Episode: #3.12 Vater unser

Während Hiro und Claire in der Vergangenheit sind und dort alles versuchen, dass der Katalysator nicht in Claires Körper kommt, wird Peter von seiner Mutter beauftragt, Arthur Petrelli ein für alle Mal zu töten. Sylar ist derweil wieder der Alte und will nun endlich die Wahrheit erfahren.

Diese Episode ansehen:

Hiro und Claire sind immer noch im New York vor 16 Jahren. Claire ist verwirrt und möchte mit Hiro darüber sprechen, was sie da vor sich sehen, doch leider kann Hiro nicht gut genug Englisch, um Claire zu verstehen und Claires Japanisch ist bekanntlich ebenfalls nicht das Beste. Als Hiro schließlich mitbekommt, wie sein jüngeres Ich zu seiner Mutter rennt, läuft er ihr nach, gefolgt von Claire, die ihn nicht verlieren möchte.

Klein-Hiro sitzt in einem anderen Raum und spielt mit seiner Mutter. Kaito kommt dazu und bittet den kleinen Hiro, seine Frau in Ruhe zu lassen, da sie sehr krank ist. Daraufhin setzt sich Klein-Hiro weg und spielt weiter mit seinem Game-Boy. Seine Mutter möchte mit Kaito über etwas reden und da beide nicht wollen, dass Hiro etwas mitbekommt, sprechen sie auf Englisch zueinander. Hiros Mutter glaubt, dass sie schon sehr bald sterben wird und sie möchte alles dafür arrangieren, vor allem was den Katalysator angeht. Kaito hat die Idee, Noah mit dem Baby wieder zurückbringen zu lassen, die Kleine wäre der perfekte Ort für den Katalysator. Doch Hiros Mutter möchte, dass er in der Familie bleibt und sieht Hiro an. Doch Kaito ist gar nicht damit einverstanden, Hiro den Katalysator zu übertragen. Hiro unterbricht das Gespräch, als er bemerkt, dass der Vogel in seinem Käfig tot ist. Hiros Mutter nimmt den Vogel in die Hände und küsst ihn. Wenig später ist er wieder fit. Hiro ist begeistert, seine Mutter ist ein Heilerin. Gleichzeitig fallen Claire und Hiro Ideen ein, weswegen sie hier sein könnten. Hiro will seine Mutter dazu bringen, seinen Kopf zu heilen, damit er seine Erinnerungen zurückbekommt. Gleichzeitig möchte Claire es verhindern, dass sie zum Katalysator wird. Beide können den jeweils anderen aber nicht verstehen. Claire macht sich dennoch auf, um Noah und sich selber zu folgen, damit sie nicht zum Katalysator wird.

Als Claire gerade weg ist, steht plötzlich Kaito hinter Hiro und fragt ihn, was er hier mache. Kaito hält ihn für den neuen Küchenchef und schickt ihn direkt zurück in die Küche.

In der Gegenwart sitzt Sylar am nächsten Morgen neben der Leiche von Elle, als Arthur anruft. Er hat jedoch Arthur nicht mehr allzu viel zu sagen, teilt ihm aber mit, dass er nun bescheid wüsste und die ganze Wahrheit wissen möchte. Zuerst jedoch möchte er seine neue Liste mit Leuten mit Fähigkeiten durchgehen, die er aus Elles Handy entnommen hat. Nach dem Gespräch schüttet er Benzin über die Leiche von Elle und zündet sie traurig an.

Angela bereitet Peter darauf vor, wie er seinen Vater besiegen kann. Peter soll ihn erschießen mit einem Schuss in den Kopf. Der Haitianer ist auch dabei und obwohl Peter anfangs noch nicht davon überzeugt ist, dass so ein gewaltiger Schritt nötig ist, so kann Angela ihn doch überreden. Sie erzählt ihm, dass Arthur früher einmal versucht hat, Nathan zu töten und sie deswegen ihre Kinder vor ihm in Sicherheit bringen wollte.

Zur gleichen Zeit kommt Nathan zurück zu Pinehearst in Arthurs Büro, wo auch Tracy ist. Er sagt seinem Vater, dass er dabei ist, jedoch unter einigen Vorraussetzungen. Er möchte das Gesicht dieser Aktion werden und Pinehearst übernehmen. Tatsächlich ist Arthur einverstanden und wenig später zeigt Tracy ihm schon das Gebäude. Nathan ist etwas sauer auf sie, da sie schon mit Arthur zusammengearbeitet hat, noch bevor er das tat. Doch kann Tracy Nathan dazu bringen, ihr wieder zu vertrauen. Sie zeigt ihm auch, wer die ersten Probanden für das Experiment sein werden. Vor ihm steht eine ganze Armee an Soldaten.

