Episode: #1.10 Sechs Monate zuvor

Zusammen mit Hiro gelangen wir sechs Monate in die Vergangenheit und sehen, wie das Leben der Heroes vorher war: Peter hat gerade seinen Abschluss zum Krankenpfleger bestanden, Claire wird zur Cheerleaderin und Chandra Suresh - noch am Leben - spürt einen gewissen Gabriel Gray auf...

Diese Episode ansehen:

Foto: Jack Coleman & Nora Zehetner, Heroes - Copyright: 2008 Universal Pictures
Jack Coleman & Nora Zehetner, Heroes
© 2008 Universal Pictures

Vor sechs Monaten: Burnt Toast Diner, Texas. Hiro hat sich in der Zeit zurückbewegt. Er erklärt Charlie ohne Umschweife, dass er gekommen ist, um ihr Leben zu retten. Charlie ist etwas verwirrt von Hiro, eilt aber dann zur Bar, um die Geburtstagskerzen auf ihrem Kuchen auszupusten, den ihre Kollegen für sie gemacht haben.

Brooklyn. Dr. Chandra Suresh besucht Gabriel Gray in seiner Werkstatt. Er händigt dem Uhrmacher eine Kopie seines Buches aus, in dem Glauben, er sein Teil der neuen menschlichen Evolution.

Los Angeles. Officer Matt Parkman stoppt Eden in ihrem Auto und verlangt Führerschein und Fahrzeugschein. Als er erkennt, dass sie getrunken hat, will er, dass sie aussteigt. Sie folgt seinen Befehlen nicht und redet ihm ein, dass er unbedingt Donuts essen will. Matt, völlig perplex, geht schließlich zu seinem Wagen und fährt tatsächlich davon. Als auch Eden weiterfahren will, steht vor ihr auf der Straße plötzlich der Haitianer, der sie mit eindringlichem Blick anstarrt.

Jackie überbringt Claire die freudige Neuigkeit, dass Claire ins Cheerleaderteam aufgenommen worden ist. Claire ist verärgert über Jackies Überheblichkeit und schnell geraten die Mädchen in einen Streit. Beide zerren an Claires neuer Uniform, bis Claire schließlich abrutscht und mit ihrer Hand in einem Vitrinenfenster landet, das zerbricht. Damit die blutende Wunde versorgt wird, bringt Claires Mutter sie ins Krankenhaus, als Chandra Suresh anruft und mit ihrem Vater über sie sprechen will.

Hiro will Charlie noch immer überzeugen, am nächsten Tag nicht zur Arbeit zu erscheinen, als er realisiert, dass er sich nicht einen Tag, sondern sechs Monate in die Vergangenheit zurückbewegt hat.

Niki ist bei einem Treffen der anonymen Alkoholiker – seit genau einem Jahr ist sie nun trocken. Sie gesteht ihre Probleme, dass sie sich schwach fühlt, da sie das Gefühl hat, zu viel ertragen zu müssen. Da trifft ihr Blick auf ihren entfremdeten Vater, der sich auch in die Runde gesetzt hat. Er sucht wieder den Kontakt zu ihr, um auch seinen Enkel und Schwiegersohn kennen lernen zu können, doch Niki zögert.

Manhattan. Peter feiert seinen bestandenen Abschluss zum Krankenpfleger. Auch sein Bruder Nathan, mit Ehefrau Heidi, und seine Mutter sind gekommen. Peter bemerkt, dass Nathan etwas beschäftigt. Er erzählt, dass die D.A. will, dass Nathan Mr. Linderman strafrechtlich verfolgt. Linderman ist jedoch ein wichtiger Geschäftspartner seines Vaters. Nathan macht seinem Bruder klar, dass das eventuell große Probleme für seinen Vater bedeuten könnte, der sein Geld nicht immer mit richtigen Mitteln verdient hat.

Chandra Suresh empfängt Gabriel zum Tee und erläutert ihm einige Tests, die er durchführen will. Gabriel ist begeistert von der Idee, etwas Besonderes zu sein – etwas, was er sich sein Leben lang gewünscht hat – und ist neugierig zu erfahren, was seine Kräfte sind.

Mr. Bennet liest der gefesselten Eden ihre Strafakte vor. In ihrer anderen, besonderen Stimmlage befiehlt sie ihm, sie gehen zu lassen, doch ihre Fähigkeit scheint bei Mr. Bennet keine Wirkung zu zeigen… der Haitianer, der ebenfalls im Raum ist, vermag es offenbar mit seinen Kräften, Edens Fähigkeit zu unterdrücken.

