Episode: #3.01 Sechs oder keiner

In der "Homeland"-Episode #3.01 Sechs oder keiner liegt der Anschlag auf das CIA-Hauptquartier zwei Monate zurück. Alle müssen mit den Folgen dieses Ereignisses zurecht kommen. Saul Berenson (Mandy Patinkin) leitet die CIA und fürchtet um deren Existenz, Carrie Mathison (Claire Danes) muss vor einem Untersuchungsausschuss aussagen und die Familie Brody kämpft mit den Nachwirkungen von Nicholas Brodys (Damian Lewis) Verschwinden.

Diese Episode ansehen:

Foto: Claire Danes, Homeland - Copyright: 2013 Showtime
Claire Danes, Homeland
© 2013 Showtime

Peter Quinn ist gerade dabei eine kleine Bombe mit einem Zünder zu basteln, den man per Handy aktivieren kann. Unterdessen ist Carrie vor einem Untersuchungsausschuss bei einer Anhörung zu den Vorfällen in Langley, die nun 58 Tage her sind. Der Ausschuss tagt unter Ausschluss der Öffentlichkeit, um Carries Kontakte in Nahost zu schützen. Man will von Carrie wissen, wie die CIA die USA beschützen solle, wenn sie sich nicht mal selbst beschützen könne. Sie fragen Carrie nach ihrer Entlassung vor einem Jahr und ihrem erneuten Einsatz. Carrie wird dabei auf den Zahn gefühlt, warum sie den Angriff nicht verhindern konnte. Carrie macht deutlich, dass sie sich das niemals vergeben werde.

Saul spricht mit Dar Adal über den Untersuchungsausschuss und wie man mit Carrie umgehen sollte. Saul will aus Carrie kein Bauernopfer machen, doch Dar Adal macht deutlich, dass sie für die Attacke Vergeltung brauchen. Saul wird informiert, dass Peter Quinn den letzten Teil seiner Aufgabe abschließen konnte. Saul bittet, im Weißen Haus Bescheid zu geben.

Bei Carries Anhörung geht es inzwischen um Nicholas Brody. Ihr wird vorgelegt, dass die CIA einen Deal mit Brody hatte, der ihm Immunität im Gegenzug für seine Hilfe bei Nazir garantierte. Carrie erklärt, dass sie davon nichts wusste. Sie behauptet auch, nicht zu wissen, was er verbrochen haben soll. Carries Verteidigerin versucht Carrie zu schützen, doch diese erklärt, dass sie glaube, dass Brody gar nicht der Attentäter ist und nichts davon wusste, dass in seinem Auto die Bombe ist. Carrie sagt dann nichts mehr, sodass es eine Pause gibt. Carrie macht sich Notizen und ihre Verteidigung konnte einen Tag Pause heraus holen. Carrie solle zusehen, dass die CIA nicht in einem schlechten Licht dasteht und auch nicht anfangen, Brody zu verteidigen. Carrie telefoniert mit Saul und erzählt ihm von dem Dokument, dass den Deal mit Brody bezeugt. Carrie ist außer sich und Saul erklärt, dass er der Sache auf den Grund gehen werde.

Dana hat ihren letzten Tag in ihrer Therapiegruppe und sie soll erzählen, was sie von der Rückkehr in ihre Familie erwartet. Sie hatte einen Selbstmordversuch begangen und zählt ihre Coping-Strategien auf. Sie ist guter Dinge, dass sie zurecht kommen wird. Mit einem Jungen aus der Gruppe scheint sie sich zudem sehr gut zu verstehen. Derweil spricht der Chefarzt des Therapiezentrums mit Jessica und erklärt, dass Dana sich sehr gut entwickelt habe. Jessica ist besorgt, weil sie finanzielle Probleme hat. Sie haben keine Krankenversicherung und kein Einkommen, also keine Möglichkeit, die gesamte Familie therapeutisch begleiten zu lassen. Der Therapeut meint, dass Dana einen Hilferuf ausgesendet hat und es nun wichtig sei, für sie da zu sein.

