Episode: #6.07 Die Jagd

Nach dem Gespräch mit Limehouse bittet Boyd seine Verlobte mit ihm zur einsamen Hütte seines Vaters in die Berge zu fahren. Währenddessen läuft die Suche nach Ty Walker auf Hochtouren, doch Raylan will sich daran aus gutem Grund nicht aktiv beteiligen. Er trifft jemanden, den er lange nicht gesehen hat.

Diese Episode ansehen:

Foto: Joelle Carter, Walton Goggins, Justified - Copyright: Prashant Gupta/FX
Joelle Carter, Walton Goggins, Justified
© Prashant Gupta/FX

Nach der Schießerei im Wald haben die Marshals Straßensperren eingerichtet, um nach dem flüchtigen Ty Walker zu suchen. Entgegen Rachels Erwartungen entschuldigt sich Raylan von der Suche, da er etwas anderes vorhabe. Sie sagt, er könne gehen, jedoch nur, wenn er verspreche, nicht auf eigene Faust zu ermitteln.

Walker selbst geht es nicht gut. Er hat eine Schussverletzung, die ihn quält. Er ruft Seabass an und spricht mit ihm und Markham. Er bittet darum, dass man ihm helfe, und gibt Seabass eine Adresse durch, wo er auf ihn warten wolle. Nachdem das Gespräch beendet ist, kann Markham Seabass mit der Hilfe von vierzigtausend Dollar überreden, nicht nach Walker zu suchen.

Ohne sich anmerken zu lassen, dass er soeben ein äußerst informatives Gespräch mit Limehouse hatte, umarmt Boyd seine Verlobte. Er sagt, dass er sich wüsche, sie beide führen zusammen zur Hütte seines Vaters in den Bergen. Ava will zunächst nicht, doch Boyd macht ihr klar, dass sie keine andere Wahl habe, als mit ihm zu fahren.

Nachdem Raylan die Marshals zurückgelassen hat, fährt er zu einem Motel, wo er eines der Zimmer betritt. Darin sitzen Winona und ihre gemeinsame Tochter Willa. Winona ist glücklich ihn zu sehen, zeigt aber Verständnis, da sie weiß, er muss bald wieder los. Doch Raylan überrascht sie und sagt, er habe nirgendwo anders zu sein. Er nimmt seine Tochter zum ersten Mal auf den Arm.

In der Miene besprechen sich Zachariah und Carl, ob und wie sie The Pig aus dem Schacht heraus holen. Zachariah hat Carl das ganze Geschehen als Unfall verkauft. Doch Carl hat noch eine leise Hoffnung, dass sein Kumpel den Sturz überlebt hat, welche Zachariah jedoch schnell zunichte macht. Als Carl Boyd anrufen will, macht ihm der Ältere klar, dass dies eine Nachricht sei, die besser persönlich übergeben werde. Doch Carl setzt sich gegen Zachariah durch.

Im Motelzimmer unterhalten sich Winona und Raylan. Sie sagt, dass sie wegen einer Untersuchung für Willa nach Kentucky zurückgekehrt sei. Ihr Kinderarzt in Florida habe ein verdächtiges Herzgeräusch gehört, sei sich aber noch nicht sicher, was es ist. Winona will ihre Tochter nun von einem Kinderarzt, der ihr als Herzspezialist empfohlen wurde, noch einmal durchchecken lassen. Außerdem bittet sie Raylan darüber nachzudenken, in wie fern er sich mit in das geteilte Sorgerecht einbringen will.

Boyd hat mit seiner Verlobten die Hütte seines Vaters erreicht. Ava ist sichtlich nervös und fühlt sich alleine mit Boyd unwohl. Er holt eine alte Flasche Alkohol hervor und zwingt Ava mit ihm zu trinken. Ursprünglich wollte er die Flasche, ein ganz besonderer Tropfen, aufheben, bis zu den Abend, an dem er endlich verheiratet sei. Doch dies sei auch ein wichtiger Abend, denn sie müssen dringend über ihre Beziehung reden, da ihm Ehrlichkeit, Treue und Ergebenheit besonders wichtig sind. Boyd schlägt vor, dass sie für ihre Hochzeit eigene Eheversprechen schreiben. In diesem Zusammenhang erwähnt Boyd, wie sein Vater seine Mutter regelmäßig misshandelt habe. Ava erinnert daran, dass es Bowman immer genauso getan habe. Boyd wird wütend und sagt, er sei nicht sein Bruder. Doch Ava spricht ihre Ängste die Hochzeit betreffend aus und gesteht Boyd, sie habe aber Angst, er würde wie sein Bruder werden. Boyd fordert sie auf, ihn zu schlagen, und als sie das tut, greift er sie am Hals. Als Boyd von ihr ablässt, küsst sie ihn und sie schlafen miteinander.

