John Mathis

Foto: Trevor Einhorn, Mad Men - Copyright: Justina Mintz/AMC
Trevor Einhorn, Mad Men
© Justina Mintz/AMC

Der junge Werbetexter John Mathis ist Teil des Kreativteams von CGC und arbeitet in der Regel mit seinem gleichaltrigen Kollegen Ed Gifford zusammen. Während ersterer vom Naturell her vergleichsweise extrovertiert und direkt ist, gilt letzterer als die eher zurückhaltende Hälfte des bestens eingespielten Zweiergespanns. Zu Kreativdirektor Ted Chaough pflegen die beiden Nachwuchstalente ein recht gutes Verhältnis und sind es gewohnt, im Rahmen von gemeinsamen Brainstorming-Sitzungen Ideen für neue Werbekampagnen zu entwickeln - ungeachtet jeglicher hierarchischer Unterschiede. Aber auch von der auffallend lockeren Art des obersten Kundenbetreuers Jim Cutler ist John sehr angetan.

Foto: Trevor Einhorn & Kit Williamson, Mad Men - Copyright: Michael Yarish/AMC
Trevor Einhorn & Kit Williamson, Mad Men
© Michael Yarish/AMC

Nachdem Peggy Olson ihren Job bei SCDP gekündigt hat und als Cheftexterin zu CGC gewechselt ist, fungiert sie als direkte Vorgesetzte von John von Ed. Binnen kurzer Zeit wird deutlich, dass ihr Führungsstil sich eindeutig von dem unterscheidet, was die beiden bislang kennen gelernt haben. So lässt Peggy ihre untergebenen Werbetexter oftmals bis spät in die Nacht schuften, wenn sie mit deren Arbeit nicht zufrieden ist, selbst am Silvesterabend. Dem nicht genug, hält sie sich mit abfälligen Kommentaren hinsichtlich Johns und Eds mangelnder beruflicher Kompetenz und gelegentlicher Bequemlichkeit nicht zurück. Dies führt dazu, dass die beiden sich aus Angst vor der nächsten Standpauke nicht einmal mehr unaufgefordert in ihr Büro trauen. Erst nachdem Peggy sowohl von Ted als auch von ihrer Sekretärin Phyllis auf ihre übertriebene Strenge aufmerksam gemacht worden ist, ändert sie ihr Verhalten und bringt zumindest ab und an ein paar lobende Worte für John und Ed über die Lippen. Ihre Ansprüche an die jungen Kollegen schraubt sie aber nicht nach unten, sodass ihr Verhältnis auch weiterhin distanziert bleibt und Peggy sich im Gegenzug für ihren autoritären Führungsstil den ein oder anderen Bürostreich gefallen lassen muss.

Infolge der Fusion von CGC und SCDP müssen John und Ed zunächst um ihren Job bangen, da nicht klar ist, wie viele Werbetexter tatsächlich auf Dauer benötigt werden. Letztlich haben sie aber die Nase vorne und werden im Gegensatz zu ihren SCDP-Pendants Margie Koch und Scott Hagan fix ins neu aufgestellte Kreativteam geholt. Fortan sind John und Ed zumeist an der Seite von Kollege Michael Ginsberg und Werbegrafiker Stan Rizzo in der Creative Lounge der Agentur anzutreffen, wo sie nicht nur an Werbekampagnen arbeiten, sondern auch allerhand Unfug treiben. Insgesamt scheint es so, als genieße vor allem John sein neues Arbeitsumfeld sichtlich. So flirtet er etwa unverhohlen mit Organisationsleiterin Joan Harris, lässt sich bereitwillig auf einen von Jim Cutler persönlich gesponserten Drogentrip ein und trauert nicht einmal dem verstorbenen Seniorpartner Frank Gleason, der ihm schon zu CGC-Zeiten nicht sonderlich sympathisch gewesen ist, lange nach. Sorge bereitet ihm zwischendurch lediglich das Verhalten seines vermeintlich integren Chefs Ted, der in puncto Alkoholkonsum unter Don Drapers schlechten Einfluss gerät und sich zudem von seinen offensichtlichen Gefühlen für Protegée Peggy leiten lässt. Aber auch damit lernt John sich im Laufe der Zeit zu arrangieren, zumal sich dieses Problem durch den angekündigten Weggang Teds in die neue SC&P-Zweigstelle in Kalifornien löst.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Willi S. - myFanbase