Dana hat mit dem Jungen, Leo Carras, das Gebäude verlassen und knutscht in einer ruhigen Ecke auf dem Gelände mit ihm rum. Leo will wissen, wann sie sich wieder sehen können, doch sie weiß es noch nicht. Sie küsst ihn zum Abschied. Er hat ein Handy reinschmuggeln können und hofft auf Danas Anruf. Auf dem Weg zum Auto werden Dana und Jessica von zahlreichen Reportern bedrängt, doch sie ignorieren alle.

Die CIA hat sechs Drahtzieher des Anschlags ausfindig gemacht und es gibt am nächsten Tag ein zwanzig-minütiges Zeitfenster, in welchem man alle sechs ausschalten könnte. Damit verhindert man, dass sie sich gegenseitig warnen. Nur von Brody hat man keine Spur. Der Vertreter des Weißen Hauses würde gerne Brody am Pranger sehen, doch Saul kann da erst mal nichts machen. Das Gespräch geht auf Javadi, den möglichen obersten Kopf, der schon für einige andere Anschläge verantwortlich waren. Doch auch ihn konnte man noch nicht ausfindig machen. Sechs Verantwortliche ist aber auch gut. Saul kann sich aber noch nicht entschließen, diese sechs aus dem Weg zu räumen. Dar Adal fragt ihn danach, wo sein Problem liege. Saul will lieber an Javadi ran, doch Dar Adal macht deutlich, dass man alles dafür getan hat, diese sechs zu finden, und nun auch einen Erfolg vermelden müsse.

Carrie kommt nach Hause, wo ihr Vater sich ihre Unterlagen ansieht. Carrie versucht heraus zu finden, wo Brody sein könnte. Frank merkt sofort, dass sie keine Medikamente mehr nimmt. Er glaubt ihr nicht, dass sie sich gut fühlt. Carrie glaubt aber, dass es funktioniert. Sie macht sich für den Anschlag Vorwürfe und glaubt, dass die Medikamente dafür gesorgt haben, dass sie das Offensichtliche übersehen habe.

Jessica und Dana kommen nach Hause und ihre Oma und Chris heißen sie Willkommen. Danach geht sie auf ihr Zimmer und stellt fest, dass man das Bad renoviert hat. Es gefällt ihr. Ihr Zimmer ist unverändert und sie muss sich erst mal zurecht finden. In ihrer Tasche findet sie eine Nachricht von Leo. Sie zieht ihr Oberteil und ihren BH aus und macht ein Foto mit dem Handy.

Saul ist Zuhause und spricht mit Mira über die Entscheidungen, die er zu treffen habe. Er sieht sich als Spion und nicht als Kopfgeldjäger. Er wolle lieber Javadi finden. Mira bringt Saul ins Bett und spricht in darauf an, dass sie, seit sie zurück ist, nicht über ihre Beziehung reden. Sie schläft sogar in einem anderen Zimmer. Saul will auch diesbezüglich keine eigenen Entscheidungen treffen und hofft, dass sich von selbst ein Weg eröffnet. Mira meint, dass ihn die Unentschlossenheit nur hemme.

Carrie ist zur nächsten Anhörung unterwegs, wo sie schon erwartet wird. Sie wollen von Carrie wissen, wo sie sich nach dem Bombenangriff befunden habe. Sie finden die schriftliche Erklärung, dass sie auf der Damentoilette in Ohnmacht gefallen sei, nicht plausibel, weil man sie mit Brody gesehen habe. Carrie überlässt die komplette Beantwortung der Fragen aber ihrer Verteidigerin. Der Untersuchungsausschuss macht deutlich, dass man Carrie nicht glaube, sie Schuld an den Ereignisse habe und eines Tages eine Haftstrafe auf sie warte.