In einer Raststätte verarztet sich Walker selbst. Dabei entfernt er eine Kugel aus seiner Schulter und will sich gerade wieder auf den Weg machen, als er über zwei Studenten stolpert. Er erzählt ihnen eine Geschichte und bittet sie etwas für ihn mitzunehmen. Außerdem jubelt er ihnen seine Kreditkarten unter, dass sie sie benutzen können, wofür sie wollen.

Mitten in der Nacht ist Willa wach und schreit schon seit Stunden. Ihre Eltern versuchen verzweifelt das Mädchen zu beruhigen, dabei sprechen sie über Raylans Pläne. Als Winona bemerkt, dass Raylan dabei äußerst vage bleibt, schickt sie ihn fort. Später kommt er mit Kaffee zurück und Winona entschuldigt sich für ihr Verhalten. Raylan nimmt Willa daraufhin mit, sodass Winona endlich einmal schlafen kann.

Im Hauptquartier der Marshals unterhalten sich Art und Markham miteinander. Art erzählt ihm beiläufig, was er über Markham weiß. Nach dem Gespräch kommt Raylan hinein, Willa auf dem Arm. Als Tim ebenfalls hinzu kommt und eröffnet, dass er eine heiße Spur Walker betreffend habe, nimmt Raylan ihm die Illusion, denn das, was mit den Kreditkarten gekauft wurde, impliziere, dass ein anderer Walkers Karte benutzt.

Walker selbst ist am Straßenrand gestrandet, da sein Wagen eine Panne hat. Kurzentschlossen ruft er einen Krankenwagen. Als dieser später eintrifft, versucht er die beiden Ersthelfer davon zu überzeugen, dass sein Freund oben auf dem Hang einen Unfall hatte. Doch sie erkennen Walker von den Fahndungsfotos her und er sieht keinen anderen Weg, als sie zu töten.

Boyd und Ava sind auf der Jagd. Ava ist noch immer nervös und glaubt, dass Boyd sie aus der Ferne erschießen will, als er sie auf einer Lichtung zurücklässt. Doch er schießt nur ein Wildschwein, das er danach ausnimmt und für sie beide grillt.

Nach seinem Besuch im Büro kehrt Raylan zu Winona zurück. Diese konnte mittlerweile etwas Schlaf nachholen und ist Raylan dafür sehr dankbar. Sie weiß, dass Raylan sie mit zur Arbeit genommen hat und erklärt ihm, dass sie ihm vollkommen vertraue. Sie habe akzeptiert, wie wichtig ihm seine Arbeit sei. Später, als Willa schläft, erklärt sie Raylan, dass sie früher mit der Sorge um ihn nicht zurechtkam. Doch mittlerweile hat sich ihre Ansicht geändert. Winona liebt ihn noch immer und will mit ihm zusammenleben und gemeinsam ihre Tochter aufziehen. Damit hat Raylan nicht gerechnet. Als sein Handy vibriert, drängt Winona ran zu gehen. Es ist Rachel, die ihm sagt, dass Avas Handy an Boyds Hütte geortet wurde. Raylan hält sich kurz am Telefon und legt schnell wieder auf. Danach küsst er Winona und die beiden schlafen miteinander.

Boyd und Ava sitzen zusammen. Als ihr Handy klingelt, erklärt Boyd ihr, dass er von ihrer geplanten Flucht weiß, da er mit Limehouse gesprochen hat. Er findet es verdächtig, dass kurz darauf Raylan in ihrer Küche gestanden habe. Daraufhin gesteht Ava, dass sie Boyd für Raylan bespitzelt habe. Boyd zieht seine Waffe und sie glaubt, er würde sie töten. Sie erklärt ihm, warum sie so gehandelt hat. Boyd hatte sie im Knast im Stich gelassen. Dies sei der einzige Weg aus dem Knast gewesen, in welchem sie nicht überlebt hätte. Boyd jedoch beschäftigt nur eine Frage, nämlich ob Ava mit Raylan geschlafen hat.

Ava ist verwirrt und Boyd gibt ihr die Waffe in die Hand. Sie solle ihn erschießen, wenn sie mit Raylan geschlafen habe. Doch Ava versichert ihm, dass es immer nur ihn gegeben habe. Boyd versteht, warum Ava auf Raylans Deal eingegangen ist. Er liebt sie noch immer und weiß, dass er sie im Stich gelassen hat. Er bittet sie, ihm alles zu sagen, worüber sie Raylan informiert hat, denn so könne er dafür sorgen, dass sie gemeinsam aus der Geschichte herauskommen. Daraufhin umarmen und küssen sie sich. Boyd entschuldigt sich, um mehr Feuerholz zu holen, dabei wechselt er das Magazin seiner Waffe, denn er hatte ein leeres eingesetzt.

Im Motel verabschiedet sich Raylan von Winona und sagt, dass sie es wieder miteinander versuchen wollen. Er küsst Winona und Willa zum Abschied und verspricht, dass sie sich sehr bald wiedersehen werden.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Justified" über die Folge #6.07 Die Jagd diskutieren.