Episode: #6.21 Der Magier

Barney möchte seinem Vater näherkommen und bittet deshalb seine Freunde darum, sein Leben aufregender erscheinen zu lassen, indem sie über ihr eigenes Leben lügen. Währenddessen trifft Robin ihren alten Schwarm wieder.

Diese Episode ansehen:

1983 verabschiedet sich Barneys Vater Jerry von seinem Sohn, der traurig zurück bleibt. Doch viele Jahre später, im Jahre 2011, ist es Barney, der vor seinem Vater abhaut. Dieser will sich jedoch nicht damit abfinden
.
Eines Tages erzählt ein wütender Barney seinen Freunden, dass er einen Anruf von Jerry erhalten hat, mit dem er aber nichts mehr zu tun haben will. Dieser möchte Barney näher kennen lernen, worum Barney nicht herum kommt. Er verabredet sich schließlich mit ihm.

Wenige Tage später sitzt Barney gemeinsam mit seinen Freunden im MacLarens und drückt jedem seiner Freunde grüne Zettel in die Hand, da er sich interessantere Lebensläufe für sie ausgedacht hat. So führen Lily und Marshall eine offene Ehe und Ted und Robin sind wieder zusammen.

Wenig später taucht Jerry auf und während sich alle in ihren neuen Rollen vorstellen, sagt Barney seinem Vater auch noch, dass sie alle gemeinsam in einer Band spielen würden. Daraufhin setzen sie sich und als Jerry sie fragt, ob er sie zu einem Bier einladen soll, lächelt Barney ihn an und sagt, dass sie nicht in dieser Bar bleiben: sie wollen einen Club unsicher machen. Doch damit beginnt eine schier endlose Diskussion über den richtigen Club. Am Ende haben sie sich für den Club "Hopless" entschieden, wo Robin einen Mann wieder erkennt. Sie hatte diesen Mann vor langer Zeit in einem Laden kennen gelernt, wo er sie um ihre Meinung zu einem Hemd gefragt hat. Doch als dieser zu ihr kommt und sie sich unterhalten wollen, geht Ted dazwischen. Sowohl der Mann, als auch Robin scheinen darüber traurig zu sein. Währenddessen versucht Barney, sich mit seinem Vater zu unterhalten, doch dieser kann bei diesem Lärm nichts verstehen, und auch den anderen scheint dieser Club nicht besonders zu gefallen. Doch als Jerry auf seine Uhr schaut, fangen Lily und Marshall an, über ihre Ehe zu streiten. Das hält Jerry jedoch nicht davon ab, nach Hause gehen zu wollen. Barney erzählt ihm daraufhin, was dessen letzten Worte an ihn waren: höre niemals auf zu feiern. Jerry ist entsetzt darüber, dass er das zu Barney gesagt hat. Dieser ist mehr als enttäuscht, dass sein Vater sich nicht mehr daran erinnert und bittet ihn, zu gehen. Jerry beschließt daraufhin, wieder der Mann zu sein, der er für Barney damals war.

Wenig später ist Jerry so betrunken, dass er Barney wieder an seinen Vater erinnert. Doch die anderen sind weniger begeistert. Und auch Lily und Marshall haben andere Probleme. Sie überlegen, ob eine offene Ehe nicht vielleicht besser für sie ist, entscheiden sich dafür, einige Nummer von fremden Personen zu sammeln und daraufhin in ihrem Badezimmer miteinander zu schlafen. Als Barney und Jerry auf der Tanzfläche beschäftigt sind, bittet Robin Ted darum, die Sache mit ihrem Schwarm klar zu stellen, da sie sich in ihn verknallt hat. Doch als Ted darüber nachdenkt, bemerkt er, dass auch er ihn damals ihm Laden gesehen hat, als er sich seine roten Stiefel gekauft hat. Damals waren die beiden noch zusammen. Robin gibt es zu, bittet ihn dennoch, die Sache klar zu stellen. Als er ihr das Versprechen abnimmt, dass dies nicht an den roten Stiefeln lag, schreitet er los und erklärt der ganzen Disco, dass sie Ja gesagt hat und sie bald heiraten werden.

