Episode: #5.23 Auf die Zukunft

Derek ist überzeugt davon, Izzie mit einer Hirnoperation das Leben retten zu können, doch die Behandlung birgt erhebliche Risiken, die Izzie die Entscheidung nicht einfach machen. George trifft unterdessen eine wichtige Entscheidung für seine Zukunft.

Diese Episode ansehen:

Derek hat eine Methode gefunden, mit der er Izzies Gehirntumor entfernen und damit ihr Leben retten könnte. Izzie stellt Alex unterdessen ihre neuen Freunde vor, eine Reihe von Krebspatienten, die sie im Krankenhaus kennengelernt hat. Darunter ist auch die junge Frau Alison, mit der Izzie sich ganz besonders angefreundet hat.

Owen erzählt Cristina, dass er eine weitere Sitzung mit der Therapeutin hinter sich gebracht hat, doch Cristina erinnert ihn daran, dass er es immer noch nicht geschafft hat, seine Mutter zu besuchen, die in der Stadt lebt und denkt, dass er sich im Irak befindet. Owen scheint große Probleme damit zu haben, seiner Mutter zu sagen, dass er wieder in Amerika ist.

Gemeinsam mit George und Callie behandelt er heute den jungen Soldaten Charlie, der starke Schmerzen in seinem Bein hat und kaum laufen kann. Alle Therapieversuche waren erfolglos, doch auch Callie kann ihm wenig Hoffnung machen. Mit einer Operation ist ihm nicht zu helfen, die Schmerzen sind entweder nervlich bedingt oder gar chronisch. Charlie bittet darum, sein Bein zu amputieren. Er will so schnell wie möglich zurück zu seinen Kameraden in den Irak und hofft, dass es ihm mit einer Beinprothese möglich ist, dorthin zurück zu kehren. Callie kann nicht glauben, dass er bereit wäre, sein Bein zu opfern und weigert sich, die Amputation durch zu führen. Zunächst wird sie weitere Untersuchungen machen. George spricht mit dem Soldaten und erfährt die Gründe, aus denen er so verzweifelt wieder zurück in den Irak möchte: Mit seinen Verwandten verbindet ihn nichts, seine Kameraden sind hingegen so etwas wie seine richtige Familie.

Richard lässt nichts unversucht, Bailey dazu zu bringen, zur allgemeinen Chirurgie zurück zu kehren. Nachdem Bailey zuletzt einige todkranke Kinder zu behandeln hatte, will Arizona ihr nun zeigen, was das Besondere an der Behandlung von Kindern ist: Die Freude, wenn man sie heilen kann. Doch gegen Richard kommt sie nicht an, denn dieser hat einige teure neue Operationsgeräte angeschafft, die Bailey sofort ausprobieren darf. Schnell entdeckt sie ihre Leidenschaft für die allgemeine Chirurgie wieder und Arizona kann nur zusehen, wie sie Bailey langsam aber sicher verliert. Letztlich wird Bailey aber doch klar, dass es die Kindermedizin ist, die sie erfüllt.

Mark hat eine erstaunliche Wandlung durchgemacht, nun wo er Derek bei seinen Hochzeitsvorbereitungen gesehen hat. Er hat über seine Beziehung zu Lexie nachgedacht und fragt sie, ob sie mit ihm zusammen ziehen möchte. Doch Lexie geht das Ganze deutlich zu schnell, sie will noch mehrere Jahre warten, bis sie einen solchen Schritt wagt. Mark macht sich danach alleine auf die Suche nach einem Haus.

Derek und die Krebsspezialistin Dr. Swender erläutern Izzie die Vor- und Nachteile der Gehirnoperation, die Derek vornehmen möchte. Dabei wird ein Teil des Hippocampus entfernt. Izzie könnte ihr Sprachvermögen und ihr Gedächtnis verlieren, für sie als Ärztin ein großes Risiko, da sie dadurch nicht mehr in ihrem Beruf arbeiten könnte. Während Derek sehr überzeugt von seiner Methode ist, ermahnt Dr. Swender ihn dazu, zunächst einige Tests an Izzie durchzuführen, um daran absehen zu können, wie Izzie auf die Operation anspricht.

