Episode: #1.05 Niemand kennt seine eigenen Beweggründe

In New York taucht eine heimtückische neue Droge auf. Danny (Finn Jones) rekrutiert Colleen (Jessica Henwick) für den Kampf, und Claire (Rosario Dawson) stellt fest, wie vielfältig sich Kreditkarten einsetzen lassen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Rosario Dawson & Finn Jones, Marvel's Iron Fist - Copyright: David Giesbrecht/Netflix
Rosario Dawson & Finn Jones, Marvel's Iron Fist
© David Giesbrecht/Netflix

Danny kann sich im Fallen gerade noch an einer Lampe festhalten, die an einem Eisenstab befestigt ist, und sich so vor dem drohenden Tod retten. Dann fällt er auf einen Mauervorsprung und wird bewusstlos. Als er wieder zu sich kommt, befindet er sich Harolds Penthouse wieder und wird von Ward in Empfang genommen, der ihm erklärt, dass er ihn vom Gebäude geworfen hat. Schließlich gibt sich Harold zu erkennen. Überwältigt davon, dass er noch am Leben ist, fällt Danny ihm in die Arme. Schließlich erklärt Harold ihm, wie er nach seiner Krebsdiagnose gerettet werden konnte und gibt zu, einen Deal mit einer Organisation namens "Die Hand" eingegangen zu sein. Diese haben sich im Gegenzug für seine Heilung in Rand eingenistet. Er bittet Danny, als Feind der Hand, ihm dabei zu helfen, sich aus dem Griff dieser zu befreien.

Danny verlangt als Gegenleistung für seine Hilfe, dass Harold Ward dazu bringt, den Rechtsstreit gegen ihn beizulegen, was dieser sofort anordnet. Dann gesteht er, dass er nur wenige Leute der Hand wirklich kennt und sie nur auftauchen, wenn sei Forderungen stellen wollen. Die letzte Forderung war, ein Grundstück am Pier zu kaufen, was Danny sich einmal genauer anschauen will. Als Danny mit Ward das Penthouse verlässt, warnt Ward ihn davor, Harold zu vertrauen.

Als Colleen mitbekommt, dass Darryl und ihre Schüler von ihrem Käfigkampf wissen, hat sie ein schlechtes Gewissen, da ein Kampf um Geld gegen den Code des Bushido verstößt. Unterdessen teilt Ward seiner Schwester mit, dass sie Danny von nun an keine Steine mehr in den Weg legen werden. Schließlich präsentiert man Danny der Presse und der Öffentlichkeit. Bei der Gelegenheit spricht man Danny auch auf seinen Aufenthalt in der Nervenheilanstalt an, was Ward als Gelegenheit nimmt, die Pressekonferenz abzubrechen. Danach trifft sich Danny mit Jeri Hogarth, die ihm rät, sich erst einmal zurückhaltend zu geben in der Firma, da sein Auftauchen einer feindlichen Übernahme gleichkommt.

Schließlich unterzeichnet Danny die Verträge und nimmt an seiner ersten Sitzung teil, als Ward die Verkaufsstrategie für ein neues Medikament gegen eine parasitäre Erkrankung vorstellt. Als er hört, wie viele Menschen jährlich an der Krankheit sterben, was die Produktion kostet und welchen Preis Ward verlangen will, schreitet er ein und setzt durch, dass man das Medikament zu Produktionskosten vertreiben wird, sehr zum Ärger des Vorstands.

Am Abend telefoniert Harold mit Ward und macht ihm klar, dass er sich mit der Journalistin des New York Bulletin treffen sollte, damit die Geschichte um Dannys Aufenthalt in der Nervenheilanstalt nicht überhandnimmt. Des weiteren macht er ihm klar, dass man Danny beschäftigen muss, damit nicht noch einmal so etwas wie mit dem Medikament geschieht. Ward verspricht, sich darum zu kümmern.

Während Ward einen Termin mit der Journalistin ausmachen lässt, trifft sich Danny mit Joy. Sie gibt zu, dass sie Jeri die Schlüssel zu ihrem Haus gegeben hat, weil sie Danny für einen Teil ihrer Familie hält.

Unterdessen nimmt Colleen an einem weiteren Käfigkampf teil, während Danny mit Joy über den Kauf des Piers spricht und ihr dann ein paar Einblicke in seine Zeit in K'un Lun gibt. Er erzählt, dass er dort wieder und wieder geschlagen wurde, bis er erfolgreich war. Sein Leben dort war geprägt von Arbeit und Qual, was für Joy fast schon nach Misshandlung klingt. Plötzlich klingelt es an der Tür. Als Joy nachsieht, wird sie von einer Gruppe asiatischer Männer entführt. Danny kann einschreiten und sie schließlich befreien.