In der Vergangenheit: Claire ist dort hingefahren, wo Noah und Sandra früher gewohnt haben. Sie kommt gerade vor der Wohnung an, als Sandra völlig überbepackt mit Babysachen zu ihrer Wohnung möchte. Claire geht auf sie zu und hilft ihr. In der Wohnung zieht sie ihrem jüngeren Ich neue Windeln an und bietet sich ihrer Mutter an, einmal bei der kleinen Claire zu babysitten. Sandra ist begeistert von der jungen Frau, die sich als Nichte der Nachbarn vorstellt.

Sylar sucht sein neues Opfer Sue Sanders in ihrem Büro auf. Er hat sie gezielt aufgesucht, da er weiß, dass sie die Fähigkeit hat, Lügen zu erkennen. Sylar ist wenig zimperlich mit ihr und beginnt schon bald mit seiner gewohnten Prozedur bei ihr. Als er schon mit blutigen Händen über ihr liegt, kommen drei Kollegen in den Raum, die Sylar sich dann wohl auch noch zur Brust nehmen muss.

Nathan spricht mit einem Soldaten, Scott, um festzustellen, ob dieser auch wirklich bereit ist für das Experiment. Der Soldat erzählt ihm von seinem Einsatz im Krieg und davon, wie hilflos er sich fühlte, als seine Kollegen starben. Er möchte ein besserer Soldat werden, egal was das für sein übriges Leben bedeutet.

Matt, Ando und Daphne kommen nach New York zu dem betreffenden Botenunternehmen, um Isaacs letzten Comic zu finden. Als sie den Chef nach dem Paket fragen, kann er ihnen nichts sagen. Doch merken sie schnell, dass er lügt und Matt findet dank seiner Fähigkeiten heraus, dass der Chef im Besitz des Comics ist. Dieser will es nur schnell aus dem Safe holen und geht in den Hinterraum. Wenig später sieht Matt, wie der Chef abhaut. Daphne läuft ihm hinterher und kann ihn daran hindern, mit dem Comic abzuhauen.

Hiro ist in der Vergangenheit gerade dabei, für seine Mutter ein Frühstück zu machen, scheint dabei aber kläglich zu scheitern. Er hört wie seine Mutter und sein Dad sich miteinander unterhalten. Wieder besteht Hiros Mutter darauf, Hiro zum Katalysator zu machen, doch hält Kaito nach wie vor nicht viel davon. Er glaubt nicht, dass Hiro genug Potenzial mitbringt. Auch der kleine Hiro hat das mitgehört und ist enttäuscht, genauso wie der Hiro aus der Zukunft.

Claire ist derweil mit ihrem jüngeren Ich alleine und gibt ihr ein paar Tipps für die Zukunft, als Noah ins Zimmer kommt. Claire, die für Noah und Sandra nun Bonnie ist, stellt sich vor. Noah durchschaut schnell, dass Bonnie sich für jemanden ausgibt, schon alleine weil er weiß, dass sie unmöglich die Nichte der Nachbarn sein kann. Er fragt sie direkt, wer sie ist und was sie will. Claire sagt Noah, er solle keine Angst davor haben, das Baby zu lieben. Sie werde in Zukunft seine Liebe und seinen Schutz brauchen und er werde sie noch mindestens 16 Jahre bei sich behalten. Als das Telefon klingelt, bittet sie ihn, nicht dran zu gehen. Sie sagt ihm, dass die Company dran ist, die mit dem Baby etwas machen werden, das alles für immer verändern wird. Noah vertraut Claire und nimmt das Gespräch nicht an.

Hiro hat seiner Mutter in der Vergangenheit derweil Waffeln gemacht. Als er sie ihr bringt, merkt sie, dass er ihr bekannt vorkommt und sie fragt ihn danach. Hiro erzählt ihr dann tatsächlich, dass er ihr Sohn ist und aus der Zukunft gekommen ist. Sie kann ihr Glück kaum fassen, ihren erwachsenen Sohn vor sich zu sehen. Sie möchte alles über ihn wissen, was er macht und wie es ihm ergangen ist. Doch kann Hiro ihr das nicht beantworten, da er nur Erinnerungen an die ersten zehn Jahre seines Lebens hat. Er fragt sie, ob sie ihn heilen kann. Sie versucht es und tatsächlich bekommt Hiro seine Erinnerungen wieder zurück. Und so weiß er auch, dass seine Mutter bald sterben wird und er sie unglaublich vermissen wird. Er erzählt ihr davon, dass er schon zweimal die Welt gerettet hat und sie ein drittes Mal retten kann, wenn sie ihm den Katalysator gibt. Hiros Mutter, die immer an ihn geglaubt hat, gibt ihm tatsächlich den Katalysator und nachdem Hiro ihn empfangen hat, stirbt sie.

