Episode: #5.13 Aufbruch und Veränderung

In der "Nashville"-Episode #5.13 Aufbruch und Veränderung muss sich Juliette (Hayden Panettiere) mit ihren Ängsten auseinandersetzen, als sie zum ersten Mal nach dem Flugzeugabsturz wieder eine große Bühnenperformance abliefern soll. Bucky (David Alford) und Zach (Cameron Scoggins) können sich indes nicht einigen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Hayden Panettiere, Nashville - Copyright: Spirit Media; Mark Levine
Hayden Panettiere, Nashville
© Spirit Media; Mark Levine

Juliette steht am Bühneneingang.

36 Stunden zuvor: Juliette ist in Begleitung mit Avery zum Arzt gegangen und beschreibt ihm ihre Wahrnehmungsstörungen. Jener möchte gerne von ihr wissen, wann diese aufgetreten sind, woraufhin Juliette meint, dass es seit einigen Monaten nicht mehr auftrat. Der Arzt erfährt dabei, dass sie einen neuen Song aufgenommen hat, den sie noch nie vorher gesungen hat und kommt schließlich zu dem Entschluss, Juliette zum Psychiater zu schicken. Jene hält gar nichts davon, so dass ihr klar gemacht wird, dass sich ihr Hirn gegen ein Trauma wehrt. Sofort kommt ihr dabei der Flugzeugabsturz in den Sinn, jedoch glaubt der Arzt, dass das Trauma in ihrer Kindheit ausgelöst wurde. Avery gibt daher an, dass Juliettes Vater gestorben ist, als sie vier Jahre alt gewesen ist. Sie möchte nichts darüber wissen und interessiert sich nur dafür, ob ihr Auftritt in Gefahr ist. Der Arzt macht ihr deutlich, dass es besser wäre, den Auftritt abzusagen.

Nachdem Arztbesuch möchte Juliette von Avery wissen, wann ihr Album rezensiert wurde, da ihrer Meinung nach ihre Probleme zu diesem Zeitpunkt wieder angefangen haben. Avery belächelt das Ganze etwas und kann nicht nachvollziehen, dass ein paar schlechte Bewertungen dafür sorgen sollen, dass es seiner Frau schlecht geht. Diese ist sich noch immer nicht sicher, was sie wegen ihres Auftritts machen soll. Avery erhält einen Anruf, da sein Auftritt beim Festival ansteht. Juliette hat indes eine Idee, wie sie ihren Auftritt retten kann und informiert Glenn darüber, alleine auftreten zu wollen. Jener befindet sich gerade bei Hallie und den anderen und macht Juliette klar, dass es für ihre Entscheidung zu spät sei. Sie ist aber davon überzeugt und gibt sich damit einverstanden, es Hallie und den anderen selbst zu sagen. Währenddessen spielt Daphne ein Lied auf der Gitarre und textet mit Louisa, als Deacon dazu kommt. Als auch Maddie in die Küche kommt, schlägt er den beiden vor, als Familie zum Festival zu gehen. Doch Daphne hat sich schon mit Louisa und Maddie mit Clayton verabredet.

Bei den Vorbereitungen des Festivals möchte Zach Deacon Cassidy vorstellen, allerdings kennen sich die beiden schon und Cassidy spricht ihr Beileid über seinen Verlust aus und freut sich über die Veränderungen beim Label. Zach nutzt daher die Gelegenheit Deacon zu fragen, wie er sich wegen Buckys Entlassung entschieden hat. Da er sich noch immer dagegen wehrt, macht Zach ihm klar, dass Highway 65 Veränderungen braucht und er daher einen Mittagnachtsrelease für Maddies Single haben möchte. Dabei erwähnt er auch, dass Bucky dazu keinen Bezug hat, so dass auch Deacon ins Grübeln kommt.

Daphne sucht Liv in ihrem Versteck auf und wird unfreundlich von Wendy begrüßt, die meint, dass Daphne nur Unruhe bringt. Liv sieht das Ganze gelassen, so dass sie sich den anderen anschließt. Gunnar und Scarlett besprechen derweil, welche Songs sie bei ihrem Auftritt singen. Scarlett ist jedoch unkonzentriert, da sie ständig Nachrichten von Damien bekommt. Eine davon lässt sie wissen, dass er wieder in der Stadt ist. Bucky hält nichts davon, dass Maddies Single ein Mitternachtsrelease bekommen soll, da sie genug Aufmerksamkeit bekommen soll. Da auch Deacon dieser Ansicht ist, ist Maddie überstimmt. Als Zach zu ihnen stößt, sucht er das alleinige Gespräch mit Deacon und bittet ihn, ihm seine Entscheidung Bucky betreffend möglichst bald mitzuteilen. Jener beäugt das Gespräch misstrauisch.