Ward gibt einer Reporterin vom Bulletin ein Interview, während Colleen sich nach ihrem Kampf vollkommen zufrieden und losgelöst fühlt, obwohl sie einige Blessuren davongetragen hat Plötzlich taucht Danny auf und erzählt ihr von dem Angriff. Colleen entgegnet, dass es sich bei den Angreifern nach Dannys Erzählungen wohl um Triaden gehandelt haben muss. Sue gibt ihm einen Tipp, wo er sie finden kann, warnt ihn jedoch, sich mit diesen anzulegen. Danny trifft schließlich auf den Anführer der Triade und erfährt, dass man Joy entführen wollte, um einen neuen Deal mit Rand bezüglich des Piers auszuhandeln. Danny entgegnet, dass sie von der Hand gezwungen wurden, das Pier zu kaufen. Sofort zieht sich der Mann daraufhin zurück, auch wenn Danny ihn um ein paar Antworten bittet. Unterdessen erhält Harold Besuch von Madame Gao.

Danny kehrt zu Colleen zurück und macht ihr klar, dass sie nicht länger für Geld kämpfen muss und verspricht ihr, seine Schuld bei ihr zu begleichen.

Harold wird von Madame Gao in ein Appartement gegenüber von Joys Haus gebracht. Als Belohnung dafür, dass er ihnen das Pier verschafft hat, darf er sie von der Ferne aus beobachten. Als er sieht, dass Joy im Gesicht verletzt ist, erfährt er, dass sie angegriffen wurde. Er bittet Gao daraufhin um einen Gefallen und wird dann vermummt zu der Triade geführt, wo er den Mann töten darf, der Joy geschlagen hat.

Am Morgen praktiziert Danny T'ai Chi, als es plötzlich an der Tür klopft. Er öffnet und findet eine kleine rote Schatulle vor der Tür. Darin ist ein kleiner Zettel vom Anführer der Triade, mit der Aufschrift, dass dies die Antwort auf seine Frage ist. Dann findet er ein kleines Päckchen mit einem Drachen darauf. Ein ähnlicher Drache befindet sich auf Dannys Brust.

Eine Reihe von Frauen macht sich auf den Weg, ein neues Medikament unter die Leute zu bringen. Es handelt sich um ein synthetisches Opiat, das hochrein ist und wesentlich stärker als Morphin wirkt. Neben Ärzten wird das neuartige Heroin auch an Händler am Schwarzmarkt verkauft.

Danny hat das Tütchen, das er von dem Anführer der Triaden bekommen hat, an eine Forscherin bei Rand weitergegeben. Diese erklärt, dass die Droge revolutionär ist, da sie vollsynthetisch und leicht herzustellen ist.

Joy trifft sich derweil mit einem Anwalt, der eine Gruppe Menschen vertritt, die in der Nähe eines Chemiewerks leben, das von Rand betrieben wird und die an Krebs erkrankt wurden, da vermutet wird, dass das Werk giftigen Müll und Emissionen an die Umwelt absondert. Joy kann Zahlen präsentieren, die beweisen, dass Rand sich an die von der Gesetzgebung geforderten Richtlinien und Grenzwerten hält.

Danny erklärt Ward, dass die Hand über Rand Enterprises synthetisches Heroin in die Stadt schmuggelt und sie dies beenden müssen. Ward hat jedoch kein Interesse daran, auch wenn Harold dies gerne möchte. Also will Danny sich daranmachen, selbst etwas zu unternehmen. Er besorgt sich die Information, wann die nächste Lieferung am Pier eingehen soll und will sich dort umsehen. Auf der Straße wird er jedoch von einer Frau angesprochen, die eben noch im Meeting mit Joy dabei war. Sie erzählt ihm von dem Chemiewerk und ihrem krebskranken Jungen. Danny verspricht, sich darum zu kümmern, was ihr Anwalt auf Video aufnimmt.

Colleen trainiert unterdessen mit Claire Temple, als Danny im Dojo auftaucht. Er hat Essen mitgebracht und will mit Colleen sprechen. Der ist es jedoch unangenehm und ist einverstanden, dass Claire bei dem Gespräch dabeibleibt.

Der Anwalt hat Ward das Video zukommen lassen und verlangt nun eine doppelt so hohe Summe für einen Vergleich wie vorher. Ward ärgert sich über Dannys Verhalten und überlegt mit Joy, was sie jetzt tun können. Sie überlegt, ob sie tatsächlich falsch liegen was das Werk betrifft, doch Ward bügelt sie ab. Ward will sofort ein Vorstandsmeeting einberufen, dem auch Danny beiwohnen soll. Als Joy gegangen ist, fällt Wards Blick auf das Heroin, das Danny bei ihm gelassen hatte. Er packte es wieder in die Schublade und schluckt dann eine Tablette. Schließlich erhält er eine Nachricht von Harold, in der er ihn anweist, das zu tun, was Joy sagt. Erschrocken muss Ward feststellen, dass er anscheinend überwacht wird.