Hiro versucht Ando in Japan anzurufen, er braucht seine Hilfe. Doch Ando ist krank – er spricht stattdessen mit dem Hiro vor sechs Monaten. Erschrocken legt er wieder auf. Mittlerweile hat Hiro einen Job im Diner bekommen. Er überreicht Charlie sein Geburtstagsgeschenk für sie: ein Buch mit japanischen Redewendungen. Charlie kann sich sogleich merken, was sie liest. Die Kellnerin nimmt Hiro aber nicht ab, dass sie besondere Fähigkeiten haben solle und er aus der Zukunft kommt. Um sie zu überzeugen, nutzt er seine Fähigkeiten, um ihr innerhalb eines kurzen Augenblickes einen Strauß Blumen aus dem Geschäft zwei Straßen weiter zu besorgen und ihre Bestellung auszuführen.

Niki sitzt nachdenklich am Grab ihrer Schwester Jessica, welche im Jahre 1987 im Alter von elf Jahren verstorben ist. D.L. kommt hinzu und sie erzählt ihm, dass ihr Vater Hal ihn und Micah treffen will. Sie ist sich nicht sicher, ob sie ihn zurück in ihr Leben lassen will, er könnte aber eine wichtige finanzielle Stütze für Micahs Schulgeld für sie sein.

Nathan und Heidi fahren von Peters Party nach Hause. Nathan denkt, dass sein Bruder selbstgerecht und auf sich fixiert ist und erwähnt, dass sein Vater ihn, Nathan, immer mehr geliebt hatte. Da beginnt ein Van Nathans Auto von hinten anzustoßen. Als Heidi sich in Panik zu ihrem Ehemann dreht, ist sein Sitz leer – Nathan fliegt über dem Auto, offensichtlich ohne Selbstkontrolle, und muss mit ansehen, wie das Auto samt seiner Frau mit Wassercontainern zusammenprallt.

Peter schreckt im Schlaf hoch, das Telefon klingelt Sekunden später – es ist Nathan aus dem Krankenhaus. Peter eilt zu seinem Bruder, Heidi ist inzwischen im Operationssaal. Peter überrascht seinen Bruder mit Details über den Unfall, die er kaum wissen kann. Er sagt, er habe davon geträumt. Nathan gibt schließlich nach und gibt zu, dass ein weiteres Fahrzeug im Spiel war – ein Fahrzeug mit Lindermans Männern.

Hiro kann Charlie einfach nicht davon überzeugen, dass er aus der Zukunft kommt. Er erzählt ihr von einer japanischen Tradition: Der, der 1000 Origami Kraniche faltet, dem erfüllt sich ein Wunsch. Der Japaner schließt seine Augen und konzentriert sich – als er sie wieder öffnet, hängen 1000 bunte Papierkraniche von der Decke. Er präsentiert Charlie ein Flugticket nach Tokio und bittet sie zu gehen. Sie stimmt zu und er zeigt ihr sein Ticket: Hiro wird sie begleiten.

Chandra Suresh führt mit Gabriel einige Tests durch, kommt jedoch nur zu dem Ergebnis, dass er gesund ist und wohl doch keine besonderen Fähigkeiten hat. Gabriel wird wütend. In seiner Rage nimmt er einen Notizzettel mit, auf dem die Adresse eines vermeintlichen Hero steht: Brian Davis. Er hat wahrscheinlich telekinetische Fähigkeiten.

Bei Niki: Hal hat ein großzügiges Geschenk für Micah, einen neuen Laptop. Auch sagt er Niki Geld zu, um Micah auf eine Privatschule zu schicken. Als Hal nach Micah im Nebenzimmer zieht, beginnt er jedoch seinen Enkel anzuschreien, als er diesen vorfindet, wie er den Computer auseinanderbaut. Niki ist verwirrt über das Verhalten ihres Vaters. Der verlässt das Haus überstürzt und gibt Niki einen Scheck. Dabei fragt er, ob sie sich wirklich nicht erinnern könne, was er ihr angetan hat.