Izzie ist hin und her gerissen und hat erneut in ihrer Fantasie einige Begegnungen mit Denny. Sie bittet ihre Freunde, ihr zu helfen, doch die können ihr die Entscheidung nicht abnehmen. Izzie hat Angst, dass ihr keine Zeit bleibt, in Ruhe darüber nachzudenken.

Alison, Izzies neue Freundin, ist ebenfalls eine Patientin von Dr. Swender. Nach mehreren Operationen und einer Chemotherapie kamen die Tumore zurück und Dr. Swender ist es nun mit Hilfe einer bestimmten medikamentösen Behandlung gelungen, den Tumor zu bekämpfen. Der Fall gilt als Wunder und sie würde diese Behandlung gerne an Izzie durchführen.

Derek und Meredith führen einen Test an Izzie durch, in dem sie ihr Karten mit Symbolen drauf zeigen und sie bitten, zu sagen, was darauf zu sehen ist, während sie Teile ihres Gehirns betäuben. Izzie weiß im Laufe des Tests schließlich nicht einmal mehr, wer Alex ist. Dr. Swender und Meredith sprechen sich beide entschieden gegen die Operation aus. Meredith redet Izzie ins Gewissen und Izzie entscheidet sich schließlich für die weniger radikale Methode, die augenscheinlich auch schon Alison das Leben gerettet hat. Alex ist wütend, hält er doch Dereks Operation für Izzies letzte Rettung. Schließlich streiten sich auch noch Meredith und Derek, weil Meredith Derek die Operation ausgeredet hat.

Callie und Owen haben Charlie ausgiebig untersucht und es ist nicht klar, ob eine Amputation die Schmerzen verschwinden lassen würde. Callie macht ihm außerdem klar, dass eine Prothese keine angenehme Sache ist und es nicht einmal sicher ist, dass die Armee ihn danach weiter beschäftigen würde. Charlie ist nicht nur wegen der Schmerzen verzweifelt, sondern auch weil er seinen Job nicht mehr ausführen kann. Die Amputation wird schließlich durchgeführt.

Als Izzie sich gerade mit Alison unterhält, kollabiert diese und wird schließlich nur noch von einer Beatmungsmaschine am Leben gehalten. Izzie entscheidet sich daraufhin, Derek die Operation durchführen zu lassen, macht aber klar, dass sie im Falle einer Komplikation nicht wiederbelebt werden möchte, um nicht an einer Maschine zu enden. Alex versucht, ihr das auszureden, aber Izzie fleht ihn an, diesen Wunsch zu respektieren.

Nachdem Izzie in den Operationssaal geschoben wird, beschließen Meredith und Derek, spontan im Rathaus von Seattle zu heiraten. Meredith will nicht länger warten.

Owen teilt Cristina mit, dass er in den Irak zurückkehren wird. Seine Alpträume kommen daher, dass er das Gefühl hat, seine Sache dort nicht zu Ende gebracht zu haben. Gemeinsam mit Cristina fährt er schließlich zu seiner Mutter, die sich sehr freut, ihren Sohn wieder in die Arme schließen zu können. Unterdessen hat George, beeindruckt von Charlies Leidenschaft, einen Entschluss getroffen: Er tritt der Armee bei und wird als Militärarzt in den Irak gehen.

Sandra G. – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Sandra G. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nach dem zweistündigen Staffelfinale von "Grey's Anatomy" musste man vor allem erst mal eins tun: Durchatmen. Es ist eine Menge passiert: Izzies alles entscheidende Operation stand an, Meredith...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #5.23 Auf die Zukunft diskutieren.