Charles Widmore

Der Brite Charles Widmore war einst einer der Anführer der Anderen bis er die Insel verließ und es schaffte Vorsitzender der Firma "Widmore Industies" zu werden. Seit seiner Zeit auf der Insel führt einen Kampf gegen Benjamin Linus und versucht einen Weg zu finden, wie er die Insel wieder für sich beanspruchen kann. Durch dieses Streben leidet sein Verhältnis zu seiner Tochter Penelope enorm, doch für Charles ist die ein Übel, was er für seine Suche nach der Insel in Kauf nehmen muss.

Im Jahr 1954 ist der 17-jährige Charles auf der Insel und handelt unter Richard Alperts Kommando. Dort trifft er mit seinem Kollegen Cunningham auf Locke, Juliet und Sawyer. Als Cunningham ihnen erläutern will, wo sich das Camp der Anderen befindet, bringt Charles ihn um und läuft dann weg, führt sie jedoch so unfreiwillig zu Richard. Im Camp kommt dann heraus, dass Locke aus der Zukunft kommt und Charles' vollen Namen kennt, was ihm viel bedeutet, da er sich sicher ist, dass er eines Tages große Dinge vollführen wird.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Nach seinem unwiderruflichen Verlassen der Insel gelingt es Charles ein Imperium mit seiner eigenen Firma aufzubauen. Mit diesem Geld unterstützt er auch die Forschungstätigkeiten von Daniel in Oxford und kümmert sich um die medizinische Versorgung von Theresa Spencer, die einen bleibenden Schaden durch Daniels Forschungen erlitten hat.

Als Desmond Charles um die Hand seiner Tochter bitten möchte, glaubt dieser zuerst, dass er von Charles eingestellt werden will und macht ziemlich deutlich, dass er dafür nicht geeignet sei. Doch nachdem Desmond seinen wahren Beweggrund für seinen Besuch äußert, ändert Charles seine Meinung, bietet ihm einen Job an, macht jedoch gleichzeitig klar, dass Desmond kein geeigneter Kandidat für seine Tochter sei.

1996 erwirbt Charles bei einer Southfield-Auktion das Journal des ersten Offiziers der Black Rock. Desmond sucht ihn bei dieser Auktion auf und bittet Charles um Pennys Adresse und Telefonnummer. Charles gibt ihm daraufhin zu verstehen, dass allein Desmonds Feigheit der Grund für die Trennung der beiden gewesen ist. Desmond fragt ihn, warum Charles ihn hassen würde, worauf Charles nur sagte, dass nicht er es wäre, der Desmond hassen würde. Trotz der Tatsache, dass er Desmond die Kontaktdaten seiner Tochter übergibt, scheint er seine Meinung über Desmond nicht zu ändern, da er dafür Sorge trägt, dass jeder einzelne Brief, den Demond Penny in seiner Zeit beim Militär geschrieben hat, diese nicht erreicht. Vielmehr bewahrt er diese Briefe auf, um sie dann später wieder Desmond zu geben, und ihm so zu verdeutlichen, dass er seine Tochter nie wieder sehen würde.

Kurz darauf beteiligt sich Desmond an einem Segelbootrennen, das von Charles gesponsort wird und landet so auf der Insel, nach der Charles schon seit Jahren sucht. Bei dieser Suche schreckt Charles vor nichts zurück und schlägt einen Menschen brutal zusammen, um an die nötigen Informationen zu kommen.

Als dann im Jahr 2004 das Flugzeug Oceanic Airline 815 abstürzte, zögert Charles nicht lange und inszeniert ein Flugzeugwrack mit 324 Leichen, die er aus Gräbern in Thailand geborgen hat. So will er die Welt im Glauben lassen, dass alle bei dem Absturz ums Leben gekommen sind und niemand so mehr nach ihnen suchen müsse.

Kurz nachdem das Flugzeug abgestürzt ist, hat Charles die nötigen Informationen bekommen, wo genau sich die Insel befindet und veranlasst die Crew der Kahana zur Insel zu fahren. Dabei beauftragt er Keamy damit Benjamin Linus zu töten und auch dafür Sorge zu tragen, dass niemand anderes von Oceanic Flug 815 überleben soll. Auch Daniel schickt er mit der Kahana zur Insel, nachdem er ihn am Tag als das falsche Wrack gefunden wird, in Essex, Massachusetts besucht. Er berichtet Daniel davon, dass es sich bei dem Wrack um eine Fälschung handelt und er auf der Insel seine Forschungen fortführen kann und diese auch die Probleme mit seinem Gedächtnis wieder heilen würde.

Doch die Mission der Kahana wird vereitelt und Charles kann die Insel nicht in seinen Besitz bringen, wie er es eigentlich wollte. Doch da Keamy Alex umgebracht hat, stattet Ben Charles einen Besuch in London ab und deutet ihm an, dass er sich rächen wird, indem er nun Penny töten wird.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Einige Zeit später wird Charles in London von Sun aufgesucht, die sofort deutlich macht, dass sie darüber Bescheid wisse, dass er die Wahrheit kennt. Sie bietet ihm ihre Zusammenarbeit an, doch Charles reagiert darauf nicht und tut so, als würde er keine Ahnung haben, worüber sie eigentlich spreche. Jedoch lässt er sie kurz darauf am Flughafen festnehmen und macht ihr dort klar, dass es gefährlich war ihn in der Öffentlichkeit anzusprechen. Als Charles sie fragt, welche gemeinsamen Interessen sie hätten, wie Sun es bei ihrem ersten Treffen andeutete, sagt sie nur kühl, dass es der Tod von Benjamin Linus sei.

Kurz darauf bekommt Charles erneut überraschenden Besuch. Diesmal handelt es sich um Desmond, den Charles schon seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Dieser will die Adresse von Daniels Mutter von Charles, die er ihm auch übergibt. Gleichzeitig macht Charles seinem Schwiegersohn jedoch klar, dass er sich nicht in etwas hineinziehen lassen sollte, das schon Jahre andauern würde und nichts mit Desmond zu tun hätte. Er bittet Desmond darum einfach wieder unterzutauchen und mit Penny zu verschwinden, da sie in Gefahr schweben würden. Desmond verschwindet aus dem Büro, ohne Charles darüber zu informieren, dass er inzwischen Großvater geworden ist.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Annika Leichner - myFanbase