft trotz dessen Janet, die Mutter von Lizzys verstorbenem Freund, an. Diese möchte Natasha mit zu sich nach San Diego nehmen.

Charlotte erfährt, dass Lee im Krankenhaus ist. Sie wendet sich an Sam, um zu erfahren, wie der Zustand von Lee ist. Sie findet es jedoch nicht schlimm, wenn er sterben würde. Lee bricht in dem Moment zusammen und Sam fragt Charlotte, ob er ihn retten oder sterben lassen soll. Asl Charlotte ihm keine Antwort geben kann, rennt Sam zu Lee und erklärt ihm, was passieren wird, wenn er das Messer zu diesem Zeitpunkt entfernen würde.

In einem Gespräch mit Janet erfahren Pete und Amelia, dass Lizzy sich von ihrer Familie abgewendet hat, nachdem sie mit ihren Verletzungen aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Janet besteht darauf, dass Natasha mit zu ihr kommt, wenn Amelia es nicht schaffen sollte, Lizzy erfolgreich zu operieren. Als Amelia die Ergebnisse von Lizzys Untersuchungen durchgehen möchte, erfahren Naomi, Amelia und Pete von Cooper, dass Lee im Krankenhaus liegt und Sam ihm das Leben retten möchte.

Nachdem Addison Bizzy nach Hause geschickt hat, damit sie sich ausruhen kann, unterhält sie sich mit Susan. Diese hat plötzlich Probleme beim Atmen und Addison vermutet ein Blutgerinnsel in Susans Lunge. Sie möchte sie retten, doch Susan erinnert sie an den DNR-Antrag, sodass Addison die Hände gebunden sind. Sie ruft Bizzy ins Krankenhaus, doch in dem Moment verliert Susan ihren Puls. Trotz Bizzys Aufforderungen, sehen die beiden mit an, wie Susan stirbt. Addison bricht zusammen, weil Bizzy ihr dafür nie vergeben wird.

Charlotte flüchtet aus dem Krankenhaus, weil sie eine Entscheidung treffen muss. Egal, wie sie sich entscheidet, sie hat in beiden Fällen verloren, denn so oder so wird sie mit den Konsequenzen leben müssen. Sheldon versucht ihr zu helfen. Für ihn ist Charlotte die beste Ärztin, die man sich wünschen kann. Und als solche, sollte sie sich ihre Fähigkeiten nicht auch noch von Lee wegnehmen lassen.

Amelia erklärt Lizzy, dass sie eine Metallplatte in ihrem Kopf hat. Das Entfernen der Platte kann ihre Sehfähigkeit wieder vollständig herstellen. Eine solche Operation könnte Lizzy auch ihr komplettes Augenlicht kosten oder sogar eine Blutung hervorrufen, die lebensgefährlich sein kann. Lizzy möchte sich trotzdem operieren lassen, obwohl Amelia sich dagegen sträubt und Natasha lieber zu Janet geben möchte. Pete wird wütend und befiehlt Amelia, Lizzy zu operieren.

Cooper fährt wütend ins Krankenhaus und möchte, dass Lee das bekommt, was er verdient. Sam hält ihn davon ab, irgendwelche Dummheiten zu machen. Sheldon stößt dazu und erklärt Cooper, dass er auch in die ganze Sache involviert sei, sie aber trotz allem versuchen müssen, Lees Leben zu retten. Cooper beruhigt sich ein wenig und verlässt, nachdem er Sam darum bittet, Lee sterben zu lassen, den Raum. Charlotte ist ebenfalls zurück ins Krankenhaus gefahren und kämpft mit einer Entscheidung. Sie bekommt Unterstützung von Naomi, die ihr zeigt, dass sie nur darüber hinwegkommen kann, wenn sie Lee für seine Tat vergibt. Daraufhin erscheint Sam, der nicht länger mit einer Operation warten kann, sonst würde Lee sterben. Charlotte stimmt der Operation zu.

Während ihrer Operation, gesteht Lizzy, dass sie ihr Bestes geben wird, um Natasha das Leben bieten zu können, das sie verdient. In der Zeit bittet Cooper Sam erneut darum, Lee im OP-Saal sterben zu lassen. Sam weigert sich und versucht, es Cooper zu erklären.

Nachdem Addison Bizzy in der Kapelle gefunden hat, musste sie mit anhören, wie Bizzy ihr die ganze Schuld für den Tod von Susan gibt. Zurück in der Praxis ist Addison sehr niedergeschlagen und teilt Dr. Rodriguez ihre Gefühle mit.

Als Sam mit der Operation beginnen möchte, betritt Charlotte den Raum und stellt sicher, dass Lee ihr Gesicht als letztes Bild im Kopf hat, falls er nicht überleben sollte. Sie wird von Nancy, Lees Freundin, in ihrem Büro aufgesucht. Nancy weiß von der Vergewaltigung und entschuldigt sich bei Charlotte für das, was Lee ihr angetan hat. Charlotte gibt ihr den Rat, sich mit ihrem Sohn so schnell wie möglich von Lee loszureißen.

Nach der Operation behauptet Lizzy, wieder alles sehen zu können. Doch Pete hat ihr erzählt, wie alles in dem Raum aussieht, nur um Janet davon zu überzeugen, dass Lizzy ihr Augenlicht wieder hat und Natasha bei ihr bleiben kann. Janet bricht in Tränen aus, weil sie sich ihr Leben anders vorgestellt hat. Pete versucht sie zu trösten, doch er hat danach nur ein schlechtes Gewissen für das, was er getan hat.

Lee erwacht aus der Narkose und ist mit Handschellen ans Bett festgemacht. Charlotte ist ebenfalls im Raum und erzählt Lee, dass seine Frau der Polizei alles gestanden hätte. Sie macht ihm klar, dass er keine Macht über sie habe und sie sich nicht vor ihm fürchten würde. Das Einzige, was sie für ihn empfinden würde, sei Mitleid. Daraufhin vergibt sie ihm für das, was er ihr angetan hat. Währenddessen ist Bizzy ziemlich aufgelöst und weiß nicht, was sie ohne Susan machen soll. Addison möchte ihr helfen und mit ihr die Sache durchstehen. Sie sagt ihrer Mutter, dass sie sie lieben würde, doch diese bedankt sich nur dafür.

Janet kehrt zurück ins Krankenhaus und möchte sich von Natasha verabschieden. Dabei erfährt sie, dass die Operation fehlgeschlagen ist. Janet ist sehr aufgebracht und möchte um das Sorgerecht für Natasha kämpfen, doch Pete macht den Frauen klar, dass Natasha sie beide brauchen würde. Daraufhin einigen sie sich, dass Janet erstmal bei Lizzy bleibt, um sie zu unterstützen. In der Zeit sucht Cooper nach Charlotte und findet sie glücklich in ihrem Büro. Es geht ihr gut und sie hat zum ersten Mal das Gefühl, dass alles gut wird. Doch für Addison ist das nicht der Fall. Sie entscheidet sich, noch einmal zu Bizzy zu fahren und findet sie tot auf dem Bett. Bizzy konnte ohne Susan nicht leben und hat Selbstmord begangen.

Alex Olejnik - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Private Practice" über die Folge #4.13 Blinde Liebe diskutieren.