Peter und der Haitianer sind auf dem Weg zu Pinehearst, um Arthur zu töten. Der Haitianer weiß, dass es für Peter nicht leicht sein wird, den eigenen Vater umzubringen und will ihm diese Last abnehmen. Doch ist sich Peter sicher, dass er Arthur selber umbringen muss, so wie der Haitianer seinen Bruder umbringen musste.

Sylar steigt völlig blutverschmiert in einen Aufzug ein und bemerkt zum ersten Mal seine neue Kraft, als ein Mitfahrer sagt, dass alles in Ordnung sei, obwohl dies offensichtlich nicht der Fall ist. Währenddessen bekommen Matt, Ando und Daphne endlich den gesuchten Rohentwurf des Comics und sehen hinein. Die erste Seite zeigt das Cover, welches den Titel "Hiro Lost in Time" trägt. Alle sind verwirrt und hoffen, dass dies nicht stimmt, denn immerhin glauben sie, dass Hiro wieder zurückkommen wird. Der Comic beginnt mit Claire, die in der Vergangenheit auf dem Dach des Hochhauses steht. Hiro kommt zu ihr und erzählt ihr, dass er jetzt der Katalysator ist und sie zurück in die Zukunft zurück können, um Arthur aufzuhalten. Plötzlich aber steht Arthur hinter ihnen. Auch er weiß, dass Hiro der Katalysator geworden ist und saugt ihm die Fähigkeiten und damit auch den Katalysator heraus. Danach wirft Arthur ihn per Telekinese vom Hochhaus. Claire schickt er mit dem Auftrag, Angela zu sagen, dass er gewonnen hat, wieder zurück in die Zukunft.

Als auch Arthur wieder weg ist, wird klar, dass Hiro gar nicht vom Hochhaus heruntergefallen ist: Er konnte sich an einem vom Hochhaus abstehenden Flaggenmast festhalten und hängt nun da und ruft um Hilfe. Daphne, Matt und Ando sind schockiert, dass Hiro tatsächlich in der Welt vor 16 Jahren eingeschlossen zu sein scheint. Dennoch sehen sie noch etwas Hoffnung: Immerhin hat Arthur jetzt den Katalysator und kann damit die Formel optimieren. So könnte man einen weiteren Menschen erschaffen, der durch Raum und Zeit wandern kann und Hiro wieder zurückbringen kann. Ando möchte dieser jemand werden und will die Formel finden, nur leider weiß er nicht, wie.

Zurück bei Pinehearst gibt Arthur den Katalysator an ein Blutbecken ab, während auch Peter und der Haitianer ihr Ziel erreicht haben. Während Mohinder schon dabei ist, alles für die erste Probe vorzubereiten, merkt Arthur, dass Peter da ist und geht in den Nebenraum, wo sein Sohn schon mit gezogener Waffe auf ihn wartet. Arthur will ihn gerade abwehren, als er merkt, dass seine Fähigkeiten nicht funktionieren - der Haitianer block sie. Dennoch glaubt er nicht, dass Peter den Mumm hat, ihn zu töten. Zur gleichen Zeit bekommt Scott die Injektion mit der Formel verpasst und zeigt wenig später schon erste Reaktionen, als er zu zittern beginnt.

Peter kann sich derweil immer noch nicht dazu durchringen, seinen Vater unzubringen, während es für den Haitianer immer schwerer wird, dessen Kraft entgegenzuwirken. Als Peter dann schließlich abdrückt, ist es Sylar, der in den Raum kommt und die Kugel kurz vor dem Eintritt in Arthurs Kopf zum Halten bringt. Er fragt Arthur, ob dieser wirklich seine Familie ist, was Arthur natürlich direkt bejaht. Doch Sylar merkt, dass dies eine Lüge ist, sieht Peter an und sagt zu diesem, dass er kein Mörder ist. Dann lässt er die Kugel in Arthurs Kopf schießen und verschwindet. Der Haitianer folgt ihm. Peter steht vor der Leiche seines Vaters.

Scott hat derweil die schlimme Zitterphase überstanden und steht auf. Als ihn Mohinder fragt, wie es ihm ginge, schleudert der Soldat nur seinen am Boden festgenagelten Stuhl durch seinen gläsernen Käfig und sagt ihm, dass es ihm gut ginge.

Eva Klose - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Heroes" über die Folge #3.12 Vater unser diskutieren.