Barney steht derweil mit seinen Vater vor der Disco. Jerry hat für jeden von ihnen eine Flasche Hochprozentigen gekauft und danach werden die Erinnerungen von Barney immer weniger. Die beiden laufen durch die Stadt und werden wenig später von der Polizei festgenommen. Als sie wieder ein wenig nüchterner geworden sind, entschuldigt sich Jerry für sein Verhalten, doch Barney fand den Abend super, woraufhin sein Vater ihm gesteht, dass er gar nicht betrunken war, sondern nur so getan hat, damit Barney merkt, dass der richtige Jerry ihm besser gefällt. Daraufhin fragt er seinen Vater, warum er dies gemacht habe und dieser erklärt ihm, dass er gehofft habe, dass Barney auf diese Weise einsieht, dass es nicht so weiter gehen kann. Barney erkennt sein Bemühen und so bittet Jerry Barney darum, ihn zu einen Angeltrip mit seinen anderen Sohn zu begleiten. Plötzlich wird ihm jedoch klar, dass er es nicht mehr pünktlich schaffen wird. Die beiden beschließen daher, einfach vor der Polizei wegzulaufen, was ihnen auch gelingt.

Robin ist derweil genervt von Ted und erzählt ihm, was damals wirklich passiert ist:

Er und Robin stehen in dem Laden, als Ted die roten Stiefel entdeckt. Diese gefallen ihm gar nicht, doch als eine blonde kleine Verkäuferin zu ihm kommt und sagt, dass diese Stiefel an ihm total gut aussehen würden, lässt er sich seine Größe bringen.

Robin bittet ihn daher, vorsichtiger mit dem zu sein, was er sagt. Daraufhin kommt Marshall zu ihnen und begrüßt erst Ted, wird dann aber sehr nervös und bittet Robin um ihre Telefonnummer. Barney und Jerry verstecken sich derweil hinter einem Auto und fangen an, sich zu streiten. Beide sehen nicht ein, dem anderen Recht zu geben und als sie wenig später in Jerrys Auto mit einer fremden Fahrerin sitzen, streiten sie sich weiter.

Lily und Marshall stoßen auf Ted und Robin und sie gehen zusammen nach Hause. Auf dem Weg bemerkt Lily, dass Robin glücklich aussieht, obwohl sie eigentlich traurig sein müsste. Doch so genau weiß Robin auch nicht warum. Barney und Jerry sitzen derweil immer noch im Auto und Barney fragt seinen Vater, wie er geschafft hat, dieser Mensch zu werden. Barney erzählt, dass er sein Leben zwar liebt, aber nicht wirklich mag, dass er es liebt. Er glaubt aber, dass es zu spät ist, da er schon so weit von einem normalem Leben entfernt ist. Doch Jerry gibt ihm Mut, war er damals doch noch viel weiter von seinem jetzigen Leben entfernt. Und er gibt Barney den ultimativen Tipp: er muss die richtige Frau finden. Als er Barney Mut macht und ihm sagt, dass er sie vielleicht schon morgen finden könnte, sagt Barney, dass er sie vielleicht sogar schon kennt. Wenig später stehen sie vor Jerrys Tür. Zuerst will Barney nicht mit zum Angeln kommen, doch als sein Vater ihm einen alten und schon längst verloren geglaubten Steck-Button zurückgibt, kommt er mit, bereut es aber schnell wieder, da ihm beim Angeln sehr langweilig ist.

Pia Klose - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Eva T. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Es ist schwierig, sich einem Vater anzunähern, den man mehrere Dekaden nicht gesehen und von dem man lange nicht einmal gewusst hat, dass er der eigene Erzeuger ist. Aus diesem Grunde ist es wenig...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "How I Met Your Mother" über die Folge #6.21 Der Magier diskutieren.