Beim Dinner fragt Claire Danny über seine Zeit im Kloster aus. Sie merkt bald, dass sie fehl am Platz ist und verabschiedet sich, damit Danny offen it Colleen sprechen kann. Dieser erzählt ihr von dem Heroin. Er will sich am Abend, wenn die nächste Lieferung eintrifft, am Pier umsehen und bittet Colleen um Rückendeckung. Als Gegenleistung für ihre Hilfe entgegnet er ihr, dass er das Gebäude gekauft hat und nun ihr Vermieter ist, sie somit keine Geldsorgen mehr hat.

Ward erklärt im Vorstand, dass er keinem Vergleich zustimmen will. Die Vorstandsmitglieder sehen das anders und befürchten einen herben Imageverlust, wenn es vor Gericht geht und die Öffentlichkeit davon erfährt. Joy springt ihm schließlich zur Seite und verteidigt seine Entscheidung, auch wenn sie eine andere getroffen hätte.

Bei der Vorbereitung ihres Besuchs am Pier bekommt Danny mit, wie gut Colleen mit dem Katana und Nunchucks umgehen kann und ist ehrlich beeindruckt. Unterdessen sieht Ward in seinem Büro, wie die Presse das Video aufgreift und Rand in eine schwierige Lage bringt. Sofort nach dem Bericht klingelt Wards Handy, doch er drückt seinen Vater mit den Worten weg, dass er nun sieht, was er davon hat. Dann schluckt er seine letzte Tablette. Dann fällt sein Blick wieder auf das Tütchen Heroin.

Während Colleen und Danny das Pier observieren warnt Colleen Danny, dass viele seine Gutmütigkeit ausnutzen werden, wenn er nicht auf sich achtet. Danny gelingt es, sich in einem der Container umzusehen, wird dann aber darin eingeschlossen, als der Lastwagen, auf den der Container geladen wurde, losfährt. Colleen stiehlt ein Auto und verfolgt den Laster, während Danny hinter ein paar Kartons schließlich einen geheimen Raum findet, in dem Mann fernsieht. Er stellt sich als Radovan, der Chemiker vor. Er kann dessen Bodyguard ausschalten, aber nicht verhindern, dass der Mann niedergestochen wird. Danny will ihm helfen, doch der Mann lehnt ab. Danny kanalisiert die Kraft der Iron Fist und befreit sie aus dem Container. Colleen sammelt die beiden auf und will sie zu Claire bringen.

Joy will Ward zur Rede stellen, findet jedoch nur sein leeres Medikamentenfläschchen und sieht, dass er vollkommen weggetreten auf der Couch liegt. Sie fragt ihn, was er genommen hat, woraufhin er benommen antwortet, dass es ihm gut geht.

Danny und Colleen haben Radovan ins Dojo gebracht, wo Claire sich um ihn kümmert. Radovan beteuert immer wieder, dass er zurück muss, weil die Hand seine Tochter hat. Claire ist fassungslos und Danny fragt sie, ob sie die Hand kennt. Sie erzählt ihm von den Vorfällen im Krankenhaus. Radovan gibt schließlich zu, dass er eine neue Formel für die Synthese von Heroin entwickelt hat und Claire ist klar, dass dies genau nach der Hand aussieht. Sie kidnappen Kinder, um deren Eltern zu erpressen. Danny verspricht, Radovans Tochter zu retten. Claire warnt ihn davor, dass er dafür Kräfte brauchen wird, die er nicht hat, doch Danny entgegnet, dass er dafür sein Leben lang trainiert hat. Claire will dennoch, aufgrund ihrer Erfahrungen mit anderen Menschen mit besonderen Fähigkeiten, daran glauben, dass er es schaffen kann. Dennoch warnt sie ihn, dass er es nicht alleine schafft, woraufhin Colleen entgegnet, dass er nicht alleine ist.

Radovans Bodyguard erzählt Madame Gao von Danny und dass er kämpfen konnte. Er erzählt, dass er Metall mit seinen Händen zerschlagen hat. Madame Gao bittet um Präzisierung: war es seine Hand oder seine Faust. Er bejaht die Faust. Dann tötet Madame Gao ihn.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Marvel's Iron Fist" über die Folge #1.05 Niemand kennt seine eigenen Beweggründe diskutieren.