Juliette probt gerade für ihren Auftritt, als Hallie vorbeikommt und sich wundert, warum die Proben eher stattfinden. Dabei wird sie informiert, dass das Label etwas dagegen hat und Juliette lieber bekannte Lieder spielen soll. Hallie ist entsetzt, hat aber Verständnis für die Entscheidung. Als Juliette einen erneuten Schwindelanfall bekommt, gibt Hallie ihr den Rat, an etwas Schönes zu denken. Sie denkt dabei an ihren Vater.

Daphne ist mit den anderen auf dem Schrottplatz und kann nicht verstehen, warum Liv und die anderen klauen wollen. Nachdem sie über das Gitter geklettert sind, werden sie auch schon erwischt. Liv kann sich zwar über das Gitter retten, verletzt sich dabei aber schwer am Arm. Zurück im Versteck versorgt Wendy Livs Wunde. Daphne schlägt allerdings vor, die Verletzung im Krankenhaus versorgen zu lassen und wird dabei von den anderen angemault. Hallie erklärt den anderen in der Küche, dass sie keinen Auftritt mit Juliette haben werden, da das Label etwas dagegen hat. Während diese aber glauben, dass sie belogen werden, verteidigt Hallie ihre Freundin. Avery hingegen eröffnet das Festival. Daphne hält sich noch immer im Versteck auf, so dass Liv sich dafür entschuldigt, sie angeschrien zu haben. Daphne möchte lieber etwas über die Eltern von Liv wissen, doch jene möchte keine Auskunft geben, so dass sie ihr kurzerhand den Vorschlag unterbreitet, bei ihr unterzukommen. Avery hingegen erfährt, dass er mit auf eine Tour durch 20 Städte gehen wird und freut sich darüber. Auch Juliette probt für ihren Auftritt und stürzt dabei. Sofort kommen dabei wieder Kindheitserinnerungen in ihr hoch und sie bittet Avery, sie nach Hause zu bringen. Dort möchte sie nur noch schlafen und macht ihrem Mann klar, dass sie einmal von ihren Fans geliebt wurde, dies aber nicht mehr so ist. Avery kommt ins Grübeln, als er eine Nachricht wegen der anstehenden Tour bekommt, ob er tatsächlich fahren und seine Frau alleine lassen soll.

Scarlett hat sich mit Damien in einem Restaurant verabredet, um ihm zu sagen, dass sie von ihm schwanger ist. Schockiert von der Nachricht macht er eine Andeutung, dass auch Gunnar der Vater sein könnte. Scarlett macht jedoch sofort klar, dass der Bluttest eindeutig war und sie das Kind auf jeden Fall bekommen wird. Da Damien sich offenbar nicht mit der Neuigkeit abfinden kann, beschließt sie, wieder zu gehen. Daphne schleust derweil Liv bei sich zu Hause ein, die total überwältigt ist, als sie das Innere des Hauses sieht. Scarlett ist zu ihrem Auftritt erschien, möchte mit Gunnar aber nicht über das Treffen mit Damien sprechen. Stattdessen gehen sie beide auf die Bühne und absolvieren ihren Auftritt. Deacon sieht sich die beiden im Fernsehen an und bekommt Besuch von Bucky. Er wundert sich, weshalb Zach seine Anrufe und E-Mails ignoriert und er nicht mehr über Maddies Single informiert ist. Deacon gesteht ihm daraufhin den Grund und dass Zach ihn loswerden möchte. Jener ist getroffen, so dass Deacon versucht, sich zu rechtfertigen. Daphne versorgt im Badezimmer die Armwunde von Liv und erzählt ihr dabei, dass ihr Vater im Gefängnis sitzt und ihre Mutter gestorben ist. Daraufhin meint Liv, dass sie doch gut zusammenpassen. Zeitgleich kommen Deacon und Maddie nach Hause und sprechen über Zachs Vorhaben, Bucky aus der Firma zu werfen. Er verspricht seiner Tochter, etwas dagegen zu unternehmen. Daphne kommt ebenfalls in die Küche und bedient sich am Kühlschrank, dabei betont sie, Bauchschmerzen zu haben und in ihrem Zimmer zu bleiben.