Saul spricht wieder mit Dar Adal und erklärt, dass er sich entschieden hat, die sechs Ziele zu eliminieren. Peter Quinn hat in Caracas sein Ziel bereits anvisiert. Er verfolgt den Wagen und will ihn in die Luft sprengen, als er sieht, dass auch in Kind im Wagen sitzt und er die Mission abbricht. Saul ist derweil in der Zentrale gerade auf dem Laufenden, dass alle Ziele anvisiert sind und man nur noch auf sein OK warte. Die Zeit läuft. Peter Quinn ruft an und erklärt, dass er die Mission abbrechen musste. Er ist aber vor der stark bewachten Villa, kann aber keine Unterstützung erwarten. Saul will abbrechen, weil sie entweder alle oder keinen ausgemacht hatten. Quinn soll also zusehen, dass er es in den nächsten zehn Minuten irgendwie hinbekommt. Er klettert über die Mauer und lenkt mit einer Explosion die Wachen ab. Dann schaltet er schnell zwei Wachmänner aus und dringt ins Gebäude ein. Auch dem nächsten Wachmännern kommt er zuvor. Schnell schaltet er sein Ziel aus und sucht noch ein paar Dokumente zusammen. Plötzlich erstrahlt eine Taschenlampe. Erneut schießt er und flieht dann. Dabei erkennt er, dass es der Junge war, der mit Taschenlampe durch die Gänge lief. Peter informiert Saul, dass das Ziel ausgeschaltet wurde. Die anderen Operationen bekommen ebenfalls grünes Licht. Alles läuft erfolgreich. Man konnte sechs Drahtzieher erledigen. Richtig froh ist Saul aber nicht.

Carrie kauft Alkohol im Supermarkt und wird von einem Mann angesprochen. Derweil sitzen die Brodys beim Abendbrot und Jessica erzählt, dass sie auf Jobsuche ist. Ihre Mutter findet das nicht gut, weil sie andere Sorgen habe. Jessica erklärt aber, dass sie Geld brauchen, weil sie von der Army nichts bekommen. Jessicas Mutter ist sauer auf Brody, weil er immer nur an sich gedacht habe. Den Vorschlag, dass sie klagen könne, lehnt Jessica ab. Dana kann mit einem Witz die Stimmung aufbessern. Unterdessen hat Carrie den Mann vom Supermarkt mit nach Hause genommen und schläft mit ihm.

Am nächsten Morgen ruft Frank an und weist Carrie darauf hin, dass in der Zeitung das Gerücht steht, dass eine CIA-Agentin eine Affäre mit Brody gehabt haben könnte. Dar Adal ist mit Saul beim Frühstück und verteidigt die Angriffe. Carrie stürmt herein und beschuldigt Saul und Dar Adal, dass man sie bewusst ans Messer liefere. Saul weiß, dass aus Dar Adals Abteilung der Maulwurf stammt, doch dieser erklärt, dass er es nicht gewesen sei.

Dana bekommt von Leo auch ein Bild geschickt, was sie sehr erfreut. Als sie ein paar Kisten rausbringen will, weil sie ihr Zimmer neu gestaltet, hört sie, wie ihre Mutter und ihre Oma über sie sprechen. Die Oma meint, dass Jessica viel zu viel aus Danas Aktion mache. Wäre es wirklich ein Selbstmordversuch gewesen, dann wäre sie jetzt tot. Sie könne es also nicht ernst gemeint haben. Dana geht wieder in ihr Zimmer.

Das Verhör geht in die nächste Runde und dieses Mal muss Saul Rede und Antwort stehen. Der Saal ist voller Journalisten und die Anhörung wird sogar live übertragen, was Carrie sich Zuhause anschaut. Saul verliest erst mal ein Statement mit dem Erfolg gegen sechs Verantwortliche der Anschläge. Der Senator wirft Saul vor, dass man die einfacheren Ziele beseitigt hätte, statt wirklich die Attentäter zu ergreifen. Es sei wohl nur eine Ablenkung. Saul lässt sich nicht in die Karten schauen. Der Senator konfrontiert Saul mit der Medienspekulation. Dieser sieht keinen anderen Ausweg, als zu erklären, dass der betroffene Agent eine bipolare Störung habe und er nicht wusste, was mit Brody vor sich ging. Carrie ist entsetzt und bricht in Tränen aus.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Homeland" über die Folge #3.01 Sechs oder keiner diskutieren.