Mr. Bennet hat ein Gespräch mit Chandra Suresh über seine Evolutionstheorien. Bennet fragt, ob er eine Tochter hätte und Chandra erzählt, wie Shantis Krankheit ihn zu dieser Forschung angetrieben hat. Den Wunsch Claire kennen zu lernen, lehnt Mr. Bennet zum Wohl seiner Familie ab.

Niki besucht ihren Vater. Doch es ist nicht Niki, sondern Jessica. Sie kann sich sehr gut erinnern, was ihr Vater ihr angetan hat; was sie ertragen hat, damit Niki es nicht tun musste. Er hatte damals "aus Versehen” die kleine Jessica zu Tode gewürgt, im betrunkenen Zustand. Niki/Jessica gibt ihm seinen Scheck zurück und macht ihm klar, sich nie wieder blicken zu lassen.

Claire übt einige Cheerleader Bewegungen in ihrem Zimmer, als ihr Vater eintritt. Sie gibt ihm gegenüber zu, dass sie sich nicht sicher ist, ob sie immer noch eine Cheerleaderin sein will, weil Jackie manchmal so eine Zicke ist. Er spricht ihr gut zu und fragt nach ihrer Verletzung. Claire entfernt die Bandage um ihre Hand: die Wunde ist perfekt verheilt.

Matt ist enttäuscht über sich selbst: Er gesteht seiner Frau, dass er wieder in der Prüfung zum Detective durchgefallen ist. Sie ermutigt ihn, dass er den Prüfern die Wahrheit erzählen soll: Matt ist Legastheniker, er hat Schwierigkeiten zu lesen. Matt hat das Gefühl, dass er nicht ihrer Liebe und Zuneigung Wert ist, da er sich beruflich nicht fortbilden kann.

Nathan steht vor Peters Tür. Peter macht seinem Bruder Mut, er sei bereit gegen seinen eigenen Vater auszusagen. Doch Nathan stoppt ihn: Ihr Vater ist diesen Morgen an einem Herzinfarkt gestorben.

Charlie hat schlechte Neuigkeiten für Hiro: Sie hat ein Blutgerinnsel in ihrem Gehirn, welches ihren Tod bedeuten wird. Sie sagt ihm, wie glücklich er sie gemacht hat, wie frei sie sich fühlt und gesteht ihm ihre Liebe. Sie stehen kurz vor einem Kuss, Hiro schließt seine Augen – doch als er sie öffnet, ist er zurück in Japan, auf dem Dach seines Firmengebäudes zwischen seinen Kollegen, die Lockerungsübungen machen. Er ist nicht mehr in der Lage, sich nach Amerika zu Charlie zurück zu teleportieren, egal wie sehr er sich anstrengt.

Gabriel repariert eine Uhr, als ein Mann schüchtern in seine Werkstatt tritt. Er sei Brian Davis und jemand hätte ihn angerufen. Gabriel sucht nach einem Namen, mit dem er sich vorstellen kann und findet ihn schließlich auf einer Uhr: Sylar. Brian beeindruckt Gabriel mit seiner telekinetischen Kraft und bittet ihn, die Fähigkeit zu entfernen. Sylar kann nicht verstehen, warum. Er erkennt durch seine Fähigkeit, das etwas mit Brians Gehirn nicht stimmt, er kann praktisch hinein sehen, und ist umso überzeugter von Sureshs Theorien. Er sagt Brian, er könne ihm helfen und schlägt ihn mit einem schweren Kristall nieder.

Mr. Bennet stellt Eden vor die Wahl: Entweder sie kehrt in ihr altes Leben zurück und ist vermutlich in einer Woche tot, oder sie nutzt die Chance, mit ihm zu arbeiten. Eden stimmt zu und erhält einen ersten Auftrag: Sie soll Claires Namen von Sureshs Liste entfernen.

Gabriel überrascht Chandra mit seiner neuen telekinetischen Fähigkeit, indem er ein Glass über den Tisch bewegt. Er entschuldigt sich für sein Verhalten am anderen Tag, er sei nun ein neuer Mensch, mit neuer Identität und neuem Ziel. Er sagt, er könne die Heroes draußen spüren und will sie zusammen mit Chandra aufsuchen.

Hiro tritt schließlich wieder durch die Tür des Burnt Toast Diners der Gegenwart. Ando ist glücklich, seinen Freund wieder zu sehen, Hiro jedoch überhaupt nicht: er konnte Charlie nicht retten… er hat versagt.

Verena J. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Heroes" über die Folge #1.10 Sechs Monate zuvor diskutieren.