In der Nacht wird Juliette wieder von Träumen ihres Vaters heimgesucht. Am nächsten Tag bittet sie Hallie zu sich, die aber immer noch frustriert darüber ist, nicht mit Juliette auftreten zu können. Juliette macht ihr daraufhin bewusst, dass Hallie ihr in den letzten Monaten sehr wichtig geworden ist. Da sie sich um Cadance kümmern muss, überreicht Emily Hallie so lange einen Backstage-Pass für den Auftritt. Als sie dabei jedoch durchblicken lässt, dass nicht das Label dafür verantwortlich ist, dass Juliette alleine auftreten wird, wird Hallie sauer. Sie wirft ihrer Freundin daraufhin vor, egoistisch und selbstgerecht zu sein. Indes findet Deacon im Papierkorb seines Schlafzimmers einen Fetzen mit Blut und erkundigt sich daher bei Daphne. Diese beteuert aber ihre Unschuld und macht sich anschließend mit Liv über Deacons Gutgläubigkeit lustig. Jener bekommt dies allerdings mit und stellt die beiden zur Rede. Als Avery nach Hause kommt, möchte Juliette von ihm wissen, ob er immer zu ihr steht, was jener bejaht. Allerdings macht er auch klar, dass sie sich bei Hallie und den anderen für ihr Verhalten entschuldigen muss.

Auf den Weg zur Kirche kommen Juliette erneut Erinnerungen an ihren Vater hoch. Vor der Kirche wartet sie auf die anderen und zeigt dann Reue für ihre Tat. Als die anderen ihr aber nicht zuhören wollen, offenbart Juliette ihre Ängste und bittet darum, dass die anderen ihr helfen. Daphne erklärt Deacon derweil, bei wem es sich um Liv handelt. Als er betont, dass es Gesetze gibt, bekommt Liv das mit und meint, dass sie gehen und alleine zurechtkommen würde. Deacon hat jedoch Erbarmen mit ihr und sichert ihr zu, vorerst bleiben zu können. Scarlett bekommt unerwartet Besuch von Damien, der sich für sein Verhalten entschuldigen möchte. Ihr ist klar, dass er sie finanziell unterstützen wird. Jedoch gesteht Damien, dass er eine richtige Familie mit Scarlett sein möchte.

Am Abend lässt Deacon Daphne und Liv mit ihrem Babysitter Brittany alleine, da er noch etwas zu erledigen hat. Avery offenbart derweil Billy, dass er nicht mit auf Tour gehen kann, während sich Juliette auf ihren Auftritt vorbereitet. Da die anderen noch nicht da sind, kommen bei ihr erneute Erinnerungen an ihren Vater und ihre Mutter hoch. Derweil erfährt Deacon, dass Bucky das Label auf eigenen Wunsch verlassen wird. Bevor er aber geht, gibt er Deacon den Rat, vorsichtig bei Zach zu sein. Jener will sich erklären, wird aber ignoriert.

Juliette wird von Emily und Avery zur Bühne gebracht. Dabei erkennt sie, dass Hallie und die anderen ihrer Bitte gefolgt sind. Freudig schließt sie daher ihre Freundin in die Arme. Während der Chor bereits begonnen hat, steht Juliette noch immer hinter der Bühne und hat eine erneute Erinnerung an ihren Vater. Durch diese fühlt sie sich gestärkt, geht auf die Bühne und singt mit dem Chor gemeinsam. Dabei wird sie von ihren Freunden vom Bühnenrand aus beobachtet und auch Damien ist gekommen und beobachtet Scarlett. Zeitgleich ist Daphne auf der Couch eingeschlafen und bekommt nicht mit, dass Liv heimlich aufgestanden ist und ihr beim Betrachten des Familienfotos eine Träne über die Wange läuft.

Juliette beendet umjubelt ihren Auftritt.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Nashville" über die Folge #5.13 Aufbruch und Veränderung diskutieren.