Episode: #8.16 Zwei Irre

Ted sträubt sich dagegen, die Beziehung mit seiner verrückten Freundin Jeanette zu beenden. Währenddessen verliebt sich Robin ein bisschen in Marvin, nachdem sie ihn zum ersten Mal auf den Arm nimmt.

Diese Episode ansehen:

Ted aus der Zukunft erzählt seinen Kindern, dass Jeanette die letzte Freundin gewesen sei, die er vor ihrer Mutter hatte. Diese Beziehung hat ihn letztlich dazu gebracht, dass er keine weiteren Dates mehr haben will, sondern nur noch mit der Richtigen ausgehen möchte.

In der heutigen Zeit berichtet Ted seinen Freunden, dass Jeanette seinen Fernseher mit einer Bierflasche zerstört hat, da sie einen Wutausbruch hatte. Für alle steht fest, dass er schnellstens mit ihr Schluss machen sollte. Ted ist der Auffassung, dass seine Freunde die Trennung nur wollen, da seine Wohnung mittlerweile zu einem Abstellgleis für all die Dinge geworden ist, die Robin und Lily ihren beiden Männern verbieten. Robin hat derweil jedoch ganz andere Sorgen, denn seit Marvins Geburt hat sie den Kleinen noch nie auf dem Arm gehabt und muss nun wieder einen Weg finden, dies zu vermeiden, ohne dass es den anderen auffällt.

Ted will sich dann auf den Weg zu Jeanette machen, da sie ihren Hund zu einem Exorzisten bringen will. Er gibt zu, dass sie scheinbar wirklich verrückt ist, doch genießt die Zeit mit ihr derzeit einfach zu sehr, um es zu beenden. Barney warnt ihn, dass es ganz schnell nach hinten los gehen kann und Ted stimmt ihm schließlich zu. Bei seinem nächsten Date mit Jeanette beendet er die Beziehung schließlich und bittet seine Freunde inständig, Jeanette nicht in seine Wohnung zu lassen, als er kurz weggehen muss, da er sie sonst niemals los wird. Nur wenige Sekunden nachdem Ted weg ist, steht Jeanette vor der Tür und Marshall und Barney wissen nicht, was sie tun sollen, also schlagen sie ihr die Tür vor der Nase zu.

Robin und Lily machen derweil einen Spaziergang mit Marvin, als Lily schnell verschwinden muss und Robin alleine mit Marvin lässt. Als Lily wieder zurück kommt, behauptet Robin, dass alles in bester Ordnung sei und verschweigt ihrer besten Freundin dabei ein wichtiges Detail. Vier Jahre später sitzen Robin und Lily gemeinsam mit einer Flasche Wein zusammen und können nicht fassen, dass Marvin inzwischen im Kindergarten ist. Robin gesteht Lily dann, dass sie eine fremde Frau darum gebeten hat Marvin zu halten, da sie sich selbst nicht getraut hat. Lily sieht kein Problem darin, was daran liegt, dass Robin ihr den Rest verschweigt.

Als Ted wieder nach Hause kommt, gestehen seine Freunde ihm, dass sie Jeanette in die Wohnung gelassen haben und diese immer noch da ist. Dabei hört Ted, wie Jeanette sein Schlafzimmer verwüstet und droht nie wieder herauszukommen. Ted ist entsprechend wütend auf seine beiden Freunde und ruft sogar die Polizei, wodurch Ted schließlich herausfindet, dass Jeanette eine Polizistin ist.

Zwölf Jahre später sitzen Robin und Lily erneut zusammen und trinken eine Flasche Weißwein. Robin gesteht ihrer Freundin dabei ein weiteres Detail aus dem damaligen Erlebnis mit Marvin. Nachdem sich die Fremde um Marvin gekümmert hat, ist der Kinderwagen mit ihm darin auf die Straße gefahren, da Robin nicht aufgepasst hat. Auch diesmal verzeiht Lily ihrer Freundin, nicht ahnend, dass diese Geschichte noch nicht zu Ende ist.

Ted schmeißt sich derweil in eins von Barneys Kostümen, um sich Jeanette zu stellen, gesteht seinen Freunden dann jedoch, dass er nicht wirklich mit Jeanette Schluss gemacht hat. Als sie zusammen bei einer Sportveranstaltung waren, hatte Jeanette die Vermutung, dass Ted eigentlich in Lily verliebt sei und machte ihm deswegen eine Szene, was dazu führte, dass sie rausgeschmissen wurde. Für Ted war es damit klar, dass die beiden getrennt sind, doch scheinbar hat er sich geirrt.

Vierzehn Jahre später haben Lily und Robin wieder eins ihrer Treffen und Lily verlangt zu wissen, was genau damals vorgefallen ist. Robin gesteht ihrer Freundin schließlich, dass sie mit Marvin in einen Strip-Club gegangen ist. Zwar meint sie, dass dies alles gewesen sei, doch als die beiden sich zwei Jahre später wieder treffen, gesteht Robin ihrer Freundin, dass sie Marvin mit der Fremden im Strip-Club kurzzeitig allein gelassen hat. Und ein Jahr später setzt Robin dann noch einen drauf und erzählt Lily schließlich, dass es keine fremde Frau gewesen ist, sondern Mike Tyson, der sich damals um Marvin gekümmert hat. Lily ist vollkommen schockiert, dass ihre Freundin siebzehn Jahre gewartet hat, um Lily zu erzählen, dass Marvin von einem der großartigsten Boxer der Welt in den Schlaf gewogen wurde.

Barney und Marshall schicken Ted schließlich nach oben, um mit Jeanette Schluss zu machen, was jedoch komplett schief läuft. Robin und Lily sind inzwischen auch angekommen und Robin meint, dass Jeanette nur wegen Ted selbst so verrückt ist. So erfahren sie, dass Ted Jeanette immer wieder an sich rangelassen hat und ihr nie eindeutig zu verstehen gegeben hat, dass er nicht mehr mit ihr zusammen sein soll. Während sich Robin über sein Verhalten aufregt, bemerkt sie nicht, dass Lily ihr Marvin überreicht und sie den Kleinen zum ersten Mal auf dem Arm hält. Lily sagt ihrem Freund dann, dass er mit Jeanette zusammen bleiben soll, da er sie scheinbar gerade braucht, bis er die Richtige gefunden hat, was dieser letztlich auch tut.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Klara G. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    In #8.16 Bad Crazy bot uns "How I Met Your Mother" eine Folge mit einem sehr lahmen Start, in der noch kein wirklich roter Faden auszumachen war. Erst nach und nach kristallisierten sich...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "How I Met Your Mother" über die Folge #8.16 Zwei Irre diskutieren.